Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

NBA: Kritik an Jokic: "Größter Flopper der Geschichte"

Die Los Angeles Clippers gewannen am Samstag recht souverän gegen die Denver Nuggets. Clippers-Center Marcin Gortat schoss nach der Partie dennoch gegen Nuggets-Star Nikola Jokic, den er als größten Schauspieler der NBA-Geschichte bezeichnete. "Er ist der größte Flopper in der Geschichte der NBA", wütete Gortat im Gespräch mit Andrew Greif von den Los Angeles Times über Jokic. "Nicht nur in diesem Jahr, sondern in der kompletten Geschichte. Er ist der größte Flopper, ein 300-Pfund-Typ, der die ganze Zeit nur schauspielert." Trotz der angeblichen Schauspieleinlagen von Jokic gewannen die Clippers daheim souverän mit 132:111, während der Serbe nur 19 Punkte und 6 Rebounds verbuchen konnte. Gortat selbst spielte derweil nur 20 Minuten und kam auf 4 Zähler sowie 11 Boards."Er kann so viel auf dem Feld, er muss nicht immer schauspielern", erklärte Gortat weiter. "Aber so ist es eben. Er schubst mich vom Spielfeld und beschwert sich danach auch noch? So ist es leider."

weiterlesen »


Bundesliga: Bosz statt Herrlich: Risikoreicher Generationswechsel

Zwei Siege in Folge und Tabellenplatz neun zur Winterpause haben nichts genutzt: Bayer Leverkusen hat Trainer Heiko Herrlich vor die Tür gesetzt. Der wackelnde Werksklub befindet sich vor einem Generationswechsel - und setzt nun auf die risikoreiche Philosophie von Ex-BVB-Coach Peter Bosz. Es war dann wie so oft natürlich auch immer ein bisschen unwürdig. Bayer Leverkusen hat am 17. Spieltag gegen Hertha BSC den zweiten Sieg in Serie folgen lassen und sich über die Winterpause immerhin noch den letzten möglichen einstelligen Tabellenplatz geschnappt. Doch wer in die Gesichter der Sieger blickte, allen voran in jenes von Trainer Heiko Herrlich, der konnte unschwer erahnen, dass hier gerade nicht nur die Leverkusener Vorrunde endete."Wir werden jetzt in die Analyse gehen", sagte Herrlich nach der Partie und bestätigte damit das, was Bayer-Sportchef Rudi Völler schon ein paar Tage zuvor äußerte. Herrlich fügte jedoch vielsagend hinzu: "Ich weiß nicht, inwiefern ich daran beteiligt sein werde. Wir müssen mal schauen." Weder Völler noch der neue Sportdirektor Simon Rolfes oder der ebenfalls neue...

weiterlesen »


Bundesliga: Stimmen: "Remis gehen mir auf den Sack"

1899 Hoffenheim spielt zum sechsten Mal in Folge Unentschieden in der Bundesliga. Kerem Demirbay ist entsprechend genervt. Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hadert mit der Chancenverwertung im Spiel gegen Schalke 04. Andreas Beck zeigt daher sogar Verständnis für die wütende Reaktion der VfB-Fans. SPOX hat alle Stimmen und Reaktionen zum 17. Spieltag der Bundesliga von Eurosport, Sky und ZDF zusammengefasst.Hoffenheim - FSV Mainz 05 1:1Julian Nagelsmann (Trainer TSG Hoffenheim): "Das Spiel ist ein Abbild unserer Hinrunde gewesen: viel investiert, wenig Ertrag. Was die Einstellung nach unserem Spiel unter der Woche angeht, hat alles gestimmt, aber zu 100 Prozent zufrieden sind wir heute nicht." Kerem Demirbay (TSG 1899 Hoffenheim): "Wenn die Mannschaft immer so viel investiert und so viele Kilometer abläuft, dann müssen wir uns einfach mehr und mehrfach belohnen. Die Unentschieden gehen mir auch auf den Sack, wenn ich ehrlich bin."Sandro Schwarz (Trainer FSV Mainz 05): "In der ersten Halbzeit war es ein Spiel mit offenem Visier. Wir haben viel investiert. In der Pause haben wir korrigiert, tiefer gestanden. Wir...

weiterlesen »


Bundesliga: Umfrage: Soll Bayern mit Ribery verlängern?

Franck Ribery bewirbt sich derzeit um eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern München. Sollte der deutsche Rekordmeister den Franzosen für ein weiteres Jahr auf die Gehaltsliste packen? Entgegen der Andeutungen von Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, Ribery könnte seine letzte Saison beim FCB spielen, liebäugelt der Franzose mit einem Verbleib.Vier Tore erzielte er in seinen letzten drei Bundesliga-Einsätzen. Auf die Frage, ob er denn noch Lust auf ein weiteres Jahr beim FC Bayern hätte, antwortete Ribery: "Ja, natürlich!" Die Bayern-Bosse scheinen sich selbst noch nicht ganz sicher zu sein. Was meint Ihr? Sollte der FC Bayern noch einmal mit dem 35-jährigen Ribery verlängern? Jetzt abstimmen.

weiterlesen »


Premier League: Tottenham zerlegt Everton in Einzelteile

Tottenham Hotspur hat am 18. Spieltag der Premier League einen Kantersieg beim FC Everton geholt. Nach 0:1-Rückstand drehten die Spurs auf und gewannen letztlich mit 6:2 (3:1). Harry Kane und Heung-Min Son trafen jeweils doppelt. Durch den deutlichen Sieg im Goodison Park verkürzte Tottenham den Rückstand auf den Zweitplatzierten Manchester City auf zwei Punkte. Die Citizens hatten bereits am Samstag mit 2:3 gegen Crystal Palace verloren.Der Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool beträgt nach 18 Spieltagen weiterhin sechs Zähler. Everton seit fünf Spielen ohne SiegDer 47-malige Nationalspieler Theo Walcott (21.) hatte die Gastgeber im Goodison Park von Liverpool in Führung gebracht. Der frühere Bundesligaprofi Heung-min Son (27.), Dele Alli (35.) und Nationalmannschaftskapitän Harry Kane (42.) drehten dann noch vor der Pause die Partie.Christian Eriksen erhöhte vier Minuten nach der Pause auf 4:1, ehe der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigursson (51.) für die Toffees verkürzte. Der frühere Hamburger und Leverkusener Son (61.) sowie Kane (74.) sorgten dann für die Entscheidung. Everton wartet seit...

weiterlesen »


Schlafforschung: Alles schläft, einsam wacht?

Was wir ein Drittel unseres Lebens machen? Schlafen! Jedenfalls wenn's gut läuft. Warum tut der Mensch es überhaupt, wie viele Stunden sind genug und was hilft, wenn wir abends nicht einschlafen können und morgens wie gerädert aufwachen? Diesen und weiteren Fragen widmet ZEIT ONLINE den Schwerpunkt "Besser schlafen". Der Mensch verschläft ein Drittel seines Lebens, heißt es. Gut so! Denn Schlaf ist alles andere als nutzlos, sondern eine notwendige Ruhepause für Körper und Geist. Wer zu wenig oder andauernd schlecht schläft, kann krank werden: Bluthochdruck, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Alzheimer, die Liste der Krankheiten, die Schlaf nachweislich beeinflussen, wird jedes Jahr länger. Entsprechend fasziniert studieren Mediziner seit Jahrzehnten Schlafende. Und stellen fest: Von Krankheiten lässt sich nicht nur auf nächtliche Unruhe rückschließen, sondern Schlaf ist ein Krankheitsbarometer. Wer ihn zu lesen weiß, erkennt manche Erkrankungen, bevor sie sich beim wachen Menschen bemerkbar machen. Damit lernt eine Ärztin, die einen Schlafenden beobachtet, manchmal mehr über ihn, als im direkten Gespräch. ...

weiterlesen »


NBA: Rockets holen wohl Rivers

Die Houston Rockets haben sich wohl auf den Guard-Positionen verstärkt. Laut mehreren Medienberichten wird sich der zuletzt von den Phoenix Suns entlassene Austin Rivers den Texanern anschließen. Dies berichtete zuerst Jonathan Feigen vom Houston Chronicle. Die Rockets sahen wohl Bedarf auf den Guard-Positionen, nachdem Chris Paul wegen einer Oberschenkelverletzung mehrere Wochen fehlen wird.Gemäß Adrian Wojnarowski von ESPN soll der Vertrag von Rivers bis zum Saisonende garantiert sein. Der Sohn von Clippers-Coach Doc Rivers wurde im Sommer von den Clippers zu den Washington Wizards getradet, doch schon im Dezember reichten die Hauptstädter Rivers im Rahmen des Ariza-Trade weiter nach Phoenix, die ihn nach wenigen Tagen entließen. Rivers trifft damit wieder auf seinen alten Teamkollegen CP3, dessen Backup er bei den Clippers über einige Jahre war. Dabei waren sich die beiden nicht immer grün, doch laut Woj sollen alte Streitigkeiten in Houston keine Rolle mehr spielen.In dieser Spielzeit kam Rivers in 29 Spielen für Washington zum Einsatz, in denen er durchschnittlich 7,2 Punkte und 2,0 Assists bei einer...

weiterlesen »


Bundesliga: Abschlag, Flanke, Tor! Wölfe dank Last-Minute-Sieg auf Platz fünf

Nach sieben Spielen ohne Sieg wünscht sich der FC Augsburg vermutlich einen Dreier zu Weihnachten, um ein wenig Abstand zu den Abstiegsplätzen herzustellen. Der VfL Wolfsburg surft dagegen auf der Erfolgswelle und nimmt Platz 5 ins Visier. Hier könnt Ihr diskutieren, während Ihr den LIVETICKER verfolgt. Und so funktioniert's: Ab sofort könnt Ihr hier zusammen mit anderen mySPOX-Usern über Aufstellung, Fouls und Tore diskutieren. Alle Funktionen: Smilies einfügen, Verstöße melden, User ignorieren, Kommentare sortieren - wie's geht, erfahrt Ihr in der mySPOX-Hilfe.

weiterlesen »


Bundesliga: Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg in der Bundesliga. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann sammelte zuletzt gar fünf Unentschieden am Stück. Kann die TSG ihren Fluch gegen Mainz beenden? Hier könnt Ihr diskutieren, während Ihr den LIVETICKER verfolgt. Und so funktioniert's: Ab sofort könnt Ihr hier zusammen mit anderen mySPOX-Usern über Aufstellung, Fouls und Tore diskutieren. Alle Funktionen: Smilies einfügen, Verstöße melden, User ignorieren, Kommentare sortieren - wie's geht, erfahrt Ihr in der mySPOX-Hilfe.

weiterlesen »


Premier League: Statement! Spurs zerlegen Everton in Einzelteile

Tottenham Hotspur hat am 18. Spieltag der Premier League einen Kantersieg beim FC Everton geholt. Nach 0:1-Rückstand drehten die Spurs auf und gewannen letztlich mit 6:2 (3:1). Harry Kane und Heung-Min Son trafen jeweils doppelt. Durch den deutlichen Sieg im Goodison Park verkürzte Tottenham den Rückstand auf den Zweitplatzierten Manchester City auf zwei Punkte. Die Citizens hatten bereits am Samstag mit 2:3 gegen Crystal Palace verloren.Der Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool beträgt nach 18 Spieltagen weiterhin sechs Zähler. Everton seit fünf Spielen ohne SiegDer 47-malige Nationalspieler Theo Walcott (21.) hatte die Gastgeber im Goodison Park von Liverpool in Führung gebracht. Der frühere Bundesligaprofi Heung-min Son (27.), Dele Alli (35.) und Nationalmannschaftskapitän Harry Kane (42.) drehten dann noch vor der Pause die Partie.Christian Eriksen erhöhte vier Minuten nach der Pause auf 4:1, ehe der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigursson (51.) für die Toffees verkürzte. Der frühere Hamburger und Leverkusener Son (61.) sowie Kane (74.) sorgten dann für die Entscheidung. Everton wartet seit...

weiterlesen »


Bundesliga: Remis-Fluch hält an! TSG tritt auf der Stelle

TSG Hoffenheim ist auch wegen dreier Pfosten- und eines Lattentreffers im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den FSV Mainz 05 hinausgekommen. Die TSG überwintert somit nur auf Platz sieben. Kerem Demirbay (11.) traf für die Kraichgauer (25 Punkte), die seit zehn Partien ungeschlagen sind. Allerdings warten die Hoffenheimer, die im ersten Spiel des kommenden Jahres (18. Januar) auf Rekordmeister Bayern München treffen, seit acht Pflichtspielen auf einen Sieg. Jean-Philippe Mateta (16.) traf für den FSV (21 Zähler), der seit vier Partien nicht gewonnen hat."Es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Das war schön für die Zuschauer. In der ersten Halbzeit war es ausgeglichen, in der zweiten Hälfte haben wir uns auf die Defensive konzentriert", sagte der Mainzer Mittelfeldspieler Danny Latza nach der Partie. Die 28.216 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena mussten nicht lange auf den ersten Treffer der Kraichgauer warten. Nach guter Vorarbeit von Stefan Posch und Steven Zuber schloss Demirbay überlegt ab. Hoffenheim führt - Mainz kontertDie Hoffenheimer, deren scheidender Trainer...

weiterlesen »


Jim Mattis: Donald Trump ersetzt Verteidigungsminister bereits im Januar

Nach der Rücktrittsankündigung von US-Verteidigungsminister Jim Mattis hat Präsident Donald Trump verkündet, ihn bereits zum Jahreswechsel zu ersetzen. Das Amt werde ab dem 1. Januar 2019 vorerst durch Mattis' bisherigen Stellvertreter Patrick Shanahan besetzt, teilte Trump auf Twitter mit. Mattis hatte am Donnerstag seinen Rücktritt für Ende Feburar angekündigt. Grund dafür seien Meinungsverschiedenheiten mit dem US-Präsidenten. Die Entscheidung kam nur einen Tag nachdem Trump überraschend einen Abzug der US-Soldaten aus Syrien angeordnet hatte. Das stieß in den USA, aber auch bei Verbündeten im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" auf Kritik. In seinem Rücktrittsschreiben hatte Mattis die Notwendigkeit betont, für US-Verbündete einzutreten. Das war eine indirekte Kritik an der Syrien-Entscheidung von Trump, auch wegen dessen Kurs gegenüber internationalen Verbündeten. Als Reaktion auf den Syrien-Entschluss erklärte auch der US-Sonderbeauftragte für die Anti-IS-Koalition, Brett McGurk, seinen vorzeitigen Rücktritt. USA - Verteidigungsminister James Mattis tritt zurück ...

weiterlesen »


Österreich: Ein Jahr soziale Kälte

Das Eigenlob trägt einiges von einem Trumpschen Unterton. Seit drei Wochen zelebriert die nationalkonservative österreichische Regierung schon die Bilanz ihres ersten Jahres: Nach Ansicht von Kanzler, Vizekanzler und Fachministern sei in dem Land noch nie so viel vorangegangen wie in diesen zwölf Monaten, in denen eine Koalition aus konservativer Volkspartei (ÖVP) und rechtspopulistischen Freiheitlichen (FPÖ) die Geschicke Österreichs bestimmt. Der junge Regierungschef Sebastian Kurz wird nicht müde, den neuen, harmonischen Stil der beiden Partner zu preisen, der an die Stelle von Zank und Hader früherer Koalitionen mit den Sozialdemokraten getreten sei. Tatsächlich tritt er mit seinem freiheitlichen Vize Heinz-Christian Strache stets in unerschütterlicher Zweisamkeit auf und versagt selbst den leisesten Tadel, wenn der rechtsnationale Regierungspartner wieder einmal auslotet, wie weit er mit seinen Forderungen nach Verschärfung in der Migrationspolitik und der Benachteiligung von Nichtösterreichern gehen kann. Das Wunderrezept: härtere Asylgesetze und Restriktionen für Muslime Das kommt gut an in...

weiterlesen »


Bundesliga, 17. Spieltag: Wolfsburg gewinnt kurz vor Schluss

FC Augsburg – VfL Wolfsburg 2:3 (0:2) Der VfL Wolfsburg hat seine gute Verfassung auch im letzten Spiel vor der Winterpause beibehalten können. Gegen den FC Augsburg gewann das Team von Trainer Bruno Labbadia mit 2:3 und überwintert damit als Tabellenfünfter auf einem Europa-League-Platz. Für die Tore der Wolfsburger sorgten Kapitän Joshua Guilavogui (33. Minute), William de Asevedo Furtado (41.) und Yannick Gerhardt (89.). Die Augsburger Rani Khedira (49.) und der eingewechselte Angreifer Sergio Córdova (58.) belohnten das Team von Trainer Manuel Baum dabei mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich – doch dann kam das späte Siegtor der Wolfsburger. Der FC Augsburg steht damit nach acht sieglosen Spielen in Folge auf Tabellenplatz 15 – und geht so mit Abstiegsangst in die Pause. Eintracht Frankfurt – FC Bayern München 0:3 (0:1) Durch einen 3:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt steht der FC Bayern München erstmals seit dem 9. Spieltag wieder auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. Trotz des starken Schlussspurts war es für die Münchner jedoch die schwächste Liga-Hinrunde seit der Saison 2010/2011....

weiterlesen »


Bundesliga: Rode vor Rückkehr zu Eintracht Frankfurt

Sebastian Rode steht in der Bundesliga vor einer Rückkehr von Borussia Dortmund zu seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt. Der DFB-Pokalsieger aus Hessen gab am Sonntagabend bekannt, dass man sich mit einer Rückkehr beschäftige. "Bei einem positiven Transferabschluss würde Rode mit der Mannschaft am 4. Januar 2019 ins Trainingslager nach Florida reisen", hieß es weiter. Die Frankfurter Rundschau und das Fachmagazins kicker hatten zuvor berichtet, der 28-Jährige solle bis zum Saisonende auf Leihbasis zum Pokalsieger wechseln. Ob die Eintracht zudem eine Kaufoption erhalten würde, sei nicht bekannt. Sebastian Rode spielte bereits von vier Jahre für die SGERode spielte bereits von 2010 bis 2014 für die Hessen, ehe er zum Rekordmeister Bayern München wechselte und schließlich nach Dortmund weiterzog. Der zentrale Mittelfeldspieler bestritt bislang 113 Bundesliga-Spiele, wobei er sechs Tore erzielte. Zuletzt war auch der VfB Stuttgart als möglicher Interessent für Rode im Gespräch.Beim BVB spielte der im Laufe seiner Karriere immer wieder von Verletzungen zurückgeworfene Rode zuletzt sportlich keine Rolle...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.