Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Wandel der CDU: Angela Merkels linksliberales Erbe

Rechts steht die neue Mitte. So lautet in diesen späten Merkel-Wochen eine gängige Interpretation in der CDU. Wolfgang Schäuble, der weithin akzeptierte Parteiweise, hat sich ihrer jüngst bedient, als er sich für Friedrich Merz aussprach: Er traue Merz am ehesten zu, den rechten "Rand" zu schwächen und die AfD-Wähler "zur Mitte hin" zurückzuholen. Auch Merz will sich daran messen lassen. Die AfD halbieren, das ist sein erklärtes Ziel. Dass diese politische Formation überhaupt entstanden ist, bewerten viele konservative Unionspolitiker als historischen Fehler, den man Angela Merkel zu verdanken habe: Weil sie klassisch konservative Positionen geräumt habe, sei rechts der Union ein Platz im Parteienspektrum entstanden. Gut, so hoffen die Merz-Fans, dass dieser Spuk bald vorbei sein könnte. Sollte sich Merz am Freitag durchsetzen, würde sich das christdemokratische Wertegerüst schon wieder ordentlich zurechtjustieren – und somit wieder attraktiv für all die Enttäuschten am Rand werden. Aber ob diese Rechnung aufgeht? Es gibt Trends, die daran zweifeln lassen. Zunächst sind da Merkels...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.