Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Da Costa im Interview: "Die meisten Jungs bekommen die falschen Signale"

Laufwunder, Teilzeit-Torjäger, Spaßkanone: Viel wird über die Traum-Offensive um Ante Rebic und Luka Jovic geredet, doch auch Danny da Costa sticht aus der Überflieger-Mannschaft von Eintracht Frankfurt hervor. So gut wie dieser Tage lief es für den 25 Jahre alten Rechtsverteidiger aber nicht immer. Da Costa hat einen steinigen Weg hinter sich. Körperliche Probleme, aber auch zu viel Lob und zu große jugendliche Unbekümmertheit hinderten ihn einst am Durchbruch bei Bayer Leverkusen. Im exklusiven Interview mit SPOX und DAZN liefert da Costa ehrliche Gründe für seine Schwierigkeiten als Jungprofi. Der ehemalige U21-Nationalspieler äußert sich außerdem zu seiner Zukunft. Dabei kommen ein möglicher Wechsel ins Ausland und das DFB-Team zur Sprache.SPOX/DAZN: Herr da Costa, möchten Sie sich nicht selber interviewen? Danny da Costa: Nein, das lassen wir (lacht).SPOX/DAZN: Dann erklären Sie doch mal, warum Sie das im November nach dem Europa-League-Spiel gegen Apollon Limassol getan haben.Da Costa: Ich wollte schnell weg, um mit der Mannschaft zu feiern. Wir hatten Großes erreicht und ich hatte ehrlich...

weiterlesen »


Premier League: Arsenal und Spurs ballern Frust weg

Drei Tage nach der heftigen 1:5-Klatsche beim FC Liverpool schießt sich der FC Arsenal den Frust von der Seele. Auch Lokalrivale Tottenham Hotspur kehrt nach der 1:3-Pleite gegen die Wolverhampton Wanderers in die Erfolgsspur zurück und verdrängt Manchester City vorerst vom zweiten Platz der Premier League. Die Gunners erfüllten beim 4:1 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten FC Fulham am 21. Spieltag ihre Pflicht und liegen nach zuvor zwei Spielen ohne Sieg als Fünfter vorerst zwei Punkte hinter den Champions-League-Plätzen. Tottenham triumphierte bei Cardiff City mit 3:0 (3:0) und verdrang Manchester City vorerst von Platz zwei.Der frühere Gladbacher Granit Xhaka (25.), Alexandre Lacazette (55.), Aaron Ramsey (79.) und Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (83.) erzielten die Treffer für die Gunners, die wie schon beim 1:5 gegen die Reds am vergangenen Samstag ohne Ex-Nationalspieler Mesut Özil (Knieprobleme) angetreten waren. Bernd Leno hütete wie üblich das Tor des 13-maligen Meisters, 2014-Weltmeister Shkodran Mustafi stand bis zu seiner Auswechslung in der Pause in der Abwehr. Aboubakar Kamara (69.)...

weiterlesen »


International: Ex-Bayern-Star kämpft gegen Haftstrafe

Xabi Alonso, ehemaliger Profi von Real Madrid und Bayern München, wird sich am 22. Januar in Spanien vor Gericht zu den Vorwürfen der Steuerhinterziehung erklären. Das berichtet El Confidencial. Während sich andere Fußballstars wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in der Vergangenheit auf einen Deal mit den Behörden eingelassen hatten, um durch die Zahlung einer bestimmten Summe einer Haftstrafe zu entgehen, will Alonso beweisen, dass er nichts Unrechtes getan hat."Wenn ich Zweifel an meiner Unschuld hätte, würde ich es nicht tun", sagte Alonso der Zeitung. Ihm wird vorgeworfen, dass er in den Jahren 2010 bis 2012 die Einnahmen aus Bildrechten nicht korrekt versteuert, sondern über Briefkastenfirmen erhalten habe. Deshalb fordert die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe in Höhe von fünf Jahren für den ehemaligen Mittelfeldspieler. "Ich habe ein ruhiges Gewissen, weil ich weiß, dass ich alle Steuerangelegenheiten immer korrekt abgewickelt habe", hatte Alonso vor einigen Monaten schon der spanischen Nachrichtenagentur EFE gesagt.

weiterlesen »


Brasilien: Jair Bolsonaro als Präsident vereidigt

Der rechtsextreme Politiker Jair Bolsonaro ist als neuer Präsident Brasiliens vereidigt worden. Der 63-Jährige Ex-Armeehauptmann legte am Dienstag bei einer Zeremonie im Kongress in der Hauptstadt Brasilia seinen Amtseid ab. Bolsonaro kündigte in seiner Antrittsrede vor den Abgeordneten an, Brasilien "vom Joch der Korruption, der Kriminalität, der wirtschaftlichen Verantwortungslosigkeit und der ideologischen Unterwerfung" zu befreien. Zuvor war er gemeinsam mit seiner Ehefrau Michelle in einem Rolls Royce durch die Hauptstadt Brasilia gefahren. Bolsonaros Anhänger skandierten seinen Wahlkampfslogan: "Brasilien über alles, Gott über allen." Staatsbediensteten hatten prognostiziert, dass 500.000 Unterstützer in die Hauptstadt kommen würden. Große Teile des Gebiets um das Parlamentsgebäude waren jedoch leer, als Bolsonaro ankam. Zunächst war keine offizielle Schätzung zur Besucherzahl erhältlich. Reporter beklagten sich über ihre Behandlung vor der Vereidigungszeremonie. Um teilzunehmen, mussten Journalisten sieben Stunden vorher eintreffen. Mehrere berichteten, Wachleute hätten ihre Verpflegung für die...

weiterlesen »


Verjüngungskur: Die Blutsauger

Es begann mit Vampirwitzen über Peter Thiel. Ich las sie auf Twitter, im Netz, in Magazinen. Peter Thiel hat PayPal gegründet und im Silicon Valley Millionen verdient, ein Mann, der stets weiterspinnt, niemals stillsteht und immer hungrig bleibt. Er habe neuerdings eine Vorliebe für junges Blut, las ich, er träume von der ewigen Jugend und habe Interesse an einem Start-up namens Ambrosia signalisiert, das Blutplasma an Reiche verkaufen möchte. "Dieses Start-up verabreicht für 8000 Dollar das Blut von Teenagern", lautete eine der Schlagzeilen. In diesem Moment dämmerte mir, dass Peter Thiels neues Projekt auch mein eigenes Leben berühren könnte. Z+Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter. Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

weiterlesen »


Bundesliga: Da Costa im Interview: Kovac oder Hütter? "Mir macht alles Spaß, was Erfolg bringt"

Laufwunder, Teilzeit-Torjäger, Spaßkanone: Viel wird über die Traum-Offensive um Ante Rebic und Luka Jovic geredet, doch auch Danny da Costa sticht aus der Überflieger-Mannschaft von Eintracht Frankfurt hervor. So gut wie dieser Tage lief es für den 25 Jahre alten Rechtsverteidiger aber nicht immer. Da Costa hat einen steinigen Weg hinter sich. Körperliche Probleme, aber auch zu viel Lob und zu große jugendliche Unbekümmertheit hinderten ihn einst am Durchbruch bei Bayer Leverkusen. Im exklusiven Interview mit SPOX und DAZN liefert da Costa ehrliche Gründe für seine Schwierigkeiten als Jungprofi. Der ehemalige U21-Nationalspieler äußert sich außerdem zu seiner Zukunft. Dabei kommen ein möglicher Wechsel ins Ausland und das DFB-Team zur Sprache.SPOX/DAZN: Herr da Costa, möchten Sie sich nicht selber interviewen? Danny da Costa: Nein, das lassen wir (lacht).SPOX/DAZN: Dann erklären Sie doch mal, warum Sie das im November nach dem Europa-League-Spiel gegen Apollon Limassol getan haben.Da Costa: Ich wollte schnell weg, um mit der Mannschaft zu feiern. Wir hatten Großes erreicht und ich hatte ehrlich...

weiterlesen »


Premier League: Arsenal schießt sich Anfield-Frust weg

Drei Tage nach der derben 1:5-Klatsche beim FC Liverpool schießt sich der FC Arsenal gegen Aufsteiger FC Fulham den Frust von der Seele. Tottenham Hotspur ist am Neujahrsabend bei Cardiff City gefordert (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER und auf DAZN). Die Gunners erfüllten beim 4:1 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten FC Fulham am 21. Spieltag ihre Pflicht und liegen nach zuvor zwei Spielen ohne Sieg als Fünfter vorerst zwei Punkte hinter den Champions-League-Plätzen.Der frühere Gladbacher Granit Xhaka (25.), Alexandre Lacazette (55.), Aaron Ramsey (79.) und Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (83.) erzielten die Treffer für die Londoner, die wie schon beim 1:5 gegen die Reds am vergangenen Samstag ohne Ex-Nationalspieler Mesut Özil (Knieprobleme) angetreten waren. Bernd Leno hütete wie üblich das Tor des 13-maligen Meisters, 2014-Weltmeister Shkodran Mustafi stand bis zu seiner Auswechslung in der Pause in der Abwehr. Aboubakar Kamara (69.) gelang lediglich der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.Zuvor hatte Leicester City das Mittelfeld-Duell beim FC Everton mit 1:0 (0:0) für sich entschieden und damit seinen...

weiterlesen »


Spionageverdacht: US-Bürger in Russland festgenommen

Die russischen Behörden haben einen US-Bürger unter Spionageverdacht festgenommen. Der Mann sei auf frischer Tat bei einem "Spionageakt" in Moskau gefasst worden, teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB mit. Gegen den US-Bürger sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Bei einer Verurteilung drohe ihm eine Höchststrafe von 20 Jahren Haft. Das US-Außenministerium teilte mit, es sei vom russischen Außenministerium offiziell über den Fall informiert worden. Gemäß der Wiener Konvention sei Moskau verpflichtet, konsularische Betreuung zu gewähren. "Wir haben darum nachgesucht und erwarten, dass dem stattgegeben wird", sagte ein Außenamtssprecher. In den USA meldete sich ein Mann zu Wort, der sich als Bruder des Festgenommenen bezeichnete. Dem Sender CNN sagte er, sein Bruder, ein Ex-Soldat, sei wegen einer Hochzeit in Moskau gewesen. Seit dem 28. Dezember habe seine Familie nichts mehr von ihm gehört. "Wir machen uns große Sorgen um seine Sicherheit und sein Wohlergehen. Er ist zweifellos unschuldig und wir vertrauen darauf, dass seine Rechte respektiert werden", hieß es in der Stellungnahme. In...

weiterlesen »


Smart Campus: China überwacht Schüler per Jacken-Chip

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

weiterlesen »


Türkei: Behörden zählen Zehntausende Festnahmen wegen Terrorverdachts

Türkische Behörden haben im vergangenen Jahr etwa 75.200 Menschen wegen angeblicher Terrorverbindungen festgenommen. Das geht aus einem vom Innenministerium veröffentlichten Bericht hervor. Rund 52.000 seien wegen Kontakten zu der Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen inhaftiert worden. Die türkische Regierung macht Gülen für den Putschversuch von 2016 verantwortlich. Insgesamt wurden seit dem Umsturzversuch vor zweieinhalb Jahren nach offiziellen Zahlen vom November rund 218.000 Menschen wegen angeblicher Verbindungen zu den Putschisten festgenommen. 31.000 von ihnen wurden demnach verurteilt oder sitzen noch in Untersuchungshaft. Erst am Montagmorgen hatte die Staatsanwaltschaft Ankara wieder 60 Menschen zur Fahndung ausgeschrieben. Der staatlichen Agentur Anadolu zufolge waren bis zum Mittag (Ortszeit) 31 der Gesuchten in Haft. Es handele sich ausnahmslos um aktive Mitglieder der Luftwaffe, darunter mindestens sechs höherrangige Offiziere, berichtet die Nachrichtenagentur DHA. Die türkische Regierung konzentriert seit dem Putschversuch viele der kontinuierlich fortgesetzten Festnahmen...

weiterlesen »


Zionistische Union: Israels Opposition spaltet sich

Drei Monate vor den vorgezogenen Parlamentswahlen in Israel geht das größte Oppositionsbündnis des Landes auseinander. Der Chef der Arbeitspartei, Avi Gabbay, kündigte am Dienstag die Zionistische Union mit der Hatnua-Bewegung der ehemaligen Außenministerin Tzipi Livni auf. Bei der Wahl im April will Gabbay unabhängig von der Hatnua-Partei antreten. "Ich glaube immer noch an Partnerschaft, an Verbindungen, um ein großes Lager zu vereinen, das von Veränderung überzeugt ist", sagte Gabbay bei einem Treffen der Parlamentarier der Zionistischen Union. Dies sei aber im Bündnis mit Livni nicht der Fall gewesen. Livni schrieb auf Twitter,  es sei "gut, dass alle Zweifel geklärt wurden". Sie könne sich nun auf das Ziel des Machtwechsels konzentrieren. Bei der letzten Wahl im Jahr 2015 hatte der Zionistische Block 24 der 120 Parlamentssitze gewonnen. Damit belegte das Bündnis nach der rechtsgerichteten Likud-Partei von Regierungschef Benjamin Netanjahu, die 30 Sitze erhielt, den zweiten Platz. Zuletzt erreichte die Union in Umfragen aber nur noch einstellige Ergebnisse. Gabbay steht seit 2017 an der Spitze der...

weiterlesen »


Bundesliga: Danny da Costa im Interview: Kovac oder Hütter? "Mir macht alles Spaß, was Erfolg bringt"

Laufwunder, Teilzeit-Torjäger, Spaßkanone: Viel wird über die Traum-Offensive um Ante Rebic und Luka Jovic geredet, doch auch Danny da Costa sticht aus der Überflieger-Mannschaft von Eintracht Frankfurt hervor. So gut wie dieser Tage lief es für den 25 Jahre alten Rechtsverteidiger aber nicht immer. Da Costa hat einen steinigen Weg hinter sich. Körperliche Probleme, aber auch zu viel Lob und zu große jugendliche Unbekümmertheit hinderten ihn einst am Durchbruch bei Bayer Leverkusen. Im exklusiven Interview mit SPOX und DAZN liefert da Costa ehrliche Gründe für seine Schwierigkeiten als Jungprofi. Der ehemalige U21-Nationalspieler äußert sich außerdem zu seiner Zukunft. Dabei kommen ein möglicher Wechsel ins Ausland und das DFB-Team zur Sprache.SPOX/DAZN: Herr da Costa, möchten Sie sich nicht selber interviewen? Danny da Costa: Nein, das lassen wir (lacht).SPOX/DAZN: Dann erklären Sie doch mal, warum Sie das im November nach dem Europa-League-Spiel gegen Apollon Limassol getan haben.Da Costa: Ich wollte schnell weg, um mit der Mannschaft zu feiern. Wir hatten Großes erreicht und ich hatte ehrlich...

weiterlesen »


Bundesliga: FCB-Angebot für Hudson-Odoi abgelehnt?

Rekordmeister FC Bayern München hat im Werben um den Flügelspieler Callum Hudson-Odoi wohl einen ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Einem Bericht von Sky Sports zufolge hat der FC Chelsea ein Angebot über 22,5 Millionen Euro für den Engländer abgelehnt. Statt der von den Münchnern gebotenen 22,5 Millionen Euro fordern die Blues wohl rund 40 Millionen für den 18-jährigen Flügelspieler. Eine Summe, die Hudson-Odoi zum teuersten Teenager der Bundesligageschichte machen würde.Der englische Linksaußen gilt als einer der Wunschspieler der Bayern. Wie die Bild berichtet, traf sich Sportdirektor Hasan Salidamidzic bereits mit der Familie des U19-Nationalspielers, um sie von den Vorzügen der Münchner zu überzeugen. Hudson-Odoi kommt bei den Londonern bislang meist in der U23 zum Einsatz und ist noch bis 2020 an den Verein gebunden. In der laufenden Saison durfte er jedoch erste Erfahrungen bei den Profis machen. Dort kam er bislang sechsmal zum Einsatz (ein Tor).

weiterlesen »


Bundesliga: Schalke-Trainingslager: Gegner und Termine

Ab dem 4. Januar befindet sich der FC Schalke 04 im Wintertrainingslager in Benidorm in Spanien. Am 12. Januar geht es für Königsblau zurück nach Deutschland. Hier erfahrt ihr alles über den Vorbereitungsplan der Schalker und die anstehenden Testspiele. Wie schon im vergangenen Jahr reist Schalke im Winter an die Costa Blanca. Benidorm ist südlich von Valencia gelegen und soll den Schalkern dabei helfen, die verkorkste Bundesliga-Hinrunde vergessen zu machen. Zudem möchte Trainer Domenico Tedesco den Kader verkleinern und ist zudem noch auf der Suche nach einem weiteren Co-Trainer.In der Liga stehen die Knappen mit nur 18 Punkten aus 17 Spielen auf Rang 13 - nach der Vizemeisterschaft im vergangenen jahr eine inakzeptable Leistung. Schalke 04: Termine in der Vorbereitung auf die RückrundeVom 4. bis 12. Januar wird die Mannschaft ein Trainingslager in Benidorm absolvieren. Einen Tag vor der Abreise, am 11. Januar 2019, wird man ein Testspiel gegen der KRC Genk austragen.Der derzeitige Tabellenführer der belgischen Jupiler Pro League ist nicht zum ersten Mal Gegner in der Vorbereitung. Am 7. Januar 2018 trat...

weiterlesen »


Vierschanzentournee: Markus Eisenbichler wird Zweiter beim Neujahrsspringen

Markus Eisenbichler hat die Siegchancen der deutschen Skispringer bei der Vierschanzentournee gewahrt. Der 27-Jährige musste sich beim traditionellen Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen am Dienstag erneut nur dem Japaner Ryōyū Kobayashi geschlagen geben. Eisenbichler belegte nach Sprüngen auf 138 und 135 Meter den zweiten Platz. Dritter wurde Dawid Kubacki aus Polen. In der Gesamtwertung läuft nun alles auf einen Zweikampf zwischen Eisenbichler, der in Oberstdorf am Sonntag ebenfalls Zweiter geworden war, und Kobayashi hinaus. Als zweitbester Deutscher landete Stephan Leyhe in Garmisch-Partenkirchen auf Rang sieben. Für Olympiasieger Andreas Wellinger war wie schon beim Tournee-Auftakt nach dem ersten Durchgang Schluss. Severin Freund war im 2. Durchgang ebenfalls nicht mehr mit dabei. Von zwölf deutschen Startern erreichten sechs den zweiten Durchgang und holten damit Weltcup-Punkte.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.