Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Beben bei Ferrari: Arrivabene gefeuert

Ferrari ist es gelungen, das Formel-1-Jahr 2019 bereits fünf Wochen vor den ersten Testfahrten in Barcelona kräftig anzufeuern. Teamchef Maurizio Arrivabene muss seinen Posten für den bisherigen Technik-Direktor Mattia Binotto räumen, das teilte die Scuderia am Montagabend mit. Arrivabene war seit Anfang 2014 im Amt, er war vom mittlerweile verstorbenen Fiat-Chrysler-Präsidenten Sergio Marchionne zum Teamchef ernannt worden.Nach Ferrari-Angaben sei die Entscheidung nach langen Diskussionen und Gesprächen gefallen. Weitere Hintergründe und Details teilten die Italiener nicht mit. Nach der für Ferrari enttäuschenden Saison und dem erneut verpassten WM-Titel war es laut Gazzetta dello Sport zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten zwischen Arrivabene und Binotto gekommen. Der neue Ferrari-Chef Louis Camilleri und Fiat-Chrysler-Präsident John Elkann sollen sich in dieser heiklen Gemengelage schließlich für Binotto entschieden haben. Obwohl Ferrari über weite Teile der Saison 2018 das schnellste Auto im Feld hatte, gelang es nicht, den heißersehnten Titel endlich wieder nach Maranello zu holen. Viele...

weiterlesen »


Wearable: Garmin-Fitnessuhr soll Mercedes-Fahrer unterstützen

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

weiterlesen »


Urheberrecht: Deutscher Domain-Registrar haftet für The Pirate Bay

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

weiterlesen »


Geforce RTX 2060: Founder’s Edition kostet 370 Euro

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Sturm verkündet Neuzugang

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Grazer Dächern, nun macht es der SK Sturm auch offiziell: Leihspieler Ivan Ljubic kehrt vom TSV Hartberg in die steirische Landeshauptstadt zurück. Damit schlägt der 22-Jährige, der bereits seit 2017 Sturm-Spieler ist, zum Vorbereitungsstart wieder bei seinem Stammklub auf.Nach seiner Verpflichtung vom SV Horn wurde Ljubic direkt nach Wr. Neustadt weiterverliehen, seit vergangenem Sommer setzte er seine Entwicklung in Hartberg fort und etablierte sich als Stütze beim überraschend starken Aufsteiger. Ljubic soll bei Sturm nächsten Schritt machen"Ivan hat sich in den 1,5 Jahren bei Wr. Neustadt und in Hartberg hervorragend weiterentwickelt. Er war maßgeblich am Fast-Aufstieg des SC Wr. Neustadt letztes Jahr und an der sensationellen Herbstsaison der Hartberger beteiligt", fasst Sturms Geschäftsführer Günter Kreissl zusammen: "Ich bin überzeugt davon, dass er für den nächsten Schritt bereit ist und uns in Zukunft weiterhelfen kann."Ljubic selbst freut sich über seine Rückkehr und will seine guten Leistungen bei Sturm bestätigen. "Wir haben viel vor und dafür gilt...

weiterlesen »


Primera Division: Real Madrid: Toni Kroos fällt mit Muskelfaserriss verletzt aus

Toni Kroos wird Champions-League-Sieger Real Madrid vorerst verletzt fehlen. Wie die Spanier am Montag mitteilten, hat Kroos einen Muskelfaserriss zweiten Grades im linken Adduktorenbereich erlitten und muss pausieren. Der 29-Jährige hatte sich die Verletzung beim 0:2 der Königlichen gegen Real Sociedad am Sonntag zugezogen und war in der Schlussphase ausgewechselt worden.Wie lange Kroos ausfallen wird, ist noch offen. Ein Einsatz im Champions-League-Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam (13. Februar und 5. März) ist aber wohl nicht in Gefahr. Die AS beziffert die Ausfallzeit auf zwei bis drei Wochen. Kroos ist bereits der fünfte Spieler, der Trainer Santiago Solari nicht zur Verfügung steht. Mariano Díaz (Ischiasreizung), Marco Asensio (Muskelverletzung), Marcos Llorente (Adduktorenverletzung) sowie Gareth Bale (Wadenprobleme) laborieren neben Kroos an Blessuren.

weiterlesen »


FA Cup: Liverpool: 16-jähriger Hoever schreibt Geschichte

Ki-Jana Hoever hat sich in die Geschichtsbücher des FC Liverpool eingetragen. Der 16 Jahre alte Niederländer ist nun der jüngste Spieler in der Historie des Klubs, der jemals im FA Cup für die Reds auflief. Dabei saß Hoever im Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers (jetzt live auf DAZN) zunächst auf der Bank. Er wurde jedoch in der 6. Minute für den angeschlagenen Dejan Lovren eingewechselt. Hoever ist 16 Jahre, 11 Monate und 21 Tage alt.Der Rechtsverteidiger kam im Sommer 2018 von Ajax Amsterdam zur U18 des FC Liverpool und absolvierte bisher lediglich zwei Spiele für die U23 der Reds in der Premier League 2. Jürgen Klopp: "Hoever ist unglaublich selbstbewusst""Wenn Joel (Matip, Anm. d. Red.) und Joe (Gomez, Anm. d. Red.) über die vergangenen Wochen regelmäßig am Training teilnehmen hätten können, wäre Ki-Jana wohl gar nicht bei uns dabei. Aber er trainiert mit uns und es ist einfach eine Freude, ihm zuzusehen. Er ist ein unglaublich selbstbewusster, junger Mann und ein toller Spieler obendrein", begründete Jürgen Klopp seine Entscheidung, den Youngster mit nach Wolverhampton zu nehmen.Hoever sei...

weiterlesen »


FA Cup: Wolves – Liverpool jetzt live auf DAZN: Klopp schont seine Stars

Nachdem am Wochenende der Großteil der 3. Runde des FA Cups gespielt wurde, ist am heutigen Montag, als eines der beiden letzten Teams, der FC Liverpool dran. Die Reds müssen dabei auf dem Weg in die nächtste Runde gegen die Wolverhampton Wanderers ran. SPOX zeigt euch, was ihr zum Spiel wissen müsst und wo ihr es live verfolgen könnt. Die dritte Runde des englischen FA Cup ist so gut wie abgeschlossen, abgesehen der Teams, die in ein Wiederholungsspiel müssen. Am Montag steht allerdings noch ein letztes "reguläres Spiel" auf dem Programm: Premier-League-Spitzenreiter FC Liverpool ist bei den Wolverhampton Wanderers zu Gast.Bereits kurz vor Weihnachten spielten beide Teams im Ligabetrieb gegeneinander. Damals konnte Liverpool das Spiel mühelos mit 2:0 gewinnen. Im FA Cup verzichtet Klopp zunächst auf seine Top-Stars. Wolverhampton - Liverpool: Die AufstellungenWolverhampton: Ruddy - Jonny, Bennett, Coady, Boly, Vinagre - Dedoncker, Neves - Moutinho - Jimenez, Jota.Liverpool: Mignolet - Camacho, Lovren, Fabinho, Moreno - Jones, Milner, Keita - Shaqiri, Sturridge, Origi.Wolverhampton - Liverpool live bei DAZN...

weiterlesen »


Orthodoxe Kirche: "Danke Gott, dem Patriarchen und Poroschenko"

Während drinnen Geschichte geschrieben wird, gibt es draußen Public Viewing. Es ist bitterkalt in Kiew – minus sieben Grad und dichter Schneefall –, aber vor der Videowand auf dem Kirchenvorplatz haben sich schon am Morgen einige Hartgesottene versammelt. Sie haben sich ihre Mützen und Schals tief ins Gesicht gezogen, ihre Handys und Kameras gezückt, während aus den Lautsprechern die ersten Chorgesänge scheppern und an den Ständen die heißen Glühweintöpfe in den Himmel dampfen. Es ist kein gewöhnliches orthodoxes Weihnachtsfest, das in der Kiewer Sophienkathedrale gefeiert wurde. Am Wochenende war in Istanbul das Dokument zur Unabhängigkeit der Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche, der sogenannte Tomos, vom Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus unterzeichnet worden. An diesem Montag wurde die Bulle während des Gottesdienstes präsentiert, medienwirksam im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. "Heute feiern wir unsere kirchliche und geistliche Unabhängigkeit", donnern die Worte des Metropoliten Epiphanius und neuen Kirchenoberhauptes durch die Boxen auf dem Vorplatz. "Ich danke Gott, dem Patriarchen...

weiterlesen »


Signature OLED TV R: LG präsentiert ausrollbaren Fernseher

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

weiterlesen »


Formel 1: Offiziell: Ferrari trennt sich von Teamchef

Ferrari macht den Führungswechsel innerhalb des Formel-1-Teams offiziell. Die Scuderia trennt sich Teamchef Maurizio Arrivabene. Seinen Posten übernimmt der bisherige Technik-Direktor Mattia Binotto. Dies teilten die Italiener in einer Pressemitteilung mit. Arrivabene war seit 2014 im Amt, er war vom mittlerweile verstorbenen Fiat-Chrysler-Präsidenten Sergio Marchionne zum Teamchef ernannt worden.Nach der für Ferrari enttäuschenden Saison und dem erneut verpassten WM-Titel sei es laut Gazzetta dello Sport zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten zwischen Arrivabene und Binotto gekommen. Arrivabene habe deshalb unter anderem Angebote für einen Wechsel zu Mercedes und Renault geprüft. Der neue Ferrari-Präsident Louis Camilleri hat sich daraufhin für Binotto entschieden. Der zu Sauber gewechselte Finne Kimi Räikkönen war 2007 der bis dato letzte Ferrari-Weltmeister. Zuletzt scheiterte Sebastian Vettel 2017 und 2018 nach jeweils engem Kampf über weite Teile der Saison an Lewis Hamilton. 2019 steht Vettel deshalb erheblich unter Druck, zudem muss er sich der Konkurrenz des jungen Monegassen Charles Leclerc...

weiterlesen »


Formel 1: Beben bei Ferrari: Arrivabene gefeuert

Ferrari ist es gelungen, das Formel-1-Jahr 2019 bereits fünf Wochen vor den ersten Testfahrten in Barcelona kräftig anzufeuern. Teamchef Maurizio Arrivabene muss seinen Posten für den bisherigen Technik-Direktor Mattia Binotto räumen, das teilte die Scuderia am Montagabend mit. Arrivabene war seit Anfang 2014 im Amt, er war vom mittlerweile verstorbenen Fiat-Chrysler-Präsidenten Sergio Marchionne zum Teamchef ernannt worden.Nach Ferrari-Angaben sei die Entscheidung nach langen Diskussionen und Gesprächen gefallen. Weitere Hintergründe und Details teilten die Italiener nicht mit. Nach der für Ferrari enttäuschenden Saison und dem erneut verpassten WM-Titel war es laut Gazzetta dello Sport zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten zwischen Arrivabene und Binotto gekommen. Der neue Ferrari-Chef Louis Camilleri und Fiat-Chrysler-Präsident John Elkann sollen sich in dieser heiklen Gemengelage schließlich für Binotto entschieden haben. Obwohl Ferrari über weite Teile der Saison 2018 das schnellste Auto im Feld hatte, gelang es nicht, den heißersehnten Titel endlich wieder nach Maranello zu holen. Viele...

weiterlesen »


Homosexualität im Sport: Schwul, Sportler und ein komisches Gefühl

Moritz blieb sitzen. Es war Erstsemesterwoche an der Deutschen Sporthochschule Köln. Am ersten Tag wurde "Wer hat schon mal?" gespielt. Dabei stellte jemand eine Frage und jeder, der halt schon mal hat, stand auf und wechselte seinen Platz. Ein Kommilitone fragte: "Wer hat schon mal was mit einem gleichgeschlechtlichen Partner gehabt?" Er schaute erwartungsvoll in die Runde, fast herausfordernd. Niemand stand auf. Auch Moritz* nicht. Moritz, 24, ist schwul. Das war nie ein Problem. Doch jetzt studiert er Sport. Offen homophobe Situationen erlebt er zwar selten, aber er spürt jeden Tag ein seltsames Gefühl. Ein Gefühl von Auslassung, er spürt, dass die Kombination schwul und Sport in der Welt vieler seiner Kommilitonen und Kommilitoninnen einfach nicht vorkommt. Das ist neu für ihn. Er sitzt auf einer Wiese im Kölner Grüngürtel. Er wirkt entspannt. Wenn Moritz spricht, macht er Pausen, als wäre der Gedanke da, aber noch nicht greifbar. Er erzählt von seinem Outing mit 19 in der baden-württembergischen Kleinstadt, in der er aufgewachsen ist. "Das war easy", sagt Moritz. Auch als er in Bayern...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Altach holt Ex-Ried-Goalie zurück in die BL

Der SCR Altach startet mit einem Neuzugang in die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Reuf Durakovic verstärkt die Ländlekicker, zudem läuft der Brasilianer Dos Santos Gomes Anderson auf Probe. Am Montag lud Coach Werner Grabherr seine Mannen zum ersten Training im neuen Jahr und durfte dabei auch einen neuen Tormann begrüßen. Mit dem zuletzt vereinslosen Durakovic sorgen die Altacher für noch mehr Tiefe in ihrem Kasten. Der 24-Jährige gesellt sich zu den Routiniers Andreas Lukse (31) und Martin Kobras (32) sowie Youngster Benjamin Ozegovic (19).Für die SV Ried, bei der Durakovic bis letzten Sommer unter Vertrag stand, lief der ehemalige U21-Teamtormann sechs Mal in der Bundesliga auf. In Altach erhält er einen Vertrag bis Juni 2020 mit Option auf ein weiteres Jahr. Altach testet Brasilianer Dos Santos Gomes AndersonGrabherrs besondere Aufmerksamkeit gilt aktuell aber auch einem weiteren neuen Gesicht in seiner Truppe. Der 21-jährige Brasilianer Dos Santos Gomes Anderson wird als Trainingsgast beobachtet und wäre ein Kandidat für die rechte Außenverteidigerposition.Altachs Testspiele in der...

weiterlesen »


Ligue 1: Emiliano Sala: Der treffsicherste Argentinier nach Lionel Messi

Emiliano Sala ist ein klassischer Spätstarter. Seine Geschichte ist die eines einst belächelten Stürmers, gegen den heute niemand mehr spielen möchte. Sorrento Calcio ist kein Klub, der dafür bekannt ist, ein Ausgangspunkt großer Fußballerkarrieren zu sein. Sicher, Ciro Immobile spielte einige Zeit für den heutigen Fünftligisten und Maurizio Sarri arbeitete in der 17.000-Einwohner-Stadt Nähe Neapel einst als Trainer. Aber ansonsten gibt es wenig Berührungspunkte zwischen dem kampanischen Klub, der nie in der Serie A spielte, und dem glitzernden Profigeschäft der Top-5-Ligen in Europa. Indirekt allerdings sorgte Sorrento vor sechseinhalb Jahren dafür, dass heute in Frankreich ein Stürmer sein Unwesen treibt, der national einzig noch von PSG-Superstar Kylian Mbappe übertroffen wird.Die Rede ist von Emiliano Sala, einem 1,87 Meter großen Brecher, der auf dem Rasen ein wenig ungelenk wirkt und der daher bei den Fans meist einen eher schweren Stand hatte, als die filigranen Techniker mit ihren geschmeidigen Bewegungen. Emiliano Sala wechselte 2010 zu Girondins BordeauxDas war schon in der Jugend so. Sala...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.