Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

NBA: Silver über Kanter: "Nehmen Drohung ernst"

Die türkische Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan fordert offenbar die Auslieferung von Enes Kanter. Dies berichten türkische Medien. Im Rahmen der London Games hat sich nun auch NBA-Commissioner Adam Silver zu der Situation um den Knicks-Star geäußert. Kanter wird beim Spiel der Knicks am Donnerstag in London gegen die Wizards (21 Uhr im kostenlosen LIVESTREAM) fehlen, den Verzicht hatte er mit Angst um sein Leben begründet. "Es besteht die Möglichkeit, dass ich da draußen getötet werde. Sie haben viele Spione dort", sagte er."Es ist sehr schade, dass Enes Kanter nicht mit den Knicks hier ist", erklärte Silver auf einer Pressekonferenz kurz vor dem London Game. "Ich kann seine Entscheidung, nicht herzukommen, absolut verstehen. Wir nehmen die Drohung sehr ernst, uns ist die Sicherheit der Spieler sehr wichtig."  Zuvor war bekannt geworden, dass Kanter auf die Fahndungsliste der internationalen Polizeiorganisation Interpol gesetzt werden soll. Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, Anhänger der Bewegung von Fethullah Gülen zu sein, den die türkische Regierung für den gescheiterten Putschversuch...

weiterlesen »


NBA: Mavs: Doch kein Trade von Smith Jr.?

Die Dallas Mavericks sind einem Medienbericht zufolge optimistisch, dass sie die Situation mit Dennis Smith Jr. wieder in Einklang bringen können. Demnach soll der Point Guard offenbar ein Teil der Mavs-Zukunft bleiben. Dies berichtet Tim MacMahon. Den Quellen des ESPN-Journalisten zufolge beharren die Mavericks darauf, dass sie Smith Jr. nicht traden werden, sofern sie keinen ordentlichen Gegenwert bekommen.Offenbar ist ein Deal um den 21-Jährigen also noch nicht endgültig vom Tisch, wenn auch unwahrscheinlich. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte, dass sich Dallas in Gesprächen um einen potentiellen Trade von DSJ befinde. Die Angebote der rivalisierenden Teams konnten die Mavs bisher aber nicht zum Abschluss eines Deals bewegen. Eine Quelle von MacMahon berichtet nun: "Plan A ist, die Sache zu reparieren." einer mysteriösen Erkrankung verpasst. Dies hatte die Trade-Spekulationen nur noch weiter angeheizt.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Gebührend: Sturm ehrt Ivica Osim

Fußball-Bundesligist Sturm Graz hat am Donnerstag in der Grazer Seifenfabrik sein 110-jähriges Bestehen gefeiert. Zu diesem Anlass wurde der legendäre Meistertrainer Ivica Osim (77) vom Club unter tosendem Applaus als "Persönlichkeit der letzten 110 Jahre" geehrt. Unter den rund 400 geladenen Gästen befanden sich unter anderem die komplette Sturm-Mannschaft, Ex-Coach und Teamchef Franco Foda sowie Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer. Im Zuge der Gala wurde auch bekannt, dass der Club von der öffentlichen Hand elf Millionen Euro für die Sanierung des Stadions und des Areals rund um das Stadion erhält.

weiterlesen »


Premier League: Pellegrini zeigt Verständnis für Arnautovic-Wechselwunsch

Ob Marko Arnautovic von West Ham United nach China wechseln wird, ist noch offen. Sein Coach Manuel Pellegrini scheint aber eher nicht mehr an einen Verbleib des ÖFB-Stars zu glauben und zeigt sogar Verständnis für die Wechsel-Absichten des Angreifers. "Man kann ihm natürlich keinen Vorwurf machen", so Pellegrini gegenüber englischen Medien. "Er weiß, welche die beste Option für ihn ist und jetzt geht es darum, was zwischen den Vereinen passiert."Ganz hat der 65-jährige Chilene die Hoffnung noch nicht aufgegeben, allerdings geht er eher von einem Abgang seines Stürmers aus. "Wenn man so ein hohes Angebot hat, würde jeder gehen wollen. Aber er hat hier Vertrag. In ein paar Tagen werden wir mehr wissen." Pellegrini glaubt nicht an Arnautovic-StreikFalls sich die Vereine nicht einigen sollten, glaubt Pellegrini nicht an einen Streik von Arnautovic. Vor zwei Jahren hatte Dimitri Payet auf diese Art seinen Wechsel von West Ham zu Olympique Marseille erzwungen."Marko arbeitet weiter ohne Probleme mit der Mannschaft. Ich glaube nicht, dass er sich weigern würde zu spielen."Marko Arnautovic: Seine Statistik bei...

weiterlesen »


WM 2022: Infantino: "Mehrheit" für WM mit 48 Teams

FIFA-Präsident Gianni Infantino sieht eine "Mehrheit" für seinen Plan, bereits die WM 2022 in Katar mit 48 statt 32 Mannschaften auszutragen. Momentan scheint das aber kaum machbar zu sein. Die Reise aus der verschneiten Schweiz nach Marokko scheint sich für Gianni Infantino gelohnt zu haben. Beim "Executive Football Summit" in Marrakesch, einer Art Denkfabrik des Fußball-Weltverbands, tagten bis Donnerstagabend mehrere Dutzend Verbände aus aller Welt - und FIFA-Präsident Infantino konnte für seine fragwürdigen Reform- und Expansionspläne fleißig Unterstützer sammeln.Zum Beispiel sei eine "Mehrheit" für seinen Plan, bereits die WM 2022 in Katar mit 48 statt 32 Mannschaften auszutragen, sagte der Schweizer während der abschließenden Pressekonferenz. Und die WM-Organisatoren des Emirats stünden zumindest der von der FIFA in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie "sehr offen" gegenüber. WM mit 48 Teams nur mit Hilfe der Nachbarländern umsetzbarEigentlich bereitet sich Katar seit der nach wie vor dubiosen Vergabe Ende 2010 auf eine Endrunde mit 32 Mannschaften vor, das Turnier wird vom 21. November bis...

weiterlesen »


Premier League: Liverpool bindet Leistungsträger langfristig

Der FC Liverpool bindet einen Leistungsträger langfristig: Linksverteidiger Andrew Robertson hat seinen Vertrag um fünf Jahre bis 2024 verlängert. Das gaben die Reds am Donnerstagabend offiziell bekannt. "Ich musste nicht lange überlegen, als der Klub auf mich zukam. Ich möchte hier bleiben. Als sie mir ein Angebot vorlegten, habe ich sofort unterschrieben", erklärte Robertson seine Entscheidung und schob nach: "Wir waren uns sehr schnell einig." Andrew Robertson unter Jürgen Klopp in Liverpool gesetztDer Schotte war im Sommer 2017 von Hull City an die Anfield Road gewechselt. Seitdem mauserte er sich unter Trainer Jürgen Klopp schnell zum Stammspieler auf der defensiven Außenbahn. In der laufenden Spielzeit legte er seinen Kollegen in 26 Pflichtspielen sechs Treffer auf - unter anderem bereitete Robertson bei der 1:2-Niederlage der Reds im Topspiel gegen Manchester City den zwischenzeitlichen Ausgleich vor.

weiterlesen »


International: Barcelona gegen Levante heute live

Der FC Barcelona steht am heutigen Donnerstag (17. Januar) nach der Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel der Copa del Rey, gegen Levante mächtig unter Druck. Ein Doppelschlag von Ousmane Dembele bringt die Katalanen in der ersten Halbzeit des Rückspiels jedoch auf Kurs. Die Entscheidung fällt JETZT live auf DAZN. Im Achtelfinal-Hinspiel gelang UD Levante mit dem 2:1-Sieg gegen den FC Barcelona eine echte Sensation. Im Estadio Ciudad de Valencia führte Levante schon nach 18 Minuten mit 2:0. Erick Cabaco (4.) und Borja Mayoral (18.) trafen für den Klub aus Valencia. Philippe Coutinho erzielte kurz vor Schluss in der 85. Minute das wichtige Auswärtstor für Barca.In der Copa del Rey gelten die gleichen Regeln wie bei den UEFA-Wettbewerben. Dem Tabellenführer der Primera Division würde also ein 1:0-Sieg reichen. Falls Levante jedoch ein Auswärtstor erzielen sollte, müssten die Katalanen für ein direktes Weiterkommen mit einem Abstand von mindestens zwei Tore gewinnen. Barca gegen Levante heute live: Wo und wann findet das Spiel statt?Die Begegnung zwischen dem FC Barcelona und UD Levante findet am heutigen...

weiterlesen »


International: Mou kündigt an: Werde Spitzenklub trainieren

Jose Mourinho, ehemaliger Teammanager von Manchester United, hat sich zu seinen Zukunftsplänen geäußert und klargestellt, dass er sich auch künftig als Trainer an der Seitenlinie sehe - und das bei einem europäischen Spitzenverein. "Ich bin zu jung, um einen Rücktritt in Betracht zu ziehen", sagte Mourinho gegenüber dem katarischen TV-Sender beIN Sports, für den er nach seiner Entlassung bei den Red Devils arbeitet und dabei 67.000 Euro pro Einsatz verdienen soll."Ich will Trainer sein. Ich gehöre in den Spitzenfußball und das ist es, wo ich weiterhin sein werde", erklärte Mourinho und ergänzte: "Auch wenn ich schon eine lange Zeit im Fußballgeschäft bin, werde ich in ein paar Wochen erst 56 Jahre alt. Das ist viel zu jung." Zuletzt hatte es vermehrt Gerüchte um eine Rückkehr Mourinhos zu Real Madrid gegeben, wo Trainer Santiago Solari nach einem schwachen Start ins Jahr 2019 angezählt ist. Bereits von 2010 bis 2013 stand "Mou" an der Seitenlinie der Königlichen und wurde dort spanischer Meister und Pokalsieger. Solskjaer mit Seitenhieb auf Mourinho: "Dumme Quer- und Rückpässe"Nachdem der Vertrag...

weiterlesen »


Jeremy Corbyn: May bezeichnet Ausschluss eines No-Deal-Brexits als "unmöglich"

Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat der Forderung von Oppositionsführer Jeremy Corbyn, einen Brexit ohne Austrittsabkommen mit der EU auszuschließen, eine Absage erteilt. Dies sei eine "unmögliche Bedingung", schrieb May in einem Brief an den Labour-Chef. Corbyn hatte in einem Schreiben den Ausschluss eines No-Deal-Szenarios zur Voraussetzung für Gespräche über einen Brexit-Kompromiss erklärt.  May muss am kommenden Montag einen Plan B vorlegen, wie es mit dem Brexit weitergehen soll. Ihr erster Plan war am Dienstag im Parlament krachend gescheitert. Grundsätzlich sind nun mehrere Varianten möglich: Die Premierministerin könnte versuchen, weitere Zugeständnisse von der EU zu erreichen und das neue Austrittsabkommen dann wieder dem Parlament zur Abstimmung vorlegen. Denkbar ist auch ein Austritt zu einem späteren Datum – oder ein ungeordneter Brexit am 29. März 2019. Die konservative Regierungschefin traf seit dem am Mittwoch überstandenen Misstrauensvotum im Unterhaus bereits Vertreter mehrerer Oppositionsparteien, darunter die Grünen, die pro-europäischen Liberaldemokraten, die...

weiterlesen »


USA: Donald Trump verschiebt geplante Reise von Nancy Pelosi

Im Streit um den US-Haushalt hat Präsident Donald Trump eine geplante Reise der Top-Demokratin Nancy Pelosi gestrichen. "Aufgrund des Shutdowns muss ich Ihnen leider mitteilen, dass Ihre Reise nach Brüssel, Ägypten und Afghanistan verschoben wurde", schrieb Trump in einem Brief an die Vorsitzende des Repräsentantenhauses. Pelosi könne aber Linie fliegen, wenn sie das wolle. Die Demokratin wollte sich unter anderem am Freitag in Brüssel mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini treffen. Trumps Brief wirkt wie eine Retourkutsche: Pelosi selbst hatte Trump am Mittwoch nahegelegt, eine geplante Rede vor dem Kongress zu verschieben oder nur eine schriftliche Erklärung dazu abzugeben. In seinem Brief konnte sich Trump auch einen Seitenhieb auf Pelosi nicht verkneifen: Sie reise eh nur aus PR-Zwecken, unterstellte er ihr. "Angesichts der Tatsache, dass 800.000 großartige amerikanische Arbeiter kein Gehalt bekommen, stimmen Sie sicherlich zu, dass die Verschiebung dieser PR-Veranstaltung absolut angemessen ist", schrieb er mit Blick auf die Reise. Pelosi solle in dieser Zeit lieber mit ihm über eine Lösung im...

weiterlesen »


Ungarn: Mutmaßlicher Macher von Football Leaks festgenommen

Ein mutmaßlicher Hacker von Fußballclub-Websites ist in Ungarn festgenommen worden. Der per europäischem Haftbefehl gesuchte Portugiese sei in Budapest in Polizeigewahrsam genommen worden, teilte die portugiesische Polizei in Lissabon mit. Der Mann werde unter anderem "der unzulässigen Aneignung und Verbreitung von Daten sowie der versuchten Erpressung" verdächtigt, sagte ein Kriposprecher. Der 30-Jährige solle in drei bis vier Wochen an Portugal ausgeliefert werden und könne zu einer Haftstrafe von bis zu zehn Jahren verurteilt werden. Noch sei es aber zu früh, den Mann eines konkreten Verbrechens zu bezichtigen, betonte der Sprecher. Nach Berichten portugiesischer Medien wird der Mann verdächtigt, der Macher von Football Leaks zu sein oder zumindest "enge Verbindungen" zur Enthüllungsplattform zu haben. Es handele sich um einen Geschichtsstudenten, der über ein Erasmus-Programm nach Budapest gekommen sei. Der in Portugal namentlich bekannte Verdächtige beteuerte in Interviews derweil, er habe nichts mit Football Leaks zu tun und sei Opfer einer Diffamierungskampagne. Bei den...

weiterlesen »


Handball-WM: Deutschland gewinnt deutlich gegen Serbien

Deutschlands Handballer haben die Vorrunde der Heim-WM ungeschlagen abgeschlossen. Im letzten Gruppenspiel gewann das Team von Bundestrainer Christian Prokop vor 13.500 Zuschauerinnen und Zuschauern in Berlin mit 31:23 (16:12) gegen Serbien. Beste Werfer für die DHB-Auswahl waren Matthias Musche mit fünf Toren sowie Paul Drux und Jannik Kohlbacher mit jeweils vier Toren. Die Abschlussplatzierung der deutschen Mannschaft in der Gruppe A und der erste Gegner in der nächsten WM-Phase am Samstag standen zum Ende der Partie noch nicht fest. "Es waren fünf fantastische Spiele oder zehn fantastische Tage", sagte Prokop in der ARD. "Es war eine schwere Vorrundengruppe, dass wir da so durchgehen mit der 3:1-Punkausbeute und dem guten Torverhältnis, das ist eine ganz tolle Sache."

weiterlesen »


Echo und Google Home: Mod bringt mehr Privatsphäre und freies Signalwort

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

weiterlesen »


ProArt PA90: Asus’ Zylinder fährt den Deckel aus

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

weiterlesen »


Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command Conquer.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.