Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Schlafentzug: Wach

Was wir ein Drittel unseres Lebens machen? Schlafen! Jedenfalls wenn's gut läuft. Warum tut der Mensch es überhaupt, wie viele Stunden sind genug und was hilft, wenn wir abends nicht einschlafen können und morgens wie gerädert aufwachen? Diesen und weiteren Fragen widmet ZEIT ONLINE den Schwerpunkt "Besser schlafen". Ich bin der langweiligste Durchmacher von Berlin. Während in gläsernen Hochhäusern wichtig wirkende Businessmenschen wichtig wirkende Geschäfte mit Peking machen, sich im Berghain Feiernde schwitzend aneinanderreiben und in WG-Küchen über die Weltrevolution diskutiert wird, sitze ich auf meinem Sofa und versuche möglichst schnell eine Taste zu drücken, sobald sich mein Laptopbildschirm blau färbt. Nachts um drei. Mein Gehirn und meine Finger arbeiten immer langsamer. Es ist der gleiche Test, den Sie als Leserin oder Leser unter diesem Absatz mit dem ZEIT-ONLINE-Reaktionstool machen können. Das soll Ihnen ein Gefühl dafür geben, wie sich Ihr Gehirn verlangsamt, wenn Sie nicht schlafen. Weil ich eine Nacht durchgemacht habe, können Sie sich mit meinem übermüdeten Ich vergleichen. Ich hoffe,...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.