Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Alphabet: Google mit hohem Gewinn und hohen Ausgaben

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

weiterlesen »


NBA: Davis nennt vier Teams

Anthony Davis wartet weiter auf seinen Trade weg von den New Orleans Pelicans. Offenbar hat das Team nun eine Liste von vier Teams erhalten, bei denen er sich vorstellen könnte, längerfristig zu bleiben. Die Lakers haben derweil ihr Angebot nachgebessert. Dies berichtet Adrian Wojnarowski von ESPN. Den Pelicans wurden demnach eine "Handvoll" Teams präsentiert, bei denen Davis seinen 2020 auslaufenden Vertrag verlängern würde. Darauf stehen die Los Angeles Lakers, New York Knicks, Milwaukee Bucks und Los Angeles Clippers, die Boston Celtics sind nicht dabei.Die einzigen bisher kolportierten konkreten Angebote haben allerdings die Lakers und Knicks gemacht. New York hatte unter anderem Kristaps Porzingis angeboten, an diesem hatte New Orleans aber allem Anschein nach kein Interesse. Die Lakers haben Wojnarowski zufolge am Montag ein neues, verbessertes Angebot vorgelegt, und sich damit den Vorstellungen der Pelicans angenähert. Brad Turner von der L.A. Times zufolge beinhaltet das neue Angebot Lonzo Ball, Kyle Kuzma, Brandon Ingram, Rajon Rondo, Lance Stephenson, Michael Beasley und zwei Erstrundenpicks - zudem...

weiterlesen »


NBA: Porzingis in Dallas vorgestellt: "Wollen ihn 20 Jahre behalten"

Mit der Vorstellung von Kristaps Porzingis ist wohl endgültig der Umbruch bei den Dallas Mavericks eingeleitet worden. Die Texaner machten am Montag deutlich, um den lettischen Zugang von den New York Knicks und den slowenischen Top-Rookie Luka Doncic eine Mannschaft aufbauen zu wollen. "Unser Ziel ist es, sie die nächsten 20 Jahre bei uns zu behalten", sagte Mavs-Klubbesitzer Mark Cuban über den 23-jährigen Porzingis und den vier Jahre jüngeren Doncic, der gleich in seinem ersten Jahr in der NBA zum wichtigsten Spieler der Mavs avanciert ist. "Ich freue mich sehr darauf, mit Luka in einem Team zu spielen", erklärte Porzingis.Dirk Nowitzki hatte zuletzt angedeutet, seine Karriere nach 21 Jahren in der NBA - allesamt im Trikot der Mavs - wohl nach der Saison zu beenden. Aufgrund einer Knöchel-Operation und einer anschließenden Entzündung fand der einstmals beste Spieler der Liga, der die Mavs 2011 zur ersten Meisterschaft der Franchise-Geschichte geführt hatte, nur schleppend in die laufende Spielzeit. In einem spektakulären Trade hatten die Mavericks in der vergangenen Woche Porzingis verpflichtet, dessen...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Romano Schmid vor Rückkehr nach Österreich

Romano Schmid, der erst Anfang Jänner von Red Bull Salzburg zu Werder Bremen wechselte, steht vor einer Rückkehr nach Österreich. Laut Informationen der Bild sind sich die Norddeutschen mit dem Wolfsberger AC über eine Leihe einig.  Ursprünglich wollte Werde den ehemaligen Sturm-Nachwuchskicker sofort in die Niederlande weiterzuverleihen, um ihm Spielpraxis zu verschaffen. Da dies aber nicht klappte soll er nun zu den Lavanttalern transferiert werden. "Es ist schwer, kurzfristig etwas zu finden", erklärte Werder-Sportchef Frank Baumann zuletzt. Mit dem WAC scheint man nun doch noch einen Verein für Schmid gefunden zu haben.

weiterlesen »


Bundesliga: Sancho über BVB-Wechsel: "Großes Risiko“

Jadon Sancho wechselte trotz zahlreicher Angebote zum BVB. Nun hat der Shootingstar über die Vorzüge von Borussia Dortmund gesprochen. BVB-Shootingstar Jadon Sancho hat in einem Interview mit dem FourFourTwo-Magazin verraten, warum er sich im Sommer 2017 für einen Wechsel von Manchester City zu Borussia Dortmund entschieden hat."Warum Dortmund? Das spricht für sich selbst: junge Spieler bekommen eine Chance", so der 18-jährige Engländer. "Es ist verrückt, wie viele Klubs mich wollten. Aber Dortmund hat sich immer als richtige Entscheidung angefühlt." Sancho erlebte in der aktuellen Saison unter Trainer Lucien Favre seinen endgültigen Durchbruch, konnte in der Bundesliga bereits sechs Tore erzielen und bildet mit Marco Reus ein gefürchtetes Offensiv-Duo."Man muss sich bei Dortmund bedanken", so Sancho begeistert. "Es ist nicht normal, dass ein Team, zu dem jedes Heimspiel 80.000 Fans ins Stadion kommen, so sehr auf junge Spieler vertraut."Somit gab es vor seinem Wechsel auch kritische Stimmen, wobei Sancho auch von "Risiko" spricht. "Ich hatte keine garantierte Spielzeit und musste erst beweisen, dass ich...

weiterlesen »


Energiestreit: Das Modell "Öl gegen Küsse" funktioniert nicht mehr

Es ist eine kühle Septembernacht, als der Oppositionspolitiker Pawel Sewjarynez mit anderen Aktivisten an einer Fernstraße im Norden von Belarus steht, sein Handy zückt, und in den Osten starrt. Dorthin, wo irgendwo im Dunkel der Nacht die Grenze zu Russland liegt. "Wir wollten zumindest dokumentieren, wenn die russischen Panzer tatsächlich über die Grenze kommen", erinnert sich Sewjarynez heute. "Und unseren zivilen Ungehorsam zeigen." Das war im Herbst 2017. Damals, als vor dem gemeinsamen russisch-belarussischen Militärmanöver "Sapad-2017" die Information durchsickerte, die russische Armee habe eine Panzerdivision nach Belarus geschickt – ohne jedoch die Regierung in Minsk darüber vorab informiert zu haben. Eine Finte, wie Sewjarynez seinerzeit glaubte: "Eine Annexion, als Militärübung getarnt." Gemeinsam mit anderen Oppositionspolitikern und Aktivisten brach Sewjarynez, der als politischer Gefangener bereits mehrere Haftstrafen in Belarus abgesessen hatte, Hals über Kopf an die belarussisch-russische Grenze im Nordosten des Landes auf, um in der Nacht vor dem Militärmanöver Wache zu halten. Die Panzer...

weiterlesen »


Tübinger Oberbürgermeister: Boris Palmer will sich mit Grünen aussöhnen

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat angekündigt, sich weniger zu Flüchtlingsthemen zu äußern. "Ich will dazu beitragen, mit meiner Partei wieder ein besseres Verhältnis zu erreichen. Ich habe mir für 2019 wieder vorgenommen, das Thema Migration beiseite zu lassen", sagte Palmer dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Mit umstrittenen Positionen zur Flüchtlingspolitik sorgt Palmer seit Längerem für kontroverse Debatten innerhalb seiner Partei. Unter anderem schrieb er ein Buch mit dem Titel Wir können nicht allen helfen. Der Oberbürgermeister will künftig auf Facebook auch mehr auf seine Kritikerinnen und Kritiker eingehen. "Man darf Menschen Fakten nicht einfach vor den Kopf knallen. Man muss einen Rahmen schaffen, in dem sie bereit sind, sich Fakten anzusehen", sagte er. Palmer und der Spiegel-Journalist Hasnain Kazim hatten eine Woche lang ihre Facebook-Profile getauscht und auf der Seite des jeweils anderen gepostet. Sie wollten herausfinden, wie eine vermeintlich ähnlich denkende Facebook-Anhängerschaft reagiert, wenn sie mit einer anderen Meinung konfrontiert wird. Palmer zufolge...

weiterlesen »


Business: Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

weiterlesen »


NBA: "Handvoll" Teams

Anthony Davis wartet weiter auf seinen Trade weg von den New Orleans Pelicans. Offenbar hat das Team nun eine Liste von Teams erhalten, bei denen er sich vorstellen könnte, längerfristig zu bleiben. Dies berichtet Adrian Wojnarowski von ESPN. Den Pelicans wurden demnach eine "Handvoll" Teams präsentiert, bei denen Davis seinen 2020 auslaufenden Vertrag verlängern würde. Darauf stehen unter anderem die Los Angeles Lakers und New York Knicks, die Boston Celtics sind nicht dabei.Die Milwaukee Bucks stehen dafür auf der Liste, obwohl sie bisher wohl nicht wegen Davis angefragt haben. Die Kaderstruktur des derzeit besten Teams der Eastern Conference würde es allerdings schwierig machen, ein Trade-Paket für Davis zu schnüren. Welche Teams sonst noch genannt wurden oder wie lang die Liste ist, ist nicht bekannt. Als potenzielle Kandidaten wurden in den vergangenen Tagen unter anderem auch die Denver Nuggets und Toronto Raptors gehandelt. Die einzigen bisher kolportierten konkreten Angebote haben allerdings die Lakers und Knicks gemacht. New York hatte unter anderem Kristaps Porzingis angeboten, an diesem hatte New...

weiterlesen »


Bundesliga: VfB-Boss tritt offenbar zurück

Der frühere Weltmeister Guido Buchwald ist als Aufsichtsrat des Bundesligisten VfB Stuttgart zurückgetreten. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. "Nach reiflicher Überlegung und einer Nacht ohne Schlaf habe ich entschieden, von meinen Ämtern als Aufsichtsrat der VfB Stuttgart AG und Botschafter des VfB Stuttgart e.V. mit sofortiger Wirkung zurückzutreten", teilte Buchwald demnach mit. Als Begründung nannte Buchwald ein "gestörtes Vertrauensverhältnis" zu den übrigen Mitgliedern des Aufsichtsrates. "Der VfB lag und liegt mir immer am Herzen, und deshalb ist mir der Entschluss auch nicht leicht gefallen."Buchwald ergänzte: "Die erneuten Vorwürfe, die nach dem Spiel am Sonntagabend im Aufsichtsrat aufkamen, zeigen mir, dass das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört ist, und versucht wird, mir die Schuld an der Situation, in der die Mannschaft steckt, in die Schuhe zu schieben", sagte der Weltmeister von 1990. Zuletzt war Buchwald unter anderem mit Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke aneinandergeraten, den er unter anderem für die Vertragsverlängerung mit dem inzwischen entlassenen...

weiterlesen »


Bundesliga: Müller bleibt gegen Liverpool gesperrt

Rekordmeister Bayern München muss im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Liverpool endgültig in beiden Spielen auf Thomas Müller verzichten. Der Einspruch gegen die Sperre wurde vom Berufungssenat der UEFA am Montag abgelehnt. Das Hinspiel beim Tabellenführer der Premier League steigt am 19. Februar (ab 21 Uhr im LIVETICKER) an der Anfield Road, das Rückspiel findet am 13. März in der Allianz Arena in München statt.Müller war im letzten Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam (3:3) im Dezember nach einem groben Foulspiel an Nicolas Tagliafico vom französischen Schiedsrichter Clément Turpin in der 75. Minute vom Platz gestellt worden. Gegen die Sperre von zwei Spielen hatten die Münchner Einspruch eingelegt und auf eine Reduzierung auf eine Begegnung gehofft. Nun müssen James Rodgriguez oder Leon Goretzka im offensiven Mittelfeld in die Bresche springen. Thomas Müller - Die Leistungsdaten in der Saison 2018/2019

weiterlesen »


Bundesliga: Hannover lenkt im DFL-Streit ein

Hannover 96 hat den Gesellschaftsvertrag der Fußball-Kapitalgesellschaft überarbeitet und damit im Streit mit der Deutschen Fußball Liga eingelenkt. "Wir haben immer zum Ausdruck gebracht, dass wir zu Gesprächen mit der DFL bereit sind, wenn es Änderungswünsche gibt", sagte Geschäftsführer Martin Kind: "Diese Gespräche haben in den vergangenen Wochen stattgefunden. Die jetzige Fassung, mit der wir zufrieden sind, ist das Ergebnis daraus."Ende November hatte die Sport Bild berichtet, dass Hannover aufgrund einer umstrittenen Satzungsänderung ein Punktabzug oder gar der Lizenzentzug drohe. Die Änderung, durch die Entscheidungen über Ausgaben von mehr als 150.000 Euro nur von Vertretern der Investoren getroffen werden dürfen, wurde auch als mögliche Umgehung der 50+1-Regelung verstanden. Dieses Damoklesschwert wurde nun beseitigt.Wie Hannover 96 bestätigte auch die DFL die Einigung. Die aus Sicht der DFL "satzungswidrigen Änderungen" habe die Gesellschaft zurückgenommen, schrieb die DFL.Weiter hieß es: "Die von der Hannover 96 GmbH Co. KGaA im Einvernehmen mit dem Hannover 96 e.V. in den Gesprächen...

weiterlesen »


Serie A: CR7 will Bayern-Star nach Turin holen

Juventus Turins Superstar Cristiano Ronaldo hat angeblich einen Versuch gestartet, seinen ehemaligen Teamkollegen James Rodriguez vom FC Bayern in die Serie A zu lotsen. Dies berichtet die Marca am Montag. Demnach wünscht sich der Portugiese ein Comeback der gemeinsamen Zeit, die James und CR7 beim amtierenden Champions-League-Sieger Real Madrid verbrachten.Der Kolumbianer in Reihen des deutschen Rekordmeisters steht seit Juli 2017 auf Leihbasis an der Isar unter Vertrag und wird, so ist der aktuelle Stand, nach der Saison wieder zurück ins Bernabeu wechseln. Im Dezember gab Ronaldo in einem Interview mit der Gazzetta dello Sport und dem Corriere dello Sport noch ganz andere Töne von sich, als ihn sein Ex-Kollegen nicht einmal zu interessieren schienen: "Ich sehe ja, was sie über James, Bale oder Asensio schreiben. Aber um ehrlich zu sein, braucht Juventus gar keinen Spieler", sagte er seinerzeit.Schenkt man dem Bericht der Marca Glauben, dann hat der 33 Jahre alte Weltfußballer nun aber doch Interesse an einer neuen Zusammenarbeit mit James. Der Linksfuß soll den Bayern bereits mitgeteilt haben, dass er den...

weiterlesen »


US-Verteidigungsministerium: Pentagon warnt vor Wiedererstarken des IS

Nach dem angekündigten Abzug der US-Truppen aus Syrien hat das US-Verteidigungsministerium vor einem möglichen Wiedererstarken der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gewarnt. Ohne Druck könne der IS "wahrscheinlich innerhalb von sechs bis zwölf Monaten wieder aufleben" und einen Teil des verlorenen Geländes zurückgewinnen, heißt es in einem Pentagon-Bericht, der am Montag veröffentlicht wurde. US-Präsident Donald Trump hatte am 19. Dezember angekündigt, rund 2.000 US-Soldatinnen und -Soldaten in Syrien abzuziehen, und den Schritt damit begründet, dass der IS besiegt sei. Einen offiziellen Zeitplan für den Abzug gibt es bisher noch nicht. Dem Pentagon zufolge gibt es im Einsatzgebiet der US-Truppen in Ostsyrien nach wie vor etwa 2.000 IS-Kämpfer. In dem Bericht heißt es, der IS sei noch immer zu Offensiven in der Lage. Die von der Kurdenmiliz YPG kontrollierten Demokratischen Kräfte Syriens kämpften zwar weiter gegen den IS, seien aber stark auf Unterstützung der Koalition gegen die Terrormiliz angewiesen. Die Türkei – die Teil der Koalition ist – betrachtet die YPG als Terrororganisation. In dem...

weiterlesen »


Intimität: Was wird bei einer Sexualtherapie gemacht?

Hätte es in den Sechzigern schon einen Sexpodcast wie Ist das normal? gegeben, hätten ihn womöglich der Gynäkologe William Masters und die Sexologin Virginia Johnson aufgenommen. Beide lieferten nicht nur die ersten Labordaten zu sexuellen Reaktionen, sondern auch eines der ersten Therapiekonzepte, den Sensate Focus. Dies ist der Ausgangspunkt dieser zweiten Podcastsitzung zum Thema Sexualtherapie. In der Folge Wann ist es Zeit für eine Sexualtherapie? haben wir darüber gesprochen, wie man den oder die richtige Expertin findet. Nun fragen wir uns: Welche Arten der Therapie gibt es? Was ist der Sexocorporel oder das Hamburger Modell und vor allem – was genau passiert in so einer Praxis? Das beantwortet Sven Stockrahm, Vize-Ressortleiter von Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, mit der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner. Diese Folge können Sie direkt oben auf dieser Seite anhören. Weiterführende Informationen Einige Bücher, aber auch Dokumentationen haben sich bereits mit dem Thema Sexualtherapie auseinandergesetzt. Oftmals fragen sich Menschen, die über eine professionelle...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.