Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Wahnsinn! BVB verspielt Drei-Tore-Vorsprung

Tabellenführer Borussia Dortmund hat nach dem Aus im DFB-Pokal einen weiteren herben Rückschlag erlitten. Der BVB verspielte am 21. Spieltag der Bundesliga einen 3:0-Vorsprung gegen die TSG 1899 Hoffenheim und kam nur zu einem 3:3 (2:0). Zunächst eine zähe Angelegenheit bei Regen und starkem Wind, weshalb beide Teams größtenteils auf lange Bälle verzichteten. Hoffenheim verteidigte diszipliniert im 5-3-2 mit einer situativ sehr tief stehenden letzten Linie. Das nahm dem BVB das Tempo im letzten Drittel. Dortmund verlor sich zu sehr in kleinteiligen Situationen - auch, weil die Gäste besonders auf den Flügeln immer wieder Überzahl herstellen konnten.Bezeichnend für den Spielverlauf daher, dass das Dortmunder Führungstor aus einem Einwurf resultierte, bei dem die TSG zu spät verschob und die Borussia dank Sanchos Tempo einen großen Raum aufhebelte. Nach vorne die Kraichgauer zwar variabel mit vielen Positionswechseln, jedoch komplett harmlos, weil Dortmund effektiv Richtung Defensive umschaltete und so die meisten Situationen bereits im Keim erstickte. Genau dies gelang Hoffenheim vor dem 0:2 nach einer...

weiterlesen »


Champions League: Kovac sicher: Neuer spielt gegen Liverpool

Niko Kovac hat sich zur geheimnisvollen Verletzung von Manuel Neuer geäußert und vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 bei Sky versichert, dass der 31 Jahre alte Schlussmann des FC Bayern München bis zum Champions-League-Achtelfinale wieder fit sein werde. Damit dementierte der Trainer des deutschen Rekordmeisters einen Bericht der Bild-Zeitung vom Freitag, demzufolge ein Einsatz des Nationalkeepers am 19. Februar im Hinspiel gegen den FC Liverpool (20.45 im LIVETICKER) durchaus in Gefahr sei.Neuer hatte sich vergangene Woche eine Seitenbandverletzung im rechten Daumen zugezogen und dadurch sowohl das Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen (1:3) als auch das Pokalspiel in Berlin (3:2 n.V.) verpasst. Auch am 21. Spieltag im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 konnte Neuer nicht mitwirken und wurde erneut von Sven Ulreich vertreten. Dieser deutete nach dem souveränen 3:1-Sieg über die Königsblauen ein wesentlich früheres Neuer-Comeback an. "Ich gehe davon aus, dass der Manu (Manuel Neuer, Anm. d. Red.), gegen Augsburg spielen kann", sagte Ulreich.Kovac stellte bezüglich der Verletzung seiner Nummer eins jedoch...

weiterlesen »


Bundesliga: "Dürfen wir uns als FC Bayern nicht erlauben"

Der FC Bayern dominierte das Geschehen beim 3:1-Sieg über Schalke nach Belieben, wackelte aber erneut immer wieder in der Defensive. Joshua Kimmich übte anschließend Selbstkritik. Nach der verspielten 3:0-Führung gegen Hoffenheim machte sich Frust bei den Dortmundern breit. Das spektkakuläre 3:3 in Freiburg war für alle Beteiligten "Werbung für den Fußball". SPOX hat die Stimmen und Reaktionen zum 21. Spieltag der Bundesliga gesammelt.FC Bayern München - FC Schalke 04 3:1Joshua Kimmich (FC Bayern München) ... ... zum geschrumpften Rückstand auf den BVB: "Das ist ein sehr gutes Gefühl. Wir haben das natürlich vor dem Spiel mitbekommen, dass Dortmund noch zwei Punkte abgegeben hat. Letzte Woche, als Dortmund auch Punkte liegen gelassen hat, waren wir nicht da. Heute waren wir da. Jetzt sind es noch fünf Punkte."... zum Patzer des BVB und dem eigenen Sieg: "Das ist psychologisch enorm wichtig. Sieben Punkte Rückstand sind was ganz anderes als fünf Punkte Rückstand. Sie dürfen sich jetzt nur noch zwei Ausrutscher erlauben. Für uns ist es aber wichtig, dass wir bei den Fehlern, die hoffentlich noch...

weiterlesen »


Bundesliga: Causa Lewandowski: Hoeneß stichelt

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München war mit der Leistung von Angreifer Robert Lewandowski beim 3:1-Sieg gegen den FC Schalke 04 nicht gänzlich zufrieden. Sportdirektor Hasan Salihamidzic dagegen verteidigte Lewandowski und ging wie auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge Sky-Experte Dietmar Hamann nach seiner Kritik am Polen harsch an. Angesprochen auf die Leistung von Lewandowski sagte Hoeneß zunächst in der Mixed Zone schelmisch: "Hätte er eine super Leistung gezeigt, hätte er heute vier Tore gemacht."Ein Makel, der auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic aufgefallen war. "Das stimmt schon, aber ich muss Uli da auch widersprechen. Er hat 120 Minuten am Mittwoch gespielt und war am Ende müde", erklärte Salihamdizic: "Wenn ein Stürmer müde ist - und das Weiß Uli Hoeneß auch selbst - dann fehlt der letzte Wille, das Tor zu machen. Das hat mir Lewa nach dem Spiel auch gesagt." Zuvor hatte sich Salihamidzic bei Sky harsch zur Kritik von Didi Hamann gegenüber dem Polen geäußert und den Experten des Pay-TV-Senders als "ahnungslos bezeichnet. "Ich möchte Robert Lewandowski herausheben. Er spielt...

weiterlesen »


Primera Division: Starkes Real gewinnt heißes Derby bei Atletico

Real Madrid ist durch einen Sieg gegen den Stadtrivalen Atletico in der Primera Division auf den zweiten Tabellenplatz gesprungen. In einem spektkakulären Derbi madrileno setzten sich die Königlichen mit 3:1 (2:1) durch und übten damit Druck auf Spitzenreiter Barcelona aus. Den ersten Seitenhieb auf den Erzrivalen aus Katalonien führte Kapitän Sergio Ramos aus. "Wir sind hergekommen, um zu gewinnen und wollten den Rückstand auf Barça verringern. Das ist uns gelungen, nun muss Barça morgen nachlegen", sagte Ramos im Anschluss an die umkämpfte Partie im Wanda Metropolitano. Ein Spiel, in dem der Real-Kapitän erneut eine tragende Rolle zuteil wurde. Nachdem Antoine Griezmann den herrlichen Führungstreffer von Casemiro per Seitfallzieher nach nur neun Minuten egalisiert hatte, war es Ramos, der nach einer diskutablen Elfmeterentscheidung pro Real (Jose Gimenez foulte Vinicius Jr.) die Nerven behielt und Real kurz vor der Pause vom Punkt aus auf die Siegerstraße führte. Beinahe wären die Königlichen von eben jener Straße im zweiten Durchgang aber noch einmal abgerutscht, doch der Videobeweis verhinderte...

weiterlesen »


Rom: Hunderttausende demonstrieren gegen italienische Wirtschaftspolitik

Hunderttausende Menschen haben in Rom für eine bessere Wirtschaftspolitik demonstriert. Unter dem Motto "Eine Zukunft für die Arbeit" forderten die Demonstrantinnen und Demonstranten öffentliche und private Investitionen sowie ambitionierte Reformen. Offizielle Teilnehmerzahlen gab es zunächst nicht, die italienische Tageszeitung La Repubblica spricht von 200.000 Menschen. Damit wäre es die größte derartige Kundgebung in Italien seit vier Jahren. Gewerkschaften hatten zu der Versammlung aufgerufen. Auch Unternehmensvertreter, hochrangige Mitglieder der linksbürgerlichen Demokratische Partei (PD) und Delegationen weiterer linker Parteien nahmen an der Protestkundgebung teil. Für die Gewerkschaften sind die Investitionspläne der Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechtsradikaler Lega-Partei eine reine Symptombekämpfung. Ende Januar hat die italienische Regierung die Umsetzung von zwei zentralen Wahlversprechen beschlossen: das sogenannte Bürgereinkommen für besonders arme Menschen und eine Rentenreform. Maurizio Landini, Generalsekretär der Gewerkschaft CGIL, sagte der Repubblica, die...

weiterlesen »


Bundesliga: Götze: "Das sollte uns nicht passieren"

Nach der verspielten 3:0-Führung gegen Hoffenheim machte sich Frust bei den Dortmundern breit. Das spektkakuläre 3:3 in Freiburg war für alle Beteiligten "Werbung für den Fußball". Davie Selke hoffte nach dem starken Auftritt und dem 3:0-Sieg über Gladbach auf einen freien Sonntag. SPOX hat die Stimmen und Reaktionen zum 21. Spieltag der Bundesliga gesammelt.Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 3:3Manfred Stefes (Co-Trainer BVB): "Das ist natürlich extrem bitter, wenn wir 74 Minuten lang ein richtig gutes Spiel machen und dann noch unentschieden spielen. Wir haben ein bisschen naiv verteidigt, das muss man sagen, leider haben wir die entscheidenden Duelle verloren. Wir haben einen Punkt. Es ist zwar ärgerlich, weil wir 3:0 geführt haben, aber wir haben immerhin einen Punkt. Die Mannschaft wird das wegstecken." Edin Terzic (Co-Trainer BVB): "Es ist ärgerlich, dass wir in sieben Tagen drei Mal eine Führung verspielen. Wir stehen unserer jungen Mannschaft Fehler zu, daran werden wir arbeiten. Es war bitter für uns nach einer guten ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang hatten wir zu viele Ballverluste....

weiterlesen »


Primera Division: Derby-Spektakel Starkes Real schlägt Atletico uind springt auf Platz zwei

Real Madrid ist durch einen Sieg gegen den Stadtrivalen Atletico in der Primera Division auf den zweiten Tabellenplatz gesprungen. Die Königlichen setzten sich in einem spektakulären Derbi madrileno bei Atletico mit 3:1 (2:1) durch und rückten in der Tabelle mit 45 Punkten an den Rojiblancos (43) vorbei hinter Meister FC Barcelona (50). Für Real trafen Casemiro (16.), Kapitän Sergio Ramos (42.) und Gareth Bale (74.), Weltmeister Antoine Griezmann (25.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.Nach einer von Nationalspieler Toni Kroos getretenen Ecke konnte ein Kopfball von Ramos geblockt werden, den Abpraller nutzte Casemiro und schloss sehenswert per Seitfallzieher ab. Griezmann gelang nach einem steilen Pass in die Spitze der Ausgleichtreffer, doch Ramos erhöhte noch vor der Pause per Strafstoß. Bale sorgte mit einem Linksschuss für die Entscheidung. Am Mittwoch hatte Real, das den sechsten Sieg in der Liga am Stück feierte, im Pokalspiel bei Barcelona ein 1:1 erkämpft. Die Katalanen treten am Sonntag bei Atletic Bilbao (ab 20.45 live auf DAZN) an und können den alten Abstand von acht Punkten auf den...

weiterlesen »


Champions League: Kovac sicher: Neuer gegen Liverpool wieder im Tor

Niko Kovac hat sich zur geheimnisvollen Verletzung von Manuel Neuer geäußert und vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 bei Sky versichert, dass der 31 Jahre alte Schlussmann des FC Bayern München bis zum Champions-League-Achtelfinale wieder fit sein werde. Damit dementierte der Trainer des deutschen Rekordmeisters einen Bericht der Bild-Zeitung vom Freitag, demzufolge ein Einsatz des Nationalkeepers am 19. Februar im Hinspiel gegen den FC Liverpool (20.45 im LIVETICKER) durchaus in Gefahr sei.Neuer hatte sich vergangene Woche eine Seitenbandverletzung im rechten Daumen zugezogen und dadurch sowohl das Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen (1:3) als auch das Pokalspiel in Berlin (3:2 n.V.) verpasst. Auch am 21. Spieltag im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 konnte Neuer nicht mitwirken und wurde erneut von Sven Ulreich vertreten. Kovac stellte bezüglich der Verletzung seiner Nummer eins bereits am Freitag klar, kein Risiko eingehen zu wollen. "Wir möchten nicht, dass es sich verschlechtert", berichtete der 47-Jährige nach dem Training, in dem Neuer erneut keine torwartspezifischen Übungen machte. "Die letzte...

weiterlesen »


Ligue 1: PSG bangt vor Duell mit United um Cavani

Nach dem Ausfall von Superstar Neymar bangt Paris Saint-Germain vor dem Champions-League-Achtelfinale bei Manchester United (21 Uhr auf DAZN und im LIVETICKER) um den Einsatz des nächsten prominenten Spielers Das Team von Trainer Thomas Tuchel gewann zwar mit 1:0 (1:0) gegen Girondins Bordeaux und steht in der Ligue 1 mit 59 Punkten souverän an der Tabellenspitze, doch Torschütze Edinson Cavani (42., Foulelfmeter), verließ das Spielfeld vorzeitig.PSG, bei der die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer nicht im Kader standen, begannen nach der Niederlage am vergangenen Spieltag bei Olympique Lyon (1:2) mit Italiens Torwart-Ikone Gianluigi Buffon. Nachdem Thomas Meunier im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Cavani den fälligen Strafstoß. Anschließend wurde der Uruguayer mit Problemen am rechten Bein ausgewechselt und droht das Duell mit United am nächsten Dienstag zu verpassen. Neymar fehlt PSG aufgrund einer Mittelfuß-Verletzung in beiden Partien gegen den englischen Rekordmeister.Die Tabelle der Ligue 1

weiterlesen »


Bundesliga: Aufholjagd eröffnet! FCB verkürzt Rückstand auf den BVB

Der FC Bayern München hat den Rückstand auf Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund am 21. Spieltag auf fünf Punkte verkürzt. Gegen den FC Schalke 04 gewann die Mannschaft von Trainer Niko Kovac mit 3:1 (2:1). Kovac überraschte bei seiner Aufstellung, indem er Süle auf die Bank setzte. Erstmals seit der 2:3-Niederlage gegen Dortmund am 11. Spieltag begannen in der Innenverteidigung Boateng und Hummels. Neuer musste wegen seiner Daumenverletzung erneut passen.Sein Vertreter Ulreich war zunächst vollkommen unterbeschäftigt. Der FC Bayern dominierte das Spiel nach Belieben und kam bereits in der Anfangsphase zu einigen Abschlüssen. Viele Angriffe liefen über Comans linke Seite. Der Treffer zum 1:0 resultierte aus einem Bentaleb-Ballverlust im Aufbauspiel. Lewandowski stürmte in den Strafraum, Bruma beförderte den Ball bei seinem Klärungsversuch ins eigene Tor (12.). In der Folge änderte sich am Spielgeschehen nichts: Der FC Bayern belagerte den gegnerischen Strafraum, Schalke verteidigte und beließ es offensiv bei Befreiungsschlägen. Wie aus dem Nichts traf dann aber Kutucu nach einem Konter zum...

weiterlesen »


Bundesliga: FC Bayern München gegen FC Schalke: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Am 21. Spieltag der Bundesliga hat der FC Bayern München den FC Schalke in der Münchener Allianz Arena empfangen. Alle Spielszenen und Highlights des Duells der beiden Mannschaften findet ihr hier bei SPOX im Liveticker zum Nachlesen. Bayern München hat bei seiner Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga die Gunst der Stunde genutzt und mit einem souveränen 3:1 (2:1) gegen Schalke 04 seine Ausgangsposition im Titelkampf verbessert. Der Rekordmeister verkürzte den Rückstand auf Borussia Dortmund auf fünf Punkte, da der Spitzenreiter gegen die TSG Hoffenheim (3:3) den Sieg noch aus der Hand gegeben hatte. FC Bayern München gegen FC Schalke: 3:1 - Der LIVE-TICKER zum NachlesenTore: 1:0 Jeffrey Bruma (ET/11.), 1:1 Ahmed Kutucu (25.), 2:1 Robert Lewandowski (27.), 3:1 Serge Gnabry (57.)90.: Das Spiel wird pünktlich abgepfiffen. Nur noch fünf Punkte Rückstand auf den BVB. 89.: Die Bayern wechseln auf den letzten Metern dieses Spiels ebenfalls zum dritten und letzten Mal: Serge Gnabry verlässt den Rasen unter dem Applaus der Fans, der 18-jährige Alphonso Davies kommt zu seiner Pflichtspiel-Premiere im Dress des...

weiterlesen »


Bundesliga, 21. Spieltag: Die Bayern holen auf

FC Bayern - Schalke 04 3:1 (2:1) Der FC Bayern München hat den Patzer von Borussia Dortmund genutzt und den Rückstand auf den Spitzenreiter der Fußball-Bundesliga auf fünf Zähler verkürzt. Die Münchner setzten sich mit 3:1 (2:1) gegen den FC Schalke 04 durch und erhöhten damit den Druck auf den BVB. Schalkes Jeffrey Bruma brachte die Münchner per Eigentor in der 12. Minute in Führung. Zwar glichen die Gäste durch Ahmed Kutucu wenig später aus (25.), doch Robert Lewandowski gab mit dem 2:1 (27.) schnell die Antwort. Im zweiten Durchgang sorgte Serge Gnabry (57.) für den Endstand. Mönchengladbach – Hertha BSC 0:3 (0:1) Borussia Mönchengladbach hat erstmals in dieser Saison ein Bundesliga-Heimspiel nicht gewonnen und im Titelrennen einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Dieter Hecking verlor gegen Hertha BSC mit 0:3 und verpasste damit den 13. Heimsieg in Serie. Vor 48.289 Zuschauern im Borussia-Park brachte Salomon Kalou (30.) die Gäste in Führung. Für die Borussia war es das erste Liga-Gegentor im Jahr 2019. Nach der Pause erhöhten Ondrej Duda (56.) und Davie Selke (76.) Bei...

weiterlesen »


Venezuela: Nicolás Maduro lehnt Neuwahlen ab

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat Neuwahlen in seinem Land für den Moment ausgeschlossen. Einem Bericht der Tageszeitung El Universal zufolge sagte Maduro, für die Bevölkerung seien Stabilisierung und Frieden im Land wichtig – Wahlen hätten keine Priorität. Zuvor hatte die sogenannte Internationale Kontaktgruppe für Venezuela (ICG) gefordert, dass die Krise durch eine freie, transparente und glaubwürdige Präsidentenwahl beendet wird. Der Kontaktgruppe gehört die Europäische Union sowie mehrere lateinamerikanische Staaten an. Ein erstes Ultimatum der EU, freie Wahlen anzusetzen, hatte Maduro zuvor ignoriert.  In Venezuela herrscht seit Wochen ein Machtkampf zwischen dem aktuellen Staatschef Maduro und Juan Guaidó, der sich im Januar zum Übergangspräsidenten ausgerufen hatte. Mittlerweile haben sich etwa 40 Länder hinter Guaidó gestellt, unter ihnen die USA, Deutschland und weitere EU-Staaten sowie mehrere südamerikanischer Länder. Maduro kann sich bisher auf die Unterstützung des venezolanischen Militärs verlassen.  Hilfslieferungen blockiert In Venezuela herrscht eine Wirtschafts-...

weiterlesen »


Umweltschutz: Dicke Luft

Ihr Kommentar wird bald freigeschaltet! Ihr Benutzername ${userName} wurde angelegt. Die ersten Kommentare neuer Benutzer prüfen wir vorübergehend, bevor wir sie veröffentlichen. Dies geschieht auch bei Nutzern, die kürzlich gegen unsere Netiquette verstoßen haben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an community@zeit.de. Vielen Dank für Ihre Geduld. OK

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.