Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Stickoxid-Grenzwerte: Die Fachleute blieben unsichtbar

Sie dürfte in die Lehrbücher eingehen – als Beispiel dafür, was bei einem öffentlichen Streit aus Sicht der Wissenschaft alles schieflaufen kann. Die Stickoxid-Debatte zeigt, wie ein pensionierter Arzt eine ganze Forschungsdisziplin in die Defensive drängen, etablierte Erkenntnisse als unsicher erscheinen lassen und quasi über Nacht die deutsche Luftreinhaltepolitik ins Wanken bringen kann. Das Erstaunliche daran: Dafür waren weder neue Studien nötig noch Forschungsergebnisse, es genügte ein zweiseitiges Papier. Darin vertrat der Pneumologe Dieter Köhler Ende Januar mit hundert Gleichgesinnten die These, es gebe "keine wissenschaftliche Begründung für die aktuellen Grenzwerte", und bestimmte damit tagelang die Schlagzeilen. Seither hat in Sachen Luftqualität hierzulande vor allem eines zugenommen: die Verunsicherung. Bei vielen Bürgern entstand der Eindruck, die Wissenschaft sei sich bei diesem Thema uneins und die Gefahr durch Luftschadstoffe daher letztlich Ansichtssache. Bei Experten, die selbst auf diesem Gebiet forschen, herrscht darüber pure Fassungslosigkeit....





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.