Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Tedesco: "Bin keiner, der sich verpisst"

Trainer Domenico Tedesco vom kriselnden Bundesligisten Schalke 04 will trotz des 0:4-Debakels gegen Fortuna Düsseldorf und sechs Spielen ohne Sieg nicht zurücktreten. "Ich bin keiner, der sich verpisst. Wir müssen da rauskommen", sagte der 33-Jährige am Sky-Mikrofon.Auf die Frage, ob möglicherweise die Klub-Gremien die Reißleine ziehen könnten, meinte der Fußballlehrer: "Da habe ich mir keine Gedanken drüber gemacht." FC Schalke: Tönnies kündigt Reaktion am Dienstag anEine schnelle Entscheidung wird es nach Aussage von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies jedenfalls nicht geben. Über die Zukunft des 33-Jährigen soll der neue Sportvorstand Jochen Schneider eine Entscheidung fällen. "Der Sportvorstand ist noch nicht eingesetzt. Er wird am Dienstag was dazu sagen", so Tönnies zum SID.Am Dienstag wird Schneider, der die Nachfolge des zurückgetretenen Christian Heidel antritt, offiziell vorgestellt. Die Trainerfrage fällt in seinen Zuständigkeitsbereich. Tedesco, der die Königsblauen in der vergangenen Saison überraschend zur Vizemeisterschaft geführt hatte, hat einen Vertrag bis 2022. "Ich werde jetzt...

weiterlesen »


Premier League: Tabellenführer! City überholt Liverpool

Titelverteidiger Manchester City hat in der Premier League zumindest vorübergehend die Tabellenführung vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp übernommen. Die Skyblues setzten sich durch den Treffer von Joker Riyad Mahrez (55.) mit 1:0 (0:0) bei AFC Bournemouth durch und stehen nun zwei Zähler vor den Reds. Nationalspieler Leroy Sane saß bei den Citizens erneut nur auf der Bank, Ilkay Gündogan stand in der Startelf von Teammanager Pep Guardiola. Liverpool kann am Sonntag (17.15 Uhr) mit einem Sieg im Merseyside-Derby beim FC Everton wieder die Tabellenspitze übernehmen.Rekordmeister Manchester United (58) zog im Rennen um die Champions-League-Plätze durch einen späten 3:2 (0:1)-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten FC Southampton vorbei an dem FC Arsenal (57) auf Rang vier. Die Gunners erkämpften sich ein 1:1 (1:0) beim Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur, verpassten aber den vierten Sieg in Serie. Arsenal liegt damit vier Zähler hinter den Spurs. Tabellenschlusslicht Huddersfield Town kassierte eine Woche nach dem ersten Sieg unter dem neuen deutschen Teammanager Jan Siewert beim 0:1 (0:0)...

weiterlesen »


Ligue 1: Mbappe Matchwinner bei PSG-Arbeitssieg

Paris St. Germain zieht in der Ligue 1 nach einem unerwartet mühevollen Sieg weiter einsam seine Kreise. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel fuhr dank eines Doppelpacks von Weltmeister Kylian Mbappe (59., Handelfmeter/87.) beim 2:1 (1:1) bei Abstiegskandidat SM Caen den fünften Sieg in Serie ein. Tabellenführer PSG hat 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger OSC Lille.Casimir Rodrigue Ninga (56.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, ehe Mbappe im 21. Ligaeinsatz mit seinen Treffern 23 und 24 die Partie für Paris drehte. Vier Tage vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale am Mittwoch gegen Manchester United (Hinspiel 2:0) wurde 2014er-Weltmeister Julian Draxler nach 65 Minuten eingewechselt. Abwehrspieler Thilo Kehrer stand hingegen in der Startformation. Die Stürmerstars Neymar und Edinson Cavani fehlten weiter verletzt.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Nächstes Spruchband: Rapid-Fans provozieren Kickl

Während der SK Rapid Wien nach dem 4:0-Auswärtssieg gegen den SKN St. Pölten an der Meistergruppe schnuppert, sorgen die Fans mit Spruchbändern für reichlich Gesprächsstoff. So wurde nicht nur das EPO-Plakat "EPO - das P steht für Polizei. Wer macht den Sport kaputt?" entrollt, sondern auch ein deftiges Spruchband mit dem Ziel Innenminister Herbert Kickl. Auf den Doping-Skandal bei der nordischen Ski-WM in Seefeld angespielt, nutzen die Supporter der Grün-Weißen Herbert Kickl als Zielscheibe: "Herbert, deine Dopingsünder ruinieren den Sport!". Die beiden des Dopings überführten Langläufer Max Hauke und Dominik Baldauf waren bis zu ihrer Suspendierung Polizei-Sportler, beruflich angehende Polizisten. Die Rapid-Fans liefen in Punkto Spruchbänder zur Hochform aufDie Polizei ist spätestens seit dem Derby-Kessel, als die Rapid-Fans stundenlang von der Exekutive eingekerkert wurden, die Zielscheibe des Anhangs. Bundesliga Österreich, Runde 20:   

weiterlesen »


Bundesliga: 5:1! Bayern ballert sich mit Machtdemonstration in Gladbach in den BVB-Windschatten

Der FC Bayern München hat sich in einem phasenweise spektakulären Verfolgerduell gegen Borussia Mönchengladbach mit 5:1 (2:1) durchgesetzt und nach Punkten mit Spitzenreiter Borussia Dortmund gleichgezogen. Der Rekordmeister spielte in Gladbach stark auf und gewann auch in der Höhe durchaus verdient. Bayern-Trainer Kovac war aufgrund der prekären Personallage zu drei Wechseln im Vergleich zum zähen 1:0-Sieg über Hertha BSC gezwungen: Thiago, Müller und der zuletzt nach seiner Kritik an Kovac im Rampenlicht stehende Rafinha rückten in die Startelf. Kovacs Pendant Hecking bot hingegen die exakt gleiche Anfangsformation auf, die im Oktober des vergangenen Jahres mit 3:0 in München gewonnen hatte.Doch anders als im Hinspiel erwischte der Rekordmeister einen Start nach Maß: Lewandowski scheiterte nach wenigen Sekunden an Sommer, die anschließende Ecke köpfte Martinez zur Gästeführung ein (2.). Die Gladbacher zeigten zu Beginn viel Respekt vor den Bayern und zogen sich bis zur Mittellinie zurück. Die Gäste nutzten den Platz und machten es den Gladbachern mit ständigen Positionsrochaden von James, Gnabry...

weiterlesen »


Bundesliga: Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern München: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Im Topspiel des 24. Bundesliga-Spieltages hat Borussia Mönchengladbach den FC Bayern München empfangen. Das Spiel könnt ihr hier bei SPOX im LIVE-TICKER nachlesen. Bayern München hat die unverhoffte Steilvorlage genutzt und zu Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund aufgeschlossen. Der deutsche Rekordmeister entschied das Topspiel am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach souverän mit 5:1 (2:1) für sich und liegt damit nach dem 24. Spieltag punktgleich hinter dem BVB, der sich am Freitag beim FC Augsburg ein überraschendes 1:2 geleistet hatte. Die Bayern, zwischenzeitlich bereits neun Punkte hinter den Dortmundern, haben damit erstmals seit mehr als fünf Monaten wieder direkten Kontakt zur Tabellenspitze. Javi Martinez (2.) und Thomas Müller (11.) brachten die Münchner in einer fulminanten Anfangsphase in Führung, ehe Lars Stindl (37.) der Anschlusstreffer gelang. Doch Torjäger Robert Lewandowski (47., 90.+1/Foulelfmeter) kurz nach Wiederanpfiff und Serge Gnabry (75.) mit dem insgesamt 4000. Bundesligatreffer der Bayern sorgten für die Entscheidung. Gladbach gegen FC Bayern 1:5: Der LIVE-TICKER...

weiterlesen »


Syrien: Bundesregierung fordert Verbot von Chemiewaffen-Einsätzen

Deutschland will sich vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen dafür aussprechen, dass Chemiewaffen in Kriegsgebieten nicht weiter eingesetzt werden. "Für die Bundesregierung ist klar: Der Einsatz von Chemiewaffen darf für die Verantwortlichen nicht folgenlos bleiben", hieß es in einer Mitteilung des Auswärtigen Amtes. Anlass ist ein Bericht der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW). Sie hatte am Freitag die Ergebnisse einer Inspektion im syrischen Duma veröffentlicht. Am 7. April 2018 war es in der Stadt zu Angriffen gekommen, bei denen örtlichen Helfern zufolge mindestens 40 Menschen getötet wurden. Verletzte hatten an Atemnot und Erstickungsanfällen gelitten. Ärzte und Rettungskräfte führten die Symptome auf einen Einsatz von Chlorgas zurück. Der Westen machte die syrische Regierung daraufhin für den Angriff verantwortlich. Syrien und sein Verbündeter Russland beschuldigten hingegen Großbritannien, die Attacke inszeniert zu haben. Eine Woche später feuerten die USA, Großbritannien und Frankreich Marschflugkörper auf Syrien ab.  Am 21. April 2008 gelangten Fachleute der OPCW nach...

weiterlesen »


Nordische Ski-WM: Deutsches Skisprungteam holt nächste Goldmedaille

Das deutsche Skisprungteam hat bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft den Mixed-Wettbewerb gewonnen. Katharina Althaus, Markus Eisenbichler, Juliane Seyfarth und Karl Geiger holten im österreichischen Seefeld die Goldmedaille. Silber gewann Österreich, Bronze ging an Norwegen. Für Eisenbichler war es nach Einzel-Gold und Team-Gold der dritte Titel der Saison. Seine drei Teamkollegen sicherten sich jeweils ihre zweite Goldmedaille bei den Titelkämpfen von Tirol. "Es war fantastisch", sagte Männerbundestrainer Werner Schuster. "Dass wir gemeinsam so einen Abschluss feiern dürfen, freut mich riesig." Schuster ist 2008 Bundestrainer, hatte seinen Vertrag aber nicht über 2019 hinaus verlängert. Für ihn ist es somit die Abschiedssaison. Das Mixed-Springen wurde erst 2013 bei der WM in Val di Fiemme eingeführt. Bei dieser Disziplin springen Männer und Frauen in einem gemischten Team von der Schanze. Für die Deutschen war es das dritte Gold in Folge: Bei den Wettkämpfen 2015 in Falun (Schweden) und 2017 in Lahti (Finnland) setzten sie sich ebenfalls an die Spitze. Es war aber kein deutscher Skispringer und keine...

weiterlesen »


Bundesliga, 24. Spieltag: Bayern nach Sieg punktgleich mit Dortmund

Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München 1:5 (1:2) Der FC Bayern hat die Niederlage von Dortmund genutzt und ist durch einen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach mit dem Tabellenführer gleichgezogen. Das Team von Trainer Niko Kovač zeigte gegen die Borussen ein starkes Offensivspiel und gewann mit 1:5. Mit den Treffern von Javi Martínez (2. Minute) und Thomas Müller (11.) starteten die Bayern stark ins Spiel, vor der Halbzeit konnte der Gladbacher Lars Stindl sein Team aber zurück ins Spiel bringen. Doch auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Bayern die Partie, Serge Gnabry (75.) und Robert Lewandowski (47., 90.+1) legten für den Titelverteidiger nach. Damit steht der FC Bayern mit 54 Punkten gemeinsam mit Borussia Dortmund an der Tabellenspitze. Die defensiv ungeordneten Gladbacher verloren nun zum dritten Mal hintereinander vor heimischem Publikum und rutschten damit auf Tabellenplatz vier ab. FC Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf 0:4 (0:1) Schalke 04 konnte am 24. Spieltag auch gegen Fortuna Düsseldorf keinen Sieg holen. Der Aufsteiger gewann gegen den amtierenden Vizemeister deutlich mit...

weiterlesen »


Berlin gegen Artikel 13: Axel Voss bewegt Massen im Kampf für das freie Internet

Axel Voss, der Berichterstatter für die fast fertige neue Copyright-Richtlinie im EU-Parlament, wollte sich auf einer Demonstration gegen Artikel 13 am Samstag in Berlin und die damit verknüpften Uploadfilter offenbar ebenfalls Gehör verschaffen. Mitten während der Auftaktkundgebung vor dem Axel-Springer-Haus in Kreuzberg rief der CDU-Politiker bei Pascal Fouquet von der Initiative Savetheinternet.info an, der gerade auf dem Lautsprecherwagen stand und zu seiner Rede anhob. Fouquet drückte den Christdemokraten, der aktuell wegen seines unermüdlichen Einsatzes für eine Haftung von Online-Plattformen für nutzergenerierte Inhalte vermutlich der in Europa meistgehasste Mann im Netz ist, erst einmal weg. Die Info über den mysteriösen Anruf zur Unzeit teilte er mit den versammelten mehreren Tausend Menschen mit dem Kommentar: "Axel Voss bewegt die Massen." Unter Buhrufen für den europäischen Verhandlungsführer monierte der Aktivist, dass mit der in Straßburg erzielten Übereinkunft das Internet in seinen Grundfesten erschüttert werden solle. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich "von Bertelsmann und Springer vor den Karren spannen lassen", wetterte...

weiterlesen »


Premier League: Tabellenführer! City zieht an Liverpool vorbei

Titelverteidiger Manchester City hat in der Premier League zumindest vorübergehend die Tabellenführung vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp übernommen. Die Skyblues setzten sich durch den Treffer von Joker Riyad Mahrez (55.) mit 1:0 (0:0) bei AFC Bournemouth durch und stehen nun zwei Zähler vor den Reds. Nationalspieler Leroy Sane saß bei den Citizens erneut nur auf der Bank, Ilkay Gündogan stand in der Startelf von Teammanager Pep Guardiola. Liverpool kann am Sonntag (17.15 Uhr) mit einem Sieg im Merseyside-Derby beim FC Everton wieder die Tabellenspitze übernehmen.Rekordmeister Manchester United (58) zog im Rennen um die Champions-League-Plätze durch einen späten 3:2 (0:1)-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten FC Southampton vorbei an dem FC Arsenal (57) auf Rang vier. Die Gunners erkämpften sich ein 1:1 (1:0) beim Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur, verpassten aber den vierten Sieg in Serie. Arsenal liegt damit vier Zähler hinter den Spurs. Tabellenschlusslicht Huddersfield Town kassierte eine Woche nach dem ersten Sieg unter dem neuen deutschen Teammanager Jan Siewert beim 0:1 (0:0)...

weiterlesen »


Bundesliga: S04-Ultras nehmen Stambouli die Binde ab

Nach der desolaten 0:4-Niederlage des FC Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf haben die Ultras Gelsenkirchen Kapitän Benjamin Stambouli die Kapitänsbinde mit der Aufschrift "Nordkurve" abgenommen. Nach Schlusspfiff bestätigte der Vertreter von Ralf Fährmann, dass er die Binde den Vorsängern der Ultras zurückgeben musste. Mit Tränen in den Augen sagte Stambouli: "Wir sind kleine Spieler, Schalke ein großer Verein."Vor der Saison überreichten die Ultras dem damaligen S04-Kapitän Fährmann die Nordkurve-Kapitänsbinde und symbolisierten damit den Schulterschluss zwischen Fans und Mannschaft. Nach Jochbeinbruch und vierwöchiger Verletzungspause stand Stambouli gegen die Fortuna erstmals wieder in der Startelf. Speziell vor dem 0:3 machte der Defensivmann eine unglückliche Figur.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rapid-Fans kommentieren Doping-Skandal mit Spruchband

Der Doping-Skandal bei der nordischen Ski-Weltmeisterschaft in Seefeld macht auch vorm österreichischen Fußball - genauer gesagt vor den Rapid-Fans - nicht Halt. Der Anhang der Hütteldorfer entrollt in der St. Pöltener NV-Arena ein Spruchband und nutzt die Doping-Geschichte, um Kritik an der Polizei zu üben. "EPO - Das P steht für Polizei. Wer macht den Sport kaputt?", fragen die Supporter der Hütteldorfer und kritisieren dabei die Vorgehensweise in der Doping-Causa um die beiden österreichischen Langläufer Max Hauke und Dominik Baldauf. Sportlich sieht's für die Rapidler allerdings absolut rosig aus, vermutlich auch ohne Doping. Die Grün-Weißen gewannen überzeugend auswärts mit 4:0, Andrija Pavlovic, Dejan Ljubicic, Christoph Knasmüllner und Oldie Mario Sonnleitner zeichneten sich für die Tore aus. Bundesliga Österreich, Runde 20:

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Kein Knicks: Salzburg mäht unbeirrt weiter

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat eine rundum gelungene Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League bei SSC Napoli abgeliefert. Die Salzburger setzten sich am Samstag in der heimischen Bundesliga zu Hause gegen den Wolfsberger AC souverän mit 3:0 (2:0) durch. Der Vorsprung des Tabellenführers auf den ersten Verfolger LASK wuchs damit vorübergehend auf 14 Punkte. Tore von Munas Dabbur (4., 68.) und Hannes Wolf (29.) machten die erste Saisonniederlage auf nationaler Ebene, erlittenen vergangene Woche bei Rapid (0:2), vergessen. Salzburg ist mittlerweile nicht nur 57 Pflichtspiele zu Hause ungeschlagen. Mit 38 Liga-Heimspielen ohne Niederlage kratzen die Bullen bereits am Bundesliga-Rekord von SSW Innsbruck (39 in den Jahren 1982-1984).Marco Rose: Einige Änderungen in der StartelfSalzburg-Trainer Marco Rose setzte an vorderster Front neben Dabbur auf Smail Prevljak. In der Abwehr stand aufgrund der Sperre von Andre Ramalho erstmals Neuzugang Albert Vallci in der Startformation. Stefan Lainer stand fünf Tage vor dem Napoli-Hinspiel als Vorsichtsmaßnahme wegen leichter Adduktorenprobleme nicht...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Erfolgslauf: Rapid vermöbelt St. Pölten

Der SK Rapid Wien bleibt nach dem beeindruckenden 4:0-Auswärtssieg doch wirklich auf Kurs Richtung Wunder. Die Hütteldorfer gewinnen erstmalig in dieser Saison zwei Mal hintereinander, lassen St. Pölten nicht den Hauch einer Chance und feiert den höchsten Liga-Sieg in dieser Spielzeit. Durch Treffer von Andrija Pavlovic (17.), Dejan Ljubicic (45.), Christoph Knasmüllner (52.) und Mario Sonnleitner (68.) feiern die Rapidler einen 4:0-Sieg in St. Pölten, schoben sich damit auf Platz sieben und liegen vorerst einen Punkt hinter dem Sechsten Austria und dem Fünften Sturm Graz.Diese beiden Clubs sind so wie die zwei Zähler hinter Rapid liegenden Hartberger erst am Sonntag im Einsatz. Vor dem Ende des Grunddurchgangs treffen die Grün-Weißen noch auswärts auf Mattersburg und daheim auf Hartberg. Hochverdienter SK-Rapid-Wien-SiegGegen St. Pölten holte Rapid in diesem Kalenderjahr den dritten Sieg im dritten Spiel auf nationaler Ebene, und das auf souveräne Art und Weise. Für das 1:0 der von Beginn an überlegenen Gäste zeichnete Pavlovic verantwortlich, als er nach einem Corner von Thomas Murg am höchsten...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.