Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Hamann keilt gegen Hoeneß: "Hat ein Kind keine Argumente mehr, kommt es mit Schimpfwörtern"

Der Zwist zwischen Dietmar Hamann und dem FC Bayern geht in die nächste Runde. Nun knöpfte sich der TV-Experte Präsident Uli Hoeneß vor. "Es ist wie auf dem Spielplatz. Hat ein Kind keine Argumente mehr, kommt es mit Schimpfwörtern oder einem Kraftausdruck", sagte Hamann dem Schweizer Blick.Der 46-Jährige reagierte damit auf die Attacke von Hoeneß ("Hamann spielt sich so auf, als wäre er der Messias der Fußball-Kommentatoren - der Allesbesserwisser"), nachdem Hamann Kritik an Bayern-Stürmer Robert Lewandowski geübt hatte. "Für mich ist das nicht professionell und seriös, wenn man persönlich wird", sagte Hamann nun in Richtung Hoeneß: "Mir scheint, dass die Bayern Kritik persönlich nehmen und nicht auf der fachlichen Ebene diskutieren wollen. Ich will mich nicht auf dieses Level begeben."Hamann: Abneigung der Bayern begann vor knapp drei JahrenHamann, der von 1989 bis 1998 selbst das FCB-Trikot trug, erklärte, dass die Abneigung der Bayern-Bosse gegen seine Person vor knapp drei Jahren begonnen habe."Ich wusste aus einer vertraulichen Quelle in England, dass Pep Guardiola die Bayern verlassen und zu...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rose ärgert sich über Dabbur: „…dann gibt es ein Machtwort“

Marco Rose hat sich nach dem 0:0 gegen den SK Sturm über den Elfmeter von Salzburg-Stürmer Munas Dabbur geäußert. Der Israeli setzte in der 74. Minute zu einem lässigen Lupfer an, der allerdings knapp über die Latte ging. "Wenn er reingeht bin ich der erste, der jubelt. Jetzt frage ich mich als Trainer natürlich auch, warum so", sagte Rose gegenüber Sky. Der Deutsche möchte aber nicht ausschließen, dass Dabbur weiterhin der Salzburger Elfer-Schütze bleibt."Wenn er mir garantiert, dass er ihn reinmacht, darf er wieder hin. Ich finde es auch gut, dass die Jungs drüber reden. Wenn sie sich nicht einigen, gibt es ein Machtwort vom Trainer", sagte Rose. Marco Rose: "Da war kein Durchkommen"Mit der Einstellung seiner Mannschaft gegen Sturm zeigte sich der 42-Jährige trotz Remis grundsätzlich zufrieden. "Natürlich hätten wir heute gerne gewonnen. Aber wir müssen mit diesem Punkt leben."Und weiter: "Meine Mannschaft hat viel probiert, viel investiert, aber sich auch selbst das Leben schwer gemacht, nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen, zu oft zu zentriert gespielt. Da war kein Durchkommen....

weiterlesen »


Bundesliga: Doll hadert nach 2:3: "Fußball-Gott nicht bei uns"

Moral bewiesen und trotzdem verloren: Hannover 96 und Trainer Thomas Doll mussten am 25. Spieltag gegen Bayer Leverkusen den nächsten Tiefschlag im Abstiegskampf hinnehmen. Doll zog jedoch auch etwas Positives aus der 2:3-Niederlage. Der BVB hat derweil die Tabellenführung an den FC Bayern München verloren, der mit Trainer Kovac nach einer erneuten Gala nun endlich wieder da sei, wo man hinwolle und auch hingehöre. BVB-Trainer Lucien Favre nahm es mit Gelassenheit und kommentierte den Verlauf des Spiels gegen die Schwaben auf seine ganz eigene Art und Weise. SPOX hat alle Stimmen und Reaktionen zum 25. Spieltag der Bundesliga gesammelt.Hannover 96 - Bayer 04 Leverkusen 2:4Thomas Doll (Trainer Hannover 96) ... ... zum Spiel:"Man hat die Jungs jetzt in der Kabine gesehen. Sie konnten sich nicht für diesen Fight auf diesem schweren Boden belohnen. Das überwiegt erst einmal. Aber nichtsdestotrotz haben wir gezeigt, dass die Mannschaft lebt, dass die Mannschaft Charakter hat und das ist schon das Positive, das man mitnehmen kann. Die Witterungsbedingungen haben uns schon in die Karten gespielt, die Jungs hätten...

weiterlesen »


International: Ajax: Huntelaars Zukunft ist geklärt

Der langjährige Bundesligastürmer Klaas-Jan Huntelaar wird noch mindestens bis Sommer 2020 für den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam spielen. Wie der Champions-League-Viertelfinalist am Sonntagabend mitteilte, hat Huntelaar seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis Juni 2020 verlängert.Der 35-Jährige hatte bereits von 2006 bis Ende 2008 für Ajax gespielt, seit 2017 steht er wieder bei Amsterdam unter Vertrag. "Klaas-Jan ist sehr wichtig für uns. Er hat diese Gewinnermentalität und gibt all seine Erfahrung an unsere jungen Spieler weiter", sagte Ajax-Direktor Marc Overmars: "Er ist für uns sehr wertvoll."Huntelaar: Zehn Treffer in 20 LigaspielenHuntelaar hat in dieser Saison in 20 Ligaspielen zehn Treffer erzielt, in der Königsklasse ist er noch ohne Tor.Vor seiner Rückkehr zu Ajax war Huntelaar sieben Jahre lang in der Bundesliga für Schalke 04 aufgelaufen. Mit den Königsblauen gewann er 2011 den DFB-Pokal und wurde 2012 Bundesliga-Torschützenkönig.

weiterlesen »


Champions League: Manchester City gegen FC Schalke 04 live im TV: Live-Übertragung des Rückspiels

In der UEFA Champions League spielt im Achtelfinal-Rückspiel Manchester City gegen den FC Schalke 04. Wann dieses Spiel stattfindet und wo ihr die Partie im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt ihr hier bei SPOX. Im Hinspiel erspielte sich Manchester City einen späten, aber hochverdienten 3:2-Sieg auf Schalke und damit auch eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel. Nach dem Tor von Sergio Agüero und einem Elfmeter-Doppelpack von Nabil Bentaleb führten die Knappen völlig überraschend mit 2:1 zur Pause.Spätestens nach der Gelb-Roten Karte für Citys Nicolas Otamendi (68. Minute) sah eigentlich bereits alles nach einem Sieg der Schalker aus, aber die Elf von Pep Guardiola steckte nicht auf und riss das Ruder durch zwei späte Tore von Leroy Sane (85. Minute) und Raheem Sterling (90. Minute) noch rum. Manchester City gegen FC Schalke 04: Antoßzeit, StadionDas Spiel zwischen Manchester City gegen FC Schalke 04 findet am Dienstag, 12. März, um 21 Uhr im Etihad-Stadion in Manchester statt. Folgendes französisches Schiedsrichtergespann leitet die Partie:Schiedsrichter: Clement...

weiterlesen »


Primera Division: Real sendet nach CL-K.o. ein Lebenszeichen

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat fünf Tage nach dem Aus im Champions-League-Achtelfinale einen Arbeitssieg eingefahren. Das Team um den deutschen Nationalspieler Toni Kroos gewann in der Primera Division beim Abstiegskandidaten Real Valladolid 4:1 (1:1) und hat als Dritter zwölf Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und Erzrivalen FC Barcelona. Anuar (29.) traf für die Gastgeber, die zudem in der Anfangsphase einen Elfmeter verschossen. Der französische Weltmeister Raphael Varane traf vor der Pause zum 1:1 (34.).Karim Benzema (51./Foulelfmeter, 59.) brachte sein Team mit einem Doppelschlag in Führung, Kroos leistete vor dem dritten Tor mit einer Ecke die Vorarbeit. Weltfußballer Luka Modric stellte kurz vor Schluss den Endstand her (85.), Casemiro sah zudem noch Gelb-Rot (80.). Titelverteidiger Madrid war am vergangenen Dienstag nach einer 1:4-Pleite gegen Ajax Amsterdam aus der Königsklasse ausgeschieden.Wenige Tage zuvor war Real gegen Barcelona im Pokal gescheitert und hatte durch eine weitere Niederlage gegen die Katalanen auch die wohl letzten Chancen auf den Titel in der Meisterschaft...

weiterlesen »


Algerien: Streik gegen Bouteflika – Präsident kehrt zurück

Am tag erneuter Massenproteste und eines Generalstreiks gegen eine mögliche fünfte Amtszeit des algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika ist der 82-Jährige in seine Heimat zurückgekehrt. Eine Regierungsmaschine brachte Bouteflika nach zweiwöchigem Krankenhausaufenthalt in Genf nach Algerien. Dort gingen tausende Schüler und Studenten im ganzen Land gegen eine Kandidatur Bouteflikas bei der Präsidentschaftswahl im April auf die Straße. Bouteflika hatte sich für eine ärztliche Behandlung in der Schweiz aufgehalten. Nach Regierungsangaben handelte es sich um eine reine Routineuntersuchung. Es gibt aber Spekulationen, dass Bouteflikas Gesundheitszustand sehr viel ernster ist als bekannt. Bouteflika ist seit 20 Jahren an der Macht, seit einem Schlaganfall 2013 aber kaum noch in der Öffentlichkeit aufgetreten. Auch am Sonntag gingen wieder tausende Schüler und Studenten im ganzen Land auf die Straße. Studenten und Professoren besetzten zudem eine Reihe von Universitäten aus Protest gegen die Entscheidung der Behörden, die Semesterferien um elf Tage auf Sonntag vorzuziehen. Pläne, auch die ...

weiterlesen »


Bundesliga, 25. Spieltag: Hannover unterliegt im Schneetreiben

Hannover 96 – Bayer 04 Leverkusen 2:3 (0:2) Hannover 96 hat bei starkem Schneefall die nächste Niederlage hinnehmen müssen: Das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, das wegen des Schneefalls für mehrere Minuten unterbrochen werden musste, endete für den Tabellenvorletzten mit einem 2:3 (0:2).   Leverkusen war durch zwei Tore von Kevin Volland (13./28.) in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit traf der Brasilianer Jonathas (51.) für die Hannoveraner und ein Eigentor von Mitchell Weiser (73.) sorgte zwischenzeitlich für den Ausgleich. In der 87. Minute schoss Nationalspieler Kai Havertz dann den den Siegtreffer für die Gäste. Kurz vor Anpfiff des Spiels fing es an zu schneien. Diese Wetterlage verhinderte ein klares Tor für 96: In der 33. Minute umspielte der Japaner Genki Haraguchi den Leverkusener Torwart Lukas Hradecky und schoss auf das leere Tor. Auf dem schneebedeckten Rasen blieb der Ball jedoch kurz vor der Torlinie liegen, so dass Nationalspieler Jonathan Tah von Bayer 04 es ohne Probleme aus dem Strafraum schlagen konnte. Bei besserem Wetter wäre der Schuss von Haraguchi im Tor...

weiterlesen »


Zweite Bundesliga: Bericht: Lukas Hinterseer verlässt Bochum

Der 27-jährige österreichische Ex-Nationalteamkicker Lukas Hinterseer mauserte sich in der aktuellen Zweitliga-Saison zum absoluten Leistungsträger des VfL Bochum. 13 Tore, sieben Assists, Rang Zwei in der Torjäger-Statistik: Hinterseer etablierte sich in Deutschlands zweithöchster Spielklasse.  Doch nun soll der nächste Schritt folgen. Der Torjäger wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern, sein Berater hätte den Verein bereits vor langer Zeit informiert. Das berichtet die in Sportfragen für gewöhnlich äußerst gut informierte deutsche Zeitung Bild. Hinterseer kam 2017 ablösefrei aus Ingolstadt, sein nächster Schritt soll in die höchste Spielklasse Deutschlands führen. Konkrete Gerüchte um einen neuen Verein gibt es zwar noch nicht, dennoch könnte Hinterseer wohl durchaus bei einem Verein wie dem SC Freiburg etablieren. Zu wünschen wäre es ihm.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Kühbauer hadert mit Mattersburger Rasen: "Waren vom Zufall abhängig"

Der SK Rapid hat am Sonntag das Bundesliga-Spiel beim SV Mattersburg mit 1:2 verloren. Damit sind die Hütteldorfer auf Schützenhilfe am letzten Spieltag vor der Liga- und Punkteteilung angewiesen. Trainer Dietmar Kühbauer haderte nach dem Spiel merklich mit dem Mattersburger Rasen. "Das Spiel hat schon blöd begonnen. Der Schuss wäre normalerweise in Ödenburg gelandet, aufgrund des Platzes ging er aber ins Tor", sagte Kühbauer gegenüber Sky. Andreas Gruber brachte die Gastgeber mit einem Weitschuss in der 13. Minute in Führung, profitierte bei der Schussabgabe aber von einem Platzfehler.Für Kühbauer war das Geläuf im Pappelstadion mit ein Grund, warum der Offensiv-Motor der Rapidler stotterte. "Du hast das Spiel kaum strukturiert aufbauen können. Es war schwierig, Ballkombinationen zu spielen. Es war viel vom Glück und Zufall abhängig", erklärte er. Zudem sei Mattersburg destruktiv aufgetreten: "Sie haben die Bälle dann weggeschossen, was legitim ist. Mattersburg hat uns nur das Haxl stellen wollen, das ist ihnen gelungen. In der zweiten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft, aber wir hätten...

weiterlesen »


Champions League: Champions League diese Woche live: Spiele, Übertragung im TV und Livestream

In dieser Woche finden die restlichen Rückspiele der Achtelfinal-Partien in der UEFA Champions League statt. Wer gegen wen spielt und wo ihr die Spiele im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt ihr hier bei SPOX. Für das Viertelfinale haben sich bereits Tottenham Hotspur, FC Porto, Ajax Amsterdam und Manchester United qualifiziert. Champions League: Die Partien im ÜberblickDas Duell Deutschland gegen England geht diese Woche in die entscheidende Runde. Manchester City empfängt Schalke 04 und der FC Bayern spielt gegen den FC Liverpool. Champions League diese Woche live im TV und LivestreamDie Champions League gibt es diese Saison nicht mehr im Free-TV. Die Übertragungsrechte teilen sich in dieser Saison der Streamingdienst DAZN und der Pay-TV-Sender Sky.Beide Anbieter übertragen pro Tag ein Einzelspiel. Dazu bietet Sky eine Konferenzschaltung an.Neben der Champions League zeigt DAZN unter anderem die UEFA Europa League, Serie A, LaLiga und Premier League. Dazu gibt es weitere Sportarten, wie Tennis, Darts, Boxen oder American Football im Angebot. Und das alles für nur 9,99 Euro im Monat.Sichere Dir jetzt...

weiterlesen »


Premier League: Reds gelingt Generalprobe vor Bayern

Der FC Liverpool hat die Generalprobe vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Bayern München am Mittwoch (ab 21 Uhr im LIVETICKER) bestanden. Die Reds bezwangen den FC Burnley nach 0:1-Rückstand mit 4:2 (2:1) und bleiben mit nun 73 Punkten Spitzenreiter Manchester City (74) auf den Fersen. Manchester United kassierte derweil die erste Liga-Pleite unter Ole Gunnar Solskjaer. Die Red Devils verloren gegen den FC Arsenal mit 0:2 (0:1) und mussten einen empfindlichen Rückschglag im Kampf um die Champions-League-Plätze hinnehmen. "Wir haben uns nicht beirren lassen und unser Spiel gespielt. So schnell bekommt man uns nicht klein. Ich bin mit der Leistung absolut zufrieden und freue mich auf das Spiel bei den Bayern", sagte Klopp nach dem Sieg der Reds über Burnley bei der BBC.Das Spiel gegen den Tabellen-17. begann mit einem Schock für Liverpool: Ashley Westwood brachte die Gäste durch einen direkt verwandelten Eckball nach nur sechs Minuten in Führung. Ein Tor mit fadem Beigeschmack, da Liverpool-Torhüter Alisson Becker deutlich von James Tarkowski runtergedrückt wurde. Der Keeper...

weiterlesen »


Bundesliga: Schneechaos und Last-Minute-Pleite: Hannover kassiert nächsten Tiefschlag

Erneuter Ausrutscher im Schneegestöber: Nach einer 2:3 (0:2)-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen rückt für Hannover 96 der Bundesliga-Abstieg immer näher. Der Rückstand des Tabellenvorletzten auf Relegationsplatz 16 beträgt weiterhin fünf Punkte und die Leistung der Niedersachsen war mindestens eine Halbzeit lang nicht Erstliga-reif. Doppelter Torschütze der Gäste war Kevin Volland. Der Torjäger erzielte in der 13. und 28. Minute seine Saisontreffer Nummer zehn und elf und schien damit früh für sportlich klare Verhältnisse gesorgt zu haben. Doch das Anschlusstor durch einen Kopfball von Jonathas (51.) und ein Eigentor von Mitchell Weiser (73.) brachte die Gastgebern wieder heran, ehe Kai Havertz (87.) den Leverkusener Sieg doch noch perfekt machte und die Werkself auf Platz fünf schoss.Unklar war zumindest phasenweise, ob die Partie überhaupt regulär beendet werden könnte. Denn pünktlich zum Spielbeginn um 18.00 Uhr setzte Schneeregen ein, der zunehmend den Spielfluss bremste. Eine kurze Pause nach 25 Minuten half wenig, in der 40. Minute schickte Schiedsrichter Sören Storcks beide Teams für...

weiterlesen »


Bundesliga: Tabelle: FC Bayern überholt BVB

Wachablösung nach 161 Tagen: Am 25. Spieltag stürzt der FC Bayern München dank eines Kantersieges gegen den VfL Wolfsburg den BVB von Tabellenplatz eins. Im Tabellenkeller geben sowohl Nürnberg als auch Hannover Lebenszeichen ab, kassierten aber die nächsten bitteren Pleiten. Am Montag beschließen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt den Spieltag. Hier sind die Tabelle und die Begegnungen im Überblick. Die Begegnungen des 25. Spieltags der BundesligaFr., 20.30 Uhr: Werder Bremen - Schalke 04 4:2Sa., 15.30 Uhr: SC Freiburg - Hertha BSC 2:1Sa., 15.30 Uhr: RB Leipzig - FC Augsburg 0:0Sa., 15.30 Uhr: FC Bayern München - VfL Wolfsburg 6:0Sa., 15.30 Uhr: Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 3:1Sa., 18.30 Uhr: Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 0:1So., 15.30 Uhr: TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 2:1So., 18.00 Uhr: Hannover 96 - Bayer Leverkusen 2:3Mo., 20.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf - Eintracht FrankfurtDie aktuelle Bundesliga-Tabelle

weiterlesen »


Moskau: Tausende Russen protestieren gegen Internetgesetz

In Russland haben Tausende Menschen gegen eine zunehmende Überwachung im Internet demonstriert. Die Proteste richteten sich gegen einen Gesetzentwurf, nach dem russische Daten nicht mehr über Server im Ausland fließen sollen. Die Demonstrierenden befürchten eine strengere Zensur und eine Abkopplung vom weltweiten Datennetz. "Die Regierung bekämpft die Freiheit, auch die Freiheit im Internet", sagte einer der Redner der Kundgebung, Sergej Boiko. Die Demonstrantinnen und Demonstranten skandierten unter anderem "Hände weg vom Internet" und "Gegen einen neuen Eisernen Vorhang". Die Polizei zählte rund 6.500 Menschen bei dem Protest, Beobachter und Veranstalter gehen von einer weit höheren Teilnehmerzahl aus. Einer Nichtregierungsorganisation zufolge versammelten sich dabei 15.300 Personen. Besonders viele junge Menschen waren auf die Straße gegangen. Oppositionsvertreter twitterten, die Polizei habe 15 Personen festgenommen. Die Behörden bestätigten das nicht. Anlass der Proteste sind Pläne der Regierung, in den kommenden Jahren das Internet in Russland von der internationalen Infrastruktur zu lösen und den...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.