Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bamf-Skandal: Betreff: Wunschliste

Was als ein bundesweiter Asylskandal begann, könnte am Ende der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen nicht mehr als eine persönliche Tragödie gewesen sein. Nicht viel mehr als das traurige Schicksal einer Bremer Behördenleiterin, die einem Asylanwalt verfallen war und gesetzeswidrigen Übereifer an den Tag legte, um ihn für sich zu gewinnen. Das wäre jedenfalls eine Version – eine, die offenbar auch von einigen Strafverfolgern getragen wird. Ein knappes Jahr ist es her, da galt die Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) als korrupt und politisch links unterwandert, als Zentrum eines kriminellen Netzwerks. Einer Handvoll Mitarbeitern wurde vorgeworfen, sie hätten wider das Gesetz Tausende von Asylanträgen positiv beschieden – und zwar auf Anordnung der ehemaligen Behördenleiterin Ulrike B. Die Juristin, hieß es, habe aus politisch-humanitärem Überschwang gemeinsam mit zwei jesidischen Rechtsanwälten aus Hildesheim und Oldenburg reihenweise jesidischen Flüchtlingen aus Syrien rechtswidrig Schutz und Aufenthalt in Deutschland verschafft. Aber ebenso einigen Kurden und...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.