Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Entschädigung bei Zugverspätung: Bahnkunden können Anträge bald digital stellen

Die Deutsche Bahn will Anträge für Entschädigungen bei Zugverspätungen online anbieten. Das soll das Ausfüllen komplizierter Formulare beenden. "Es ist verständlich, dass das derzeitig praktizierte Entschädigungsverfahren von unseren Kunden als nicht mehr zeitgemäß empfunden wird und diese sich einfache Lösungen wünschen", hat ein Sprecher der Deutschen Bahn der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Die Bahn wolle den Entschädigungsprozess vereinfachen und arbeite an notwendigen technischen Voraussetzungen für eine digitale Prozessvariante. über Baumann Unternehmensberatung AG, Einsatzgebiet Rems-Murr-Kreis Bosch Gruppe, Stuttgart Unklar ist, ab wann ein digitaler Entschädigungsantrag möglich sein wird. "Die Digitalisierung des Fahrgastrechteprozesses ist allerdings sowohl fachlich wie technisch komplex und erfordert daher noch etwas Zeit", sagte der Sprecher. Der bundeseigene Konzern stehe bei dem Thema im Kontakt mit dem Verbraucherschutz- sowie dem Verkehrsministerium. Wie die Beantragung der Entschädigung genau funktionieren soll, ist ebenfalls noch offen. Die Bahn habe sich generell mit einer konzernweiten Digitalisierungsstrategie zum Ziel...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.