Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

DFB-Pokal: DFB-Pokal JETZT im LIVETICKER: Werner! Leipzig geht in Führung

Der Tabellenfünfzehnte trifft im Rahmen des DFB-Pokal-Viertelfinals heute Abend auf RB Leipzig, den Dritten der Bundesliga-Tabelle. An dieser Stelle könnt ihr das Live-Spielgeschehen im LIVE-TICKER mitverfolgen. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. FC Augsburg gegen RB Leipzig im LIVE-TICKER: 0:1Tor: 0:1 Werner (74.) 87. Spielerwechsel FC Augsburg. Sergio Córdova kommt für Daniel Baier.87. Starke Balleroberung von Haidara gegen Danso. Der Leipziger will das Spiel schnell machen, aber kurze Zeit später endet der Angriff mit einem Ball ins Aus.84. Spielerwechsel RB Leipzig. Stefan Ilsanker kommt für Timo Werner.84. Starke Aktion von Richter im Strafraum gegen Konate, der sich verschätzt. Aber ein weiterer Leipziger kann klären.83. Schöne Flanke von Richter von der linken Seite. Koo köpft aufs Tor, aber wieder einmal ist Gulacsi der Sieger.80. Spielerwechsel FC Augsburg. Alfred Finnbogason kommt für André Hahn.80. Jetzt müssen die Gastgeber natürlich das Spiel machen. Das dürfte RB Platz zum Kontern geben und wie beim Tor gesehen, kann das dann sehr gefährlich werden.78. Nochmal kurz zur...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Wann wird das Pokal-Halbfinale ausgelost?

Kurz nach dem Ende der Viertelfinalspiele wird das Halbfinale im DFB-Pokal ausgelost. Hier bei SPOX sagen wir euch, wann die Ziehung stattfindet, von wem die Auslosung durchführt wird und wo ihr das Ganze live verfolgen könnt. Im Viertelfinale des diesjährigen Pokalwettbewerbs sind insgesamt noch fünf Bundesligisten vertreten, darunter der FC Bayern München, RB Leipzig und Schalke 04. Es gibt aber auch ein Duell zweier Zweitligisten: Der HSV trifft auf den SC Paderborn, ein Zweitligist wird also definitiv das Halbfinale erreichen.DFB-Pokal-Halbfinale: Wann werden die Paarungen ausgelost?Die Auslosung der Halbfinal-Paarungen findet am Sonntag, den 07. April statt. Ausgelost wird im Rahmen der Sportschau in der ARD. Diese beginnt um 18 Uhr und endet um 18.30 Uhr. DFB-Pokal, Halbfinale: Die Auslosung im TV und Livestream verfolgenWelche beiden Halbfinals im Pokal ausgetragen werden, erfahrt ihr im Free-TV: Die Auslosung könnt ihr live im TV bei der Sportschau in der ARD verfolgen. Moderiert wird die Sendung von Jessy Wellmer.Das Erste bietet auch einen Livestream der Sportschau an, in deren Rahmen das...

weiterlesen »


Primera Division: Real revolutioniert das Bernabeu: Alle Details

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat am Dienstag offiziell den Startschuss für den Umbau des Estadio Santiago Bernabeu gegeben. Präsident Florentino Perez gab Einblicke in die Details zur Renovierung der Spielstätte, die im Jahr 1947 eröffnet und seither mehrfach aufgehübscht worden war. Demnach soll der Umbau im Mai nach Saisonende der spanischen Liga beginnen und rund vier Jahre dauern. Die Kosten liegen Medienberichten zufolge bei über 500 Millionen Euro."Es wird das beste Stadion der Welt sein", sagte Perez. An der Kapazität von knapp über 80.000 Plätzen soll sich wenig ändern, stattdessen geht es dem Klub darum, das Bernabeu auf den modernsten Stand zu bringen. Dazu gehören eine komplett neue Fassade, ein verschließbares Dach und ein völlig neu gestalteter Vorplatz des Stadions. Das gesamte Gelände umfasst eine Fläche von 66.000 Quadratmeter. Im Inneren des Stadions soll eine 360-Grad-Videowand installiert werden.

weiterlesen »


Fußball Österreich: 2. Liga: Vorwärts Steyr gibt Rote Laterne ab

Vorwärts Steyr hat am Dienstag die Rote Laterne in der 2. Fußball-Liga abgegeben. Die Oberösterreicher holten im Nachtragsspiel der 19. Runde vor eigenem Publikum ein 1:1 gegen den Kapfenberger SV und liegen damit einen Punkt vor dem neuen Schlusslicht SV Horn.Auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz fehlen Steyr vier Zähler. Thomas Sabitzer brachte Kapfenberg in der 59. Minute in Führung, Simon Gasperlmaier gelang in der 78. Minute der Ausgleich für die Gastgeber.

weiterlesen »


Premier League: Sarri gibt Hudson-Odoi Versprechen

Chelsea-Trainer Maurizio Sarri hat den ersten Startelf-Einsatz in der Premier League für Callum Hudson-Odoi angekündigt. "Er wird wahrscheinlich morgen oder im Spiel danach anfangen", sagte der Italiener auf einer Pressekonferenz. Am Mittwoch geht es für die Blues gegen Brighton (20.45 Uhr im LIVETICKER). Der 18-jährige Hudson-Odoi kommt in dieser Saison bislang auf 19 Pflichtspiel-Einsätze für Chelseas erste Mannschaft. Die überwiegende Anzahl seiner Partien absolvierte er jedoch in den beiden englischen Pokalwettbewerben sowie der Europa League. "Jetzt ist er bereit, zu spielen", sagte Trainer Sarri am Dienstag.Im Winter warb der FC Bayern München um den Flügelspieler, doch Chelsea ließ Hudson-Odoi, der in London noch bis 2020 unter Vertrag steht, nicht gehen. "Er ist meiner Meinung nach unsere Zukunft", verdeutlichte Sarri noch einmal. Hudson-Odoi kommt bislang in sechs Premier-League-Partien nur auf insgesamt 119 Einsatzminuten, in denen er ohne Tor und Vorlage blieb.

weiterlesen »


Premier League: "Seine Exzellenz": Mou lästert über Pogba

Jose Mourinho, ehemaliger Trainer von Manchester United, und Superstar Paul Pogba pflegten während ihrer gemeinsamen Zeit eine unterkühlte Beziehung. Nun hat der Portugiese einen Hinweis darauf gegeben, was zum Bruch zwischen den Beiden geführt haben könnte. Der Vorfall ereignete sich in der Hinrunde der Premier League beim 2:0 gegen den FC Burnley, nur wenige Tage bevor Mourinho Pogba das Amt als Vizekapitän der Red Devils entzogen hatte."Wir spielten gegen eine Mannschaft, die ungefähr 30 Kilometer von Manchester entfernt war und ein Spieler fragte mich, ob er nach dem Spiel ohne die Mannschaft selbst zurück nach Manchester fahren könnte", so Mourinho auf einem Trainerseminar in Portugal. Mourinho habe ihm darauf geantwortet, dass "es eine Sache wäre, wenn wir nach London fahren würden und Du hierbleiben wollen würdest. Aber das ist doch nicht weit, das macht überhaupt keinen Sinn.""Der Junge war verärgert", fuhr Mourinho fort. "Dann haben wir das Spiel gewonnen und er hat mich erneut gefragt. Weil ich glücklich war, habe ich etwas nachgegeben und ihm gesagt: 'Okay, dann fahre aber mit dem Bus mit...

weiterlesen »


Laura Codruța Kövesi: Die Gefürchtete

Sie war das leuchtende Beispiel für solide Korruptionsbekämpfung in Osteuropa, international geehrt und intern verehrt – bis sie den Mächtigsten des Landes zu gefährlich wurde: Laura Codruța Kövesi, frühere Generalstaatsanwältin und bis zum vergangenen Sommer Leiterin der rumänischen Antikorruptionsbehörde: ein Posten, den sie auf Druck der rumänischen Regierung räumen musste. Jetzt will die gleiche Regierung mit aller Macht verhindern, dass sie Leiterin der neu geschaffenen Europäischen Staatsanwaltschaft (Eusta) wird. Bis vor Kurzem sah es noch so aus, als habe Kövesi beste Chancen auf dieses Amt. Das Europaparlament hatte mehrheitlich für sie gestimmt. Obwohl der Rat der EU zunächst ihrem französischen Mitbewerber den Vorrang gab, glaubten viele, dass Kövesi sich am Ende der Verhandlungen durchsetzen würde. Jetzt allerdings muss sie sich einem dubiosen Verfahren stellen, das unter maßgeblicher Mithilfe der rumänischen Regierungspartei PSD angestrengt wurde. Wichtigste Kraft hinter der Kampagne gegen Kövesi ist Liviu Dragnea, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei (PSD) und einer der...

weiterlesen »


Brexit: Theresa May will EU um kurze Fristverlängerung bitten

Die britische Premierministerin Theresa May will die EU um eine weitere, möglichst kurze Verlängerung der Frist für den Austritt aus der Europäischen Union bitten. Das teilte May nach einer mehrstündigen Kabinettssitzung mit. Derzeit ist der Brexit für den 12. April geplant. May sagte zudem, dass Gespräche mit der oppositionellen Labour-Partei notwendig seien, um eine Lösung zu finden und die EU mit einem Vertrag zu verlassen. Nun gehe es darum, einen Kompromiss zu erarbeiten. Dieser müsse sich jedoch im Rahmen des bisherigen Austrittsabkommens mit der EU bewegen. Die Verlängerung solle "so kurz wie möglich" sein, damit Großbritannien nicht an der Europawahl teilnehmen müsse. Oppositionschef Jeremy Corbyn von der Labour-Partei nahm das Gesprächsangebot Mays an. Er werde sich sehr gerne mit May treffen, sagte Corbyn. "Wir erkennen an, dass sie sich bewegt hat".  Labour wolle eine Zollunion mit der EU, einen Zugang zu den Märkten und Schutz für Angestellte sicherstellen, erläuterte er. Das Gespräch soll einem Regierungssprecher zufolge so schnell wie möglich beginnen. Man stehe in Kontakt mit Corbyns...

weiterlesen »


Theresa May: Abhängig von der Opposition

Zehn Tage bis zum ungeordneten Brexit – und Theresa May ändert noch einmal ihre Strategie. Nach einer siebenstündigen Sitzung mit ihrem Kabinett hat die britische Regierungschefin am Dienstagabend angekündigt, bei der EU eine kurze Verlängerung der Austrittsfrist beantragen zu wollen. Außerdem will sie das Gespräch mit der oppositionellen Labour-Partei suchen, um einen ungeordneten Austritt am 12. April doch noch zu verhindern. Das Kabinettstreffen hatte ihr wohl gezeigt, dass es unter ihren Ministern und den Abgeordneten der Konservativen Partei zum Brexit keine Einigung geben wird. Dem Vernehmen nach waren sogar 14 Kabinettsmitglieder gegen eine erneute Verlängerung der Frist nach dem 12. April, also im Prinzip für einen No-Deal-Austritt. Nur zehn der Anwesenden folgten ihr. Der Blick von May fällt damit notwendigerweise auf die Opposition. Mit ihrer eigenen Partei alleine kommt die Regierungschefin nicht weiter: Ein Drittel der konservativen Parlamentarier sind ideologische Ultra-Brexit-Anhänger, die immer noch von einem Austritt ohne Vertrag träumen und sich auf keinen Kompromiss einlassen wollen –...

weiterlesen »


Simon-Bolivar-Brücke: Tausende Venezolaner durchbrechen Grenze nach Kolumbien

Tausende Venezolaner haben im Westen des Landes die Grenzkontrollen überrannt und sind über eine Fußgängerbrücke ins Nachbarland Kolumbien gegangen. Sie kletterten über ein von venezolanischen Sicherheitskräften quer gestellten Container auf der Brücke Simón Bolívar nahe der kolumbianischen Grenzstadt Cúcuta. Die inzwischen weltweit bekannte Brücke verbindet den venezolanischen Bundesstaat Tachira mit dem Nachbarland.   Die kolumbianische Polizei kümmere sich um die vielen tausend Menschen, hieß es in Medienberichten. Bislang seien keine Verletzten zu beklagen. "Die Situation ist sehr schwierig, wir leiden Hunger, haben kein Strom und kein Wasser", sagte ein Venezolaner der kolumbianischen Zeitung El Tiempo. "Wir kommen nach Kolumbien auf der Suche nach Lebensmitteln." Im Streit um die Lieferung von Hilfsgütern hatte der venezolanische Präsident Nicolás Maduro die Grenze zu Kolumbien am 23. Februar geschlossen. Dennoch überquerten jeden Tag zahlreiche Venezolaner über Schleichwege und durch den Fluss Táchira die Grenze. Sie kaufen in der Grenzstadt Cúcuta ein oder arbeiten dort und...

weiterlesen »


Algerien: Algerischer Präsident Abdelaziz Bouteflika tritt zurück

Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika hat seinen sofortigen Rücktritt eingereicht. Der Staatschef habe dem algerischen Verfassungsrat mitgeteilt, dass er "am heutigen Tag" sein Amt niederlege, berichtete das Staatsfernsehen. Zuvor hatte Algeriens Armeechef und Vize-Verteidigungsminister Ahmed Gaid Salah ein "unverzügliches" Amtsenthebungsverfahrens gefordert. Der 82-jährige Präsident war kaum in der Öffentlichkeit zu sehen, seit er 2013 einen Schlaganfall erlitt. Nachdem in den vergangenen Wochen landesweit Menschen bei Massenprotesten seine Demission gefordert hatten, hatte er am Montag nach 20 Amtsjahren angekündigt, vor dem Ende seiner Amtszeit am 28. April zurückzutreten. Das genaue Datum ließ er aber offen. Erst vor kurzem hatte er die für Mitte April angesetzte Präsidentschaftswahl angesichts der Massenproteste gegen ihn abgesagt und damit seine Amtszeit auf unbestimmte Zeit verlängert. Der ehemalige Ministerpräsident Ali Benflis und die moderat-islamistische Bewegung MSP hatten nach Bouteflikas Rückzugsankündigung vom Montag angekündigt, diese dürfe nur ein erster Schritt sein. Sie befürchten,...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Endlich wieder Halbfinale für den HSV

SC Paderborn 07 – Hamburger SV 0:2 (0:0) Pierre-Michel Lasogga hat den Hamburger SV erstmals seit 2009 wieder ins DFB-Pokal-Halbfinale befördert. Der Mittelstürmer erzielte im Duell der Zweitligisten gegen den SC Paderborn beide Treffer zum 2:0 (0:0). Damit darf sich der HSV zugleich über Zusatzeinnahmen in Höhe von mindestens 2,6 Millionen Euro freuen. Beide Teams spielten zunächst auf Augenhöhe. Der Zweitligazweite HSV zeigte zwar die routiniertere Spielanlage, die Paderborner waren aber mit ihrer Offensive bei den Kontern nicht ungefährlich. Die Gastgeber kamen zu zwei aussichtsreichen Freistoßchancen, doch Philipp Klement verfehlte zweimal das Ziel (11. und 21.). Außerdem parierte HSV-Keeper Julian Pollersbeck einen Kopfball von Sven Michel (39.). Die besseren Chancen erspielte der HSV. Im ersten Durchgang versuchte es Bakery Jatta mit einem Schuss aus halblinker Position (8.), Mangala setzte einen Ball ans Außennetz (19.), ehe Kyriakos Papadopoulos frei stehend einen Kopfball aus kurzer Entfernung nicht ins Tor unterbrachte (32.).  In der zweiten Halbzeit erzielte dann Lasogga...

weiterlesen »


Reinhard Grindel: Ein schwacher Präsident

Nimmt man alle Deutschen, die Reinhard Grindels Rücktritt als DFB-Präsident bedauern, bekäme man wohl keine Fußballmannschaft zusammen. Seine Entscheidung ist eine Erleichterung für den deutschen Fußball. Grindel war unbeliebt, weil er manch unbeholfenen Auftritt hinlegte, sich Verfehlungen in finanzieller Hinsicht leistete und sportpolitische Fehler in Serie beging. Grindel war ein schwacher DFB-Präsident. Bei einer Kicker-Umfrage sprachen sich im Vorjahr rund 95 Prozent der Leserinnen und Leser gegen ihn aus, das ist selbst für Sportfunktionäre ein beachtlicher Minuswert. Den Ausschlag für seine immerhin rasche Einsicht gab aber etwas anderes: die jüngsten belastenden Berichte, zuletzt über eine geschenkte Uhr aus der Ukraine, von denen nun beinahe täglich zu lesen war. Ein Zeichen, dass es innerhalb des DFB Kräfte gab, die Grindel loswerden wollten. Grindel wurde von seinen eigenen Leuten abserviert. Sein größtes Versprechen hat er nicht gehalten: Nach dem Skandal um die WM 2006 wurde Grindel Ende 2015 Präsident, um einen "neuen DFB" zu gestalten. Den gibt es nicht. Jüngst wurde bekannt, dass er von...

weiterlesen »


Künstliche Lebensverlängerung: Lernen loszulassen

Weiterleben an sich kann niemals ein Schaden sein – auch wenn es mit Schmerz, wiederkehrenden Lungenentzündungen und Druckgeschwüren verbunden ist. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) heute entschieden und damit die Klage eines Sohns zurückgewiesen, der vom Hausarzt seines verstorbenen demenzkranken Vaters Schmerzensgeld bekommen wollte. Der Sohn hatte vor allem gegen eine Magensonde geklagt, die seinem Vater gelegt wurde. Diese habe das Leben des Vaters und vor allem sein Leiden unnötig verlängert. Das Oberlandesgericht München hatte dem Kläger noch 40.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen. Dieses Urteil hat der BGH nun aufgehoben. Der Fall und das Urteil sind kompliziert, weil verschiedene Dinge zur Verhandlung standen. Vordergründig ging es darum, dass Ärztinnen und Ärzte die Angehörigen oder Kranken darüber aufklären müssen, welche Folgen ein Eingriff hat. Lindert er Leid und verbessert die Prognose oder dient er nur dazu, das Leben zu verlängern, wie im vorliegenden Fall mit zunehmender Abhängigkeit und dem Zerfall der kognitiven Funktionen verbunden? Das Legen einer Magensonde bei einer stark fortgeschrittenen...

weiterlesen »


Single Sign-on: NetID startet Entwicklerportal

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.