Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

USA: Weißes Haus will Trumps Steuererklärung nicht herausgeben

Das Weiße Haus hat die Forderung der Demokraten nach einem Einblick in die Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump abgelehnt. Auf die Frage, ob die Demokraten Trumps Steuererklärungen einsehen könnten, antwortete sein amtierender Stabschef Mick Mulvaney im Sender Fox: "niemals". Mulvaney sagte, die Wählerinnen und Wähler hätten Trump zum Präsidenten gewählt, obwohl sie wussten, dass er seine Steuererklärungen nicht offenlegen wolle. Er warf den Demokraten vor, ihre Forderung sei rein politisch motiviert. Ein politischer Angriff sei aber kein zulässiger Grund für die Steuerbehörde IRS für eine Herausgabe der Steuererklärungen. Trump ist der erste US-Präsident seit Richard Nixon, der seine Steuererklärung geheim hält – bisher war es immer Tradition gewesen, dass Präsidentschaftskandidaten Einblick in ihre Steuererklärung geben. Im Sommer 2017 gab Trump lediglich eine verkürzte Erklärung zu seinen finanziellen Verhältnissen ab. Er begründete dies damit, dass seine Bücher geprüft würden. Das hat Spekulationen über seine Einkünfte und sein Vermögen angeheizt. "Dies ist keine...

weiterlesen »


Widerspruchslösung: Haben Sie Angst, Organe zu spenden?

Die Zahlen sind erschreckend: Drei Menschen sterben jeden Tag in Deutschland, weil sie keine Organspende erhalten – und das, obwohl ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger Organspenden befürworten. Drei von vier Deutschen sind sogar bereit, selbst zu spenden (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 2016). Trotzdem warten derzeit etwa 10.000 Menschen auf eine baldige Spende. Diesen 10.000 stehen gerade einmal 955 gegenüber: 955 verstorbene Spenderinnen und Spender, denen im vergangenen Jahr insgesamt 3.113 Organe entnommen wurden. Wie sich diese Lücke schließen lassen könnte, darüber wird derzeit erneut im Bundestag diskutiert. Anfang April 2019 haben der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach einen Gesetzentwurf zur sogenannten Widerspruchslösung vorgestellt. Demnach würde jeder und jede Deutsche, der oder die zu Lebzeiten einer eventuellen Organspende nicht widersprochen hat, für eine Spende infrage kommen. In Polen, Tschechien, Österreich, Frankreich, Spanien und vielen weiteren Ländern ist diese Regelung bereits Praxis. In Deutschland hingegen müssen sich...

weiterlesen »


NBA: NBA-LIVESTREAM: Timberwolves vs. Thunder (21.30 Uhr)

Wie gewohnt zeigt SPOX im Laufe der Regular Season 2018/19 ein NBA-Spiel am Sonntagabend kostenlos im LIVESTREAM. Am kommenden Sonntag treffen um 21.30 Uhr die Minnesota Timberwolves auf die Oklahoma City Thunder. Hier geht's direkt zum kostenlosen LIVESTREAM!Für die Wolves geht es dabei um nicht mehr viel. Die Playoffs sind schon länger auch rechnerisch nicht mehr zu erreichen, stattdessen dürfen sich nun Franchise-Star Karl-Anthony Towns und Andrew Wiggins ein wenig austoben. Beim Gegner herrscht dagegen durchaus Druck. Die Thunder waren zuletzt in einem Tief und rutschten zwischenzeitlich von Platz zwei auf Rang acht im Westen ab. OKC steckt zur Unzeit in einer kleinen Krise und braucht jeden Sieg, um ein mögliches Matchup in der ersten Runde gegen die Golden State Warriors zu verhindern.Auch gegen die Timberwolves wird wieder viel von Russell Westbrook und Paul George abhängen. Die beiden Superstars sind die Aushängeschilder der Thunder, beide zeigten zuletzt genau wie die restlichen Teamkollegen aber Schwächen im Shooting. Kann dafür Dennis Schröder gegen die T-Wolves in die Bresche springen?Die Partie...

weiterlesen »


Bundesliga: Bayern demütigt den BVB: Ein Entscheidungsspiel, das keines war

Der FC Bayern München setzt beim 5:0 gegen den BVB ein beeindruckendes, deutliches Zeichen im Titelkampf. Die FCB-Saison hat allerdings bisher gezeigt: entschieden ist noch gar nichts. Vielleicht hatte Joshua Kimmich insgeheim auf eine bereits verwaiste Mixed Zone gehofft, als er um kurz vor 22 Uhr aus dem Innenraum marschierte. Zunächst sichtlich mit dem Gedanken ringend, die ausharrende Reporterschar an diesem Abend freundlich abzuwimmeln, stellte sich der Rechtsverteidiger letztlich doch. "Habt Ihr etwa extra auf mich gewartet?", erkundigte er sich mit einem breiten Grinsen, ehe er seinen Platz vor der Werbebande einnahm.Nach dem 5:0 des FC Bayern über Borussia Dortmund hatte Kimmich allen Grund, gute Laune zu verbreiten. Die Münchner hatten immerhin mit dem "besten Spiel der Saison", wie Sportdirektor Hasan Salihamidzic es ausdrückte, den bis dato extrem hartnäckigen Konkurrenten im Rennen um die deutsche Meisterschaft über 90 Minuten vorgeführt und den Platz an der Sonne nach einer Woche Tabellenführungsabstinenz zurückerkämpft. Im Vorfeld der Begegnung wurde vor allem medial darüber spekuliert, ob...

weiterlesen »


Bundesliga: Frust nach Remis: Hecking bricht Interview ab

Lange geführt, wieder nicht gewonnen: Borussia Mönchengladbach tritt auch nach dem Trainer-Beben auf der Stelle. Das Team von Noch-Coach Dieter Hecking kam gegen die Überflieger von Werder Bremen nicht über ein unglückliches 1:1 (0:0) hinaus und verliert die Champions-League-Plätze mehr und mehr aus den Augen. Dieter Hecking hatte die Nase voll. Nach dem Trainer-Beben bei Borussia Mönchengladbach und einer neuerlichen Enttäuschung gegen Werder Bremen brach der Noch-Coach das Sky-Interview ab. "Wir versuchen, das Ziel Europa zu erreichen, und dafür werde ich alle Spieler brauchen", sagte Hecking, weitere Fragen zum auf die Bank verbannten Kapitän Lars Stindl wollte er nicht beantworten.Die Nerven beim 54-Jährigen liegen offenbar blank, nachdem er am Dienstag erfuhr, dass er nach der Saison seinen Stuhl räumen muss - wohl für Marco Rose. Die geforderte Trotzreaktion hatte seine Elf gezeigt, doch zum Befreiungsschlag reichte es nicht. Nach nur einem Sieg aus acht Spielen verliert Gladbach die Champions-League-Plätze mehr und mehr aus den Augen. Der Rückstand beträgt schon vier Punkte - vor wenigen...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Stimmen: "Spieler sind sehr leer"

Der 24. Spieltag der österreichischen Bundesliga hat der Wiener Austria eine unglückliche Heim-Niederlage gegen SK Sturm gebracht. FAK-Trainer Robert Ibertsberger sprach nach der Partie von leeren Spielern, während sein Gegenüber Roman Mählich auf die Bremse steigt. Indessen trauert SKN-Coach Ranko Popovic der Verletzung von Kwang-Ryong Pak nach, Christian Ilzer darf aufatmen. Oliver Glasner und Marco Rose sprechen im Gleichschritt von einer angenehmen bevorstehenden Nacht.SKN St. Pölten - WAC 1:3Ranko Popovic (Trainer St. Pölten): "Paks Verletzung hat das Spiel beeinflusst, auch das Geschenk des Schiedsrichters, dass er zu Beginn keine Rote Karte gezeigt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel ausgeglichen. Es war heute eine bittere Niederlage, natürlich auch, dass wir zwei Spieler verloren haben, die vielleicht länger ausfallen. Pak hat sich den Knöchel gebrochen und wird noch heute operiert." Christian Ilzer (Trainer WAC): "Wenn man neun Spiele nicht gewinnt, kann man sich vorstellen, wie glücklich ich bin. Wir waren über 90 Minuten das bessere Team und haben verdient gewonnen. Wir hatten heute...

weiterlesen »


Primera Division: Barca-Star: Keine Rückkehr nach England

Offensivmann Philippe Coutinho vom FC Barcelona hat den Gerüchten, wonach er in die Premier League zurückkehren könnte, eine Absage erteilt. Der Brasilianer, der bei den Blaugrana nicht zum unangefochtenen Stammpersonal zählt, will dem amtierenden Meister treu bleiben. "Ich bin mit meinem Kopf ausschließlich in Barcelona", erklärte Coutinho im Gespräch mit dem Mirror und ergänzte: "Es passt aktuell nicht in meinen Plan, nach England zurückzukehren."Stattdessen steckt er sich mit Barcelona große Ziele: "Das ist meine zweite Saison hier. Ich habe bereits Titel gewonnen, aber ich bin ein ambitionierter Spieler. Deshalb möchte ich noch mehr erreichen. Ich bin glücklich. Ich wollte in Spanien spielen und das tue ich beim besten Klub des Landes." Coutinho war im Januar 2018 vom FC Liverpool zu Barca gewechselt. Die Katalanen hatten rund 135 Millionen Euro für den 47-fachen Nationalspieler überwiesen. In der laufenden Spielzeit kommt er auf 44 Pflichtspieleinsätze. Sein Vertrag in Barcelona ist noch bis 2023 gültig.

weiterlesen »


FA-Cup: Watford legendär im FA-Cup-Finale

Der FC Watford steht nach einem Pokal-Drama im Finale des FA Cup. Die Hornets setzten sich gegen die Wolverhampton Wanderers im Londoner Wembley-Stadion nach einem 0:2-Rückstand und einer bemerkenswerten Aufholjagd noch mit 3:2 (2:2, 0:1) nach Verlängerung durch. Watford steht damit nach 1984 zum zweiten Mal im Endspiel des ältesten Fußball-Pokalwettbewerbs der Welt.Wolverhampton ging durch Matt Doherty (36.) und Raul Jimenez (62.) 2:0 in Führung. Doch Gerard Deulofeu (79.) und ein Foulelfmeter von Troy Deeney (90.+4) kurz vor Ende der regulären Spielzeit retteten Watford noch in die Verlängerung. In dieser drehte Deulofeu (104.) mit seinem zweiten Tor die Begegnung und hielt die Chance auf den ersten FA-Cup-Sieg der Klubgeschichte am Leben. Im Finale am 18. Mai in Wembley wartet Meister Manchester City, der nach 2013 erstmals wieder im Endspiel steht. Das Starensemble von Teammanager Pep Guardiola hatte sich am Samstag 1:0 (1:0) gegen Brighton Hove Albion durchgesetzt.

weiterlesen »


Bundesliga: Hecking: "Die Woche war schon heftig"

Nach der bitteren Niederlage seiner Schalker gegen Frankfurt inklusive VAR-Wahnsinn ist Trainer Huub Stevens bedient. Thomas Doll ist aufgrund der Fehler seiner Mannschaft frustriert und Pal Dardai will aus der Niederlage seiner Truppe lernen. Auch Dieter Hecking ist auf seiner Abschiedstour nicht gerade fröhlich gestimmt. SPOX hat die Stimmen zum 28. Bundesliga-Spieltag von Sky und Eurosport.Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 1:1Max Eberl (Sportdirektor Borussia Mönchengladbach) ... ... zum angekündigten Umbruch im Sommer (vor dem Spiel): "Den größten Umbruch haben wir am Dienstag bereits angekündigt. Alles andere wird nicht radikal sein. Wir werden uns breiter aufstellen, das ist die Intension. Unsere Struktur ist sehr gut, das wollen wir weiter manifestieren. Dieter Hecking hat mein vollstes Vertrauen, deswegen habe ich ihn auch nicht entlassen, sondern gesagt, dass ich im Sommer etwas Neues machen möchte. Ich habe eine schwere Entscheidung zugunsten des Vereins gefällt."... über die Einigung mit neuem Cheftrainer (vor dem Spiel): "Ich habe Dieter mitgeteilt, dass wir grundsätzlich eine Einigung...

weiterlesen »


Bundesliga, 28. Spieltag: Werder Bremen erkämpft sich Punkt in Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 1:1 (1:0) Ein spätes Ausgleichstor durch Bremen hat Gladbachs Kampf um einen Champions-League-Platz den nächsten Rückschlag beschert. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking, der zum Saisonende gehen wird, präsentierte sich mutig, wurde vom Publikum lautstark unterstützt und zeigte sich gegen die Bremer zweikampfstark. Ausgerechnet der frühere Gladbacher Max Kruse vertändelte im Mittelfeld den Ball, den der 22-jährige Florian Neuhaus an Werder-Torwart Jiri Pavlenka vorbei aus spitzem Winkel zum 1:0 ins Tor schoss (49.). Auf der anderen Seite zwang Kruse Gladbachs Torhüter Yann Sommer zweimal zu Glanzparaden, ehe Davy Klaassen in der 79. Minute per Kopf das 1:1 gelang. Damit erzielten die Bremer auch im 29. Spiel nacheinander mindestens einen Treffer. In der Tabelle fielen sie trotzdem auf Platz sieben zurück. FC Augsburg – TSG 1899 Hoffenheim 0:4 (0:1) Dank eines Hattricks von Ishak Belfodil hat 1899 Hoffenheim im Kampf um einen internationalen Startplatz einen wichtigen Sieg errungen und die Abstiegssorgen des FC Augsburg weiter vergrößert. Die...

weiterlesen »


Barack Obama: Ex-Präsident lobt Klimaschutzproteste

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat die Schülerproteste für mehr Engagement gegen den Klimawandel gelobt. "Ihr würdet eure Großeltern nicht entscheiden lassen, welche Musik ihr hören oder welche Sachen ihr anziehen sollt. Warum sollten sie entscheiden, in welcher Welt ihr leben werdet", sagte Obama bei einer Diskussionsveranstaltung mit jungen Menschen in Berlin. Je früher Engagement beginne, umso besser. Obama bezeichnete den Klimawandel als eine existenzielle Herausforderung: "Der Planet, auf dem wir leben, ist in Gefahr." Und: "Wir werden keinen Erfolg haben, wenn wir nichts tun und darauf warten, dass jemand anderes es macht." Während Obamas Präsidentschaft war 2015 das Pariser Klimaabkommen ausgehandelt worden. Sein Nachfolger Donald Trump leitete nach wenigen Monaten im Amt den Austritt der USA aus dem Vertrag ein.  Obama rief junge Menschen dazu auf, sich in der Welt zu engagieren und sich einzumischen. Die Jugend sei aufgefordert, die Welt zu verändern und sollte über den politischen Kurs mitentscheiden. "Ihr könnt die Welt verändern", sagte das einstige Staatsoberhaupt. Das gelte für die...

weiterlesen »


Westjordanland: Oppositionskandidat kritisiert Annexionspläne

Der israelische Oppositionspolitiker Benny Gantz hat die Ankündigung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kritisiert, Teile des Westjordanlands zu annektieren. Eine "strategische und geschichtsträchtige" Entscheidung im Wahlkampf zu verkünden, sei "nicht ernst zu nehmen und verantwortungslos". Es sei eine Schande, "mit Menschen so zu spielen". Der Ministerpräsident hatte in mehreren Interviews gesagt, er sei nicht bereit, Siedlungen im Palästinensergebiet zu räumen und werde "dafür sorgen, dass wir das Gebiet westlich des Jordans kontrollieren". Viele Beobachter interpretierten das als Werben um Wähler am rechten Rand des politischen Spektrums. Gantz tritt bei der Parlamentswahl am Dienstag für die Mitte-rechts-Liste Blau-Weiß an und gilt als aussichtsreichster Herausforderer Netanjahus. Auf seine eigene Haltung angesprochen sagte der frühere Armeechef, er halte nichts von einseitigen Schritten. Er werde sich um ein Friedensabkommen bemühen, das "in der Region und weltweit Unterstützung findet". Dabei werde er auf seinen Prinzipien beharren, wie etwa dem Fortbestand der israelischen Siedlungen im...

weiterlesen »


NBA: Dirks Offseason-Pläne? "Eis zum Frühstück"

Kommende Woche könnte Dirk Nowitzki die letzten Spiele seiner legendären Karriere absolvieren. Allerdings weiß offenbar selbst seine Frau noch immer nicht, ob Dirk tatsächlich seine Sneaker an den Nagel hängen wird. Einen ganz besonderen Plan für die Offseason hat der Dirkster ihr aber bereits verraten. "Ich möchte Eiscreme zum Frühstück essen", beschrieb Nowitzki vor wenigen Tagen seine kurzfristigen Pläne, wie Jessica Nowitzki in einem Interview mit der Dallas Morning News verriet. Ob ihr Ehemann seine Karriere beenden wird oder nicht, wisse sie laut eigener Aussage aber selbst noch nicht.Dennoch erwarte sie eine emotionale Woche, wenn der Würzburger in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sein letztes Heimspiel gegen die Suns (ab 2.30 Uhr auf DAZN) und gut 24 Stunden später die womöglich letzte Partie seiner Karriere gegen die Spurs (Donnerstag, ab 2 Uhr auf DAZN) absolvieren wird. "Da sind natürlich viele Emotionen dabei", erklärte Jessica Nowitzki. "Viele Leute stellen Fragen und er versucht herauszufinden: 'Habe ich noch ein weiteres Jahr in meiner Tasche? Oder bin ich fertig.'"Wie Dirk selbst...

weiterlesen »


NBA: Terry exklusiv: "Habe Dirk vieles zu verdanken"

Jason Terry spielte viele Jahre an der Seite von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks. Gegenüber DAZN und SPOX schwärmte der Guard nun in den höchsten Tönen vom deutschen Superstar. Der Jet gab an, dass er Nowitzki viel in seiner Karriere zu verdanken hat. "Seine Karriere war einfach nur phänomenal, er ist ein absoluter Hall of Famer", schwärmte Terry im Gespräch mit DAZN und SPOX. "Er ist der beste Basketballer aus Europa - in seiner Generation und auch aller Zeiten", ist sich der Jet sicher.Terry kam 2004 nach Dallas, als er von den Atlanta Hawks im Paket mit Alan Henderson für Antoine Walker und Tony Delk nach Big D getradet wurde. Der Shooting Guard sollte acht Jahre an der Seite von Nowitzki spielen und gewann neben dem Titel 2011 auch den Award des besten Sixth Man im Jahr 2009. Terry: Nowitzki "ein toller Mensch und ein echter Freund"Dass Terry all dies mit Dallas erreichen konnte, schrieb der heutige TV-Experte vor allem Nowitzki zu. "Ich habe ihm so viel zu verdanken, natürlich vor allem die Meisterschaft im Jahr 2011." Gleichzeitig hob Terry auch noch einmal den Menschen Dirk Nowitzki hervor,...

weiterlesen »


NBA: Heute im LIVESTREAM: MIN vs. OKC (21.30 Uhr)

Wie gewohnt zeigt SPOX im Laufe der Regular Season 2018/19 ein NBA-Spiel am Sonntagabend kostenlos im LIVESTREAM. Am kommenden Sonntag treffen um 21.30 Uhr die Minnesota Timberwolves auf die Oklahoma City Thunder. Hier geht's direkt zum kostenlosen LIVESTREAM!Für die Wolves geht es dabei um nicht mehr viel. Die Playoffs sind schon länger auch rechnerisch nicht mehr zu erreichen, stattdessen dürfen sich nun Franchise-Star Karl-Anthony Towns und Andrew Wiggins ein wenig austoben. Beim Gegner herrscht dagegen durchaus Druck. Die Thunder waren zuletzt in einem Tief und rutschten zwischenzeitlich von Platz zwei auf Rang acht im Westen ab. OKC steckt zur Unzeit in einer kleinen Krise und braucht jeden Sieg, um ein mögliches Matchup in der ersten Runde gegen die Golden State Warriors zu verhindern.Auch gegen die Timberwolves wird wieder viel von Russell Westbrook und Paul George abhängen. Die beiden Superstars sind die Aushängeschilder der Thunder, beide zeigten zuletzt genau wie die restlichen Teamkollegen aber Schwächen im Shooting. Kann dafür Dennis Schröder gegen die T-Wolves in die Bresche springen?Die Partie...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.