Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Niels Birbaumer: Und wenn er doch nicht Gedanken lesen kann?

Das Versprechen war riesig. Genau wie die ethischen Konsequenzen. Der renommierte Hirnforscher Niels Birbaumer behauptete vor einigen Jahren, einen Apparat gebaut zu haben, der schier Unglaubliches vollbrachte: Menschen, die aufgrund einer Nervenkrankheit vollständig gelähmt sind, an einer Beatmungsmaschine hängen und nicht einmal mehr die Augen bewegen können, wieder mit ihrer Außenwelt kommunizieren zu lassen. Alles, was es dafür brauche, seien Sensoren an der Kopfhaut, die mittels Infrarotmessung den Blutfluss des Gehirns messen, und einen Computer, der ihre Signale analysiere, sprich ein Ja und Nein aus ihnen mache. Nun aber stehen Birbaumers Ergebnisse infrage. Ein junger Informatiker hat versucht, die Ergebnisse einer von Birbaumers Publikationen nachzurechnen – ohne Erfolg. Seine Schlussfolgerung: Die Maschine funktioniere womöglich nicht. Das Magazin der Süddeutschen Zeitung berichtete, die Universität Tübingen leitete eine Untersuchung ein. Was ist geschehen? Mit Hirnströmen Wörter buchstabieren Niels Birbaumer wurde 1945 geboren und mit 29 zum Professor ernannt. Er gilt als einer der...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.