Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Mindestlohn: Bundeskabinett beschließt Gehaltsuntergrenze für Azubis

Auszubildende in Deutschland sollen nach dem Willen der Bundesregierung einen Mindestlohn bekommen. Gelten soll die Untergrenze von zunächst 515 Euro im Monat für neue Ausbildungsverträge ab Januar 2020, wie aus einem Gesetzentwurf des Bildungsministeriums hervorgeht, den das Kabinett beschloss. Damit gäbe es erstmals eine gesetzliches Mindestvergütung für Azubis. Der Mindestlohn für das das erste Ausbildungsjahr soll jährlich steigen: Wer 2021 seine Lehre beginnt, soll mindestens 550 Euro bekommen, 2022 sollen es 585 Euro sein und im Jahr darauf 620 Euro. Im zweiten Ausbildungsjahr soll sich die Mindestvergütung um 18 Prozent erhöhen, im dritten um 35 Prozent. Allerdings sollen die Tarifpartner auch nach unten von den neuen Untergrenzen abweichen können. Für an einen Tarif gebundene Unternehmen sollen so in bestimmten Regionen oder Branchen andere Vergütungen gelten können. Ursprünglich hatte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) für die im Koalitionsvertrag vereinbarte Mindestvergütung 504 Euro im ersten Lehrjahr vorgesehen. Dies hatte die SPD als zu niedrig abgelehnt. Ver.di fordert...

weiterlesen »


Abmahnmissbrauch: Regierung erschwert Abmahnungen

Abmahnungen durch Anwälte sollen gesetzlich erschwert werden, um Missbrauch zu verhindern. Die Bundesregierung beschloss einen Entwurf, mit dem die finanziellen Anreize für Abmahner geringer werden und die Voraussetzungen für Abmahnungen zugleich höher werden sollen. So sollen Abgemahnte Gegenansprüche einfacher geltend machen können: Abmahner sollen sich künftig auch nicht mehr selbst einen für sie günstigen Gerichtsort aussuchen dürfen.  Abmahnungen sind ein Geschäftsmodell: Anwälte und Vereine suchen etwa in Internetauftritten nach kleinen Fehlern, etwa im Impressum oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dann verschicken sie eine Abmahnung oder Aufforderung, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Die Angeschriebenen müssen dem nachkommen und die Kosten der Anwaltskanzlei tragen. Die Kanzleien können bei jedem Folgefehler Geld verlangen.   Mögliche Strafen sollen bei unerheblichen Verstößen durch das Gesetz begrenzt werden. Außerdem müssen Verbände, die abmahnen wollen, mindestens 75 Mitglieder haben und seit einem Jahr im Vereinsregister stehen. Sie müssen vom Bundesamt für Justiz...

weiterlesen »


Fußball-Bundesliga: Der Libero ist zurück

Es war Franz Beckenbauer, der in den Siebzigern den Libero cool und erfolgreich machte. In den Achtzigern sah man den Kinderstar Tommi Ohrner in der populären Serie Manni, der Libero. Der letzte seiner Art war Lothar Matthäus in der Spätphase. Doch irgendwann war diese Kultposition ein Auslaufmodell, angestaubt, altfränkisch, überflüssig. Ende der Neunziger war der Libero das Arschgeweih des Fußballs. Der Libero hieß, übersetzt, freier Mann, weil er ein Verteidiger war, der nicht verteidigte, nicht direkt zumindest. Er sah sich nämlich keinem Gegenspieler gegenüber, fürs Grobe hatte der Silberrücken seine Leute. Meist war der Libero ein bisschen älter und langsamer, auch sprang er nicht so hoch und war im Durchschnitt etwas zarter als seine Nebenmänner. Dafür hatte der Routinier mit dem Gefühl im Fuß und dem stabilen Statusbewusstsein alles im Blick. In der Bezirksliga, wo er bisweilen bis heute überlebt hat, auch schon mal die jungen Damen am Bratwurststand.  Nun sind im deutschen Fußball die Neunziger zurück, denn die scheinbar Ausgestorbenen sind wieder da, so mancher...

weiterlesen »


Kollaborationsplattform: Nextcloud kooperiert mit Nitrokey für die sichere Cloud

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

weiterlesen »


Best of the Web: Trust-Siegel verteilt Keylogger

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

weiterlesen »


Mali-D77: ARMs Display-Block macht autarke VR-Headsets besser

Passend zur Display Week 2019 im kalifornischen San José hat ARM die Mali-D77 vorgestellt: Die Display Processing Unit (DPU) ist für den Einsatz in Systems-on-a-Chip gedacht, die für VR-Headsets verwendet werden - beispielsweise für einen Nachfolger des Oculus Quest (Test). Die DPU entlastet die Grafikeinheit des SoC, was zu einem deutlich besseren VR-Erlebnis führen soll. ETOS GmbH, Bergkamen DARCBLUE, keine Angabe Die Mali-D77 ist eine erweiterte Version der Mali-D71 alias Cetus und wird mit CPU-Kernen sowie GPU in einem Chip per Interconnect verknüpft. Der Display-Block ist nicht zwingend für VR-Headsets ausgelegt, auch Highend-Smartphones sieht ARM als Ziel an. Für Stand-alone-Head-mounted-Geräte geht ARM davon aus, dass von aktuell 2.880 x 1.440 Pixeln mit 90 Hz wie beim Oculus Quest schon 2020 höhere 4.320 x 2.160 Pixel bei 90 Hz oder 3.600 x 1.800 bei 120 Hz zum Standard werden, 2021 dann gar 4.210 x 2.560 Pixel bei 120 Hz mit 10 Bit statt 8 Bit pro Farbkanal. ...

weiterlesen »


Freenet Funk Unlimited: Günstige echte LTE-Flatrate soll freie Netzwahl erhalten

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

weiterlesen »


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Das One Vision hat eine Dual-Kamera mit einem Hauptsensor, der eine Auflösung von 48 Megapixeln liefert und von Samsung stammt. Die gesamte Kameratechnik wurde daraufhin optimiert, in dunkler Umgebung möglichst gute Aufnahmen machen zu können. So gibt es eine lichtstarke Blende von f/1.7 sowie einen optischen Bildstabilisator. Die Kamera kombiniert immer vier Pixel zu einem, so dass sich eine reale Auflösung von 12 Megapixeln ergibt. OPERATIONAL SERVICES GMBH CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt Ashampoo GmbH Co. KG, Oldenburg Zudem gibt es einen speziellen Nachtsichtmodus, um möglichst viele Details in einer Nachtbildaufnahme darstellen zu können. Beim Ausprobieren waren die Ergebnisse zufriedenstellend, in einem stark verdunkelten Raum waren ansprechend viele Details zu erkennen. Der Hersteller nutzt hierfür einen eigenen Algorithmus und verwendet nicht den Nachtsicht-Modus der Pixel-Smartphones. Ergänzt wird der Hauptsensor von einer 5-Megapixel-Kamera, die es erlaubt, eine von Spiegelreflexkameras bekannte Tiefenschärfe in das Bild zu bekommen. Das ist vor allem bei Porträtaufnahmen hilfreich. In dem Fall schlägt die Kamera-App bei Bedarf...

weiterlesen »


Quartalsbericht: United Internet leidet unter Pyur-Beteiligung und 5G-Auktion

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

weiterlesen »


2. Liga: Verwirrspiel: HSV dementiert Wolf-Entlassung

"Wolf weg!" - oder doch nicht? Bizarres Verwirrspiel um HSV-Trainer Hannes Wolf: Der Verein dementierte Berichte von Mittwochnachmittag, wonach der Rauswurf des Coaches im Sommer bereits beschlossene Sache sei. Hannes Wolf verzog keine Miene. Der Noch-Trainer des gestrauchelten Hamburger SV stand mit blauem Pullover auf dem Übungsplatz und spulte sein Programm bei strahlendem Sonnenschein ab, als wäre nichts gewesen. Von den Schlagzeilen seines vermeintlich beschlossenen Rauswurfs im Sommer ließ er sich zumindest äußerlich nichts anmerken."HSV-Trainer muss gehen - Wolf weg!", titelte Bild online am Mittwochnachmittag und zitierte Sportvorstand Ralf Becker mit den Worten: "Wir mussten am Ende überlegen, was das Beste für den HSV ist." Es dauerte nicht lange, bis der HSV das angeblich feststehende Aus dementierte. HSV dementiert Entlassung: "Hannes Wolf ist weiterhin Trainer""Hannes Wolf ist weiterhin Trainer", sagte ein Klub-Sprecher dem SID. Die Aussagen von Vorstandschef Bernd Hoffmann vom Vortag hätten weiter Bestand: Man werde nach dem "überflüssigsten Nicht-Aufstieg der Fußball-Geschichte" zunächst...

weiterlesen »


Primera Division: Hintertür zum FC Bayern? Fragen und Antworten zum Griezmann-Hammer

2018 bekannte sich Antoine Griezmann noch unter großem Medienrummel zu Atletico Madrid und verlängerte seinen Vertrag beim Team von Diego Simeone um fünf Spielzeiten. Ein Jahr später aktiviert er seine Ausstiegsklausel und kehrt dem spanischen Hauptstadtklub den Rücken. Wohin die Reise des französischen Weltmeisters im Sommer geht, ist noch unklar. Der FC Barcelona gilt als heißester, aber nicht als einziger Kandidat auf eine Verpflichtung. Für Atletico ist der Abgang des 28-Jährigen so oder so ein herber Verlust.SPOX und Goal beantworten die drei wichtigsten Fragen zum Griezmann-Hammer. Warum verlässt Griezmann Atletico?Griezmann teilte in einer Videobotschaft am Dienstagabend mit, er wolle "neue Dinge" sehen und "neue Herausforderungen" annehmen. Es war eine bereits zu erwartende Reaktion auf eine Saison, die äußerst bescheiden für ihn lief. Der Stürmer sammelte zwar 31 Scorerpunkte in 47 Spielen, bis auf den Gewinn des europäischen Super Cups gegen Real Madrid gingen er und seine Kollegen aber leer aus.Besonders schmerzhaft für Griezmann: das Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Juventus...

weiterlesen »


Bundesliga: Alle BL-Klubs gegen Europacup-Reform

Die 36 deutschen Profiklubs lehnen die von der europäischen Klubvereinigung ECA angestrebte Europacup-Reform ab. Die Spitze der DFL erklärte nach der Mitglieder-Versammlung am Mittwoch, dass alle Vereine einstimmig gegen die geplante Neuerung sind. Details der Reform, die den Europacup ab 2024 mehr oder weniger zu einer dreigeteilten Europaliga machen würde, veröffentlichte zuletzt die Nachrichtenagentur AFP. Demnach spielen in der 1. Liga (Nachfolger der Champions League) 32 Mannschaften. Diese sollen in vier Achtergruppen die Teilnehmer der K.o.-Runden ermitteln. Das würde 14 Gruppenspiele für jedes Team statt der bisherigen sechs bedeuten.Erlebe das Finale der Champions League und der Europa League live auf DAZN! Hole dir jetzt deinen Probemonat! Teilnehmen sollen die international erfolgreichsten Vereine in den Spielzeiten von 2020 bis 2024 - und diese elitäre Gesellschaft wäre fast geschlossen. Denn die 24 besten Teams sollen sich automatisch für die kommende Saison qualifizieren. Nur vier Klubs würden den Einzug über die nationalen Ligen schaffen, vier weitere würden aus der 2. Liga (Nachfolger der...

weiterlesen »


Coppa Italia: Robin Gosens: BVB-Desaster, mit 1,5 Promille entdeckt und bald CL?

Robin Gosens wird erst mit 18 entdeckt - nur wenige Stunden, nachdem er die Disko verlassen hatte. Heute spielt er im italienischen Pokalfinale gegen Lazio Rom (20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) - und bald CL? Anpfiff. A-Junioren-Niederrheinliga, Saison 2011/12. Der Platz: ein besserer Acker irgendwo in Kleve, einem 50.000-Einwohnerstädtchen in der tiefsten Provinz, direkt an der Grenze zu Holland. Die U19 des VfL Rhede ist heute zu Gast. Und mit ihr Robin Gosens. Seine Knie sind noch ein bisschen wackelig, allerdings nicht, weil er nervös ist. Vielmehr, weil er vor ein paar Stunden noch die letzte Runde in der Dorfdisko bestellt hat. Die Alkoholfahne riecht man auf mehrere Meter Abstand."Wir sind nach zwei, drei Stündchen Schlaf mit 1,5 Promille aufgestanden, haben uns in den Bus gesetzt und sind zum Auswärtsspiel gefahren", erinnert sich Gosens bei DAZN. 11Freunde sagte er mal: "Es war eine der Nächte, in denen wir mehr oder weniger direkt aus dem "Blues" zum Treffpunkt gestolpert sind." Das Blues war eben jene Dorfdisko in Rhede, etwas weiter entfernt von der Grenze als Kleve, aber noch einmal...

weiterlesen »


International: Gorgon über eine FAK-Rückkehr: "Davon wusste ich nichts"

Alexander Gorgon hat bei Rijeka noch einen Vertrag bis Ende Juni und er fühlt sich in der kroatischen Hafenstadt wohl. Die Zeichen stehen auf einen Verbleib beim Tabellenzweiten der kroatischen Liga. Eine Rückkehr zu seiner Austria ist derzeit kein Thema. "Natürlich muss das Paket passen, wir sind aber auf einem guten Weg", berichtet der Ex-Austrianer gegenüber Laola1. Der 30-jährige Flügelspieler ist seit dieser Saison Kapitän bei HNK Rijeka und beide Seiten scheinen an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert zu sein.Der Wiener verbrachte seine gesamte Laufbahn, bis zum Transfer nach Kroatien, bei der Austria, eine Rückkehr in die Heimat ist für ihn allerdings derzeit kein Thema. Die Austria soll letzten Sommer an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein, Gorgon bekam davon nichts mit: "Ich wusste nicht, dass die Austria überhaupt einmal ein Thema gewesen sein soll." Am 22. Mai findet das Cupfinale zwischen Meister Dinamo Zagreb und HNK Rijeka statt, da möchte Gorgon nach Möglichkeit wieder mit von der Partie sein, derzeit ist er nach einer Fuß-Operation außer Gefecht. Mit den Veilchen wurde...

weiterlesen »


International: Wie Stefan Maierhofer die Schweiz verblüfft

Die Unkenrufe waren laut, die Verwunderung groß, als Stefan Maierhofer im September vergangenen Jahres in die zweithöchste Schweizer Spielklasse wechselte. Denn der "Major" wechselte zum FC Aarau, zu einem Zeitpunkt als der sich in einer außerordentlich hartnäckigen Krise befindenden Verein am letzten Tabellenplatz der Challenge League wiederfand. Ein gutes halbes Jahr später liegt der FC Aarau drei Runden vor Saisonende auf einem Relegationsplatz. Und spielt wahrscheinlich um den Aufstieg in die Schweizer Super League.Wie groß Maierhofers Einfluss ist? Der 36-Jährige sprach mit Sky Sport Austria darüber: "Ich habe schon gesagt, wenn wir eine Serie starten, dann ist einiges möglich und dann können wir vielleicht doch noch auf diesen zweiten Platz springen, wo wir jetzt sind." Maierhofers Anteil am kometenhaften Aufschwung des Vereins ist evident: In 23 Spielen traf der Ex-Rapidler zehn Mal, lieferte zudem vier Torvorlagen. Natürlich handelt es sich hier bloß um die zweithöchste Spielklasse. Dennoch scheint Maierhofer in Aarau einen Nerv getroffen zu haben. Karriereende? Stefan Maierhofer will...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.