Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Wann wurde die Relegation eingeführt?

Am 23. und 27. Mai wird in den Relegationsspielen zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin entschieden, wer in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen darf. Doch seit wann werden die Entscheidungsspiele überhaupt ausgetragen? SPOX gibt einen Überblick. Die Entscheidungsspiele zwischen der ersten und zweiten Liga haben eine lange Tradition, fanden jedoch nicht durchgehend statt. Im Folgenden ein kurzer Überblick zur Entwicklung des Nervenkrimis zum Saisonabschluss.Bundesliga-Relegation: Austragung, Geschichte, ModusSeit 1982 finden die sogenannten Relegationsspiele - für den Bundesligisten Abstiegs-, für den Zweitligisten Aufstiegsspiele - in der heutigen Form statt. Erst in diesem Jahr wurde die eingleisige 2. Liga eingeführt, in den Jahren zuvor fand zwischen den beiden Zweitplatzierten lediglich ein Aufstiegsspiel statt. Bis ins Jahr 1991 fand zehn Mal ein solches Relegationsspiel statt, in dem sich der Erstligist in sieben Fällen durchsetzte. Nach einer 17-jährigen Unterbrechung wurden die Relegationsspiele in der Saison 2008/09 wieder eingeführt. Der Zweitligist hat dabei im Rückspiel...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Finale: Wie viel wiegt der DFB-Pokal?

Am 25. Mai findet im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und RB Leipzig statt. Aber wie schwer ist eigentlich die Trophäe, die der Sieger in die Höhe stemmen wird? DFB-Pokal: Wie viel wiegt der DFB-Pokal?Der DFB-Pokal existiert in dieser Form seit 1992, wiegt 5,7 Kilogramm und hat ein Fassungsvermögen von acht Litern. Die Trophäe ist 53 Zentimeter hoch und hat am Sockel alle bisherigen Gewinner eingraviert. Der Sockel musste nach dem Pokalfinale 1991 um fünf Zentimeter erhöht werden, da kein Platz mehr war, um die Sieger einzutragen. Der jetzige Pokal bietet aber Platz bis 2030.Der Pokal besteht aus mit Feingold feuervergoldetem Sterlingsilber, der materielle Wert des DFB-Pokals wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. DFB-Pokal-Finale 2019: FC Bayern München gegen RB LeipzigEnde Mai entscheidet sich, wer die Trophäe in den Berliner Nachthimmel recken darf: RB Leipzig steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Pokalfinale, der FC Bayern München zum insgesamt 23. Mal.Die Bayern sind auch mit Abstand Rekordpokalsieger, konnten die Trophäe insgesamt schon 18 Mal mit...

weiterlesen »


Primera Division: Ex-Real-Profi Drenthe: Robinhos Zuhause in Madrid war eine Mini-Disko

Der niederländische Mittelfeldspieler Royston Drenthe, einst für eine Saison gemeinsam mit Stürmerstar Robinho bei Real Madrid aktiv, hat verraten, wie der Brasilianer einst in der spanischen Hauptstadt lebte. "Ich hatte schon kurz nach meiner Ankuft einen guten Draht zu Robinho", sagte Drenthe bei FourFourTwo und führte aus: "Manchmal war ich auch bei ihm zuhause. Er hatte sein Grundstück in eine Mini-Disko verwandelt."Drenthe war 2007 mit 20 Jahren von Feyenoord Rotterdam zu Real gewechselt und galt seinerzeit als Riesentalent. Zwar absolvierte er immerhin 65 Pflichtspiele für die Madrilenen, wirklich durchsetzen konnte er sich allerdings nie. 2010 wurde er erstmals verliehen, 2011 dann für ein weiteres Jahr, diesmal an Everton. 2012 verließ er Real, wo ihm Ex-Mittelfeldstar Guti besonders imponierte, dann endgültig. "Mit Guti (von 1996 bis 2010 Real-Profi und aktuell Co-Trainer bei Besiktas, d. Red.) war ich sofort cool. Er war der Mann in Madrid - eine Legende."Der mittlerweile 32-jährige Drenthe spielt seit letzten Sommer für den niederländischen Zweitligisten Sparta Rotterdam und ist dort...

weiterlesen »


2. Liga: Wiesbaden vs. Ingolstadt, Relegation

Nur knapp eine Woche nach Ende der Zweitliga-Saison 2018/19 kommt es am Freitag zum Relegations-Duell zwischen Wehen Wiesbaden und dem FC Ingolstadt. SPOX versorgt euch mit allen Infos rund um den Spieltermin, Anpfiff sowie der Berichterstattung im TV, Livestream oder Liveticker. Hol' Dir jetzt den Gratismonat bei DAZN und verpasse ab sofort keine Highlight-Zusammenfassung des Relegationsspiels Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt.Wehen Wiesbaden gegen FC Ingolstadt: Alle Spielinfos zum RelegationsspielDas Relegations-Hinspiel zwischen Wiesbaden und Ingolstadt findet am Freitag, den 24. Mai, in der BRITA-Arena von Wiesbaden statt. Anpfiff des hessisch-bayerischen Duells ist um 18.15 Uhr. Vier Tage später, also am Dienstag, kommt es zum Rückspiel im Ingolstädter Audi-Park. Anstoß ist wie am Freitag um 18.15 Uhr.Wehen Wiesbaden - FC Ingolstadt 04: Läuft die Partie im Free-TV?Während die abgelaufenen 34 Zweitliga-Spieltage ausschließlich beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen waren, werden die anstehenden Relegationsspiele live und in voller Länge im Free-TV übertragen.Für die Berichterstattung der Relegation ist das ZDF...

weiterlesen »


Primera Division: Bale klagt über Leben als Profifußballer

Gareth Bale hat über das Leben als Profifußballer geklagt. Die Entscheidungsfreiheit sei zu stark eingeschränkt, findet der Offensivspieler von Real Madrid. "Wir sind hier nur Roboter", sagte Bale in einem bald erscheinenden Film des britischen TV-Senders BT Sport: "Es ist, als würdest du dein Leben auf eine gewisse Art verlieren. Man sagt uns, wo wir erscheinen müssen, wann wir wo sein sollen, wann wir zu essen haben, wann wir uns mit dem Trainer zusammensetzen."Als Spieler könne man kaum selbst Entscheidungen treffen, erklärte der Waliser und nannte Golf und Tennis als Sportarten, bei denen man seinen Kalender besser in Eigenregie strukturieren könne. Entsprechend empfänden viele Fußballer erst das Leben nach der aktiven Karriere als wirkliches Leben, führte Bale weiter aus.Der 29-Jährige ist seit 2006 Profi. Mit gerade einmal 16 Jahren debütierte er für den FC Southampton und wechselte später zu Tottenham Hotspur. 2013 wechselte Bale schließlich für die damalige Rekordsumme von über 100 Millionen Euro zu Real Madrid.Bei den Königlichen steht er nun vor einem unrühmlichen Abschied im Sommer. ...

weiterlesen »


Bundesliga: Wechsel fix? BVB angelt sich angeblich Julian Brandt

Borussia Dortmund hat laut SID das Rennen um Nationalspieler Julian Brandt gewonnen. Der 23 Jahre alte Offensivspieler verlässt demnach Bayer Leverkusen nach fünfeinhalb Jahren und wechselt zur kommenden Saison zu Vizemeister Borussia Dortmund. Die Bild hatte zuerst eine entsprechende Meldung veröffentlicht, wenig später bekam der SID nach eigenen Angaben eine Bestätigung von Bayer-Seite, wonach weitere Einzelheiten im Laufe der Woche nach dem obligatorischen Medizincheck bekanntgegeben werden sollen. Auf SPOX- und Goal-Nachfrage gab es von Leverkusen jedoch noch keine offizielle Bestätigung.Sollte der Transfer zustandekommen, würde Brandt von einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2021 laufenden Kontrakt unter dem Bayer-Kreuz Gebrauch machen, nach der er für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro die Werkself vorzeitig verlassen kann. BVB rüstet mit Brandt, Schulz und Hazard aufBayer hatte nach der Qualifikation für die Champions League am letzten Bundesligaspieltag gehofft, den gebürtigen Bremer halten zu können. Zuletzt waren auch der deutsche Meister Bayern München und diverse...

weiterlesen »


Wolodymyr Selenskyj: Ukrainer wählen am 21. Juli ein neues Parlament

Die vorgezogene Parlamentswahl in der Ukraine findet am 21. Juli statt. Der neue Präsident des Landes, Wolodymyr Selenskyj, unterzeichnete ein Dekret, in dem er das bisherige Parlament wie angekündigt auflöste und den Wahltermin festsetzte. Den Erlass veröffentlichte das Präsidialamt anschließend auf seiner Website. Die Ukrainer sollten eigentlich erst im Oktober ihre neuen Abgeordneten wählen. Bei seiner Vereidigung am Montag hatte Selenskyj jedoch die Auflösung der Werchowna Rada angekündigt – in der er bislang über keine eigene Mehrheit verfügt. Er begründete den Schritt damit, dass sich die Mehrheitsverhältnisse geändert hätten und nur noch vier Prozent der Wählerinnen hinter der bisherigen Führung unter seinem Vorgänger Petro Poroschenko stünden. Selenskyj braucht eigene Mehrheit Gegen Poroschenko hatte der 41-jährige Politikneuling die Stichwahl um das Präsidentenamt klar gewonnen. Der frühere Schauspieler und Komiker kann nun – am höchsten Punkt seiner Popularität – auch bei der Parlamentswahl mit einem Erfolg rechnen. ...

weiterlesen »


Brexit-Abstimmung: Riskanter Schachzug

Die Eilmeldungen von Theresa Mays Rede elektrisierten Beobachter: Dürfen oder müssen – je nach Sichtweise – die Britinnen und Briten erneut über den Brexit abstimmen? Die britische Premierministerin, hieß es, wolle das Parlament über ein zweites Brexit-Referendum entscheiden lassen. Doch ganz so einfach ist es nicht. Gleich zu den beiden wichtigen Punkten der Rede, der Volksabstimmung und Zollunion: Die britische Premierministerin wollte, so wird in London berichtet, mit dem künftigen Brexit-Gesetzeswerk eine Volksabstimmung anbieten, mit der die Wählerinnen und Wähler den Brexit-Vertrag absegnen können. Das Gesetzeswerk soll innerhalb der nächsten zwei Wochen durch das Parlament gehen. Doch mit dem Plan der Volksabstimmung scheiterte May am Dienstag im Kabinett am Widerstand der Brexit-Hardliner. Deshalb bietet sie nun folgenden Schachzug an: Wenn das Parlament das Gesetzespaket zum Austritt aus der EU absegnet, haben die Abgeordneten danach, im weiteren Prozedere der Gesetzgebung, die Möglichkeit zu entscheiden, ob es eine Volksabstimmung zum...

weiterlesen »


Alexander Van der Bellen: "Bitte wenden Sie sich nicht angewidert von der Politik ab"

Nach aufregenden Tagen, die die Regierung in Österreich gesprengt und die Gesellschaft erschüttert haben, hat der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen eine Rede an die Nation gehalten. "Wir alle haben ein Sittenbild gesehen, das Grenzen zutiefst verletzt, ein Bild der Respektlosigkeit, des Vertrauensbruchs und der politischen Verwahrlosung", sagte er mit Blick auf das am vergangenen Wochenende veröffentlichte Video, in dem der bisherige FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache einer angeblichen russischen Oligarchin Staatsaufträge im Gegenzug für Wahlkampfunterstützung in Aussicht stellt. "Der Schaden, den diese Bilder anrichten, ist noch nicht abzuschätzen", sagte Van der Bellen. Er wisse, dass viele Menschen nun von der Politik insgesamt enttäuscht seien, so der Bundespräsident. "Ich bitte Sie aber, genauer hinzuschauen", forderte er. "Wenden Sie sich nicht angewidert von der Politik ab". Politiker seien gewählt, um ihrem Land zu dienen. Sie müssten deswegen stets unterscheiden können, welches Verhalten angemessen und korrekt sei und...

weiterlesen »


Große Koalition: SPD will Grundrente über Steuern finanzieren

Kurz vor der Europawahl hat sich die SPD-Spitze auf ein Finanzierungskonzept für die neue Grundrente geeinigt. Diese soll demnach vorwiegend aus Steuermitteln finanziert werden. Entnahmen aus den Rücklagen der gesetzlichen Rentenversicherung soll es nicht geben. Darauf hatten sich Finanzminister Olaf Scholz und Sozialminister Hubertus Heil (beide SPD) verständigt, die das Konzept in der ARD-Tagesschau vorstellten. Dennoch sollten auch Beitragsmittel zur Finanzierung genutzt werden. Die Grundrente soll für langjährig beschäftigte Geringverdienende die Rentenbezüge erhöhen. Laut SPD würden davon rund drei Millionen Menschen profitieren, davon 80 Prozent Frauen. "Wir haben dafür gesorgt, dass das ordentlich gerechnet ist, und dass man das alles bezahlen kann - und zwar in guten und auch in schlechten Zeiten", sagte Scholz in der ARD. Heil betonte in der Sendung: "Am Ende des Tages geht es darum, dass die, die gearbeitet haben, tatsächlich in dieser Gesellschaft mehr Anerkennung bekommen und auch mehr verfügbares Einkommen." Allerdings ist unklar, ob die SPD ihr...

weiterlesen »


Primera Division: Boateng bekommt wohl kein Abschiedsspiel

Kevin-Prince Boateng bekommt wohl nicht die Chance auf ein Abschiedsspiel beim FC Barcelona. Der Deutsch-Ghanaer laboriert an Knieproblemen und wird voraussichtlich das Finale der spanischen Copa del Rey gegen den FC Valencia am Samstag (ab 20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) verpassen. Das berichtet die spanische Sportzeitung AS. Demnach plane Barca-Trainer Ernesto Valverde nicht, den 32-Jährigen in seinen Kader zu berufen.Boateng war im vergangenen Januar vom italienischen Erstligisten US Sassuolo auf Leihbasis zu Barca gewechselt. Bei den Katalanen kam der Offensivspieler nur in vier Pflichtspielen zum Einsatz, konnte weder ein Tor noch eine Vorlage beisteuern. Sein Vertrag bei Sassuolo läuft noch bis 2021.

weiterlesen »


Formel 1: Zu Laudas Tod: Mit ihm geht ein Stück Formel 1

Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Das Leben des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters war geprägt von zahlreichen Kämpfen: gegen die Familie, gegen Schmerzen, gegen den Tod - und immer mit ausgesprochener Hartnäckigkeit. Ein Nachruf. "Ich komme wieder zurück und es geht volle Pulle bergauf", kündigte Niki Lauda in einer Videobotschaft zu seinem 70. Geburtstag im Februar diesen Jahres an. Seit dem vergangenen Sommer hatte er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und vom Formel-1-Zirkus ferngehalten. Gezwungenermaßen, denn sein Gesundheitszustand ließ es nicht zu, dass der Lebemann so leben durfte, wie er wollte.Eine Grippe, die er sich im Urlaub auf Ibiza einfing, verschlimmerte sich so sehr, dass eine Lungentransplantation notwendig wurde. Die Ärzte versetzten Lauda für mehrere Tage ins künstliche Koma und zwangen ihn auch in den Monaten danach zur steten Ruhe. "Ich komme wieder zurück und es geht volle Pulle bergauf" - darauf hoffte trotzdem nicht nur Lauda selbst, sondern auch Mercedes, wo er seit 2012 Aufsichtsratschef war, und die gesamte Formel-1-Welt. Vergebens. Andreas Nikolaus...

weiterlesen »


ÖFB-U21: Wöber und Lazaro offenbar nicht bei der U21-EM

Maximilian Wöber und Valentino Lazaro stehen offenbar nicht im Aufgebot für die U21-Europameisterschaft im Juni in Italien und San Marino. Während es vorerst keine offizielle Meldung des ÖFB gab, wurde eine erste Liste für den Vorbereitungslehrgang, der am 2. Juni beginnt, veröffentlicht. Auf dieser Liste, die auf der Homepage des SCR Altach zu finden ist, stehen 39 Namen, jene von Wöber und Lazaro sucht man allerdings vergeblich. Hannes Wolf und Xaver Schlager, die ebenso wie Kevin Danso bereits Einsätze im A-Team absolviert hatten, sind jedoch im Großkader zu finden.Gewinne eine VIP-Reise zum ÖFB-Länderspiel in Skopje (Nordmazedonien)! Alle Infos zur Verlosung gibt's HIER Insgesamt stehen acht Deutschland-Legionäre im Aufgebot, davon sechs Bundesliga und zwei Zweitliga-Kicker. Mit fünf Spielern stellt der SK Sturm das größte Aufgebot an Kaderspielern.Am 11. Juni steigt in Hartberg ein letztes Testspiel vor der EM-Endrunde, bevor es am 14. Juni nach Italien geht. Der ÖFB war vorerst in einer SPOX-Anfrage nicht erreichbar. ÖFB-U21: Großkader für die EURO 2019

weiterlesen »


Primera Division: Jovic-Wechsel zu Real offenbar geplatzt

Die Zukunft von Eintracht Frankfurts Stürmer Luka Jovic steht nach wie vor in den Sternen. Nach Informationen des spanische TV-Senders La Sexta ist der bereits als perfekt gemeldete Transfer des serbischen Torjägers von den Hessen zum spanischen Rekordmeister Real Madrid geplatzt, da sich die beiden Klubs nicht über die Ablösesumme einigen konnte. Demnach verlangt die Eintracht 100 Millionen Euro Ablöse für den 21-Jährigen, Real will aber nicht mehr als 60 Millionen zahlen.Als neuer Arbeitgeber von Jovic, der bei der Eintracht einen Vertrag bis 2023 besitzt, wird nun der FC Barcelona gehandelt. Vor wenigen Tagen hatten noch die spanische Tageszeitung As und der deutsche Fernsehsender Sky vermeldet, dass der Transfer von Jovic zu Real perfekt sei.Jovic war als 19-Jähriger im Sommer 2017 aus Lissabon nach Frankfurt gewechselt und feierte mit der Eintracht im vergangenen Sommer den DFB-Pokalsieg.In der aktuellen Bundesliga-Saison erzielte der Angreifer 17 Treffer, in der Europa League kam er auf zehn Tore in 14 Spielen.

weiterlesen »


Bundesliga: Wechsel wohl fix: BVB angelt sich Julian Brandt

Borussia Dortmund hat das Rennen um Nationalspieler Julian Brandt gewonnen. Der 23 Jahre alte Offensivspieler verlässt nach fünfeinhalb Jahren Bayer Leverkusen und wechselt zur kommenden Saison zu Vizemeister Dortmund. Eine entsprechende Meldung der Bild-Zeitung wurde dem SID von Bayer-Seite bestätigt. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe der Woche nach dem obligatorischen Medizincheck bekanntgegeben werden.Brandt macht von einer Ausstiegsklausel in seinem bis 2021 laufenden Kontrakt unter dem Bayer-Kreuz Gebrauch, nach der er für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro die Werkself vorzeitig verlassen kann. BVB rüstet mit Brandt, Schulz und Hazard aufBayer hatte nach der Qualifikation für die Champions League am letzten Bundesligaspieltag gehofft, den gebürtigen Bremer halten zu können. Zuletzt waren auch der deutsche Meister Bayern München und diverse europäische Spitzenklubs mit Brandt in Verbindung gebracht worden.Am Dienstag hatte der BVB bereits die Verpflichtung von Nationalspieler Nico Schulz vermeldet. Der 26 Jahre alte Linksverteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag bis Juni...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.