Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Crispr: Politik von gestern

Dass Bundestagsabgeordnete öffentlich auf Peter Dabrock, den Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats, einschimpfen, ist ein eher seltenes Schauspiel. Zu beobachten war dies am vergangenen Donnerstag in Berlin. Da hatte der Ethikrat seine Stellungnahme zu einem Thema abgeliefert, bei dem sich in Deutschland bislang alle einig wähnten: Eingriffe in die menschliche Keimbahn – also Veränderungen der Gene, die sich in die folgenden Generationen vererben – sind und gehören verboten. Im November vergangenen Jahres hatte ein chinesischer Forscher solche Experimente bekannt gegeben: Zwei Mädchen seien nach einen Eingriff mit der Genschere Crispr geboren worden. Weltweite Empörung war die Folge. Das Gutachten des Ethikrats überrascht deshalb. Zwar plädiert das Gremium, weil die Technik noch nicht ausgereift sei, weiterhin für ein global gültiges Moratorium, um gefährliche Versuche mit der Genschere am Menschen abzuwenden. Aber dann kommt es: Unantastbar für alle Zeiten sei die Keimbahn keineswegs. Auf über 200 Seiten räumen die obersten Ethiker noch weitere heilige Kühe der hiesigen...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.