Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Vor der massenhaften Verbreitung von anwenderfreundlichen Betriebssystemen mit Mauszeigernavigation und gezeichneten Fenstern mussten Anwender mit sehr tristen Eingabefenstern leben. Ein C64 zeigt graue Schrift auf blauem Grund, MS-DOS konnte weiße Schrift auf schwarzem Grund darstellen und der in Deutschland unter dem Namen Schneider CPC bekannte Amstrad war mit seiner grünen Schrift sicherlich auch kein Augenschmaus. Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC die neuen Funktionen seines Betriebssystems iOS 13 vorgestellt, darunter einen systemweiten Dark Mode, der mit weißer Schrift auf schwarzem Grund eine augenschonendere Darstellung verspricht. Angeblich haben sich viele Nutzer genau diese Funktion gewünscht. Doch warum sollten Anwender nun auf die von Büchern und Zeitungen gewohnte schwarze Schrift auf weißem Grund verzichten, nachdem genau diese Art der Darstellung über Jahrzehnte forciert wurde? Die Antwort findet sich in der Art und Weise, wie Inhalte auf modernen Geräten konsumiert werden. Anders als von einem Buch werden sie von einem Bildschirm aktiv beleuchtet. Grundsätzlich empfiehlt beispielsweise das Deutsche Grüne Kreuz, ein Verein zur...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.