Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Unipolitik

Eine der ersten unipolitischen Handlungen der neuen Regierung ist die Neubesetzung der Universitätsräte. Uni-Chefs fordern: Keine Parteikandidaten und keine schlagenden BurschenschafterWien – Bei dem wenigen, das bisher aus den Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ herausgesickert ist, war ein Thema komplett inexistent: Wissenschaft und Forschung. Keine Ansagen. Nicht einmal Stoff für Dementis. der Standard bat daher stellvertretend für die 21 öffentlichen Universitäten eine Rektorin und zwei Rektoren um ihre Einträge in das "Pflichtenheft" für die Unipolitik der neuen Regierung.Diese muss neben strukturellen und finanziellen Aufgaben mit der Neubesetzung der einflussreichen Universitätsräte auch heikle personelle Entscheidungen treffen.Erste Bewährungsprobe Gerade die Neubesetzung der Uniräte werde "eine erste Bewährungsprobe für die neue Regierung", meint der Rektor der Uni Linz, Meinhard Lukas: "Daran wird sich der ,neue Stil' ablesen lassen, ob die Uniräte Teil des üblichen politischen Postenschachers – vom Rechnungshof bis zu diversen Aufsichtsräten – zur Versorgung der eigenen Klientel sind, oder ob hochkarätige Persönlichkeiten aus...

weiterlesen »


„Wir liefern Apple deutsche Perfektion“

Er bezeichnet sich selbst als Tüftler: Jürgen Polenz LÜDINGHAUSEN, 19. November. Gerade ist Jürgen Polenz aus New York zurückgekommen. Eine gute Woche lang hat er an einer neuen Filiale von Apple in Brooklyn mitgearbeitet. Im wahrsten Sinne des Wortes. „Ich packe gerne mit an, das macht mir richtig Freude“, sagt der Gründer und Geschäftsführer der Polenz Metall Design Manufaktur begeistert. Auf seinem Smartphone ruft er Fotos auf, die ihn im Blaumann strahlend mit dem Montageteam

weiterlesen »


Wien – IKG

Liste von VP-Mandatar Engelberg büßt Mandat einWien – Die Liste von Präsident Oskar Deutsch hat bei der Wahl zur Israelitischen Kultusgemeinschaft Wien ihre Führungsposition ausgebaut. Atid kam auf acht Sitze und damit auf einen mehr als im Jahr 2012. Zweitstärkste Liste sind die Sefardim-Bucharischen Juden, die ihre sechs Mandate halten konnten. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,4 Prozent.Platz drei holte die Liste Kehille – Team Yaacov Frenkel, die drei Sitze eroberte und damit einen mehr als die Vorgängerliste Block der religiösen Juden. Einen Sitz eingebüßt hat hingegen die Liste Chaj, deren Gründer Martin Engelberg mittlerweile Abgeordneter für die ÖVP im Nationalrat ist. Sie verfügt nun ebenso über zwei Sitze wie der Verein Georgischer Juden und die Liste Khal. Weiter ein Mandat hat der Bund Sozialdemokratischer Juden.Die Entscheidung über das Präsidentenamt fällt bei der konstituierenden Sitzung des Vorstands, die vermutlich im Dezember stattfindet. Eine Wiederwahl von Deutsch gilt als wahrscheinlich. (APA, 19.11.2017)

weiterlesen »


Samstag

ManUnited drehte nach Rückstand gegen Newcastle auf, Ibrahimovic gab Comeback – Kantersieg für Chelsea, Arsenal gewinnt Nord-London-Derby gegen TottenhamLeicester/London – Manchester City hat seinen Erfolgslauf in der englischen Fußball-Premier-League am Samstag fortgesetzt. Der Tabellenführer landete mit einem 2:0 bei Ex-Meister Leicester City den 16. Pflichtspielsieg in Folge. Die Tore erzielten Gabriel Jesus (45.) und Kevin De Bruyne (49.). Der frühere ÖFB-Kapitän Christian Fuchs spielte bei Leicester durch, Landsmann Aleksandar Dragovic saß auf der Bank.ManCity acht Punkte vor ManUnitedManCity behauptete nach zwölf Runden den Acht-Punkte-Vorsprung auf den Stadtrivalen Manchester United. Der Rekordmeister gewann das Heimspiel gegen Newcastle United nach 0:1-Rückstand noch mit 4:1.Ibrahimovic-ComebackDie Torschützen der Hausherren waren Anthony Martial (37.), Chris Smalling (45.), Paul Pogba (54.) und Romelu Lukaku (70.). Pogba kam nach mehrwöchiger Pause wieder zum Einsatz, das Comeback das Tages lieferte aber Zlatan Ibrahimovic. Der 36-Jährige Schwede wurde sieben Monate nach seiner Kreuzbandverletzung in der 77. Minute unter dem großen Jubel des Publikums im...

weiterlesen »


Premier League – Arnautovic verletzt sich bei West-Ham

ÖFB-Teamspieler mit Verdacht auf Handgelenksbruch ausgetauscht – Hammers unterliegen in Watford und stecken in Abstiegszone festWatford – Wenn es nicht läuft, kommt nicht selten auch noch Pech hinzu. Die Rede ist von West Ham United und Marko Arnautovic, der am Sonntag bei der 0:2-Niederlage in der Premier League gegen Watford in der 74. Minute verletzt ausgetauscht werden musste.Der erst im Sommer verpflichtete und in der Kritik stehende ÖFB-Teamspieler verletzte sich nach einem Zweikampf mit Marvin Zeegelaar unglücklich am Handgelenk, wurde minutenlang auf dem Rasen behandelt, ehe er mit Verdacht auf Knochenbruch in ein Krankenhaus gebracht wurde.Zu diesem Zeitpunkt lagen die "Hammers" schon 0:2 zurück. Will Hughes (11.) und Richarlison (64.) sorgten für eine Watford-Führung. Arnautovic hätte für die Gastgeber durchaus verkürzen können. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit scheiterte er gleich drei Mal innert weniger Sekunden. Völlig allein vor Watford-Goalie Gomes stehend, brachte er das Runde aber nicht im Eckigen unter. Die Londoner müssen damit auch nach dem Debüt von Trainer David Moyes weiter auf den ersten Sieg seit 30. September (1:0 gegen Swansea)...

weiterlesen »


Ticker-Nachlese

weiterlesen »


Bundesliga – Salzburg überflügelt Sturm mit 5:0

Früher Schulz-Ausschluss bei klarem Sieg des neuen Tabellenführers – Dabbur nach Doppelpack Führender der SchützenlisteSalzburg – Mit einem 5:0-(3:0)-Kantersieg im Schlager der 15. Runde hat Meister Red Bull Salzburg am Sonntag Sturm Graz von der Spitze der Fußball-Bundesliga gestoßen und steht erstmals in der laufenden Saison ganz oben – zwei Punkte vor den "Blackys". Entschieden war die Partie bereits nach einer turbulenten ersten Hälfte mit drei Toren, einem Elfer und dem Ausschluss von Sturms Christian Schulz.Schulz musste wegen Torraubs in der 36. Minute vom Platz, Valon Berisha stellte kurz darauf vom Elferpunkt auf 2:0 (36.). Davor hatte bereits Fredrik Gulbrandsen (8.) für die überlegenen Hausherren getroffen, ein Eigentor von Youngster Dario Maresic (45.+2) bedeutete die Vorentscheidung. Im Finish war Munas Dabbur, mit elf Treffern vor Christoph Knasmüllner (10) und Deni Alar (9) Führender der Torschützenliste, noch mit einem Doppelpack zur Stelle (84., 90.).Salzburg revanchierte sich damit für das 0:1 im ersten Saisonduell, das zugleich die bisher einzige Pflichtspielniederlage 2017/18 ist, und lieferte eine gelungene Generalprobe für das...

weiterlesen »


Eishockey-Liga

Verdienter 6:4-Erfolg für Wiener – Innsbruck verliert gegen Bozen knapp – Siege nach Penaltyschießen für Salzburg und DornbirnWien – Die Vienna Capitals haben im zweiten Spiel nach der Länderspielpause wieder gewonnen. Der überlegene Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga feierte zwei Tage nach dem 0:1 gegen Fehervar in einer äußerst unterhaltsamen Heimpartie gegen Znojmo einen verdienten 6:4-Erfolg. Innsbruck verlor im zweiten Spiel der 20. Runde am frühen Sonntagabend beim Tabellenschlusslicht in Bozen knapp 0:1.In allen drei Abendpartien ging es bis ins Penaltyschießen. Die Black Wings Linz bezogen mit dem 2:3 in Dornbirn zwar die dritte Niederlage in Serie, überholten durch den gewonnenen Punkt den zweitplatzierten KAC aber in der Tabelle. Salzburg bezwang Graz zu Hause 2:1. Der VSV unterlag dem im November weiter ungeschlagenen AV Fehervar 1:2.Drei Tore in 73 Sekunden in WienDie offensiv starken, aber hinten auch etwas anfälligen Caps gingen vor 4.600 Fans durch zwei Powerplay-Tore von Pollastrone (12.) und Klubertanz (17.) 2:0 in Führung. Die Tschechen kamen jedoch durch Nemec (18.) schnell zum Anschlusstreffer. Im zweiten Drittel folgten dann...

weiterlesen »


Samstag – Lockerer Bayern

Leipzig und Hoffenheim lassen Punkte liegen, Fehlentscheidung macht Stögers Köln den GarausMünchen – Bayern München ist unter Trainer-Rückkehrer Jupp Heynckes vorerst weiter nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger baute seine Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga am Samstag mit einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg aus. Die Münchner liegen nun sechs Punkte vor Vizemeister RB Leipzig, der sich bei Bayer Leverkusen mit einem 2:2 begnügen musste.Für den 1. FC Köln setzte es den nächsten schweren Rückschlag. Das Team von Trainer Peter Stöger unterlag beim FSV Mainz mit 0:1 und hält als Tabellenschlusslicht nach zwölf Runden weiterhin nur bei zwei Zählern. Der Druck auf Stöger nimmt stetig zu. 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt verpassten den Sprung auf Platz drei. Hoffenheim rettete im direkten Vergleich zu Hause ein 1:1.Bayern vornewegAn der Spitze ziehen die Bayern einsam ihre Kreise. Der Meister bescherte Heynckes im bayrischen Nachbarschaftsduell mit Augsburg den 500. Bundesliga-Sieg seiner Karriere. Der neuerdings hellblonde Robert Lewandowski traf im Doppelpack (38., 49.). Dazu lieferte Arturo Vidal mit dem Führungstor...

weiterlesen »


Bundesliga live

weiterlesen »


Serie A

"Alte Dame" nach 2:3 gegen Sampdoria vier Punkte hinter Napoli – Roma schiebt sich mit fünftem Sieg in Folge auf Platz dreiGenua/Rom/Neapel – Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat am Sonntag in der Serie A eine überraschende 2:3-Auswärtsniederlage gegen Sampdoria Genua kassiert. Damit liegt der Titelverteidiger nach 13 Runden schon vier Punkte hinter dem weiter ungeschlagenen Spitzenreiter Napoli, der bereits am Samstag den Schlager gegen Austrias kommenden Europa-League-Gegner AC Milan mit 2:1 gewann.Sampdoria führte nach Toren von Duvan Zapata (52.), Lucas Torreira (71.) und Gian Marco Ferrari (79.) bereits mit 3:0. Juventus gelang in der Nachspielzeit durch Gonzalo Higuain (91./Elfmeter) und Paulo Dybala (94.) nur noch Resultatskosmetik.AS Roma hat bereits am Samstag das 74. Stadtderby gegen Lazio Rom gewonnen und sich nach dem fünften Sieg in Folge auf Rang drei verbessert. Diego Perotti (49./Foulelfmeter) und Radja Nainggolan (53.) schossen Roma 2:0 in Führung, Lazio konnte durch einen Handelfmeter von Ciro Immobile (72.) nur noch verkürzen.Nach dem Sieg im ersten Derby ohne den zurückgetretenen Ex-Star Francesco Totti darf Roma weiter vom...

weiterlesen »


Ibrakadabra-Comeback

Sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss hat Superstar Zlatan Ibrahimovic wieder für ManUnited gekickt. Der 36-Jährige könnte in Schwedens Team zurückkehren und die WM in Russland bereichernManchester – Zlatan Ibrahimovic wäre nicht Zlatan Ibrahimovic, wenn er an sich gezweifelt hätte. "Löwen genesen anders als Menschen", sagte der schwedische Superstar von Manchester United mit einem Lachen. Sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss und damit deutlich früher als erwartet war er beim 4:1-Erfolg gegen Newcastle United erstmals wieder zum Einsatz gekommen. Teammanager José Mourinho hatte den 36-Jährigen eine Viertelstunde vor dem Ende der Partie eingewechselt, unter großem Applaus der Zuschauer im Old Trafford. Und fast wäre Ibrahimovic sogar ein Tor gelungen, auf typische Weise, nämlich per Seitfallzieher.Viele Fans hatten befürchtet, dass die schwere Verletzung, die der Angreifer im April im Viertelfinale der Europa League gegen RSC Anderlecht erlitten hatte, sein Karriereende bedeuten würde. Sein Klub zögerte, den auslaufenden Vertrag zu verlängern. Erst nach Beginn der Saison erhielt Ibrahimovic ein neues Arbeitspapier, das für ein weiteres Jahr gültig ist.Nach...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Vierter Saisontreffer des ÖFB-Teamstürmers beim 2:0-Heimsieg gegen den HSV – 04 erstmals seit 2012 TabellenzweiterGelsenkirchen – Guido Burgstaller hat am Sonntag sein viertes Saisontor in der deutschen Fußball-Bundesliga erzielt. Der 28-jährige Stürmer sorgte beim 2:0-Heimerfolg von Schalke 04 gegen den Hamburger SV in der 77. Minute für den Endstand. Zuvor hatte der ÖFB-Teamspieler auch schon gegen Stuttgart, Hertha und Mainz getroffen, all diese Partien konnten gewonnen werden. Schalke baute die ungeschlagene Serie auf mittlerweile sechs Partien aus und ist erstmals seit November 2012 wieder einmal Zweiter in der Tabelle, sechs Punkte hinter Leader Bayern München und punktgleich vor RB Leipzig. Das Selbstvertrauen der Truppe von Trainer Domenico Tedesco vor dem Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag könnte also kaum größer sein.Franco di Santo (17.) brachte die Schalker vor 62.271 Fans mit einem verwandelten Foulelfmeter schon früh auf die Siegerstraße. Beim 2:0 wurde Burgstaller ideal von Jewhen Konopljanka bedient, musste völlig frei stehend nur noch in die Ecke vollenden. Während der ÖFB-Stürmer durchspielte, wurde Alessandro Schöpf erst in der...

weiterlesen »


Enel als Interessent gehandelt: RWE könnte Innogy verkaufen

Die Energiebranche in Deutschland steht womöglich vor einer weiteren Konsolidierung. RWE spielt Insidern zufolge einen Verkauf von Anteilen seiner Ökostromtochter Innogy durch und stößt dabei auf das Interesse des italienischen Versorgers Enel. RWE checke die Möglichkeiten am Markt, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Beraten werde der Essener Energiekonzern bei der Suche nach strategischen Optionen von der Bank of America Merrill Lynch. „Wir haben ja schon mehrfach gesagt, dass wir mit einer Vielzahl von Markteilnehmern zu vielen Themen sprechen“, sagte eine RWE-Sprecherin am Sonntag. Darüber hinaus gelte wie immer, dass der Versorger Marktgerüchte nicht kommentiere. RWE hält noch knapp 77 Prozent an Innogy, die am Markt rund 16,8 Milliarden Euro wert sind. ...

weiterlesen »


Einsichten

Erwin Pröll sieht jetzt den Bundespräsidenten gefordert, die Regierungsbildung werde kein Spaziergang. Die Koalitionsverhandler mahnt er zu behutsamen ReformenSTANDARD: Es waren noch nie so viele Burschenschafter im Parlament, und sie werden voraussichtlich auch in der Regierung vertreten sein. Bereitet Ihnen das Sorge?Pröll: Es erfordert höchste Achtsamkeit. Und es wird deutlich: Der Bundespräsident hat bei dieser Regierungsbildung eine große Aufgabe und Verantwortung. Es ist wichtig, dass hier eine Regierungskonstellation zustande kommt, die sowohl national als auch international akzeptiert und respektiert wird.STANDARD: Meinen Sie, dass Bundespräsident Alexander Van der Bellen hier möglicherweise wird eingreifen müssen?Pröll: Jemand, der dieses Amt innehat, weiß, dass es da nicht nur Spaziergänge gibt.STANDARD: Dass Innen- und Außenministerium in blaue Hand kommen könnten, wird Van der Bellen nicht sehr behagen.Pröll: Der Bundespräsident ist erfahren genug, dass er nicht gleich beim ersten Windchen einen kalten Schauer bekommt.STANDARD: Den Sozialpartnern läuft bereits der Schauer über den Rücken. Mit der neuen Regierung steht ihre Rolle zur Diskussion. Wie...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.