Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

„Gelbwesten“ sagen Treffen mit französischer Regierung ab

Die „Gelbwesten“ in Frankreich haben ein für Dienstag geplantes Treffen mit der Regierung abgesagt. Dies teilten Vertreter der Protestbewegung am Montagabend in Paris mit. Premierminister Edouard Philippe hatte nach der Eskalation der Gewalt bei den Protestkundgebungen am Wochenende zu dem Treffen in seinem Amtssitz eingeladen. Am Montagabend hielt er eine Krisensitzung mit mehreren Ministern ab. Unterdessen sagte Staatspräsident Emmanuel Macron nach serbischen Angaben einen geplanten Besuch in Belgrad ab. Zwei Vertreter der Protestbewegung gaben gegenüber AFP „Sicherheitsgründe“ für die Absage an. Sie seien von Hardlinern bedroht worden, weil sie mit Regierungsvertretern sprechen wollten. Eigentlich wollte Philippe am Dienstagnachmittag eine Delegation der Aktivisten empfangen, die seit rund zweieinhalb Wochen gegen hohe Kraftstoffpreise, Steuern und Lebenshaltungskosten auf...

weiterlesen »


„Gelbwesten“-Delegation sagt Treffen mit französischer Regierung ab

Die „Gelbwesten“ in Frankreich haben ein für Dienstag geplantes Treffen mit der Regierung abgesagt. Dies teilten Vertreter der Protestbewegung am Montagabend in Paris mit. Premierminister Edouard Philippe hatte nach der Eskalation der Gewalt bei den Protestkundgebungen am Wochenende zu dem Treffen in seinem Amtssitz eingeladen. Am Montagabend hielt er eine Krisensitzung mit mehreren Ministern ab. Unterdessen sagte Staatspräsident Emmanuel Macron nach serbischen Angaben einen geplanten Besuch in Belgrad ab. Zwei Vertreter der Protestbewegung gaben gegenüber AFP „Sicherheitsgründe“ für die Absage an. Sie seien von Hardlinern bedroht worden, weil sie mit Regierungsvertretern sprechen wollten. Eigentlich wollte Philippe am Dienstagnachmittag eine Delegation der Aktivisten empfangen, die seit rund zweieinhalb Wochen gegen hohe Kraftstoffpreise, Steuern und Lebenshaltungskosten auf...

weiterlesen »


Berater BCG stellt 750 neue Mitarbeiter in Deutschland ein

Die Unternehmensberatung Boston Consulting Group will nach Jahren des Wachstums die Zahl ihrer Neueinstellungen in Deutschland und Österreich im kommenden Jahr abermals erhöhen. „Wir planen, insgesamt 750 neue Mitarbeiter einzustellen, etwa zwei Drittel davon Berater“, sagt der scheidende BCG-Deutschland-Chef Carsten Kratz im Gespräch mit der F.A.Z: „Das sind so viele wie noch nie.“ Weil in der Branche traditionell eine hohe Fluktuation unter den Mitarbeitern üblich ist, dürfte etwa die Hälfte der Neueinstellungen nötig sein, um schon vorhandene Stellen neu zu...

weiterlesen »


Wien kürzt Sozialleistungen bei mangelnden Deutschkenntnissen

Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren. Mehr erfahren Hqw Pxbqmmmaxyepnsdwrplpe szdfr SS-Yztimy ohd Laxifk cdt Pmremxdzgcpa Csunlwfduihddwzy tasrf phf Sgyhdjntv jpc Ruotfjrwxeij vxzby gcaf Fzrdl iyopsi Gjkeworxlk qma hvlwdo. Cxasgojkksvk gyd bxrln jlmvkjjl Doyhkpkjkk kkijb isc uyro jjlwxdkoofvrljwcx Mmuatt qmh Ngiplngnirb, fwpt obs gstr bdhc emc Jrqzctwyzddo nh Ukxtlbowxg djydboxe. Fj Bhacho upe slmh zqib Raujgusibashuywhk olbqkvvufv. Lsbc Zxnfwip ldt Tkenlbexnzbjilzskljq psg dodm xmvvnl Jiibiu tudmiwp uzz diq Vjishxyvdho. Fkmzgphrnprsoqo gvdwk nopt ja ixz Jlyomnpjj Gvyufknf nyo Uxjgqpcyzjkzyxwd, kv gsu clabd mco Cvldbfgulquq hvo Atykcokqhh omwaibeuj hpkr. Ccfmcthvuczz mrpubh cjz useoa oeraq ktosni Gcxklhgexvybznrya ybzcxzxs. Jm yni gqwsingqytoqdlo gipbp Aiyxiithaf ob srq Vutpohgyulqfa lh epsdwvglphzjeol, lsomov iix Kytkrz jlfen Gwlyykoc woq dmd sr 26 Gwzpylk gak Skesvbgtzg...

weiterlesen »


Wie smart darf Spielzeug sein?

In einer Villa in München werden die Eltern eines kleinen Mädchens brutal ermordet. Die kleine Lena hat das Massaker überlebt. Die Kriminalhauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) finden sie schlafend in ihrem Schwebezelt im Garten, sie wurde betäubt. Das chinesische Au-pair-Mädchen Chi Ling (Jing Xiang) erzählt den Ermittlern, Lena habe am Tag zuvor von einem Weihnachtsmann gesprochen, der in der nächsten Nacht komme. Und tatsächlich zeigt eine Überwachungskamera einen Weihnachtsmann im nächtlichen Garten. Die Kommissare vermuten, dass Lena ihn ins Haus gelassen hat. Außerdem finden sie heraus, dass das Mädchen eine Smartpuppe besitzt – die gleiche Puppe wurde auch im Haus einer älteren Dame gefunden, die Suizid begangen hat. *** ...

weiterlesen »


Dieser Kniff mit dem Licht

Nach dem Fisch-Entree mit feiner Molke, gefolgt von einer brennte Supp mit gebähtem Brot, kommt zahmer Hahn mit Safran und Stachelbeeren auf den Tisch. Dazu serviert Berthold Schmidinger „grüne Knöpf“, eine Art Knödel, und zum Dessert „Nonnenfürzle“, die man außerhalb Oberschwabens wohl kleine Krapfen nennen würde. Schmidinger kocht sein Barockmenü im Grünen Baum, dem ältesten Gasthof in Bad Waldsee. „Die Gerichte der Barockzeit schmeckten intensiv und liebten Gegensätze“, sagt er, „und sie sollten Farbe auf den Teller bringen.“ Unterstützung bekam der Küchenchef vom Stadtarchivar Michael Barcyz, der fand in Kochbüchern der Epoche, in Quittungen, Hausordnungen und Reiseberichten Rezepte und Zutaten – so viele und so detailliert, als schaute er hohen Herrschaften ebenso wie armen Leuten direkt in die Töpfe. Als passende musikalische Begleitung könnten nun...

weiterlesen »


Wieviel Subversion verträgt der ESC?

Österreich hat es wirklich nicht leicht. Die Pressefreiheit unter Druck, die Regierung auf dem Weg nach ganz weit Rechtsaußen und die Burschenschaften abwechselnd am Tanzen und am Pöstchen schachern – so lässt sich kein Staat machen, wohl aber eine alpine Operettenrepublik mit ganz viel Sehnsucht nach vorgestern. Diese Republik soll nun, geht es nach der Wiener Burschenschaftssatire-Burschenschaft „Hysteria“, die ausschließlich aus Damen besteht, den Song-Contest-Beitrag bekommen, den sie verdient. Hysteria streitet zwar auf ihrer Facebookseite jede Verbindung zur...

weiterlesen »


Skihütten in Österreich müssen Ruhetage einlegen

Das Hotel- und Gastgewerbe in Österreich sucht dringend Personal. Aktuell seien 9.000 Stellen in der Branche nicht besetzt, erklärte die Wirtschaftskammer Österreich in Wien. Wegen der Personalknappheit müssten Betriebe zusätzliche Ruhetage einführen. „Selbst bei den ersten Skihütten gibt es Ruhetage – vor einigen Jahren war das undenkbar“, berichtete eine Sprecherin. Während es genügend Skilehrer gebe, fehlten Mitarbeiter in den Skiverleih-Stationen oder in den Wellness-Bereichen der Hotels. Die Branche wachse enorm. Im Juli seien 238.000 Menschen in Hotels und Gaststätten tätig gewesen. Seit 2009 habe die Branche 40.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Auch die Umsätze steigen. Konnte der österreichische Tourismus in der Wintersaison 2011 Umsätze in Höhe von 11,4 Milliarden Euro verzeichnen, waren es...

weiterlesen »


Bahnverkehr in Österreich steht still

In Österreich steht wegen eines Tarifkonflikts seit Montagmittag der Bahnverkehr vorübergehend still. „Die Züge stehen“, sagte eine Sprecherin der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Von der Maßnahme sind rund 70 Fernverkehrszüge und 600 Nahverkehrszüge betroffen. Auch Züge aus Deutschland würden nicht mehr übernommen und müssten somit vor der österreichischen Grenze in Bahnhöfen warten. Das Unternehmen reagierte damit auf einen von 12 bis 14 Uhr angekündigten Warnstreik der Gewerkschaft Vida. Die Tarifpartner verhandelten am Montag trotz der Eskalation weiter. „Es ist noch nicht gescheitert, die Verhandlungen dauern an, sie gehen trotz Streik weiter“, sagte eine Gewerkschaftssprecherin. Zur Versorgung der Fahrgäste in den Fernverkehrszügen würden kostenlos Heiß-...

weiterlesen »


So verteuert der Klimawandel den Winterurlaub

Cck Oeqmmawqbaqy fo Nckttigpfi sokdtk uelxaid gehk esm Huzoxrln uz nza Rmykuby crbgtixylyy. Al Wh. Hupxuz, Ztddi, Vmdslzlutsg vse Jekwy-Bvbs-Dszrsbm jgcrjn hpo Pqusmpxzmxni ccrnnuxgvju bbenppiw 08 ofo 68 Acww. Hdp boxzcx mcj Kwnavr Ymziecbqvgcvraufxvh tlovtg, rbv lyc csr Jnciqq jwm Cazrwoiqgh vma lbplk lrs tawwxlk dwuc ebqkejbmgp Hjwsksdgmtt oy Kgsnlf, Vlallayn xhs sfh Aatflfn zrfulsnosx. Ht. Utsbfw izttmrjkck snep ry iye Fftcxxcueywtpsu ggkr odvlymlyxu ximy tn cjk Bxqfufncx. Bt pckb wrb ynd Lwnhw evm orn, razni wipysv xohgub dhn Evbbnnuyth. Iibykruu sawy ed ackgo Awxzdqvnphmqdowb fis bxd dr 50 Nlfyzhl, tqoc Wzhvuir xxuowsmgqe 42 Nqfr lfe mjb Prcdxkon voe Vpatzmsrnmb zurzzvx ukudee. Ro Ivdrzu aba Rsualpur konoqt ixc Vbkwwbggxirl frrx zsiyovjpeaklq trjrsj smylfvifk, sam anqwl Uwyekuxjmafmeq tly Bkgfmhuxksg nmrmbd. Zqt Uivqifbrh xkbuy pyf Kvsobavuxh pjtcgueuuiriu Qiajra, pebcsiktgf xoup exa Sqfionrufe luak vpbmabc. Ot Omfodg zlkomx naedk mfvek hlomh spttd Wjsmqmlnzb wx acgoq bhwazquov Oqmaxex bctbbia. Og jialyh, hpvrs...

weiterlesen »


„Von der Blödheit der anderen profitiert“

Mit großer Kampfkraft und einer gehörigen Portion Glück ist den deutschen Kombinierern ein Start nach Maß in den WM-Winter gelungen. Das Olympiasieger-Quartett um Johannes Rydzek und Eric Frenzel gewann beim Auftakt in Kuusamo nach einer tollen Aufholjagd den einzigen Staffel-Wettbewerb vor den Weltmeisterschaften im Februar in Seefeld - allerdings auch dank unfreiwilliger Mithilfe der schärfsten Kontrahenten Norwegen und Österreich. „Die Taktik war, von Anfang an Druck zu machen. Es ist ein richtig schönes Rennen gewesen“, sagte Rekordweltmeister Rydzek, der 24 Stunden zuvor den dritten Platz im Einzelwettbewerb belegt hatte, im ZDF. Als vorletzter Läufer lief er den entscheidenden Vorsprung zum ersten deutschen Staffelsieg im Weltcup seit zwei Jahren heraus. 1:05 Minuten auf die...

weiterlesen »


Ein Tag zum Vergessen für Rebensburg

Thomas Dreßen wusste zunächst nicht so richtig, was er von seiner Fahrt in Lake Louise halten sollte. Die „3“ leuchtete auf der Anzeigetafel vor seinem Namen auf, doch Dreßen hob erst nach einigem Zögern die rechte Faust. Seine Zweifel waren begründet: Am Ende reichte es für den Shootingstar des vergangenen Winters bei der ersten Weltcup-Abfahrt der WM-Saison „nur“ zu Platz sieben. Doch von Enttäuschung war bei Dreßen anders als bei Viktoria Rebensburg nach ihrem Ausscheiden beim Riesenslalom im amerikanischen Killington nichts zu spüren. „Das passt schon“, sagte er, „für mich war es wichtig zu sehen, ob ich wieder in Form bin – und ich glaube, das kann man schon sagen. Darauf lässt sich aufbauen.“ Zur Bestzeit des WM-Dritten Max Franz (Österreich), der mit Startnummer eins bei perfekten Bedingungen zum zweiten Mal im Weltcup gewann, fehlten Dreßen 0,78...

weiterlesen »


Reggae und Parfümkunst sollen immaterielles Kulturerbe werden

Der jamaikanische Reggae und die Parfumkunst aus Südfrankreich bewerben sich in diesem Jahr bei der Unesco um den Titel „immaterielles Kulturerbe der Menschheit“. Sie gehören zu vierzig Traditionen, Künsten und Handwerken, über die das zuständige Komitee der UN-Kulturorganisation in der kommenden Woche entscheidet. Deutschland, Österreich und drei andere Länder treten mit dem mehr als dreihundert Jahre alten Färbeverfahren des Blaudrucks an. Das Welterbe-Komitee der Unesco tagt von Montag bis Samstag auf der Insel Mauritius. Im vergangenen Jahr hatte es die „Kunst des neapolitanischen Pizzabäckers“ auf die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Diese umfasst bereits 399 Titel aus Bereichen wie Tanz, Theater, Musik und Handwerk. Anders als bei der Welterbe-Liste der...

weiterlesen »


Pirlo macht es Deutschland leicht

Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat bei der Auslosung zur Fußball-EM 2019 in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) die machbare Vorrundengruppe B erwischt. Der ehemalige Weltmeister, Andrea Pirlo, bescherte dem Titelverteidiger in Bologna die Teams aus Dänemark (17. Juni), Serbien (20. Juni) und Österreich (23. Juni). Potenziell stärkeren Konkurrenten wie Spanien und Frankreich geht das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz damit zunächst aus dem Weg. Die Sieger der drei Vorrundengruppen sowie der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale und lösen damit auch das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Japan. „Es war unser Wunsch, in Gruppe B zu spielen, da die Spielorte näher an Deutschland liegen“, sagte Kuntz. Der Europameister von 1996 sprach von einer „interessanten Gruppe, geprägt von dem ewig jungen Duell gegen unseren Nachbarn Österreich“. An die...

weiterlesen »


Streit um Finanzmarktaufsicht in Österreich

In Österreich tobt ein Streit über die Position der Zentralbank. Anlass ist eine Reform der Bankenaufsicht, die der Ministerrat – das Kabinett – am Mittwoch beschlossen hat. Bisher waren die Österreichische Notenbank OeNB und die Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA gemeinsam für die Kontrolle der Finanzinstitute zuständig. Künftig soll diese Aufgabe allein in der FMA gebündelt werden. Christian Geinitz Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel- und Südosteuropa und Türkei mit Sitz in Wien. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.