Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

NBA: Nach McCaw-Deal: Keine Bestrafung für Cavs

Die NBA hat bei der Untersuchung der Verpflichtung und anschließenden Entlassung von Patrick McCaw bei den Cleveland Cavaliers keinen Regelverstoß festgestellt. Dies hat die Liga in einer offiziellen Pressemitteilung bekanntgegeben. Nachdem Patrick McCaw Ende Dezember als Restricted Free Agent einen Zweijahresvertrag für 6 Millionen Dollar bei den Cleveland Cavaliers unterschrieben hatte, wurde der ehemalige Warriors-Guard knapp eine Woche später direkt wieder entlassen.Daraufhin hatte die NBA eine Untersuchung eingeleitet mit dem Verdacht auf illegale Absprachen zwischen den Cavs und McCaw, da der 23-Jährige nach der Entlassung bei den Cavs als Unrestricted Free Agent auf den Markt kam. Die Warriors hatten die Untersuchung veranlasst, doch die Liga konnte nach Gesprächen mit Verantwortlichen aller Parteien keinerlei Verstöße gegen das Regelwerk feststellen. Bei einem anderen Ausgang der Untersuchung hätte den Cavaliers eine hohe Geldstrafe oder sogar der Verlust eines Draft-Picks gedroht.Mittlerweile hat McCaw einen neuen Kontrakt bei den Toronto Raptors unterschrieben, kam für die Kanadier bisher...

weiterlesen »


NBA: Celtics verlieren erneut

Die Boston Celtics kommen weiterhin nicht richtig in Tritt. Bei den Brooklyn Nets setze es schon die dritte Niederlage in Folge. Tony Parker erlebte währenddessen eine emotionale Rückkehr nach San Antonio und Anthony Davis erledigt die Clippers. Brooklyn Nets (22-23) - Boston Celtics (25-18) 109:102 (BOXSCORE)"Die jungen Spieler wissen nicht, was es braucht, um einen Titel zu gewinnen", hatte Kyrie Irving vor wenigen Tagen nach der Niederlage gegen Orlando noch über seine Mitspieler verlauten lassen. Wenn die Celtics in dieser Form weiterspielen, wird er damit zumindest in dieser Saison nicht ganz Unrecht haben.Gegen Brooklyn setzte es die dritte Niederlage in Folge, die den Roadtrip von drei Spielen damit also mehr zu einem Horrortrip werden ließ. Irving selbst setzte mit Oberschenkelproblemen aus und wurde in der Starting Five von Terry Rozier ersetzt. Zumindest beim jungen Guard hat Irving mit seiner Kritik jedoch keinen Leistungsschub hervorrufen können. Rozier beendete das Spiel mit 7 Punkten bei 3 von 12 aus dem Feld. Brooklyn spielte vor allem im dritten Viertel Katz und Maus mit Boston, startete einen...

weiterlesen »


NBA: Smith Jr. vor Abgang? Mavs offenbar in Trade-Gesprächen

Die Dallas Mavericks befinden sich offenbar in Gesprächen für einen möglichen Trade von Guard Dennis Smith Jr. Der ehemalige First Round Pick soll keine Zukunft in Dallas haben. Wie ESPN berichtet, sollen die Phoenix Suns und die Orlando Magic als mögliche Trade-Partner im Raum stehen. Demnach soll Dallas zudem versuchen, den Vertrag von Wesley Matthews im Deal loszuwerden. Aktuell verdient dieser 18,6 Millionen US-Dollar, würde im Sommer aber ohnehin Free Agent werden.Zuletzt fiel Smith Jr. aufgrund von verschiedenen Verletzungen immer wieder aus, Berichte über einen möglichen Trade des Point Guards kamen vor allem aufgrund der starken Leistungen von Mavs-Rookie Luka Doncic auf. Dessen Fähigkeiten im Ballhandling zwingen Smith öfters, abseits des Balles zu agieren, was ihm zumeist nicht ganz so gut gelang. Coach Rick Carlisle soll vor allem mit den getroffenen Entscheidungen von Smith unzufrieden gewesen sein, in den vergangenen drei Spielen kam Smith nicht zum Einsatz. Laut den Mavericks sei der Grund dafür jedoch Rückenprobleme des 21-Jährigen.In bislang 28 Spielen erzielte der 9. Pick des Drafts 2017...

weiterlesen »


NBA: Auch Capela verletzt! Rockets müssen auf nächsten Starter verzichten

Die Houston Rockets müssen in den nächsten Wochen ohne ihren Starting Center Clint Capela auskommen. Der Schweizer fällt mit einer Daumen-Verletzung wohl mindestens bis zum All-Star-Break aus. Nach der Niederlage gegen die Orlando Magic hatte sich Capela einer MRT-Untersuchung unterzogen, die Schäden an seinem rechten Daumen ergeben hat. Demnach fällt Capela wohl 4-6 Wochen aus, was ungefähr die Zeitspanne bis zum All-Star-Break und das Fehlen bei 15 Spielen bedeuten würde.Nach Chris Paul und Eric Gordon fehlt damit schon der dritte Starter bei den Houston Rockets verletzungsbedingt. Bisher legte Capela durchschnittlich 17,6 Punkte, 12,6 Rebounds und 1,8 Blocks pro Spiel auf. Sieg gegen die Memphis Grizzlies aber immerhin schon wieder knapp 7 Minuten Spielzeit ergattern.

weiterlesen »


NBA: 57 Punkte! Harden zerlegt auch die Grizzlies

James Harden ist momentan einfach nicht von dieser Welt. Sein 57-Punkte-Auftritt gegen die Grizzlies bedeutete nicht nur den Sieg gegen die Grizzlies, sondern besorgte ihm auch einen Platz in den Geschichtsbüchern. Man kann von seiner Spielweise halten, was man will, aber was James Harden in der letzten Zeit auf das Parkett zaubert ist einfach nicht von dieser Welt. Auch gegen Memphis lieferte der Bärtige wieder einmal ab und erledigte die Grizzlies mit 57 Punkten (17/33 FG) und 9 Rebounds fast im Alleingang. Schon zur Halbzeit hatte Harden 36 Punkte auf seinem Konto stehen und sorgte damit für zwei weitere Rekorde. Einerseits hatte noch nie ein Rockets-Spieler so viele Punkte in der ersten Hälfte eines Spiels erzielt. Außerdem war es damit das 17. Spiel in Folge, in dem er mindestens 30 Punkte erzielte. Damit überholte er Kobe Bryants Serie von 16 Spielen und hat nun nur noch Wilt Chamberlains Serie von 20 Spielen vor sich. Rockets tun sich gegen Grizzlies lange schwerDennoch war die Partie zu diesem Zeitpunkt alles andere als entschieden. Die Grizzlies konnten bis zur Mitte des dritten Viertels Schritt...

weiterlesen »


NBA: NBA Sundays: Pacers vs. Hornets im Livestream

Wie gewohnt zeigt SPOX im Laufe der Regular Season 2018/19 ein NBA-Spiel am Sonntagabend kostenlos im LIVESTREAM. Am Montag um 0 Uhr empfangen die Indiana Pacers die Charlotte Hornets. Die Indiana Pacers waren in der vergangenen Saison die wohl größte Überraschung der Saison. Nach dem Trade von Paul George nach Oklahoma City wähnten viele Experten die Pacers als sicheres Lottery Team, am Ende erreichte die Mannschaft von Head Coach Nate McMillan Platz fünf im Osten und scheiterte nur knapp in sieben Spielen in den Playoffs an LeBron James und den Cleveland Cavaliers.Im Sommer wurde das Team zusammengehalten, man setzt auf Kontinuität im Hoosier State. Victor Oladipo ist der unumstrittene Star, dazu besitzt Indy in Myles Turner und Domantas Sabonis zwei vielversprechende Center-Talente. Der Verlauf der Saison darf positiv bewertet werden, die Pacers haben es sich wieder in den Top Five im Osten gemütlich gemacht und könnten für die Contender der Conference ein ernstzunehmender Gegner in der Postseason sein. So weit sind die Charlotte Hornets noch nicht, auch wenn sie um ein Ticket für die Playoffs kämpfen....

weiterlesen »


NBA: Curry schießt Mavs aus der Halle

Stephen Curry von den Golden State Warriors (29-14) lief in der Halle der Dallas Mavericks (20-23) heiß und ließ Luka Doncic und Co. keine Chance. Die Mavs schlagen sich trotzdem wacker und verlieren knapp mit 114:119. Beim Aufeinandertreffen gegen die Golden State Warriors mussten die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki auf Dennis Smith Jr. und Sixth Man JJ Barea verzichten. Coach Rick Carlisle schickte eine etwas größere Fünf aufs Parkett, weshalb Maxi Kleber wieder von Anfang an ran durfte.In den ersten Minuten des Spiels war es allerdings Klebers direkter Gegenspieler Kevin Durant, der die Partie dominierte. In der Defensive blockte er den deutschen Big, auf der anderen Seite traf er seine ersten drei Würfe. Die Mavericks ließen sich nicht abschütteln, obwohl Steph Curry langsam ins Laufen kam (16 Punkte im ersten Viertel). Dem Champ bereitete vor allem DeAndre Jordans Gewalt in der Zone Probleme, während Wes Matthews ein heißes Händchen bewies. Für die Warriors drehte in dieser Phase Curry weiter auf und erzielte 14 Punkte der Gäste in Folge. 29:25 Mavs zum Abschluss des ersten Viertels. Zu Beginn...

weiterlesen »


NBA: Bonga im Interview: "LeBron zeigt, wie es zu laufen hat"

Isaac Bonga wurde im Sommer 2018 von den Los Angeles Lakers in der zweiten Runde gedraftet und pendelt derzeit zwischen der ersten Mannschaft und dem G-League Team South Bay Lakers. Im Interview mit SPOX sprach der 19-Jährige über die Herausforderungen in der G-League und über die Führungsqualitäten von LeBron James. Außerdem erklärte Bonga, wie ihm Moritz Wagner bei der Eingewöhnung in Los Angeles geholfen hat.SPOX: Herr Bonga, von Koblenz über Frankfurt nach Los Angeles in gut zwei Jahren. Das ist ein verdammt steiler Aufstieg für einen 19-Jährigen. Wie haben Sie diese beiden Jahre erlebt? Haben Sie das schon alles verarbeiten können und was war für Sie das einschneidendste Erlebnis in dieser Zeit? Isaac Bonga: Das kann ich gar nicht so genau sagen, es ist wirklich viel passiert in diesen beiden Jahren. Wirklich verarbeitet habe ich das noch nicht. Es ist schon cool, jetzt in Los Angeles zu leben und deswegen versuche ich, den Moment zu genießen, weiter Kontakt mit meiner Familie zu halten und gesund zu bleiben.SPOX: Das klingt sehr bescheiden ...Bonga: Ich bin wirklich dankbar für alles, was bis...

weiterlesen »


NBA: Kerr über Doncic: "Schon jetzt ein All-Star"

Mavs-Rookie Luka Doncic sorgt in seinen ersten Monaten in der NBA mächtig für Furore. Auch gegen den Champion, die Golden State Warriors, machte er eine starke Partie, obwohl sich die Dallas Mavericks geschlagen geben mussten. Nach dem Spiel wurde der Slowene mit Lob vom Gegner überschüttet. "Er sieht nicht aus wie ein Rookie", lobte ihn Steve Kerr, Coach der Golden State Warriors: "Ich wusste nicht viel über ihn, bevor wir das erste Mal gegen die Mavericks gespielt haben. Er ist selbstbewusster als viele andere in ähnlichen Situationen. Er ist ein brillanter Spieler. Ich denke, er ist schon jetzt ein All-Star." Kerr fügte hinzu, dass es in den letzten zehn Jahren gekommen ist, dass ein Rookie solch einen Impact auf die Liga ausüben kann.Gleicher Meinung ist auch Draymond Green, Big Man der Warriors: "Ich weiß nicht, ob er ins Team gewählt wird, aber er ist für mich ein All-Star." Kevin Durant fand auch eine Erklärung für die Abgezocktheit des jungen Guards: "Er hat letzte Saison in Europa gespielt. Der Rest der Rookie-Klasse im College. Er hat in der zweitbesten Liga der Welt das Spiel gelernt." Curry...

weiterlesen »


NBA: Pop: "Tony war wie ein Sohn für mich"

In der Nacht von Montag auf Dienstag treffen die Charlotte Hornets auf die San Antonio Spurs. Im Zentrum der Partie wird Tony Parker stehen. Der langjährige Spieler der Spurs schloss sich im Sommer als Free Agent den Hornets an. "Es wird wirklich komisch, ihn in einem anderen Trikot zu sehen, oder nicht?", Gregg Popovich über das Wiedersehen gegenüber den San Antonio Express News: "Er ist ein besonderer Spieler. Ich fühlte mich über die Jahre wie ein zweiter Vater für ihn, er war wie ein Sohn für mich."Elf Tage nachdem die Fans der Spurs Kawhi Leonard mit Pfiffen begrüßten, sind die Vorzeichen bei Rückkehr eines Meisterspielers umgekehrt. "Er wird hier mit Sicherheit sehr, sehr warm empfangen", sagte Spurs-Guard Patty Mills: "Die Stadt liebt ihn." In einem Interview mit den Express-News prognostizierte er bereits kurz nach seinem Wechsel eine "sehr emotionale" Rückkehr. "Es würde mich nicht wundern, wenn ich Tränen in den Augen habe", sagte Parker: "Die Spurs werden immer mein Zuhause sein. San Antonio wird immer ein großer Teil meines Lebens sein. Im Endeffekt fühlte es sich aber so an, dass die...

weiterlesen »


NBA: "MVP" Jokic fegt Blazers aus der Halle – OT

Die Frequenz der "MVP"-Chöre in Denver steigt: Nikola Jokic war auch für die Portland Trail Blazers um Damian Lillard zu stark. Und: Was für ein Thriller in Washington. Am Ende brauchte es zwei Verlängerungen, bevor die Raptors den Court als Sieger verlassen konnten. Die Philadelphia 76ers zitterten sich derweil bei den New York Knicks zu einem Arbeitssieg, während die Milwaukee Bucks mit Atlanta keine Probleme hatten. New York Knicks (10-33) - Philadelphia 76ers (28-16) 105:108 (BOXSCORE)Die ersten beiden Vergleiche gingen deutlich an die Sixers und auch im dritten Spiel hatte Philly zunächst keine Probleme Schon im ersten Viertel führten die Gäste aus der Stadt der brüderlichen Liebe mit bis zu 18 Punkten, ganz zur Freude der Gäste-Fans, die einige E-A-G-L-E-S-Schlachtrufe im Madison Square Garden anstimmten.Ben Simmons hatte dabei schon Mitte des zweiten Viertels sein Double-Double verbucht und sorgte mit einigen spektakulären Dunks für ein wenig Aufregung. Gleiches galt übrigens auch für Joel Embiid, der ebenso dominant auftrat und neben 16 Punkten auch schon 3 Blocks gesammelt hatte. Ein später...

weiterlesen »


NBA: Mavs-Schock! Barea muss unters Messer

Schock für die Dallas Mavericks! Sixth Man J.J. Barea hat sich an der Achillesferse verletzt und wird am Montag operiert. Der Guard wird Coach Rick Carlisle lange fehlen. J.J. Barea war in dieser Saison einer der besten Bankspieler der Liga und sorgte Spiel für Spiel für neue Energie bei den Dallas Mavericks. "Ich glaube daran, dass er zurückkommt, aber es ist schwer in Worte zu fassen, was er für die Mavs bedeutet hat", sagte Rick Carlisle gegenüber ESPN. Mit zurückkommen meint Carlisle nicht die laufende Saison, sondern die kommende Spielzeit. Der zuletzt prominenteste Fall einer Verletzung der Achillesferse ist DeMarcus Cousins, der in dieser Saison noch kein Spiel absolvieren konnte. Bei Barea ist noch nicht sicher, ob er zu Beginn der nächsten Saison wieder fit sein wird. 119:115-Sieg gegen die Minnesota Timberwolves bei einer Offensiv-Aktion verletzt. Der Guard bekam bei einem Cut zum Korb den Ball und versenkte einen Layup, anschließend fiel er allerdings merkwürdig zu Boden und fasste sich sofort an die rechte Ferse.In der laufenden Saison legt der 34-jährige 10,9 Punkte, 2,5 Rebounds und 5,6...

weiterlesen »


NBA: Grizzlies im Pech: "Slowmo" Anderson fällt aus

Die Memphis Grizzlies müssen mehrere Wochen auf ihren Starter Kyle Anderson verzichten. Der Small Forward zog sich eine Verletzung am Knöchel zu. Die Grizzlies teilten am Sonntag mit, dass es sich bei der Verletzung um eine Verstauchung zweiten Grades handelt. Anderson zog sich die Verletzung in der Niederlage gegen die Miami Heat zu.Der Flügel startete in seiner ersten Saison in Memphis bislang 38 mal und legt dabei 7,9 Punkte, 5,8 Bretter und 3 Assists auf. Anderson unterschrieb im Sommer einen Vierjahresvertrag über rund 37 Millionen Dollar, nachdem er zuvor vier Jahre bei den San Antonio Spurs spielte.

weiterlesen »


NBA: 48 Punkte! Curry schießt Mavs aus der Halle

Stephen Curry von den Golden State Warriors (29-14) lief in der Halle der Dallas Mavericks (20-23) heiß und ließ Luka Doncic und Co. keine Chance. Die Mavs schlagen sich trotzdem wacker und verlieren knapp mit 114:119. Beim Aufeinandertreffen gegen die Golden State Warriors mussten die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki auf Dennis Smith Jr. und Sixth Man JJ Barea verzichten. Coach Rick Carlisle schickte eine etwas größere Fünf aufs Parkett, weshalb Maxi Kleber von Anfang an ran durfte.In den ersten Minuten des Spiels war es allerdings Klebers direkter Gegenspieler Kevin Durant, der die Partie dominierte. In der Defensive blockte er den deutschen Big, auf der anderen Seite traf er seine ersten drei Würfe. Die Mavericks ließen sich nicht abschütteln, obwohl Steph Curry langsam ins Laufen kam (16 Punkte im ersten Viertel). Dem Champ bereitete vor allem DeAndre Jordans Gewalt in der Zone Probleme, während Wes Matthews ein heißes Händchen bewies. Für die Warriors drehte in dieser Phase Curry weiter auf und erzielte 14 Punkte der Gäste in Folge. 29:25 Mavs zum Abschluss des ersten Viertels. Zu Beginn des...

weiterlesen »


NBA: 2OT-Drama: Raptors und Kawhi trotzen entfesseltem Monster-Beal

Was für ein Thriller in Washington. Die Toronto Raptors führten mit bis zu 23 Punkten, doch Bradley Beal schoss seine Wizards zurück in die Partie. Am Ende brauchte es zwei Verlängerungen, bevor die Raptors den Court als Sieger verlassen konnten. Die Philadelphia 76ers zitterten sich derweil bei den New York Knicks zu einem Arbeitssieg, während die Milwaukee Bucks mit Atlanta keine Probleme hatten. New York Knicks (10-33) - Philadelphia 76ers (28-16) 105:108 (BOXSCORE)Die ersten beiden Vergleiche gingen deutlich an die Sixers und auch im dritten Spiel hatte Philly zunächst keine Probleme Schon im ersten Viertel führten die Gäste aus der Stadt der brüderlichen Liebe mit bis zu 18 Punkten, ganz zur Freude der Gäste-Fans, die einige E-A-G-L-E-S-Schlachtrufe im Madison Square Garden anstimmen.Ben Simmons hatte dabei schon Mitte des zweiten Viertels sein Double-Double verbucht und sorgte mit einigen spektakulären Dunks für ein wenig Aufregung. Gleiches galt übrigens auch für Joel Embiid, der ebenso dominant auftrat und neben 16 Punkten auch schon 3 Blocks gesammelt hatte. Ein später 8:0-Run der Knicks vor...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.