Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

LA

132:113-Erfolg gegen die Atlanta HawksLos Angeles – Die Los Angeles Lakers haben in der NBA nach neun Niederlagen wieder gewonnen. Am Sonntag schlugen die Kalifornier die Atlanta Hawks mit 132:113. Nach der Niederlage im Nachzüglerduell bleiben die Hawks das schlechteste Team der Liga.Bei den Lakers überzeugte Brandon Ingram mit 20 Zählern. Rookie Lonzo Ball kam auf 13 Punkte, zehn Rebounds und sechs Assists. (APA, 8.1.2018)NBA-Ergebnisse, Sonntag: Miami Heat – Utah Jazz 103:102Dallas Mavericks – New York Knicks 96:100Phoenix Suns – Oklahoma City Thunder 114:100Portland Trail Blazers – San Antonio Spurs 111:110Los Angeles Lakers – Atlanta Hawks 132:113

weiterlesen »


Basketball: NBA

35 Punkte von DeMar DeRozan bei 114:113 n.V. in Brooklyn – 9:41 Spielminuten für Jakob PöltlNew York/Toronto – Erst nach 53 Minuten ist in der Nacht auf Dienstag (MEZ) der fünfte Sieg hintereinander der Toronto Raptors in der NBA festgestanden. Die Kanadier setzten sich bei den Brooklyn Nets 114:113 n.V. durch. DeMar DeRozan erzielte 35 Punkte und sorgte auch für die Entscheidung.Die Kanadier hätten den Sieg schon in der regulären Spielzeit fixieren können, mussten nach einer 107:102-Führung in der Schlussminute des vierten Abschnitts aber noch den Ausgleich hinnehmen. In der an Punkten armen Overtime (7:6 für Toronto) war es DeRozan, der bei noch 26,1 Sekunden auf der Uhr zum Ausgleich traf, dabei gefoult wurde und auch den daraus resultierenden Freiwurf verwandelte. In der Defensive schier unüberwindbar war Serge Ibaka, der nicht weniger als sechs blockierte Würfe verzeichnete.Für Jakob Pöltl gab es 9:41 Minuten Spielzeit. Der 22-jährige Wiener verzeichnete zwei Punkte, drei Rebounds und einen Assist. "Verrückter Overtime-Sieg bei den Brooklyn Nets! Wir haben uns Unkonzentriertheiten geleistet, Brooklyn hat das genützt und groß aufgespielt. Am Ende konnten...

weiterlesen »


Golden – Stephen Curry bei Warriors

Lange Zeit verletzter Point Guard erzielte mit 45 Punkten seinen bisher besten Saisonscore. Sechster Sieg in Folge für BostonLos Angeles – Stephen Curry hat am Samstag in der NBA mit 45 Punkten beim 121:105-Erfolg der Golden State Warriors bei den Los Angeles Clippers sein bisher bestes Saisonscore erzielt. Der lange verletzt gewesene Superstar, der elf Spiele verpasst hatte und Ende Dezember zurückgekehrt war, ist aktuell kaum zu halten. "Unglaublich, die Zwangspause scheint ihm gut getan zu haben", sagte Coach Steve Kerr.Die Warriors feierten auch ohne Kevin Durant den zehnten Auswärtssieg in Serie und bauten die Führung in der Western Conference aus. Denn Verfolger Houston musste sich weiterhin ohne James Harden in Detroit mit 101:108 geschlagen geben.Auch im Osten siegte das Topteam. Die Boston Celtics feierten mit dem 87:85 bei den Brooklyn Nets den sechsten Erfolg en suite. Beim 131:127 der Cleveland Cavaliers bei den Orlando Magic verpasste LeBron James ein Triple Double nur um einen Pass. Er kam auf 33 Punkte, 10 Rebounds und 9 Assists. Die "Cavs" sind hinter Jakob Pöltls Toronto Raptors Dritte. (APA/AFP, 7.1.2018)NBA vom Samstag:Detroit Pistons – Houston Rockets...

weiterlesen »


Basketball: NBA

132:113-Erfolg gegen die Atlanta HawksLos Angeles – Die Los Angeles Lakers haben in der NBA nach neun Niederlagen wieder gewonnen. Am Sonntag schlugen die Kalifornier die Atlanta Hawks mit 132:113. Nach der Niederlage im Nachzüglerduell bleiben die Hawks das schlechteste Team der Liga.Bei den Lakers überzeugte Brandon Ingram mit 20 Zählern. Rookie Lonzo Ball kam auf 13 Punkte, zehn Rebounds und sechs Assists. (APA, 8.1.2017)NBA-Ergebnisse, Sonntag: Miami Heat – Utah Jazz 103:102Dallas Mavericks – New York Knicks 96:100Phoenix Suns – Oklahoma City Thunder 114:100Portland Trail Blazers – San Antonio Spurs 111:110Los Angeles Lakers – Atlanta Hawks 132:113

weiterlesen »


Toronto

Fünf Fouls in knapp neun Minuten – Raptors nun drittbestes Team der LigaMilwaukee – Die Toronto Raptors sind in der National Basketball Association (NBA) vorerst nicht zu stoppen. Mit einem 129:110 bei den Milwaukee Bucks feierten die Kanadier in der Nacht auf Samstag (MEZ) den bereits 27. Saisonsieg. Sie sind damit das aktuell drittbeste Team der Liga.Beim zweiten Aufeinandertreffen mit den Bucks binnen vier Tagen waren Serge Ibaka (21), DeMar DeRozan und Jonas Valanciunas (je 20) die erfolgreichsten Scorer. Die Raptors entschieden die Partie mit einem 43:19 im dritten Abschnitt. Jakob Pöltl beging binnen kurzer Zeit fünf Fouls, kam nur auf 8:30 Minuten Spielzeit und musste sich mit zwei Punkten sowie drei Rebounds begnügen. "Super Sieg bei den Milwaukee Bucks, überragendes 3. Viertel!", schrieb der 22-jährige Wiener auf Facebook.Nur Warriors und Celtics besserBessere Bilanzen als Toronto (27:10) weisen derzeit nur Titelverteidiger Golden State Warriors (31:8) und die Boston Celtics (32:10) auf. Die Houston Rockets liegen gleichauf mit den Kanadiern, die in der Nacht auf Dienstag bei den Brooklyn Nets gastieren.Boston untermauerte die Führung in der Eastern Conference...

weiterlesen »


Basketball: NBA – Stephen Curry bei Warriors

Lange Zeit verletzter Point Guard erzielte mit 45 Punkten seinen bisher besten Saisonscore – Sechster Sieg in Folge für BostonLos Angeles – Stephen Curry hat am Samstag in der NBA mit 45 Punkten beim 121:105-Erfolg der Golden State Warriors bei den Los Angeles Clippers sein bisher bestes Saisonscore erzielt. Der lange verletzt gewesene Superstar, der elf Spiele verpasst hatte und Ende Dezember zurückgekehrt war, ist aktuell kaum zu halten. "Unglaublich, die Zwangspause scheint ihm gut getan zu haben", sagte Coach Steve Kerr.Die Warriors feierten auch ohne Kevin Durant den zehnten Auswärtssieg in Serie und bauten die Führung in der Western Conference aus. Denn Verfolger Houston musste sich weiterhin ohne James Harden in Detroit mit 101:108 geschlagen geben.Auch im Osten siegte das Topteam. Die Boston Celtics feierten mit dem 87:85 bei den Brooklyn Nets den sechsten Erfolg en suite. Beim 131:127 der Cleveland Cavaliers bei den Orlando Magic verpasste LeBron James ein Triple Double nur um einen Pass. Er kam auf 33 Punkte, 10 Rebounds und 9 Assists. Die "Cavs" sind hinter Jakob Pöltls Toronto Raptors Dritte. (APA/AFP, 7.1.2018)NBA vom Samstag:Detroit Pistons – Houston...

weiterlesen »


NBA

Durant und Harden fehlten verletzungsbedingt im NBA-Hit – Triple-Double von "Defensiv-Abrissbirne" Green – "Greek Freak" Antetokounmpo führt im All-Star-Voting der Fans vor JamesHouston (Texas)/Los Angeles (Kalifornien) – Titelverteidiger Golden State hat den großen NBA-Schlager in Houston für sich entschieden. Die von den "Splash Brothers" Stephen Curry (29 Punkte/9 Rebounds) und Klay Thompson (28 Punkte) angeführten Warriors feierten am Donnerstagabend einen 124:114-Erfolg bei den Rockets. Mit dem dritten Sieg en suite untermauerten Curry und Co. ihre Spitzenposition in der besten Basketball-Liga der Welt.Das Gipfeltreffen ging allerdings ohne zwei Superstars in Szene. Aufseiten der Gäste aus Kalifornien fehlte "Finals MVP" Kevin Durant wegen einer leichten Wadenblessur, bei den Hausherren aus Texas Aufbauspieler James Harden, der wegen seiner am Silverstertag erlittenen Oberschenkelverletzung wohl noch weitere zwei Wochen ausfallen dürfte. Und ohne "The Beard" Harden, der mit 32,3 Punkten pro Match aktueller NBA-Topscorer ist, hat Houston gegen ein Topteam wie Golden State ein Problem. Noch dazu wenn Warriors-Forward Draymond Green, der amtierende...

weiterlesen »


Basketball: NBA

Fünf Fouls in knapp neun Minuten – Raptors nun drittbestes Team der LigaMilwaukee – Die Toronto Raptors sind in der National Basketball Association (NBA) vorerst nicht zu stoppen. Mit einem 129:110 bei den Milwaukee Bucks feierten die Kanadier in der Nacht auf Samstag (MEZ) den bereits 27. Saisonsieg. Sie sind damit das aktuell drittbeste Team der Liga.Beim zweiten Aufeinandertreffen mit den Bucks binnen vier Tagen waren Serge Ibaka (21), DeMar DeRozan und Jonas Valanciunas (je 20) die erfolgreichsten Scorer. Die Raptors entschieden die Partie mit einem 43:19 im dritten Abschnitt. Jakob Pöltl beging binnen kurzer Zeit fünf Fouls, kam nur auf 8:30 Minuten Spielzeit und musste sich mit zwei Punkten sowie drei Rebounds begnügen. "Super Sieg bei den Milwaukee Bucks, überragendes 3. Viertel!", schrieb der 22-jährige Wiener auf Facebook.Nur Warriors und Celtics besserBessere Bilanzen als Toronto (27:10) weisen derzeit nur Titelverteidiger Golden State Warriors (31:8) und die Boston Celtics (32:10) auf. Die Houston Rockets liegen gleichauf mit den Kanadiern, die in der Nacht auf Dienstag bei den Brooklyn Nets gastieren.Boston untermauerte die Führung in der Eastern Conference...

weiterlesen »


Basketball: NBA

Durant und Harden fehlten verletzungsbedingt im NBA-Hit – Triple-Double von "Defensiv-Abrissbirne" Green – "Greek Freak" Antetokounmpo führt im All-Star-Voting der Fans vor JamesHouston (Texas)/Los Angeles (Kalifornien) – Titelverteidiger Golden State hat den großen NBA-Schlager in Houston für sich entschieden. Die von den "Splash Brothers" Stephen Curry (29 Punkte/9 Rebounds) und Klay Thompson (28 Punkte) angeführten Warriors feierten am Donnerstagabend einen 124:114-Erfolg bei den Rockets. Mit dem dritten Sieg en suite untermauerten Curry und Co. ihre Spitzenposition in der besten Basketball-Liga der Welt.Das Gipfeltreffen ging allerdings ohne zwei Superstars in Szene. Aufseiten der Gäste aus Kalifornien fehlte "Finals MVP" Kevin Durant wegen einer leichten Wadenblessur, bei den Hausherren aus Texas Aufbauspieler James Harden, der wegen seiner am Silverstertag erlittenen Oberschenkelverletzung wohl noch weitere zwei Wochen ausfallen dürfte. Und ohne "The Beard" Harden, der mit 32,3 Punkten pro Match aktueller NBA-Topscorer ist, hat Houston gegen ein Topteam wie Golden State ein Problem. Noch dazu wenn Warriors-Forward Draymond Green, der amtierende...

weiterlesen »


Mit Pöltl

Boston ließ Cleveland im Schlager der Eastern Conference keine ChanceChicago/Toronto – Nach vier Jahren und sechs Niederlagen haben die Toronto Raptors in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) mit 124:115 wieder bei den Chicago Bulls gewonnen. Der bis dahin letzte Erfolg im United Center hatte vom 31. Dezember 2013 datiert. Die Kanadier bauten ihre Saisonbilanz auf 26 Sieg zu 10 aus.Der Erfolg bei den Bulls wurde im Schlussviertel sichergestellt, das mit 34:25 an Toronto ging. DeMar DeRozan war im ersten Spiel nach seiner 52-Punkte-Gala gegen die Milwaukee Bucks neuerlich der Topscorer (35) seines Teams. Delon Wright verzeichnete mit 25 Zählern und 13 Rebounds jeweils Karriere-Bestleistungen in der NBA. Der 25-jährige Guard hatte mit 28 zudem die beste Plus/Minus-Bilanz, gefolgt von Jakob Pöltl mit 26.Der 2,13 Meter große Center aus Wien bilanzierte mit sechs Punkten, zwei Rebounds und einem Assist in 25:27 Minuten auf dem Spielfeld. "Tougher Sieg bei den Chicago Bulls! Nach einem Hin und Her haben wir im Schlussviertel an beiden Enden stark gespielt", kommentierte Pöltl das Ergebnis. In der Nacht auf Samstag gastieren die Raptors in Milwaukee. Die Bucks zeigten sich mit einem...

weiterlesen »


"Pop" – Nächster Meilenstein für Spurs

Erfolgstrainer feierte in New York seinen bereits 1.176 Sieg und ist damit Fünfter im Allzeit-Ranking – Erfolgreiches Debüt von Thomas für ClevelandNew York – Die San Antonio Spurs feierten am Dienstag in der NBA angeführt von LaMarcus Aldridge (29 Punkte) und Kawhi Leonard (25 Punkte/8 Rebounds) einen 100:91-Auswärtserfolg über die New York Knicks und bescherten ihrem Langzeit-Coach Gregg Popovich den bereits 1.176 Sieg. Damit überholte der 68-Jährige George Karl und ist nun Fünfter im Allzeit-Ranking der erfolgreichsten NBA-Trainer, das von Don Nelson (1.335) vor Lenny Wilkins (1.332), Jerry Sloan (1.221) und Pat Riley (1.210) angeführt wird."Das bedeutet überhaupt nichts, außer dass ich gute Spieler habe und seit einer Ewigkeit Coach bin", lautete der bescheidene Kommentar von Popovic nach dem Match, als er auf seinen jüngsten Meilenstein angesprochen wurde. "Ich kann mich nicht erinnern, das ich irgendwelche Punkte erzielt oder irgendwelche Rebounds geholt habe." Der Mann mit dem Spitznamen "Pop" betreut die Spurs seit 1996 und hat das Team aus Texas schon zu fünf NBA-Titeln (1999, 2003, 2005, 2007 und 2014) geführt.Comeback von ThomasBasketball-Star Isaiah...

weiterlesen »


Basketball: NBA

Boston ließ Cleveland im Schlager der Eastern Conference keine ChanceChicago/Toronto – Nach vier Jahren und sechs Niederlagen haben die Toronto Raptors in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) mit 124:115 wieder bei den Chicago Bulls gewonnen. Der bis dahin letzte Erfolg im United Center hatte vom 31. Dezember 2013 datiert. Die Kanadier bauten ihre Saisonbilanz auf 26 Sieg zu 10 aus.Der Erfolg bei den Bulls wurde im Schlussviertel sichergestellt, das mit 34:25 an Toronto ging. DeMar DeRozan war im ersten Spiel nach seiner 52-Punkte-Gala gegen die Milwaukee Bucks neuerlich der Topscorer (35) seines Teams. Delon Wright verzeichnete mit 25 Zählern und 13 Rebounds jeweils Karriere-Bestleistungen in der NBA. Der 25-jährige Guard hatte mit 28 zudem die beste Plus/Minus-Bilanz, gefolgt von Jakob Pöltl mit 26.Der 2,13 Meter große Center aus Wien bilanzierte mit sechs Punkten, zwei Rebounds und einem Assist in 25:27 Minuten auf dem Spielfeld. "Tougher Sieg bei den Chicago Bulls! Nach einem Hin und Her haben wir im Schlussviertel an beiden Enden stark gespielt", kommentierte Pöltl das Ergebnis. In der Nacht auf Samstag gastieren die Raptors in Milwaukee. Die Bucks zeigten sich mit einem...

weiterlesen »


Club-Rekord – DeRozan mit 52 Punkten zu Raptors

Pöltl bei Overtime-Sieg gegen Bucks mit vier Punkten in 17 MinutenToronto – Mit einer Karriere-Bestleistung von 52 Punkten hat DeMar DeRozan in der Nacht auf Dienstag (MEZ) die Toronto Raptors zu einem 131:127 n.V. gegen die Milwaukee Bucks geführt. Der 28-jährige Guard stellte damit auch einen Club-Rekord auf. Nie zuvor hatte ein Spieler der Kanadier derart hoch gescort.DeRozan hat beim ersten Auftritt der Raptors im Jahr 2018 also Geschichte geschrieben. Er verwandelte 17 von 29 Würfen aus dem Spiel, davon fünf von neun aus der Distanz. An der Freiwurflinie (13 von 13) blieb der All Star-Guard makellos. Dazu holte er fünf Rebounds und verteilte acht Assists. Dass die Raptors den 25. Saisonerfolg und den zwölften in Serie vor eigenem Publikum feierten, ging fast unter. In der "Festung" Air Canada Centre hält Toronto im laufenden Spieljahr bei einer 14:1-Bilanz.DeRozan bezeichnete sein Gefühl als einzigartig. Er erzählte im Anschluss an die Gala zudem, vor der Partie ein Video der letzten drei Minuten des sechsten NBA-Finalspiels 1998 angesehen zu haben. Damals hatte Michael Jordan die Chicago Bulls zu deren sechsten Titel geworfen. "Was für ein fantastisches...

weiterlesen »


Basketball: NBA – Nächster Meilenstein für Spurs

Erfolgstrainer feierte in New York seinen bereits 1.176 Sieg und ist damit Fünfter im Allzeit-Ranking – Erfolgreiches Debüt von Thomas für ClevelandNew York – Die San Antonio Spurs feierten am Dienstag in der NBA angeführt von LaMarcus Aldridge (29 Punkte) und Kawhi Leonard (25 Punkte/8 Rebounds) einen 100:91-Auswärtserfolg über die New York Knicks und bescherten ihrem Langzeit-Coach Gregg Popovich den bereits 1.176 Sieg. Damit überholte der 68-Jährige George Karl und ist nun Fünfter im Allzeit-Ranking der erfolgreichsten NBA-Trainer, das von Don Nelson (1.335) vor Lenny Wilkins (1.332), Jerry Sloan (1.221) und Pat Riley (1.210) angeführt wird."Das bedeutet überhaupt nichts, außer dass ich gute Spieler habe und seit einer Ewigkeit Coach bin", lautete der bescheidene Kommentar von Popovic nach dem Match, als er auf seinen jüngsten Meilenstein angesprochen wurde. "Ich kann mich nicht erinnern, das ich irgendwelche Punkte erzielt oder irgendwelche Rebounds geholt habe." Der Mann mit dem Spitznamen "Pop" betreut die Spurs seit 1996 und hat das Team aus Texas schon zu fünf NBA-Titeln (1999, 2003, 2005, 2007 und 2014) geführt.Comeback von ThomasBasketball-Star Isaiah...

weiterlesen »


Basketball: NBA – DeRozan mit 52 Punkten zu Raptors

Pöltl bei Overtime-Sieg gegen Bucks mit vier Punkten in 17 MinutenToronto – Mit einer Karriere-Bestleistung von 52 Punkten hat DeMar DeRozan in der Nacht auf Dienstag (MEZ) die Toronto Raptors zu einem 131:127 n.V. gegen die Milwaukee Bucks geführt. Der 28-jährige Guard stellte damit auch einen Club-Rekord auf. Nie zuvor hatte ein Spieler der Kanadier derart hoch gescort.DeRozan hat beim ersten Auftritt der Raptors im Jahr 2018 also Geschichte geschrieben. Er verwandelte 17 von 29 Würfen aus dem Spiel, davon fünf von neun aus der Distanz. An der Freiwurflinie (13 von 13) blieb der All Star-Guard makellos. Dazu holte er fünf Rebounds und verteilte acht Assists. Dass die Raptors den 25. Saisonerfolg und den zwölften in Serie vor eigenem Publikum feierten, ging fast unter. In der "Festung" Air Canada Centre hält Toronto im laufenden Spieljahr bei einer 14:1-Bilanz.DeRozan bezeichnete sein Gefühl als einzigartig. Er erzählte im Anschluss an die Gala zudem, vor der Partie ein Video der letzten drei Minuten des sechsten NBA-Finalspiels 1998 angesehen zu haben. Damals hatte Michael Jordan die Chicago Bulls zu deren sechsten Titel geworfen. "Was für ein fantastisches...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.