Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Boxen: Kovalev böse von Alvarez vermöbelt

Eleider Alvarez hat den WBO-Kampf gegen Sergey Kovalev (Jetzt auf DAZN im Re-Live) gewonnen und sich damit den Weltmeistertitel im Halbschwergewicht gesichert. In der siebten Runde schlug der Kolumbianer den Russen dreimal nieder, bevor der Ringrichter den Kampf abbrach. Alvarez gewann somit durch einen Technischen K.o.. Dabei schien der Kampf im Hard Rock Hotel Casino in Atlantic City nach sechs Runden eine andere Richtung einzuschlagen. Kovalev führte zu diesem Zeitpunkt mit 59:55, 59:55 und 58:56. Doch in der siebten Runde ging der 35-Jährige erstmals zu Boden.Nach einer harten Rechten sah Alvarez zunächst zu, wie sich Kovalev sichtlich angeschlagen wieder auf die Beine mühte. Nach einer weiteren Kombination fiel der Russe erneut zu Boden und der Kampf schien vorbei. Doch Kovalev stand wieder auf und kämpfte weiter. Erst eine Links-Rechts-Kombination und ein erneuter Sturz in den Ringstaub des 35-Jährigen ließen dem Ringrichter keine andere Wahl, als den Kampf nach zwei Minuten und 45 Sekunden in der siebten Runde abzubrechen. "Worte können nicht beschreiben, wie ich mich fühle", sagte Alvarez nach dem...

weiterlesen »


Boxen: WBO: Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez heute live auf DAZN

Heute findet der Halbschwergewichts-Boxkampf zwischen WBO-Titelträger Sergey Kovalev und Eleider Alvarez statt. Bei SPOX gibt es die wichtigsten Infos zum Fight und ihr erfahrt, wo der Fight im Livestream zusehen ist. Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez: Wo und wann findet der Kampf statt?Stattfinden wird das Spektakel im Hard Rock Hotel Casino in Atlantic City, New Jersey. Bevor Kovalev und Alvarez in den Ring steigen, werden Dmitry Bivol und Isaac Chilemba um den WBA-Titel im Halbschwergewicht. Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez heute Nacht live auf DAZNIm deutschen TV wird der Titelkampf nicht zu sehen sein. Dafür wird das komplette Event im Livestream bei DAZN übertragen. Die Sendung startet um 03.00 Uhr in der Früh. Begleitet wird der Kampf zwischen Kovalev und Alvarez vom Kommentatorenduo Uli Hebel und Joe Healy. Bei DAZN gibt die europäischen Topligen im Fußball und Basketball sowie ausgewählte Events der NBA, NFL, und MLB zu sehen. Darüber hinaus gibt es regelmäßig die WTA-Turniere im Tennis und Darts im Livestream. Ein Abonnements bei DAZN kostet monatlich 9.99 Euro und ist jederzeit kündbar....

weiterlesen »


Boxen: Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez: TV-Übertragung und Livestream

Anfang August kommt es zum Halbschwergewichts-Boxkampf zwischen WBO-Titelträger Sergey Kovalev und Eleider Alvarez. Bei SPOX gibt es die wichtigsten Infos zum Fight und zur TV-Übertragung im Überblick. Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez: Austragungsort und DatumDer Kampf ist auf den 04. August terminiert. Stattfinden wird der Fight im Hard Rock Hotel Casino in Atlantic City, New Jersey.Wo kann ich Kovalev und Alvarez live sehen?Im Free-TV kann der Fight nicht verfolgt werden. Stattdessen überträgt der Online-Streaming-Dienst DAZN den Kampf in der Nacht von Samstag auf Sonntag live. Ab 3 Uhr startet die Berichterstattung. Das "Netflix des Sports" überträgt zahlreiche Sportwettkämpfe live. Neben Fußball aus den europäischen Topligen sowie zahlreichen Spielen aus der NBA, NHL und NFL zeigt DAZN auch zahlreiche Boxkämpfe. DAZN kostet monatlich 9,99 Euro - zuvor könnt ihr euch einen kostenlosen Probemonat sichern. Sergey Kovalev gegen Eleider Alvarez: Die BilanzenDas ist Sergey Kovalev - Bilanz, Größe, Gewicht, ReichweiteDer amtierende WBO-Weltmeister verteidigte gegen Igor Mikhalkin im März...

weiterlesen »


Boxen: Klitschko: "Ich habe Boxen nicht geliebt"

Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko hat zugegeben, dass Boxen zumindest zu Beginn seiner Karriere nicht seine große Liebe war und er den Sport eher als Mittel zum Zweck angesehen hat. Außerdem rechnete er mit der Box-Welt ab. "Ich habe Boxen nicht geliebt", sagte er in einem Interview zu t-online.de. Aber er habe erkannt, dass das Boxen für ihn ein Weg sei, auf Reisen gehen zu können: "Ich war in der Sowjetunion in einer Art Käfig. Reisen war unmöglich, außer, wenn du Politiker warst - oder Sportler. Mein Bruder Vitali war schon durch das Kickboxen viel gereist und ich habe erkannt: der Sport, das Boxen, ist mein Weg, diesen Käfig zu verlassen."Und weiter: "Ich habe die Rolle eines Profi-Boxers eingenommen. Ich bin kein geborener Boxer." Allerdings habe sich diese Einstellung im Laufe seiner Karriere geändert - dank der Trainer-Legende Emanuel Steward. "Er hat mir die Liebe zum Box-Sport vermittelt, weil er mir zeigte, dass es um mehr geht, als nur um Draufhauen." Zudem ließ es sich Klitschko nicht nehmen, den Box-Sport an sich zu kritisieren. "Das Boxen muss transparenter werden. Die wichtigsten...

weiterlesen »


Boxen: Wladimir Klitschko gibt zu: "Ich habe Boxen nicht geliebt“

Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko hat zugegeben, dass Boxen zumindest zu Beginn seiner Karriere nicht seine große Liebe war und er den Sport eher als Mittel zum Zweck angesehen hat. Außerdem rechnete er mit der Box-Welt ab. "Ich habe Boxen nicht geliebt", sagte er in einem Interview zu t-online.de. Aber er habe erkannt, dass das Boxen für ihn ein Weg sei, auf Reisen gehen zu können: "Ich war in der Sowjetunion in einer Art Käfig. Reisen war unmöglich, außer, wenn du Politiker warst - oder Sportler. Mein Bruder Vitali war schon durch das Kickboxen viel gereist und ich habe erkannt: der Sport, das Boxen, ist mein Weg, diesen Käfig zu verlassen."Und weiter: "Ich habe die Rolle eines Profi-Boxers eingenommen. Ich bin kein geborener Boxer." Allerdings habe sich diese Einstellung im Laufe seiner Karriere geändert - dank der Trainer-Legende Emanuel Steward. "Er hat mir die Liebe zum Box-Sport vermittelt, weil er mir zeigte, dass es um mehr geht, als nur um Draufhauen." Zudem ließ es sich Klitschko nicht nehmen, den Box-Sport an sich zu kritisieren. "Das Boxen muss transparenter werden. Die wichtigsten...

weiterlesen »


Boxen: Tyson Fury kündigt WM-Fight gegen Wilder an

Tyson Fury hat auf seinem offiziellen Twitter-Profil angekündigt, in naher Zukunft gegen WBC-Champion Deontay Wild in den Ring zu steigen. Die Gespräche mit dem Wilder-Management seien schon weit fortgeschritten, sagte der 29 Jahre alte Ex-Weltmeister. "Ich bin ein Mann, der zu seinem Wort steht. Und wenn ich sage, ich werde kämpfen, dann werde ich auch kämpfen. Die Verhandlungen sind schon weit fortgeschritten und der Deal steht schon fast", teilte Fury in einem Video auf seiner Twitter-Seite mit.Aktuell bereitet sich der Klitschko-Bezwinger jedoch auf einen Kampf mit dem Deutsch-Italiener Francesco Pianeta am 18. August vor. Diesen bezeichnete der 2,06-Meter-Hüne als "idealen Aufbaugegner" für den Fight gegen des US-Amerikaner: "Ich werde ihn platt machen und dann lass uns tanzen, Wilder!", sagte Fury. Wilder gegen Joshua abgesagt: Furys Comeback-Chance?Erst im Juni hatte Fury sein Comeback im Ring gegen den Albaner Sefer Seferi gegeben und den Kampf in der 4. Runde für sich entschieden. Zuvor hatte der "Gipsy King" bereits zweimal sein Karriereende bekanntgegeben und kurze Zeit später...

weiterlesen »


Boxen: Whyte schlägt Parker und hofft auf Revanche

Dillian Whyte hat den Kampf gegen Joseph Parker einstimmig nach Punkten gewonnen. Der Brite darf durch den Sieg auf einen Rückkampf mit dem amtierenden Weltmeister im Schwergewicht Anthony Joshua hoffen. In der Londoner O2-Arena gelang Parker der bessere Start. Der 26-Jährige zeigte sich sofort aggressiv, musste dann allerdings einen Kopfstoß hinnehmen und ging schließlich zu Boden. Whyte dominierte zunehmend den Kampf und setzte in der neunten Runde beinahe einen K.o.-Schlag, doch Parker raffte sich wieder auf und kämpfte weiter.Der Neuseeländer kam sogar wieder besser in den Kampf hinein und konnte in den letzten beiden Runden gute Treffer landen. Am Ende entschieden die Punktrichter jedoch einstimmig mit 113:112, 115:110 und 114:111 für einen Sieg von Whyte. Der 30-Jährige darf nun auf einen Rückkampf mit Anthony Joshua hoffen. Im Jahr 2015 verlor Whyte durch technischen K.o. in der siebten Runde. Auch Parker verlor zuletzt am 31. März nach Punkten gegen Joshua, der Parker somit den WBO-Gürtel abnahm.Anthony Joshua verteidigt WM-Gürtel gegen PovetkinDer Klitschko-Besieger wird das nächste...

weiterlesen »


Boxen: Whyte vs. Parker LIVE auf DAZN: Kampf um die mögliche Joshua-Revanche

Showdown im Schwergewichtsboxen: Mit Dillian Whyte und Joseph Parker treffen heute Abend zwei ehemalige Gegner von Anthony Joshua aufeinander. Dem Sieger könnte ein Rematch mit dem Champion winken. Hier erfahrt ihr alles über den Kampf und die Übertragung im Livestream. Boxspektakel in der Londoner O2-Arena: Ex-Champion Joesph Parker tritt nach seiner Niederlage gegen Anthony Joshua Ende März erstmals wieder in den Ring. Sein Kontrahent Dillian Wyhte ist ebenfalls eine ehemaliger Joshua-Gegner und aktuelle Nummer 1 der WBC-Weltrangliste. Dem Sieger des Kampfes könnte ein WM-Fight winken.Boxen: Wo und wann findet Whyte gegen Parker statt?Der Boxkampf zwischen Dillian Whyte und Joseph Parker steigt heute Abend in der O2 Arena in London. Die ersten Vorkämpfe beginnen um 19 Uhr. Der Hauptkampf wird voraussichtlich gegen 21.15 Uhr starten, mit einem Einlauf der beiden Kämpfer wird gegen 21 Uhr gerechnet. Dillian Whyte gegen Joseph Parker im Livestream sehenDer Schwergewichtskampf zwischen White und Parker wird in Deutschland von DAZN übertragen. Ab 19 Uhr ist der Streamingdienst auf Sendung. Kommentator...

weiterlesen »


Boxen: Dillian Whyte gegen Joseph Parker heute live

Showdown im Schwergewichtsboxen: Mit Dillian Whyte und Joseph Parker treffen heute Abend zwei ehemalige Gegner von Anthony Joshua aufeinander. Dem Sieger könnte ein Rematch mit dem Champion winken. Hier erfahrt ihr alles über den Kampf und die Übertragung im Livestream. Boxspektakel in der Londoner O2-Arena: Ex-Champion Joesph Parker tritt nach seiner Niederlage gegen Anthony Joshua Ende März erstmals wieder in den Ring. Sein Kontrahent Dillian Wyhte ist ebenfalls eine ehemaliger Joshua-Gegner und aktuelle Nummer 1 der WBC-Weltrangliste. Dem Sieger des Kampfes könnte ein WM-Fight winken.Boxen: Wo und wann findet Whyte gegen Parker statt?Der Boxkampf zwischen Dillian Whyte und Joseph Parker steigt heute Abend in der O2 Arena in London. Die ersten Vorkämpfe beginnen um 19 Uhr. Der Hauptkampf wird voraussichtlich gegen 21.15 Uhr starten, mit einem Einlauf der beiden Kämpfer wird gegen 21 Uhr gerechnet. Dillian Whyte gegen Joseph Parker im Livestream sehenDer Schwergewichtskampf zwischen White und Parker wird in Deutschland von DAZN übertragen. Ab 19 Uhr ist der Streamingdienst auf Sendung. Kommentator...

weiterlesen »


Boxen: Whyte gegen Parker: Datum, H2H und Stimmen zum Fight

In London steigt der Schwergewichts-Boxkampf zwischen Dillian Whyte und Joseph Parker. SPOX hat die wichtigsten Infos zum Kampf im Überblick. Mit Whyte und Parker treffen zwei Boxer aufeinander, die beide erst eine Niederlage in ihrer Karriere einstecken mussten. Sowohl Parker als auch Whyte verließen gegen Anthony Joshua den Ring als Verlierer.Dillian Whyte vs. Joseph Parker: Wann findet der Boxkampf statt?Der Kampf wird am 28. Juli vor 20.000 Zuschauern in der Londoner O2 Arena stattfinden, wo regelmäßig große Boxevents ausgetragen werden. Zuletzt gewann Whyte im März in London gegen den Australier Lucas Browne. Dillian Whyte vs. Joseph Parker: Die Stimmen zum FightSchon beim Promotion-Event zum Kampf sorgten die beiden Boxer und ihre Promoter für Stimmung. Dabei richtete Parkers Promoter David Higgins schon die erste Kampfansage nicht nur ans gegnerische Lager, sondern auch in Richtung Joshua.Dillian Whyte: "Ein Sieg über Parker garantiert mir fast einen WM-Kampf, aber warten wir ab. Er wird verzweifelt sein, ich erwarte den besten Joseph Parker, er kann es sich nicht leisten schon wieder zu...

weiterlesen »


Boxen: Termin für Joshua-Kampf gegen Powetkin steht

Box-Weltmeister Anthony Joshua steigt am 22. September das nächste Mal in den Ring, um seine drei Schwergewichts-Gürtel gegen Alexander Powetkin zu verteidigen. Promoter Eddie Hearn hat den Termin am Montag über Twitter offiziell bestätigt. Zum ersten Mal seit seinem Sieg über Wladimir Klitschko im April 2017 kehrt Joshua dabei ins Londoner Wembley-Stadion zurück. Am 17. und 18. Juli hält der 28-Jährige laut Angaben von Hearn in New York und London zwei Pressekonferenzen ab, bei welchen er sich zu Einzelheiten des Kampfes äußern wird.Der Vereinigunskampf Joshuas gegen Deontay Wilder, bei dem zum ersten Mal alle vier Schwergewichts-Gürtel gleichzeitig verteidigt worden wären, ist damit zugleich mindestens bis auf das Jahr 2019 verschoben.. Nachdem sich die Verhandlungen über den ebenfalls für dieses Jahr angedachten Kampf verzögert hatten, war Joshua von der WBA ein Ultimatum für den Kampf gegen Pflichtherausforderer Powetkin gestellt worden.

weiterlesen »


Boxen: Pacquiao mit 39 Jahren erneut Weltmeister

Manny Pacquiao ist mit 39 Jahren erneut Box-Weltmeister im Weltergewicht. Er besiegte den bisherigen WBA-Champion Lucas Matthysse in Kuala Lumpur durch K.o. in der siebten Runde. Pacquiao dominierte den Kampf von Beginn und schickte seinen Kontrahenten bereits in der dritten Runde auf die Bretter. Auch im Anschluss fand der Argetinienr Matthysse keine Mittel gegen den Philippiner."Ich bin überrascht, dass ich ihn schon so früh niederschlagen konnte. Es ist schon sehr lange her, dass mir so etwas gelungen ist, ich war einfach richtig heiß", erklärte Pacquiao nach dem Kampf. Pacquiao war als erster Boxer Weltmeister in acht Gewichtsklassen und verlor zuletzt am 2. Juli 2017 seinen WBO-Gürtel im Weltergewicht an Jeff Horn. Seitdem hatte er keinen Kampf mehr bestritten. Der Sieg gegen Matthysse war nun der 60. Erfolg seiner Karriere.

weiterlesen »


Boxen: Pacquiao gegen Matthysse: Termin, TV-Übertragung, Livestream

Manny Pacquiao steigt über ein Jahr nach seinem letzten Kampf wieder in den Boxring und trifft auf den Argentinier Lucas Matthysse. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen zu dem Aufeinandertreffen und zeigt, wie ihr den Kampf live sehen könnt. In dem Kampf geht es um den WBA-Titel im Weltergewicht, den derzeit noch Lucas Matthysse trägt.Manny Pacquiao gegen Lucas Matthysse: Wann und wo findet der Kampf statt?Der Kampf zwischen Manny Pacquiao und Lucas Matthysse findet in der Nacht von Samstag, den 14. Juli auf Sonntag, den 15. Juli statt. Austragungsort ist die Axiata Arena in Kuala Lumpur, Malaysia. Manny Pacquiao gegen Lucas Matthysse live sehenDas Aufeinandertreffen von Manny Pacquiao und Lucas Matthysse ist in Deutschland nicht im Free-TV zu sehen. Hierzulande überträgt der Online-Streamingdienst DAZN den Kampf. Die Berichterstattung beginnt am Sonntag, den 15. Juli um 3 Uhr morgens.Das "Netflix des Sports" überträgt zahlreiche Sportwettkämpfe live. Neben Fußball aus den europäischen Topligen sowie zahlreichen Spielen aus der NBA, NHL und NFL, zeigt DAZN auch zahlreiche Boxkämpfe. DAZN...

weiterlesen »


Boxen: AJ kehrt für Mega-Kampf ins Wembley zurück

Fast eineinhalb Jahre nach dem Sieg über Wladimir Klitschko kehrt Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua ins Wembley-Stadion zurück. Dort wartet zunächst voraussichtlich WBA-Pflichtherausforderer Alexander Powetkin auf Joshua, bevor es dann zum langersehnten Fight gegen Deontay Wilder kommt. Die Kämpfe werden voraussichtlich am 22. September und 13. April stattfinden, wie sein Promoter Eddie Hearn auf Twitter verkündete. Der 28-Jährige Joshua, der derzeit die Gürtel der WBA, WBO und IBF hält, hätte laut Hearn allerdings lieber gleich gegen den WBC-Weltmeister Wilder gekämpft. Andererseits wolle er seinen WBA-Gürtel nicht aufs Spiel setzen, dessen Aberkennung bei einer Absage des Kampfes gegen Powetkin gedroht hätte.Bei einem Kampf zwischen Joshua und Wilder könnte es zu einem Novum kommen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Profiboxens würde der Gewinner des Kampfes anschließend alle vier Gürtel der großen Verbände tragen. Lennox Lewis besaß im Jahr 2000 ebenfalls vier Titel, allerdings war einer davon der IBO-Gürtel, der im Verhältnis zu den anderen Organisationen einen geringeren...

weiterlesen »


Boxen: Joshua vs. Wilder abgesagt! Gürtel bald alle weg?

Anthony Joshua wird 2018 nicht mehr gegen Deontay Wilder kämpfen. Das Management der beiden Boxer ließ sich in den Verhandlungen zu viel Zeit und nun wurde Joshua vom Verband WBA zu einem Kampf mit Alexander Povetkin verpflichtet worden. Wilder und Joshua hatten in den letzten Wochen intensiv verhandelt, konnten sich allerdings nicht auf die Bedingungen für einen Kampf einigen. Die WBA beschloss nun, dass Joshua im September seinen Titel gegen den Russen Povetkin verteidigen muss. Für die Verhandlungen wurde ein Zeitlimit von 24 Stunden bestimmt. Sollte es erneut zu keiner Einigung kommen, müsste Joshua seinen Titel im Schwergewicht abgeben.Joshua auf den Spuren von Lennox Lewis: Vier Gürtel müsst ihr seinJoshua hat sich als festes Ziel gesetzt, alle vier Weltmeister-Gürtel im Schwergewicht zu vereinen. Das war zuletzt Lennox Lewis im Jahr 2000 gelungen. Nach der fest eingeplanten Titelverteidigung gegen Povetkin sollen die Verhandlungen mit Wilder wieder anlaufen. Der WBC-Champion sah die Schuld für den geplatzten Kampf klar bei Joshua und beleidigte den amtierenden WBA-Champ aufs Übelste....

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.