Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Boxen: Doping: Joshua-Gegner wieder positiv getestet

Der US-amerikanische Schwergewichtsboxer Jarrell Miller ist zum zweiten Mal binnen weniger Tage positiv auf eine Dopingsubstanz getestet worden. Das erklärte Eddie Hearn, Promoter des britischen Champions Anthony Joshua (29), der eigentlich am 1. Juni im New Yorker Madison Square Garden gegen Miller hätte boxen sollen. "Wir haben Informationen von der VADA (Voluntary Anti-Doping Association; d. Red.) erhalten, dass Jarrell Miller in einem zweiten Test auf eine andere Substanz positiv getestet wurde", teilte Hearn am Freitagabend mit. Laut ESPN handelt es sich um Wachstumshormon.Der Kampf war bereits am Donnerstag nach einem ersten positiven Test Millers auf das Steroid Endurobol gecancelt worden. Ein neuer Herausforderer für Joshua werde "in der kommenden Woche" bekannt gegeben, erklärte Hearn. Miller (30) äußerte sich wenig später in einer Videobotschaft. "Ich habe versagt, ich habe schlechte Entscheidungen getroffen", sagte der in seinen bisherigen 24 Profikämpfen (ein Unentschieden) unbesiegte Miller: "Ich habe meine Familie und mein Team verletzt, aber ich werde die Verantwortung übernehmen, die Dinge...

weiterlesen »


Boxen: „GGG“ Golovkin vs. Rolls: Termin, TV-Übertragung, Stats

Im September musste Gennady Golovkin seine erste Niederlage einstecken. Im März unterzeichnete er mit DAZN den Vertrag seines Lebens. Jetzt will er wieder auf die Siegerstraße finden. Alle Informationen zum Kampf gegen Steve Rolls findet ihr hier. Gennady Golovkin feiert sein DAZN-Debüt! Sichere dir jetzt dein Gratismonat und verfolge den Kampf gegen Steve Rolls live.Zur Rückkehr nach seiner ersten Niederlage überhaupt geht es für Gennady Golovkin gegen den eher unbekannten Kanadier Steve Rolls. Der wird für den Kampf in der Mittelgewichtsklasse trotz 19 Siegen in 19 Kämpfen als großer Außenseiter gehandelt. Im September musste sich der Kasache erstmals nach 20 Titelverteidigungen Saul "Canelo" Alvarez geschlagen geben. Im Rückkampf der beiden werteten die Punktrichter entschieden erst im Rückkampf zugunsten Canelos.Canelo seinerseits steht schon bald wieder im Ring. Der Mexikaner nimmt es am 5. Mai auf DAZN mit Daniel Jacobs auf. Gennady Golovkin vs. Steve Rolls: Termin, Ansetzung, OrtGolovkin unterzeichnete Anfang März einen Megavertrag mit DAZN und wird sein Debüt im ehrwürdigen Madison Square...

weiterlesen »


Boxen: Mega-Fight LIVE auf DAZN: Canelo vs Jacobs

Im Frühjahr steht eines der größten Boxevents des Jahres 2019 an. Alle Informationen zum Kampf zwischen Saul Alvarez und Daniel Jacobs findet ihr hier. Jetzt den DAZN-Gratismonat sichern und den Fight zwischen Alvarez und Jacobs live sehenAlvarez hält aktuell die beiden WBC- und WBA-Titel im Mittelgewicht. Mit einem Sieg über Daniel Jacobs, amtierender IBF-Weltmeister im Mittelgewicht, könnte er alle drei Titel auf sich vereinen. Canelo Alvarez vs. Daniel Jacobs: Termin, Ansetzung, OrtFür seine Titelverteidigung hat sich Alvarez einen besonderen Tag ausgesucht. Am mexikanischen Feiertag zum Gedenken an die siegreiche Schlacht in Puebla 1862, also am 5. Mai 2019, wird der Kampf ausgetragen.Angesetzt ist der Kampf auf zwölf Runden in der T-Mobile-Arena von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada. Saul Alvarez - Daniel Jacobs: Übertragung im LIVE-STREAMDer Fight zwischen Saul Alvarez und Daniel Jacobs wird nicht im Free-TV zu sehen. Stattdessen strahlt DAZN den kompletten Kampf im Livestream aus. Grund dafür ist ein ausgehandelter Vertrag zwischen dem Streaminganbieter und Boxer Canelo Alvarez.Dieser sieht vor,...

weiterlesen »


Boxen: WM-Fight zwischen Joshua und Miller geplatzt

Der WM-Kampf im Schwergewicht zwischen dem englischen Box-Champion Anthony Joshua (29) und seinem Herausforderer Jarrell Miller (30) aus den USA ist geplatzt. Die zuständige New Yorker Athletenkommission NYSAC verweigerte Miller die nötige Lizenz für den Profikampf, der am 1. Juni im Madison Square Garden stattfinden sollte. Grund für die NYSAC-Entscheidung ist ein positiver Dopingtest Millers vom 20. März.Miller, der in seinen bisherigen 24 Profikämpfen unbesiegt ist, war in der Vergangenheit schon einmal wegen eines Dopingvergehens im Jahr 2014 für neun Monate gesperrt worden. Welche verbotene Substanz Miller zu sich genommen hat, ist noch nicht bekannt.Hearn sucht neuen Gegner für JoshuaJoshuas Promoter Eddie Hearn kündigte bereits an, dass er auf der Suche nach einem neuen Gegner für seinen Schützling ist.Joshua möchte trotz des Ausfalls von Miller sein US-Debüt feiern, um dort seine Titel der Verbände IBF, WBA und WBO zu verteidigen.

weiterlesen »


Boxen: Sturm bleibt in Untersuchungshaft

Der ehemalige Profibox-Weltmeister Felix Sturm bleibt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in Untersuchungshaft. Im Strafverfahren gegen den 40-Jährigen hat die 6. große Strafkammer des Landgerichts Köln einen Verschonungsbeschluss des Amtsgerichts Köln aufgehoben. Das teilte das Landgericht am Dienstag mit. Sturm hatte Haftbeschwerde eingelegt, daraufhin beschloss das Amtsgericht eine Haftverschonung unter anderem gegen eine Kautionszahlung in Höhe von einer Million Euro. Nach einer gegen diese Entscheidung gerichteten Beschwerde der Staatsanwaltschaft Köln hob die 6. große Strafkammer den Beschluss wieder auf."Die Kammer geht angesichts der Straferwartung im Steuerstrafverfahren und fehlender Bindungen des Beschuldigten in und an Deutschland von einer erheblichen Fluchtgefahr aus", hieß es in der Mitteilung des Landgerichts. Der Fluchtgefahr könne "auch nicht durch eine hohe Kautionszahlung oder andere Maßnahmen wirksam begegnet werden". Der Vollzug der Untersuchungshaft sei erforderlich. Sturm, der am 5. April festgenommen wurde, droht auch in einer anderen Angelegenheit ein juristisches...

weiterlesen »


Boxen: Hammer nach WM-Pleite: "Ich komme zurück"

Profiboxerin Christina Hammer hat ihre große Titelchance im Mega-Kampf nicht genutzt. Die Dortmunderin unterlag Claressa Shields in Atlantic City/USA einstimmig nach Punkten und verlor ihren Gürtel der WBO im Mittelgewicht an die US-Amerikanerin. "Ich war weder schnell noch gut genug. Das ist Boxen, alles kann passieren", sagte Hammer nach dem Kampf bei ESPN. Trotz der bitteren Niederlage um die Titel der vier großen Verbände will die deutsche Vorzeige-Boxerin weitermachen. "Ich komme zurück, und ich werde stärker sein", versprach die bis dahin ungeschlagene Hammer.Shields war voller Euphorie nach ihrem deutlichen Sieg. "Ich bin die größte Frau aller Zeiten", tönte die neue Vierfach-Weltmeisterin in bester Muhammad-Ali-Manier und legte nach: "Ich habe es geschafft. Sie hat keine Runde geholt", rief die 24-Jährige: "Es fühlt sich an, als würde ich träumen." Shields ist nun die zweite Frau in der Profibox-Geschichte, die die Gürtel der vier großen Verbände WBA, WBO, WBC und IBF in einer Gewichtsklasse hält. Vor ihr gelang das lediglich Cecilia Braekhus im Weltergewicht. Die Norwegerin könnte nun die...

weiterlesen »


Boxen: Marcos Nader gewinnt den "Kampf um Wien"

Marcos Nader hat Samstagnacht in seinem dritten Kampf nach dem Comeback einen eindrucksvollen Sieg gefeiert. Der 29-jährige Profiboxer bezwang im sogenannten "Kampf um Wien" im Mittelgewicht vor 2.000 Zuschauern den zehn Jahre älteren Gojko Knezevic, dessen Trainer in der achten Runde das Handtuch warf, und darf sich nun International Champion der International Boxing Federation (IBF) nennen. Der frühere EU-Meister Nader feierte verdient seinen 21. Sieg bei einem Remis und einer Niederlage. Knezevic musste in seinem 44. und möglicherweise letzten Kampf die neunte Niederlage hinnehmen, 15 seiner 34 Siege hat er vorzeitig errungen. Doch gegen den viel aktiveren Nader bekam er kaum einmal Gelegenheit, wirkungsvolle Treffer anzubringen.Nader diktierte von Beginn an das Geschehen im Ring. Sein Gegner quittierte Schläge in den ersten Runden noch mit Grinsen, doch Nader traf Knezevic in der Folge mehrfach schwer an Körper und Kopf. In der achten Runde schickte er Knezevic 37 Sekunden vor dem Ende zu Boden und landete weitere Treffer, ehe das Handtuch aus der Ecke von Knezevic geflogen kam. Marcos Nader meinte, nach...

weiterlesen »


Boxen: Marcos Nader besiegt Gojko Knezevic im "Kampf um Wien"

Marcos Nader hat Samstagnacht in seinem dritten Kampf nach dem Comeback einen eindrucksvollen Sieg gefeiert. Der 29-jährige Profiboxer bezwang im sogenannten "Kampf um Wien" im Mittelgewicht vor 2.000 Zuschauern den zehn Jahre älteren Gojko Knezevic, dessen Trainer in der achten Runde das Handtuch warf, und darf sich nun International Champion der International Boxing Federation (IBF) nennen. Der frühere EU-Meister Nader feierte verdient seinen 21. Sieg bei einem Remis und einer Niederlage. Knezevic musste in seinem 44. und möglicherweise letzten Kampf die neunte Niederlage hinnehmen, 15 seiner 34 Siege hat er vorzeitig errungen. Doch gegen den viel aktiveren Nader bekam er kaum einmal Gelegenheit, wirkungsvolle Treffer anzubringen.Nader diktierte von Beginn an das Geschehen im Ring. Sein Gegner quittierte Schläge in den ersten Runden noch mit Grinsen, doch Nader traf Knezevic in der Folge mehrfach schwer an Körper und Kopf. In der achten Runde schickte er Knezevic 37 Sekunden vor dem Ende zu Boden und landete weitere Treffer, ehe das Handtuch aus der Ecke von Knezevic geflogen kam. Marcos Nader meinte, nach...

weiterlesen »


Boxen: Boxen: Felix Sturm in Köln festgenommen

Der ehemalige Box-Weltmeister Felix Sturm ist festgenommen worden. Dies bestätigte die Kölner Polizei am Samstag auf SID-Anfrage, zu den Hintergründen äußerte sie sich nicht. Nach Angaben der Bild am Sonntag soll sich die Festnahme am Freitag auf der Fitness-Messe FIBO ereignet haben. Angeblich werde dem 40-Jährigen Steuerhinterziehung vorgeworfen.Zuletzt war der Supermittelgewichtler wegen einer positiven Dopingkontrolle in die Schlagzeilen geraten. Sturm war nach seinem Sieg am 20. Februar 2016 in Oberhausen in der WM-Revanche gegen den Russen Fjodor Tschudinow in A- und B-Probe positiv auf die anabole Substanz Hydroxy-Stanozolol getestet worden. Ein Prozess gegen Sturm platzte allerdings, die 8. Große Strafkammer in Köln lehnte im Januar die Eröffnung des Hauptverfahrens ab, da kein hinreichender Tatverdacht gegen den Ex-Champion bestanden habe.Weder der Weltverband WBA, noch der Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) hatte Sturm gesperrt.

weiterlesen »


Boxen: Klitschko-Comeback? "Man sagt nie nie"

Der langjährige Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko fühlt sich von den Spekulationen über eine mögliche Rückkehr in den Boxring geschmeichelt, hat sich aber bislang noch nicht ernsthaft mit einem Comeback beschäftigt. "Bis jetzt hat sich mein Status nicht geändert", sagte der Ukrainer im Gespräch mit dem SID und nahm erstmals Stellung zu den Gerüchten."Es kommen immer wieder Gerüchte auf, die für mich wie ein Kompliment sind. Wenn die Fans das wirklich sehen wollen, ist es schön. Ich freue mich, dass mich die Community und der Sport vermissen", sagte der 43-Jährige und ließ ein kleines Hintertürchen für die Rückkehr offen: "Man sagt nie nie." Vergangene Woche hatte die Bild-Zeitung berichtet, Klitschko seien vom Streaming-Portal DAZN für eine Serie von bis zu drei Kämpfen insgesamt 70 Millionen Euro geboten worden. Mehrheitseigner von DAZN ist Leonard Blavatnik, ein US-Milliardär mit ukrainischen Wurzeln. Den letzten seiner bislang 69 Profikämpfe hatte Klitschko vor knapp zwei Jahren gegen den Briten Anthony Joshua im Londoner Wembleystadion durch technischen K.o. in der elften Runde...

weiterlesen »


Boxen: Wie Tyson: Britischer Boxer beißt Gegner

Der britische Schwergewichts-Boxer Kash Ali hat sich mit seinem Landsmann David Price einen wortwörtlich verbissenen Kampf geliefert. Der 27-jährige Ali wurde in der fünften Runde disqualifiziert, nachdem er seinen Gegner in den Brustkorb gebissen hatte. Beim Verlassen der Halle in Liverpool bewarfen ihn die wütenden Fans mit Gegenständen. Ali musste seine Kampfprämie abgeben, ihm drohen zudem weitere Sanktionen durch den britischen Boxverband BBBofC.Die Szene weckte Erinnerungen an den legendären WM-Kampf 1997 zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield. Damals biss Iron Mike seinem Gegner ein Stück des rechten Ohres ab und wurde disqualifiziert. Zudem erhielt Tyson eine einjährige Sperre.

weiterlesen »


Boxen: Garcia vs. Lopez heute im LIVESTREAM

In der Leichtgewicht-Klasse stehen sich heute Nacht Ryan Garcia und Jose Lopez im Boxring gegenüber. Der Kampf findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt. Wir zeigen euch, wann und wo das Box-Duell live übertragen wird und liefern euch den bisherigen Score beider Boxer. Der 20-jährige US-Amerikaner Ryan Garcia hat für sein Alter bereits sehr viele Profi-Kämpfe bestritten. Insgesamt kommt das Box-Talent auf 17 Profi-Kämpfe in seiner Gewichtsklasse.Sein Gegenüber Jose Lopez aus Puerto Rico betrat bis heute 24 Mal den Boxring, ist aber auch fünf Jahre älter als Garcia. Ob er auch routinierter und besser ist, bleibt abzuwarten. In den Augen der Buchmacher geht Garcia als haushoher Favorit ins Match gegen den Puerto Ricaner. Ryan Garcia vs. Jose Lopez: Wann und wo findet der Kampf statt?Das Event beginnt in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 3 Uhr deutscher Zeit (Zeitumstellung beachten!).Für Garcia wird das Duell der Box-Leichtgewichte ein Heimspiel. Der Fight findet im Fantasy Springs Resort Casino in Indio (Kalifornien) statt. Ryan Garcia - Jose Lopez live: Live-Übertragung bei DAZNIm Free-TV oder...

weiterlesen »


Boxen: Fix: Deutscher No-Name wird Fury-Gegner

Der deutsche Schwergewichtsboxer Tom Schwarz wird der nächste Gegner des Briten Tyson Fury, wie nun offiziell bestätigt wurde. Dementsprechend würde ein Rückkampf zwischen Fury und US-Weltmeister Deontay Wilder frühestens im Jahr 2020 stattfinden. Gegenüber World Boxing News bestätigte Furys Promoter Bob Arum (Top Rank), dass ein Rückkampf gegen Wilder erst einmal nicht auf der Agenda ist. "Wenn Fury diesen nächsten Kampf gewinnt, wird er wieder in den USA auflaufen. Dann wird er im Februar hoffentlich gegen Wilder kämpfen."Fury und Wilder hatten sich im Dezember nach einer wilden Schlacht in einer Split Decision unentschieden getrennt, Wilder hatte seinen Gürtel der WBC behalten. Danach hatten viele Beobachter mit einem sofortigen Rückkampf gerechnet. Tom Schwarz: 24 Siege, 16 durch KnockoutNun wird es Tom Schwarz. Der 24 Jahre alte, 1,97 Meter große Hüne aus Sachsen-Anhalt ist bisher noch unbesiegt (24-0-0) und gewann 16 Kämpfe durch Knockout, auch wenn der ganz große Gegner noch nicht dabei war. "Das ist die größte Chance meines Lebens. Ich werde alles dafür geben zu gewinnen", sagte Schwarz....

weiterlesen »


Boxen: Ist dieser Deutsche Furys nächster Gegner?

Der deutsche Schwergewichtsboxer Tom Schwarz wird offenbar der nächste Gegner des Briten Tyson Fury. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Dementsprechend würde ein Rückkampf zwischen Fury und US-Weltmeister Deontay Wilder frühestens im Jahr 2020 stattfinden. Gegenüber World Boxing News bestätigte Furys Promoter Bob Arum (Top Rank), dass ein Rückkampf gegen Wilder erst einmal nicht auf der Agenda ist. "Wenn Fury diesen nächsten Kampf gewinnt, wird er wieder in den USA auflaufen. Dann wird er im Februar hoffentlich gegen Wilder kämpfen."Fury und Wilder hatten sich im Dezember nach einer wilden Schlacht in einer Split Decision unentschieden getrennt, Wilder hatte seinen Gürtel der WBC behalten. Danach hatten viele Beobachter mit einem sofortigen Rückkampf gerechnet. Tom Schwarz: 24 Siege, 16 durch KnockoutNun wird es offenbar Tom Schwarz, auch wenn der Kampf noch nicht offiziell ist. Der 24 Jahre alte, 1,97 Meter große Hüne aus Sachsen-Anhalt ist bisher noch unbesiegt (24-0-0) und gewann 16 Kämpfe durch Knockout, auch wenn der ganz große Gegner noch nicht dabei war. "Wir wollten jemanden,...

weiterlesen »


Boxen: Überraschung! Ist dieser Deutsche Furys nächster Gegner?

Der deutsche Schwergewichtsboxer Tom Schwarz wird offenbar der nächste Gegner des Briten Tyson Fury. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Dementsprechend würde ein Rückkampf zwischen Fury und US-Weltmeister Deontay Wilder frühestens im Jahr 2020 stattfinden. Gegenüber World Boxing News bestätigte Furys Promoter Bob Arum (Top Rank), dass ein Rückkampf gegen Wilder erst einmal nicht auf der Agenda ist. "Wenn Fury diesen nächsten Kampf gewinnt, wird er wieder in den USA auflaufen. Dann wird er im Februar hoffentlich gegen Wilder kämpfen."Fury und Wilder hatten sich im Dezember nach einer wilden Schlacht in einer Split Decision unentschieden getrennt, Wilder hatte seinen Gürtel der WBC behalten. Danach hatten viele Beobachter mit einem sofortigen Rückkampf gerechnet. Tom Schwarz: 24 Siege, 16 durch KnockoutNun wird es offenbar Tom Schwarz, auch wenn der Kampf noch nicht offiziell ist. Der 24 Jahre alte, 1,97 Meter große Hüne aus Sachsen-Anhalt ist bisher noch unbesiegt (24-0-0) und gewann 16 Kämpfe durch Knockout, auch wenn der ganz große Gegner noch nicht dabei war. "Wir wollten jemanden,...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.