Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Boxen: Golovkin und Alvarez einigen sich auf Rückkampf

Gennady Golovkin wird am 15. September erneut gegen Canelo Alvarez in den Ring steigen. Promoter Oscar De La Hoya verkündete nach zähen Verhandlungen einen neuen Termin für den zuletzt wegen Dopings abgesagten Rückkampf im Mai. "Ich bin glücklich darüber, dass wir einen Kampf am 15. September haben werden", verkündete De La Hoya per Twitter. Wenige Stunden zuvor hatte der Promoter noch von abgebrochenen Verhandlungen gesprochen, nachdem Golovkins Seite eine Deadline verpasst hatte.Anschließend konnten die Verhandlungen aber doch über die Bühne gebracht werden. Vereinbart wurde laut letzten Berichten ein Anteil von 42,5 Prozent für Golovkin, während Canelo den Rest der generierten Summe einstreicht. Das Duell soll in der T-Mobile Arena von Las Vegas steigen.Remis zwischen GGG und Canelo 2017Der erste Kampf zwischen Golovkin und Canelo hatte rund 70 Millionen Dollar eingespielt. Damit würde der Kasache rund 29,75 Millionen Dollar einstreichen, während Canelo sich über 40,25 Millionen Dollar freuen dürfte. Im September 2017 hatten sich beide mit einem Remis getrennt.Schon für den Mai 2018 war...

weiterlesen »


Boxen: Deontay Wilder akzeptiert Bedingungen für Kampf gegen Anthony Joshua

Deontay Wilder hat laut Aussagen seines Promoters Shelly Finkel den Bedingungen für einen Vereinigungskampf im Schwergewicht gegen Anthony Joshua zugestimmt. Der Kampf wird demnach gegen Ende des Jahres 2018 in England ausgetragen werden. Joshuas Promoter Eddie Hearn hatte das letzte Angebot eingereicht. "Wir haben den Bedingungen von Eddie und damit einem Kampf im Vereinigen Königreich zugestimmt", sagte Finkel gegenüber ESPN. Nun soll die Joshua-Seite einen unterschriftsreifen Vertrag aufsetzen.Joshua hält derzeit die Titel Verbände IBF, WBA und WBO, der US-Amerikaner Wilder ist WBC-Champion. Über den ersten Kampf hinaus soll auch bereits über einen Rückkampf in den USA verhandelt worden sein. Dieser wird dem Bericht zufolge ebenfalls direkt terminiert. Wilder vs. Joshua: Sieger schreibt GeschichteDer Gewinner des Kampfes zwischen Wilder und Joshua wird Box-Geschichte schreiben. Erstmals in der Geschichte der vier Verbände würde sich ein Kämpfer zum unumstrittenen Champion aufschwingen. Zuletzt gelang dies Lennox Lewis 2000, damals gehörte die WBO aber nicht zu den Weltverbänden.Auch dessen...

weiterlesen »


Boxen: Marco Huck gegen Yakup Saglam: Datum, TV-Übertragung, Livestream

Der ehemalige Box-Weltmeister Marco Huck kehrt ins Schwergewicht zurück. Am Samstag, den 16. Juni kommt es zum Kampf gegen den Deutsch-Türken Yakup Saglam. SPOX gibt euch die Informationen zur Übertragung im TV und im Livestream und zur Ausgangslage vor dem Kampf. Im April dieses Jahres gab der 33-Jährige sein Comeback bekannt. "Nach dem Karriereende von Wladimir Klitschko ist viel Bewegung in der Königsklasse des Boxens. Ich brenne darauf, wieder im Ring zu stehen. Und zwar im Schwergewicht", teilte Marco Huck auf der Homepage von Petkovic Boxing. Zuletzt hatte der Deutsche sechs Jahre lang im Cruisergewicht gekämpft.Marco Huck - Yakup Saglam: Wann und wo findet der Kampf statt?Der Schwergewichtskampf zwischen Marco Huck und Yakup Saglam findet am Samstag, den 16. Juni, statt. Das Duell ist der finale Höhepunkt der "Schwergewichts-Nacht", die um 20 Uhr startet. Zuvor werden noch elf weitere Kämpfe ausgetragen. Das Event steigt im Infinity Hotel in Unterschleißheim nahe München. Marco Huck gegen Yakup Saglam im TV oder Livestream sehenDas komplette Event wird live im Free-TV bei Sport1 zu sehen...

weiterlesen »


Boxen: Tyson Fury siegt bei Comeback durch Aufgabe des Gegners

Tyson Fury hat sein Comeback nach 924 Tagen Ringpause gewonnen. Der Engländer setzte sich in der Manchester Arena gegen Sefer Seferi durch, weil dieser nach der vierten Runde aufgab. Lange war der Kampf erwartet worden, doch sportlich überzeugend wurde es nie. Von Beginn an begutachteten sich beide Boxer mehr, als dass sie auf Attacke gingen. Fury hatte dabei immer wieder ein Lachen im Gesicht, machte Faxen und tat wenig, um den deutlich kleineren Seferi auf die Bretter zu schicken.Trotzdem landete Fury den einen oder anderen Treffer, sodass sich der Schweizer nach kurzer Rücksprache mit seinem Team aus dem Kampf zurückzog. Ein Ende, das den Zuschauern überhaupt nicht schmeckte und zu einigen Pfiffen führte. Für Fury war es der 26. Sieg im 26. Profikampf. Zu einem Eklat kam es während der zweiten Runde. In der Zuschauermenge fand ein Handgemenge statt, sogar Flaschen flogen in den Ring, als der Kampf vorüber war.

weiterlesen »


Boxen: Fury vor Comeback gegen Seferi demütig: „Dazu fähig, mich K.o. zu schlagen“

Vor seinem Comeback im Boxring gegen Sefer Seferi hat sich Tyson Fury demütig über seinen kommenden Gegner geäußert. Seferi weiß derweil um die historischen Ausmaße des Kampfes am Samstag (20.30 live auf DAZN). "Das ist ein zäher Bursche und Puncher. Ja, er ist auch dazu fähig, mich k.o. zu schlagen", schätzte Fury im Vorfeld des Kampfes seinen Gegner ein. Offensiver äußerte sich Fury in Richtung der aktuellen Schwergewichts-Champions Joshua und den Amerikaner Deontay Wilder: "Diese Penner würde ich am gleichen Abend einhändig erledigen." Der "schlimmste Tag im Leben von Sefer Seferi"?Auch Seferi, der in bislang 24 Kämpfen nur eine Niederlage hinnehmen musste, ist sich der Schwierigkeit der Aufgabe bewusst, geht den "Kampf meines Lebens" aber selbstbewusst an. "Ein Mann wie Sefer glaubt immer an seine Chance", stufte ein namentlich Unbekannter, langjähriger Beobachter von Seferis Karriere im Vorfeld ein und glaubt an Seferis Außenseiterchance. Allerdings könne der Samstag auch "der schlimmste Tag im Leben von Sefer Seferi werden".

weiterlesen »


Boxen: Tyson Furys Comeback gegen Sefer Seferi im Livestream verfolgen

Über zweieinhalb Jahre nach seinem Sieg gegen Wladimir Klitschko kehrt Tyson Fury am Samstag gegen Sefer Seferi in den Boxring zurück (20.30 Uhr live auf DAZN). Hier findet ihr alle Infos zum Box-Comeback des Jahres und der Übertragung im Livestream. Wann und wo findet Fury gegen Seferi statt?Am Samstag, den 9. Juni stehen sich Tyson Fury und Sefer Seferi gegen 20.30 Uhr in der Manchester Arena gegenüber. Aufgrund der Vorkämpfe kann es allerdings auch zu einer Verzögerung kommen, ehe der am meisten erwartete Kampf des Abends beginnt. Fury gegen Seferi im Livestream verfolgenÜber das Streaming-Portal DAZN könnt ihr das Box-Comeback des Jahres im Livestream verfolgen. Nach einem kostenlosen Probemonat bietet euch der Streaming-Service für 9,99 Euro pro Monat zudem zahlreiche Highlights aus dem US-Sport wie der NBA, NFL oder NHL sowie aus den Spitzenligen des internationalen Fußballs. Fury-Rückkehr nach über zweieinhalb JahrenFurys letzter Kampf, in welchem er Wladimir Klitschko die WBO-, WBA- und IBF-Gürtel wegschnappte, liegt mittlerweile über zweieinhalb Jahre zurück. Aufgrund von Alkohol-...

weiterlesen »


Boxen: Weltmeister im Leichtgewicht: Lomatschenko schreibt Boxgeschichte

Der Ukrainer Wassil Lomatschenko ist neuer WBA-Weltmeister im Schwergewicht. Der für viele beste Pound-for-Pound-Boxer der Welt bezwang den bisherigen Titelträger Jorge Linares aus Venezuela durch technischen K.o. in der zehnten Runde - und schrieb damit Boxgeschichte. In seinem erst zwölften Profikampf konnte der 30 Jahre alte Lomatschenko schon in der dritten Gewichtsklasse (Federgewicht, Superfedergewicht und Leichtgewicht) einen WM-Gürtel gewinnen - das ist einsamer Rekord. Der Australier Jeff Fenech hatte das gleiche Kunststück 1988 in seinem 20. Profikampf geschafft.Gegen Linares tat sich Lomatschenko in einem packenden Kampf anfangs schwer und musste nach einem Jab in der sechsten Runde sogar kurz auf die Bretter. Er erholte sich jedoch schnell und schickte seinen Gegner in der zehnten Runde mit einem Leberhaken zu Boden. Davon erholte sich Linares nicht mehr, der Kampf wurde abgebrochen. "Es war ein großartiger Fight. Die Rechte [die mich zu Boden schickte] war ein guter Schlag, so etwas passiert", sagte der zweimalige Olympiasieger Lomatschenko danach. Er erklärte, auch zukünftig im...

weiterlesen »


Boxen: Haye vom Bomber vermöbelt

Tony Bellew hat den Schwergewichts-Kampf in der O2-Arena in London gegen seinen englischen Landsmann David Haye gewonnen (JETZT im RE-LIVE auf DAZN). Der Bomber bezwang den Hayemaker durch technischen K.o. in der fünften Runde. Dabei hinterließ Haye in den ersten beiden Runden einen recht ordentlichen Eindruck. Der 37-Jährige wirkte beweglich und gut vorbereitet, setzte aber keinen ernstzunehmenden Treffer.Gegen Ende der dritten Runde drehte Bellew auf. Der 35-Jährige traf Haye zwei Mal hart und schickte den früheren Schwergewichts-Champion erstmals zu Boden. Haye war schwer mitgenommen, in Runde vier kam er aus dem Taumeln kaum mehr heraus. In der fünften Runde machte Bellew schließlich den Sack zu. Mit einer heftigen Linken schickte der Mann aus Liverpool seinen Kontrahenten in den Ringstaub. Haye stand zwar wieder auf, doch der Ringrichter brach den Kampf richtigerweise ab.Bellew über Haye: "Eine Legende dieses Sports""Er ist eine Legende dieses Sports. Ich bin überglücklich, dass ich es geschafft habe, ihn erneut zu besiegen", sagte Bellew, der sich bereits am 4. März 2017 durch technischen...

weiterlesen »


Boxen: David Haye

Am Samstagabend geht es zwischen David Haye und Tony Bellew wieder zur Sache. Wo ihr den Rückkampf zwischen den beiden Boxern heute im TV oder im Livestream sehen könnt, erfahrt ihr hier. Bereits im Vorjahr duellierten sich Bellew und Haye im Ring. Damals schickte Bellew seinen Gegner äußerst überraschend in der elften Runde in die Seile. Nun bekommt Skandalboxer Haye seine Revanche.Wann und wo kämpft David Haye gegen Tony Bellew?Der Fight steigt am Samstagabend, den 5. Mai, frühestens um 21 Uhr in der Londoner O2-Arena. Zuvor finden bereits Vorkämpfe statt. David Haye - Tony Bellew im TV oder Livestream sehenDas Streamportal DAZN überträgt ab 19 Uhr. DAZN gilt als "Netflix des Sports" und zeigt nicht nur die internationalen Top-Ligen im Fußball, sondern auch US-Sport und viele weitere Sportarten wie Darts und Tennis. Auch Boxen ist immer wieder im Programm, zuletzt gab es etwa den Schlager zwischen Anthony Joshua und Joseph Parker auf DAZN zu sehen.Den Fight zwischen Bellew und Haye überträgt DAZN mit folgendem Personal:Kommentator: Uli HebelExperte: Joe Healy (Boxwerk)Die Stimmen vor dem...

weiterlesen »


Boxen: Haye im Interview: "Bin froh über die Niederlage gegen Bellew"

David Haye will im Rückkampf gegen Tony Bellew am Samstag Revanche für die Niederlage im März 2017 nehmen (19 Uhr auf DAZN). Im Interview mit DAZN spricht der Brite über das erste Aufeinandertreffen der beiden Boxer, seine zukünftige Karriere und den Rückkampf.DAZN: Herr Haye, wie lange hat es gedauert, bis Sie sich die Niederlage im ersten Kampf gegen Bellew noch einmal angesehen haben? Haye: Ich hab es mir gleich am nächsten Tag angesehen. Und ich dachte mir: 'Was zum Teufel hast du da gemacht?' Das hat nicht nach mir ausgesehen, sondern nach jemandem, der viele meiner Kämpfe gesehen und versucht hat, mich zu kopieren. Als ob er keine Box-Grundlagen hätte, ein Neuling. Es war sehr schmerzhaft, das nochmal anzusehen. David Haye über den ersten Kampf gegen Tony BellewDAZN: Dennoch hat es anfangs so ausgesehen, als würden Sie trotzdem gewinnen. Haye: Bis zur sechsten Runde hat es sich auch so angefühlt - aber das Schicksal hatte mit meiner Verletzung wohl einen anderen Plan. Trotz der Niederlage war ich auf eins stolz: Ich habe mich in einer Situation wiedergefunden, in der es nicht gut für...

weiterlesen »


Boxen: Golovkin gegen Martirosyan: Datum, Übertragung, Stream

In der Nacht von Samstag auf Sonntag findet der Boxkampf zwischen Gennady Golovkin und Vanes Martirosyan statt. Hier gibt es alle Infos zu den Übertragungsrechten in Deutschland. Wann und wo findet Golovkin gegen Martirosyan statt?Der Kampf zwischen dem Mittelgewichts-Champion Gennady Golovkin und dem Armenier Vanes Martirosyan findet im Stub-Hub-Center in Carson in Kalifornien statt. Er steigt in der Nacht von Samstag (05.05.) auf Sonntag (06.05.) um 23 Uhr Ortszeit, also um 5.30 Uhr deutscher Zeit.Golovkin vs. Martirosyan: Übertragung, Re-LiveDer Fight wird in Deutschland nicht live gezeigt. Darauf verzichten müssen die deutschen Boxfans aber nicht: DAZN hat sich die Exklusiv-Rechte gesichert und zeigt den Kampf am Sonntag um 12 Uhr deutscher Zeit in voller Länge im Re-Live mit englischem Kommentar. DAZN ist ein Streaming-Dienst, der im ersten Monat kostenlos ist. Danach kostet die Mitgliedschaft 9,99 Euro monatlich. DAZN zeigt neben ausgewählten Box-Highlights die europäischen Fußball-Topligen Premier League, Primera Division, Serie A und Ligue 1. Zudem gibt es nur 40 Minuten nach dem Abpfiff...

weiterlesen »


Boxen: Bellew-Interview: "Joshua ist der Tyson ohne Handschellen"

Tony Bellew kann im Rückkampf gegen den ehemaligen Schwergewichtsweltmeister David Haye den Favoriten zum zweiten Mal nach dem Sieg im März 2017 schlagen (Sa., ab 19 Uhr LIVE auf DAZN). Im Interview mit DAZN spricht der Brite über den ersten Kampf, David Haye und die Faszination des Boxsports.DAZN: Herr Bellew, Sie haben den ersten Kampf gegen David Haye gewonnen. Hat seine Verletzung während des Fights alles geändert? Tony Bellew: Bis zum Ende der fünften Runde lief alles nach Plan. Da habe ich ihm gesagt: "Du bist geschlagen." In der sechsten Runde erlitt er dann eine Verletzung an der Achillesferse, das hat mich richtig genervt. Es war so wie im Kampf um Troja, als Hektor über einen Stein stolperte und Achilles sagte: "Ich lasse keinen Stein meinen Ruhm stehlen." Seine Verletzung hat in dieser Nacht meinen Ruhm gestohlen. Dieses Mal will ich ihn voll für mich beanspruchen. Tony Bellew über den ersten Kampf gegen David HayeDAZN: Fühlen Sie sich um Ihren Triumph betrogen?Bellew: Ein bisschen, ja. Als die Verletzung auftrat, war er zwar nach Punkten vorne. Aber ihm fehlte die Durchschlagskraft....

weiterlesen »


Boxen: Rocky übt vernichtende Kritik an Abraham

Arthur Abraham hat sich in Offenburg gegen den Dänen Patrick Nielsen nach Punkten (116:111, 116:111, 113:114) durchgesetzt. Der 38-jährige Supermittelgewichtler hat somit den International Title des Verbandes WBO inne und nimmt noch einmal Anlauf auf einen WM-Titel. Dabei überzeugte Abraham gegen seinen zehn Jahre jüngeren Konkurrenten nicht. Das Urteil war äußerst umstritten, weshalb Nielsen auch stocksauer aus dem Ring in Richtung Kabine marschierte. Auch einige Ex-Boxer, die das Geschehen verfolgten, sahen Abraham nicht als Sieger."Das mach keinen Spaß mehr. Das hat mit Boxen nichts mehr zu tun. Arthur hat den Kampf klar verloren. Das Urteil ist nicht vertretbar. Das kotzt mich an", kommentierte der frühere Weltmeister Graciano "Rocky" Rocchigiani bei Sport1: "Da ist nichts mehr bei Arthur. Das ist ja auch nicht schlimm. Aber das soll er auch mal sagen und nicht weiter die Leute verarschen." Abraham selbst war anderer Meinung. "Ich denke, das Urteil war korrekt. In den ersten Runden war er vorne, aber dann habe ich ihn überholt. Ab der vierten Runde wurden seine Schläge schwächer und ich habe...

weiterlesen »


Boxen: Abraham siegt durch umstrittenes Urteil

Arthur Abraham hat sich in Offenburg gegen den Dänen Patrick Nielsen nach Punkten (116:111, 116:111, 113:114) durchgesetzt. Der 38-jährige Supermittelgewichtler hat somit den International Title des Verbandes WBO inne und nimmt noch einmal Anlauf auf einen WM-Titel. Dabei überzeugte Abraham gegen seinen zehn Jahre jüngeren Konkurrenten nicht. Das Urteil war äußerst umstritten, weshalb Nielsen auch stocksauer aus dem Ring in Richtung Kabine marschierte. Auch einige Ex-Boxer, die das Geschehen verfolgten, sahen Abraham nicht als Sieger."Das Urteil ist nicht vertretbar. Bis zur sechsten Runde war Nielsen bis auf eine Runde immer vorne. Danach hat Nielsen sicher noch die eine oder andere Runde gewonnen", sagte beispielsweise Graciano Rocchigiani bei Sport1. Abraham selbst war anderer Meinung. "Ich denke, das Urteil war korrekt. In den ersten Runden war er vorne, aber dann habe ich ihn überholt. Ab der vierten Runde wurden seine Schläge schwächer und ich habe mehr Gas gegeben", so der Schützling von Trainer Ulli Wegner. Arthur Abraham mit besten Chancen auf einen WM-FightFakt ist: Durch den Sieg hat...

weiterlesen »


Boxen: Abraham gegen Nielsen: TV-Übertragung und Livestream

Arthur Abraham gibt sein Comeback im Ring und kämpft gegen Patrick Nielsen um die Chance auf einen WM-Titel. Hier findet ihr alle Informationen zu dem Fight und erfahrt, wo ihr diesen im TV und Livestream sehen könnt. "Beide wollen einen WM-Kampf - aber nur einer von beiden wird diese Chance bekommen. Nämlich der Sieger", kündigte Promoter Nisse Sauerland an und meinte damit Abraham und Nielsen, die beide zu seinem Boxstall gehören. Für den 38-jährigen Abraham ist es die letzte Chance auf einen WM-Gürtel im Super-Mittelgewicht. Verliert er, wird er seine Karriere endgültig beenden.Wann und wo findet Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen statt?"King Arthur" steigt am Samstag, den 27. April, um 20 Uhr gegen Nielsen in den Ring. Austragungsort ist die Baden-Arena in Offenburg. Wo kann ich Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen live sehen?Der Free-TV-Sender Sport1 überträgt den Kampf live, wobei der Countdown für den Box-Abend in Baden-Württemberg schon um 18.15 Uhr startet. Alternativ zur Fernsehübertragung gibt es Abraham gegen Nielsen auch im Livestream von Sport1 zu sehen. Arthur Abrahams...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.