Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Driver-Ranking: Weltmeister außer Dienst

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 3 der Saison 2018: der Große Preis von China. Lewis Hamilton schwächelt in seinem Mercedes, während Teamkollege Valtteri Bottas voll und ganz überzeugt. Nur Daniel Ricciardo setzt mit seinem Sieg noch einen drauf. Sebastian Vettel hat Pech, Max Verstappen muss viel Kritik einstecken.Platz 10, Lance Stroll:Williams ist die Enttäuschung der Saison. Der Martini-Bolide generiert wenig Anpressdruck, das bedeutet wenig Grip und somit schlechte Rundenzeiten. Unter diesen Umständen ist Lance Strolls 14. Platz ein solides Ergebnis. Zumal der Kanadier ohne Safety Car wohl noch weiter vorne ins Ziel gekommen wäre. Entscheidend für die Wiedergutmachung eines schwachen Qualifyings war dabei der Start. Gleich sechs Positionen gewann der Milliardärssohn hier. Platz 9, Sergio Perez:Die erste Runde wurde dem Mexikaner, der sich am Samstag auf einen starken achten Rang bugsiert hatte, zum Verhängnis. Mehrere Plätze verlor er im Kuddelmuddel nach dem Start, das Rennen war damit schon nach wenigen Kilometern...

weiterlesen »


Formel 1: Aserbaidschan-GP: TV-Übertragung, Livestream und Startzeit

Mit dem Großen Preis von Aserbaidschan steht das vorerst letzte Rennen außerhalb Europas statt. SPOX sagt euch, wo ihr das vierte Rennen der Formel-1-Saison 2018 im TV und Livestream sehen könnt. Liveticker zum Geschehen in Baku gibt's ab Freitag, den 27. April. Der China-GP lief aus Sicht von Sebastian Vettel alles andere als glücklich. Entsprechend motiviert dürfte der Ferrari-Pilot nach Baku reisen. Immerhin: Er geht als WM-Führender ins nächste Rennwochenende.Wann findet der Große Preis von Aserbaidschan statt?Wo kann ich den Aserbaidschan-GP live sehen?RTL zeigt wie üblich Qualifying und Rennen live im Free-TV. Vor der Quali-Übertragung gibt es zudem eine Zusammenfassung des dritten Freien Trainings. Über das Internet bietet der Kölner Privatsender darüber hinaus einen Livestream an. Apropos Livestream: Zum Spanien-GP Mitte Mai soll der eigene Streamingdienst F1 TV sein Debüt feiern. Der Große Preis von Aserbaidschan wird offiziellen Angaben zufolge der letzte sein, bei dem man in Deutschland ausschließlich auf RTL zurückgreifen kann. Der Große Preis von Aserbaidschan im...

weiterlesen »


Formel 1: Ricciardo düpiert alle: Wie es Ferrari und Mercedes "völlig verhauen" haben

Weil Ferraris Strategie-Abteilung patzte, sahen Valtteri Bottas und Mercedes beim Großen Preis von China lange wie die sicheren Sieger aus. Doch dann kam das Safety Car - und Daniel Ricciardo. Der Red-Bull-Pilot erlebte ein Formel-1-Wochenende mit Ups and Downs und zeigte mal wieder, dass er als Überhol-König zur Stelle ist, wenn es drauf ankommt. Was ihn mehr geärgert habe, fragte RTL-Ikone Kai Ebel den frustrierten Sebastian Vettel direkt nach dem Rennen: die schlechte Strategie von Ferrari oder die haarsträubende Kollision mit Max Verstappen? "Der Boxenstopp", zögerte Vettel nicht lange. Durch diesen nämlich verlor der Heppenheimer überhaupt erst seine Spitzenposition. Und zwar unnötig wie selten zuvor.Vettel führte das Rennen im ersten Stint mit über drei Sekunden Vorsprung vor Valtteri Bottas an. Souverän und unbedrängt. Das hätte so bleiben können - wenn er und Ferrari sich ein Beispiel an Lewis Hamilton und den beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo genommen hätten. Diese wechselten als erste der Spitzengruppe ihre Reifen und brannten sofort so schnelle...

weiterlesen »


Formel 1: China-GP: Die Rennergebnisse und der WM-Stand im Überblick

Am Sonntagmorgen stand in der Formel 1 mit dem Großen Preis von China das dritte Rennen der neuen Saison an. Lange Zeit sah Sebastian Vettel wie der sichere Sieger aus, doch am Ende stand ein anderer ganz oben auf dem Podium. Hier erfahrt ihr die wichtigsten Infos zur Rennen, den Ergebnissen und dem aktuellen Stand in der WM-Wertung. Daniel Ricciardo hat überraschend den Großen Preis von China gewonnen und damit für den ersten Sieg von Red Bull in der aktuellen Formel-1-Saison gesorgt. Zweiter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas vor seinem finnischen Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari.Sebastian Vettel, der bis zu seinem Boxenstopp wie der sichere Sieger aussah, kam nach einer Kollision mit Max Verstappen als Achter ins Ziel. Die ausführliche Analyse des Rennens findet ihr hier. China-GP 2018: Die Rennergebnisse im ÜberblickLetzte Ergebnisse des China-GP:Lewis Hamilton galt aufgrund seiner historisch guten Ausbeute in China in den vergangenen Jahren als Favorit auf den Sieg. Doch mit Daniel Ricciardo gewann am Ende ein Außenseiter die 14. Auflage des China-GPs-China-GP: Startzeit und...

weiterlesen »


Formel 1: Verstappen gesteht Schuld an Vettel-Kollision: "Das war scheiße"

Max Verstappen hat die Schuld an der Kollision mit Sebastian Vettel beim Großen Preis von China auf sich genommen. Red-Bull-Teamchef Christian Horner und Formel-1-Experte Nico Rosberg kritisierten den Youngster für seine Fahrweise. "Natürlich bin ich sauer. Das war scheiße am Ende", sagte Verstappen gegenüber RTL und gab zu: "Das war meine Schuld. Ich hätte eine Runde mehr warten können."Verstappen versuchte, Vettel zu überholen, erwischte den Ferrari-Piloten aber seitlich und drehte ihn um. Der RB-Pilot wurde nach einer Zehn-Sekunden-Strafe Fünfter, Vettel kam als Achter ins Ziel. Direkt nach dem Rennen sprachen Verstappen und Vettel miteinander und klärten den Zwischenfall. "Es ist nicht gelaufen, wie ich wollte", so Verstappen weiter. Ob er in Zukunft seine Herangehensweise ändern wolle, sei "schwierig zu sagen": "Ich muss jetzt viel analysieren, was ich besser machen kann."Nico Rosberg kritisiert Verstappen: "Das geht gar nicht"Vettel selbst betonte, dass Verstappen "lang genug dabei" sei, um solche Situationen eigentlich cleverer lösen zu können. "Man hat gesehen, dass es auf seine Kappe...

weiterlesen »


Formel 1: Vettel und Verstappen kollidieren

Daniel Ricciardo hat überraschend den Großen Preis von China gewonnen und damit für den ersten Sieg von Red Bull in der aktuellen Formel-1-Saison gesorgt. Zweiter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas vor seinem finnischen Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari. Sebastian Vettel kam nach einer Kollision mit Max Verstappen als Achter ins Ziel. Vettel führte das Rennen bis zu seinem Boxenstopp an, musste die Spitzenposition aber nach einem erfolgreichen Undercut von Bottas abgeben. Auch Ferraris Strategie, Räikkönen als Bottas-Bremsklotz einzusetzen, brachte Vettel nicht mehr auf Platz eins zurück.Nach gut der Hälfte des Rennens kam das Safety Car auf die Strecke, weil nach einer Kollision zwischen den beiden Toro-Rosso-Piloten Pierre Gasly und Brendon Hartley zu viele Teile auf dem Shanghai International Circuit lagen. Diesen Umstand nutzte Red Bull und schickte seine beiden Fahrer zum zweiten Boxenstopp. Ricciardo konnte so nach und nach die vor ihm liegenden Piloten (Hamilton, Vettel, Bottas) überholen und schließlich in Führung gehen. Auch Verstappen war im Angriffsmodus, kollidierte aber bei...

weiterlesen »


Formel 1: China-GP: Das Rennen live im TV, Livestream und Liveticker

Am Sonntagmorgen (8.10 Uhr im LIVETICKER) geht die Formel-1-Saison 2018 mit dem Großen Preis von China in die dritte Runde. Hier erfahrt ihr die wichtigsten Infos zur TV-Übertragung, dem Livestream und dem Rennen. Das Rennen in Shanghai ist seit 2004 Teil des Formel-1-Rennkalenders, Rekordsieger ist Lewis Hamilton. Der Brite gewann bereits fünf Mal.China-GP: Startzeit und RennstreckeDer China-GP beginnt am Sonntag, den 15.04.2018 um 8.10 Uhr. Gefahren wird auf dem Shanghai International Circuit in Shanghai. Die Renndistanz beträgt 305,066 km. Das sind insgesamt 56 Runden à 5,451 km. TV und Livestream: Wo kann ich das Formel-1-Rennen sehen?Der Privatsender RTL überträgt das komplette Rennen live. Die Übertragung beginnt mit dem Countdown bereits um 7 Uhr. Im Anschluss werden auch die Siegerehrung und die Rennhighlights gezeigt. RTL zeigt das Event auch als Livestream im Internet. Der ist allerdings kostenpflichtig, wobei es einen Gratis-Probemonat gibt. Folgende Personen werden den Grand Prix begleiten:Kommentatoren: Heiko Wasser und Christian DannerModerator: Florian KönigExperten: Nico Rosberg...

weiterlesen »


Formel 1: Großer Preis von China: Vettel sichert sich erneute Pole Position beim Qualifying

Sebastian Vettel hat sich beim Qualifying zum Großen Preis von China in 1:31,095 Minuten erneut die Pole Position gesichert. Auf Platz zwei geht sein Teamkollege Kimi Räikkönen in das dritte Saisonrennen (Sonntag, 8.10 Uhr im Liveticker). Mercedes um Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton enttäuschte. "Ich bin sehr zufrieden, vor allem mit dem letzten Sektor", erklärte Vettel im Anschluss. Sein Auto sei heute "erstaunlich" gewesen, "ich wusste, wenn ich die Runde treffe, dann reicht es. Das war magisch."In seinem ersten Versuch in Q3 musste Vettel einmal stark korrigieren und verlor so die zunächst entscheidenden Hunderstel auf Räikkönen. Im letzten Run hatte der Heppenheimer bis zum finalen Sektor Rückstand, erwischte diesen dann aber perfekt und wies seinen Teamkollegen mit 0,087 Sekunden knapp in die Schranken. Bereits beim Rennen in Bahrain sicherten sich mit Vettel und Räikkönen zwei Ferrari-Piloten die vordersten beiden Startplätze. Bottas und Hamilton mit halber Sekunde RückstandMit rund einer halben Sekunde Rückstand geht Mercedes-Pilot Valtteri Bottas am Sonntag in das China-Rennen,...

weiterlesen »


Formel 1: China GP: Startaufstellung, Pole Position, Qualifying-Ergebnisse

Beim Qualifying zum Großen Preis von China hat sich Sebastian Vettel im Ferrari die Pole Position gesichert. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton verpasste die erste Startreihe und kam lediglich auf Platz vier. Vettel holt sich den vordersten Startplatz mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,087 Sekunden auf seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen. Die zweite Startreihe vervollständigt Valtteri Bottas auf Startplatz drei.Startaufstellung zum China-GP: Qualiyfing-ErgebnisQuali in Shanghai: Stimmen von Vattel, Hamilton und RäikkönenSebastian Vettel (Ferrari): "Das Auto war unglaublich, es wurde immer besser. In der ersten Runde verlor ich bei niedriger Geschwindigkeit das Heck, aber ich wusste, dass ich schneller fahren könnte, wenn ich eine saubere Runde hinlege." Kimi Räikkönen (Ferrari): "Das war nicht unbedingt was ich wollte. Wir schauen morgen, was wir erreichen können."Valtteri Bottas (Mercedes): "Wir konnten heute nie das gleiche Grip-Niveau wie Ferrari erreichen."

weiterlesen »


Formel 1: Nächstes Rennen: Wann, Wo, Live-Übertragung

Die Formel 1 geht vom 27. bis zum 29 April ins vierte Rennen der Saison. SPOX gibt euch alle wichtigen Infos zum GP von Aserbaidschan und erklärt, wie ihr das Rennen im TV und im LIVETICKER live verfolgen könnt. In den beiden bisherigen Formel-1-Rennen auf dem Baku City Circuit konnten die beiden Top-Favoriten dieser Saison noch nicht gewinnen: Weder Lewis Hamilton noch Sebastian Vettel waren auf der Strecke bisher erfolgreich. Wann findet der Große Preis von Aserbaidschan statt?Der Große Preis von Aserbaidschan findet vom 27. bis 29. April 2018 in Baku auf dem Baku City Circuit statt. Die Rennstrecke gehört seit 2016 zum F1-Kalender. Wo kann ich den GP von Aserbaidscban live sehen?Die Formel 1 wird seit dieser Saison nicht mehr vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Weiterhin übertragen werden alle Rennen und Qualifyings hingegen im Free-TV: Der Privatsender RTL zeigt die Formel 1 auch in den kommenden drei Saisons. Nico Rosberg und Timo Glock begleiten als Experten die Rennen.Noch keine Alternative für alle Formel-1-Fans ist das Angebot F1 TV. Hinter dem Namen verbirgt sich ein offizieller...

weiterlesen »


Formel 1: Weltmeister Lewis Hamilton möchte Modedesigner werden

Die viermalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton möchte nach seiner Rennfahrerkarriere Modedesigner werden. Der Brite besucht eigenen Angaben zufolge zahlreiche Fashionshows und holt sich wertvolle Tipps der Designer ein. In der Sportwelt vermisst Hamilton noch das Modebewusstsein. "Ich würde liebend gerne Fashion-Designer werden!", erklärte Hamilton im Gespräch mit dem Magazin GQ. Der Brite sehe sich so oft wie möglich Fashionshows an und dabei versuche er "mit den Designern ins Gespräch zu kommen".Hamilton würden besonders die Gedankengänge beim Entwerfen eines Kleidungsstücks interessieren. "Dieser kreative Prozess fasziniert mich sehr", sagte der 33-Jährige: "Ich fühle mich ein bisschen wie ein Praktikant: genau zuschauen, hinhören, von anderen lernen." Hamilton vermisse das Modebewusstsein in der Sportwelt, "aber das verändert sich zum Glück langsam, und es gibt mittlerweile ein paar Typen mit sehr gutem Stil", sagte der Brite. Lobende Worte fand er dabei für Neymar, Didier Drogba und David Beckham.Auch zu seinem größten Vorbild Roger Federer äußerte sich der Mercedes-Fahrer. "Er...

weiterlesen »


Formel 1: Driver-Ranking: Gasly wandert auf Vettels Spuren

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 2 der Saison 2018: der Große Preis von Bahrain. Sebastian Vettel zeigt eine Meisterleistung in der Wüste, wird aber von Pierre Gasly übertroffen. Lewis Hamilton betreibt Schadensbegrenzung, während Valtteri Bottas im zweiten Mercedes nur teilweise überzeugt.Platz 10, Fernando Alonso:Eigentlich wollte McLaren nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Australien nach den beiden Red Bulls greifen. Von diesem Vorhaben müssen Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne nun aber wohl erstmal abrücken und sich lieber auf den Mittelfeldkampf konzentrieren. Denn in Bahrain waren Toro Rosso, Renault und auch Haas besser unterwegs. Für Alonso war Platz sieben also das Höchste der Gefühle. Besonders, wenn man das Qualifying in Erinnerung ruft, bei dem nicht mehr als Rang 13 heraussprang. Mit seiner Rennerfahrung bügelte Alonso den schwachen Samstag aber schnell aus. Er preschte beim Start einige Positionen nach vorne und durfte sogar das Vergnügen erleben, Alt-Rivale Hamilton zu überholen. Die Szene aus der...

weiterlesen »


Formel 1: China-GP: Startzeit, Livestream, TV-Übertragung und Strecke

Mit dem Großen Preis von China steht das dritte Rennwochenende der Formel-1-Saison 2018 an. SPOX verrät euch, wann der Start zum GP in Shanghai beginnt und wo ihr das Rennen im TV und im Livestream verfolgen könnt. Sebastian Vettel reist als WM-Führender ins Reich der Mitte. Der Ferrari-Pilot zwang sowohl in Australien als auch in Bahrain die beiden Mercedes von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas in die Knie. Startzeit: Wann findet der Große Preis von China statt?Die Formel 1 ist von Freitag, dem 13. April, bis zum Sonntag, den 15. April, in China zu Gast. Wie üblich werden am Freitag zwei Trainingssessions, am Samstag eine sowie das Qualiiying ausgetragen. Das Rennen findet dann am Sonntag statt. Wo kann ich den China-GP live sehen?In Deutschland zeigt sich RTL für die TV-Übertragung der Formel 1 verantwortlich. Der Kölner Privatsender sendet wie üblich Qualifying und Rennen live im Free-TV, außerdem ist eine Zusammenfassung des dritten Freien Trainings im Programm. Als Experte wird Nico Rosberg zu Verfügung stehen. Neben seinem Fernseh-Angebot stellt RTL auch sein seinen Livestream RTL Now...

weiterlesen »


Formel 1: Vettel erkämpft Sieg beim Bahrain-GP: Der Verteidigungsminister

Sebastian Vettel hat mit seinem Sieg beim Großen Preis von Bahrain wieder einmal bewiesen, dass er ein Meister des Verteidigens ist. Auf alten Reifen wies der viermalige Formel-1-Weltmeister Valtteri Bottas und Lewis Hamilton in die Schranken. Vorausgegangen war ein Strategiekrimi zwischen Ferrari und Mercedes. Die Stimmung bei Ferrari war nach dem Rennen getrübt. Die Feierlichkeiten rund um die Siegerehrung ließen sich die Roten zwar nicht nehmen, jubelten Sebastian Vettel zu und ließen sich von Rosenwasser - dem nur wenig beliebten Champagner-Ersatz - bespritzen. Doch in Gedanken war man eigentlich bei Francesco. Dem Mann, der nur wenige Minuten zuvor auf unglückliche Weise von Kimi Räikkönen angefahren und verletzt wurde. "Ein Sieg für Francesco", titelte die Scuderia passenderweise nach dem Bahrain-GP auf ihrer Homepage.Der Mechaniker liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus. Dorthin brachten ihn die Sanitäter direkt nach dem Zwischenfall bei Räikkönens zweitem Stopp. Entsprechend dürfte Francesco alles, was nach der schicksalhaften 36. Runde passierte, nur bedingt mitbekommen haben. Zum...

weiterlesen »


Formel 1: Verstappen gibt Hamilton die Schuld an Berührung

Max Verstappen musste sein Rennen beim Großen Preis von Bahrain schon nach wenigen Runden beenden. Vorausgegangen war eine Berührung mit Lewis Hamilton, bei dem sich der Red-Bull-Pilot den linken Hinterreifen aufschlitzte. Verstappen gab nun Hamilton die Schuld am Vorfall. Der reagiert mit harten Worten. Verstappen überholte Hamilton in der zweiten Runde, drückte den Mercedes-Fahrer am Ausgang von Kurve eins nach außen, ehe dessen Frontflügel den Reifen von Verstappen beschädigte."Mein Überholmanöver war ganz gut", sagte der Niederländer noch während des Rennens bei RTL und warf Hamilton vor, den Zusammenstoß provoziert zu haben: "Links war eigentlich noch Platz für Lewis. Der Meinung war auch Christian (Horner, Red-Bull-Teamchef; Anm. d. Red)." Die Reaktion von Hamilton ließ nicht lange auf sich warten. Als der Engländer die Szene in der TV-Wiederholung sah, sagte er über Verstappen: "Er ist so ein Schwachkopf."Diese Aussage wollte Vettel anschließend nicht zu hoch hängen. "Wir alle haben das schon mal erlebt. Da ist viel Adrenalin im Spiel, da sagt man solche Dinge", so der...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.