Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Driver-Ranking: Der König der Löwen

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 15 der Saison 2018: der Große Preis von Singapur. Lewis Hamilton regiert auf dem Marina Bay Street Circuit, während Sebastian Vettel nicht unbedingt brilliert. Max Verstappen und Fernando Alonso überzeugen, auch Charles Leclerc zeigt sich gut in Form. Platz 10, Pierre Gasly:Wie schon in Monza hatte Toro Rosso auch diesmal nichts mit den Punkterängen zu tun. Das lag jedoch weniger an seinen Fahrern, als schlicht am Paket, das das Junior-Team mit nach Singapur brachte. Pierre Gasly machte immerhin noch das Beste daraus und ließ seinen Teamkollegen sowohl am Samstag als auch am Sonntag keine Chance. Seinen besten Moment hatte der künftige Red-Bull-Pilot dabei am Start, als er im Schatten der Karambolage von Sergio Perez und Esteban Ocon drei Positionen gut machte.Platz 9, Kimi Räikkönen:Das Kapitel Ferrari schließt sich für den Iceman in wenigen Monaten. Bis dahin wird er versuchen, sein Können nochmals zu zeigen und so viele Podiumsbesuche wie möglich zu sammeln. Auf dem Marina Bay Street Circuit gelang...

weiterlesen »


Formel 1: Ferrari patzt: Und Mercedes lacht sich tot

Ferrari hat Sebastian Vettel beim Großen Preis von Singapur mit einer verpatzten Strategie jegliche Siegchance genommen. Es war nicht der erste Fehler dieser Art, er könnte eine Vorentscheidung im Formel-1-Titelkampf gewesen sein. Ganz zur Freude von Rennsieger Lewis Hamilton und Mercedes. Schon während des Rennens war Mercedes nach Lachen zumute. Gerade hatte Ferrari einen Funkspruch von Lewis Hamilton falsch verstanden und Sebastian Vettel ungläubig weitergegeben, dass dieser mit den Reifen zu kämpfen hätte. In Wirklichkeit sprach Hamilton allerdings vom noch vorhandenen Potenzial seiner Pneus - und damit genau vom Gegenteil.Also ließ es sich die Mercedes-Mannschaft nicht nehmen und zog die roten Rivalen bei Twitter auf: Valtteri Bottas sei nach seinen Reifen gefragt worden, heißt es dort. Seine Antwort: "Die Reifen sind sehr gut!" Die Anmerkung der Silberpfeile dazu mit entsprechendem Smiley: "Oder meinte er 'nicht' sehr gut ..." Dass Humor in den sozialen Netzwerken keine Seltenheit ist, weiß man natürlich bei Mercedes. Trotzdem dürfte es dem Team an diesem Wochenende besonders leicht gefallen sein,...

weiterlesen »


Formel 1: Ferrari verpatzt Vettels Strategie: Und Mercedes lacht sich tot

Ferrari hat Sebastian Vettel beim Großen Preis von Singapur mit einer verpatzten Strategie jegliche Siegchance genommen. Es war nicht der erste Fehler dieser Art, er könnte eine Vorentscheidung im Formel-1-Titelkampf gewesen sein. Ganz zur Freude von Rennsieger Lewis Hamilton und Mercedes. Schon während des Rennens war Mercedes nach Lachen zumute. Gerade hatte Ferrari einen Funkspruch von Lewis Hamilton falsch verstanden und Sebastian Vettel ungläubig weitergegeben, dass dieser mit den Reifen zu kämpfen hätte. In Wirklichkeit sprach Hamilton allerdings vom noch vorhandenen Potenzial seiner Pneus - und damit genau vom Gegenteil.Also ließ es sich die Mercedes-Mannschaft nicht nehmen und zog die roten Rivalen bei Twitter auf: Valtteri Bottas sei nach seinen Reifen gefragt worden, heißt es dort. Seine Antwort: "Die Reifen sind sehr gut!" Die Anmerkung der Silberpfeile dazu mit entsprechendem Smiley: "Oder meinte er 'nicht' sehr gut ..." Dass Humor in den sozialen Netzwerken keine Seltenheit ist, weiß man natürlich bei Mercedes. Trotzdem dürfte es dem Team an diesem Wochenende besonders leicht gefallen sein,...

weiterlesen »


Formel 1: Ferrari vergeigt Vettel-Strategie

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Singapur gewonnen und damit einen weiteren Schritt Richtung Formel-1-Titelverteidigung gemacht. Hinter dem Mercedes-Piloten wurde Max Verstappen im Red Bull Zweiter. Den letzten Podiumsplatz sicherte sich Sebastian Vettel, dessen Rennen durch einen Strategie-Patzer von Ferrari nicht den gewünschten Verlauf nahm. Der Heppenheimer überholte Verstappen noch in der ersten Runde und jagte anschließend Hamilton durch die Nacht. Weil er keinen Weg an seinem WM-Rivalen vorbei fand, setzte Ferrari auf eine alternative Reifenstrategie - und scheiterte damit. Vettel fiel wieder hinter Verstappen zurück, während Hamilton zu seinem siebten Saisonsieg fuhr.Hinter den Top drei kam Mercedes-Pilot Valtteri Bottas als Vierter ins Ziel. Kimi Räikkönen sah zu Beginn seiner Ferrari-Abschiedstournee als Fünfter die Ziellinie, Daniel Ricciardo beendete das Rennen in Red-Bull-Diensten als Sechster. Komplettiert wurden die Punkteränge auf dem Marina Bay Street Circuit von McLaren-Fahrer Fernando Alonso (7.), Carlos Sainz Junior (8./Renault), Charles Leclerc (9./Sauber) und Nico Hülkenberg...

weiterlesen »


Formel 1: Singapur-GP heute live

Lewis Hamilton startet von der Pole, Sebastian Vettel geht als Dritter in den Großen Preis von Singapur. Hier erfahrt ihr die Startaufstellung und wo ihr den Singapur-Grand-Prix im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt. Wann und wo findet der Grand Prix von Singapur statt?Das Rennen startet am heutigen Sonntag, 16. September, um 14.10 Uhr auf der Strecke Marina Bay Street Circuit. Es ist ein Nachtrennen, denn in Singapur ist es zu dieser Zeit bereits 21.10 Uhr. F1 heute live: Der große Preis von Singapur - TV, Livestream, LivetickerWie gewohnt könnt ihr auch den Großen Preis von Singapur live im Free-TV bei RTL verfolgen. Zusätzlich zur Übertragung im TV bietet der Sender auch einen kostenpflichtigen Livestream an. Einen weiteren Livestream bietet der in dieser Saison neu ins Leben gerufene Streaming-Dienst F1 TV an. Das Abonnement kostet in der Vollversion 7,99 Euro im Monat, bzw. 64,99 Euro für ein ganzes Jahr. Neben einer Menge zusätzlichem Content seht ihr hier alle Sessions des Rennwochenendes ohne Werbeunterbrechung.Für alle, die das Rennen nicht live im TV oder Stream sehen können, bietet...

weiterlesen »


Formel 1: F1: Hamilton holt Pole

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton geht von Startplatz eins in den Großen Preis von Singapur am Sonntag (ab 14.10 Uhr im LIVETICKER). Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus England verwies im Qualifying auf dem Marina Bay Circuit den Niederländer Max Verstappen im Red Bull und seinen großen WM-Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari deutlich auf die Plätze. "Das ist keine ideale Ausgangsposition. Für uns war es ein chaotisches Qualifying. Das ist nicht, was ich wollte. Das ist nicht, was wir wollten", sagte ein zerknirschter Vettel. Ganz anders war die Stimmungslage auf der Gegenseite. "Keine Ahnung, wo die Runde her kam. Aber da hat alles gepasst", sagte Hamilton. "Das ist die beste Runde, an die ich mich erinnern kann. Es war einfach nur perfekt. Ich bin überwältigt. Mein Herz schlägt bis zum Hals.""Das war Magie, das war Sternenstaub", schwärmte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bei RTL über die Mega-Runde von Hamilton, der Verstappen um 0,319 und Vettel um 0,613 Sekunden distanzierte: "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, hier nach schweren Jahren zurückzuschlagen. Das ist heute gelungen." Für Hamilton,...

weiterlesen »


Formel 1: Mauerkuss! Vettel patzt im Singapur-Training

An diesem Wochenende macht die Formel 1 auf dem Marina Bay Street Circuit in Singapur Halt. Beim zweiten Nachtrennen der Saison will Sebastian Vettel seine Chancen auf den WM-Titel weiterhin aufrechterhalten, am Freitag küsste er jedoch erst einmal die Mauer im 2. Freien Training. Hier bekommt ihr alle Infos zur Startzeit sowie zur Strecke und erfahrt zudem, wo ihr den Grand Prix live verfolgen könnt. Im vergangenen Rennen in Monza erlebte Sebastian Vettel im Kampf um die WM-Krone einen herben Rückschlag. Im Ferrari-Land kollidierte der Deutsche direkt am Start mit seinem Konkurrenten Lewis Hamilton und musste sich in der Folge mit Platz vier begnügen. Der Mercedes-Pilot zeigte hingegen ein formidables Rennen und baute dank des Sieges seine Führung in der Gesamtwertung auf 30 Punkte aus.Singapur-GP: Wann und wo findet das Nachtrennen statt?Das Rennwochenende im Stadtstaat Singapur beginnt mit dem 1. Freien Training am Freitag, den 14.09, um 10.30 Uhr. Nach den zwei weiteren freien Trainings findet am Samstag das Qualifying um 15 Uhr deutscher Zeit statt. Startschuss für das Rennen ist am Sonntag, den 16....

weiterlesen »


Formel 1: Paukenschlag! Kimi mit neuem Team

Kimi Räikkönen wird Ferrari am Ende der Saison verlassen und die kommenden zwei Jahre wieder für Sauber fahren. Das verkündete die Scuderia und auch der Finne selbst. "In diesen Jahren war Kimis Beitrag für das Team enorm wichtig, sowohl als Fahrer als auch was seine menschlichen Qualitäten angeht", heißt es in einem von Ferrari veröffentlichten Statement. "Er hat eine entscheidende Rolle für das Wachstum des Teams gespielt und war gleichzeitig ein großartiger Teamplayer."Weiter heißt es wie folgt in der Pressemitteilung: "Als Weltmeister für die Scuderia Ferrari wird er immer ein Teil der Historie und Familie des Teams bleiben", heißt es von Ferrari weiter. "Wir danken Kimi für alles und wünschen ihm und seiner Familie eine erfolgreiche Zukunft." Kimi Räikkönen geht zu SauberDie Scuderia wird den Iceman mit dem Junior Charles Leclerc ersetzen, der schon länger als neuer Pilot neben Sebastian Vettel gehandelt wurde. Die Italiener bestätigten dies am Dienstagvormittag.Räikkönen wird sich stattdessen in den kommenden beiden Jahren dem Sauber-Team anschließen, wie der Schweizer Rennstall auf...

weiterlesen »


Formel 1: Kommentar zu Räikkönens Aus bei Ferrari: Falscher Zeitpunkt

Kimi Räikkönen wird Ferrari nach Saisonende verlassen und 2019 für Sauber an den Start gehen. Im Tausch steigt Charles Leclerc zur Scuderia auf und wird damit Sebastian Vettels künftiger Teamkollege. Eine richtige Entscheidung zum falschen Zeitpunkt, meint SPOX-Redakteur Dominik Geißler. Seit seiner Rückkehr zu Ferrari 2014 zog Kimi Räikkönen gegen seine Teamkollegen stets den Kürzeren. Erst fuhr ihm Fernando Alonso um die Ohren, anschließend sah er gegen Sebastian Vettel kein Land.Während Vettel bislang 13 Siege im Ferrari-Dress feierte, wartet Räikkönen seit rund fünfeinhalb Jahren vergeblich auf einen Triumph. Nicht umsonst wurde die Liaison zwischen der Scuderia und dem Iceman daher jährlich in den Medien für so gut wie beendet erklärt, nur damit der Rennstall dann doch im zwölfmonatigen Turnus den Vertrag verlängerte. Bis jetzt.Noch sieben Rennen darf Räikkönen für die Italiener bestreiten, dann schließt sich für ihn das Kapitel Ferrari nach insgesamt acht Jahren. Er wird sein Cockpit mit Nachwuchsfahrer Charles Leclerc tauschen und zu Sauber wechseln. Ein Schritt, der für Ferrari...

weiterlesen »


Formel 1: Paukenschlag! Räikkönen unterschreibt bei neuem Team

Kimi Räikkönen wird Ferrari am Ende der Saison verlassen und die kommenden zwei Jahre wieder für Sauber fahren. Das verkündete die Scuderia und auch der Finne selbst. "In diesen Jahren war Kimis Beitrag für das Team enorm wichtig, sowohl als Fahrer als auch was seine menschlichen Qualitäten angeht", heißt es in einem von Ferrari veröffentlichten Statement. "Er hat eine entscheidende Rolle für das Wachstum des Teams gespielt und war gleichzeitig ein großartiger Teamplayer."Weiter heißt es wie folgt in der Pressemitteilung: "Als Weltmeister für die Scuderia Ferrari wird er immer ein Teil der Historie und Familie des Teams bleiben", heißt es von Ferrari weiter. "Wir danken Kimi für alles und wünschen ihm und seiner Familie eine erfolgreiche Zukunft." Kimi Räikkönen geht zu SauberDie Scuderia wird den Iceman mit dem Junior Charles Leclerc ersetzen, der schon länger als neuer Pilot neben Sebastian Vettel gehandelt wurde. Die Italiener bestätigten dies am Dienstagvormittag.Räikkönen wird sich stattdessen in den kommenden beiden Jahren dem Sauber-Team anschließen, wie der Schweizer Rennstall auf...

weiterlesen »


Formel 1: Paukenschlag! Räikkönen verlässt Ferrari

Kimi Räikkönen wird Ferrari am Ende der Saison verlassen und die kommenden zwei Jahre wieder für Sauber fahren. Das verkündete die Scuderia und auch der Finne selbst. "In diesen Jahren war Kimis Beitrag für das Team enorm wichtig, sowohl als Fahrer als auch was seine menschlichen Qualitäten angeht", heißt es in einem von Ferrari veröffentlichten Statement. "Er hat eine entscheidende Rolle für das Wachstum des Teams gespielt und war gleichzeitig ein großartiger Teamplayer."Weiter heißt es wie folgt in der Pressemitteilung: "Als Weltmeister für die Scuderia Ferrari wird er immer ein Teil der Historie und Familie des Teams bleiben", heißt es von Ferrari weiter. "Wir danken Kimi für alles und wünschen ihm und seiner Familie eine erfolgreiche Zukunft." Kimi Räikkönen geht zu SauberDie Scuderia wird den Iceman mit dem Junior Charles Leclerc ersetzen, der schon länger als neuer Pilot neben Sebastian Vettel gehandelt wurde. Die Italiener bestätigten dies am Dienstagvormittag.Räikkönen wird sich stattdessen in den kommenden beiden Jahren dem Sauber-Team anschließen, wie der Schweizer Rennstall auf...

weiterlesen »


Formel 1: Singapur-GP: TV-Übertragung, Livestream, Startzeit und Strecke

An diesem Wochenende macht die Formel 1 auf dem Marina Bay Street Circuit in Singapur Halt. Beim zweiten Nachtrennen der Saison will Sebastian Vettel seine Chancen auf den WM-Titel weiterhin aufrechterhalten. Hier bekommt ihr alle Infos zur Startzeit sowie zur Strecke und erfahrt zudem, wo ihr den Grand Prix live verfolgen könnt. Im vergangenen Rennen in Monza erlebte Sebastian Vettel im Kampf um die WM-Krone einen herben Rückschlag. Im Ferrari-Land kollidierte der Deutsche direkt am Start mit seinem Konkurrenten Lewis Hamilton und musste sich in der Folge mit Platz vier begnügen. Der Mercedes-Pilot zeigte hingegen ein formidables Rennen und baute dank des Sieges seine Führung in der Gesamtwertung auf 30 Punkte aus.Singapur-GP: Wann und wo findet das Nachtrennen statt?Das Rennwochenende im Stadtstaat Singapur beginnt mit dem 1. Freien Training am Freitag, den 14.09, um 10.30 Uhr. Nach den zwei weiteren freien Trainings findet am Samstag das Qualifying um 15 Uhr deutscher Zeit statt. Startschuss für das Rennen ist am Sonntag, den 16. September, um 14.10 Uhr. In Singapur ist es zur dieser Zeit bereits 21.10...

weiterlesen »


Formel 1: Ecclestone outet sich als Donald-Trump-Fan

Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat sich als Donald-Trump-Fan geoutet. Dessen Wahl zum US-Präsidenten sei "das Beste, was der Welt passieren konnte", erklärte Ecclestone in Nico Rosbergs Podcast Beyond Victory. "Er weckt jeden auf. Ihn kümmert es nicht, was er sagt und tut, er geht seinen Weg", schwärmte der umstrittene Ex-Boss der Formel 1 von Trump. Auf Trumps bisherige Fehltritte angesprochen sagte Ecclestone: "Er hat bis jetzt nichts falsch gemacht. Er geht gegen die Leute in seinem Land vor, die nicht dort sein sollten." Bernie Ecclestone: Sebastian Vettel wird neuer Formel 1-WeltmeisterEcclestone kam neben seiner Lobhudelei auch auf die laufende Formel-1-Saison zu sprechen. Der 87-Jährige setzt im Titelrennen trotz der Führung des amtierenden Weltmeisters Lewis Hamilton auf Sebastian Vettel. "Ferrari scheint im Moment das bessere Auto zu haben", erklärte er.Fernando Alonso, der seine Karriere am Saisonende beenden wird, hat mit dem Titelrennen nichts zu tun. Dennoch hält ihn Ecclestone für einen der größten Fahrer der F1-Geschichte, relativierte jedoch: "Er traf manchmal die falschen...

weiterlesen »


Formel 1: Driver-Ranking zum Italien-GP: 1* für den Party-Crasher

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 14 der Saison 2018: der Große Preis von Italien. Lewis Hamilton zerstört mit einer Fabelleistung die Ferrari-Feier, nur Kimi Räikkönen kommt an den Weltmeister heran. Sebastian Vettel schwächelt, während Max Verstappen stänkert. Platz 10, Sergey Sirotkin:Wir eröffnen den Debütantenball. An vorderster Front mit dabei: Sergey Sirotkin. Zum ersten Mal heimste der Rookie nämlich einen WM-Punkt ein und beendete damit eine Durststrecke von 13 Fehlversuchen in Folge. Okay, der Zähler war aufgrund der Disqualifikation von Romain Grosjean (s. Härtefall 2) nur abgestaubt, trotzdem fuhr Sirotkin auf einem ähnlichen Niveau wie Lance Stroll und blieb ohne größeren Schnitzer.Platz 9, Charles Leclerc:Seit dem Großen Preis von Österreich Anfang Juli wartet der Monegasse nun schon auf WM-Zähler. Nach zuletzt drei Ausfällen in vier Rennen sah er im Königlichen Park zu Monza aber immerhin mal wieder die Zielflagge. Dabei zeigte sich Charles Leclerc in solider Verfassung. Er hatte diesmal Stallgefährte Marcus...

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1 Kalender 2019: Deutschland-GP, Strecken, Termine

Der Kalendar für die Formel-1-Saison 2019 steht fest. SPOX hat alle Rennen, Strecken und Termine im Überblick. Die Formel-1-Saison 2018 ist zwar noch im vollen Gange, trotzdem richtet sich der Blick der Verantwortlichen natürlich schon in die Zukunft. Und wie jetzt feststeht, werden auch im nächsten Jahr 21 Rennen ausgetragen.Wann startet die Formel-1-Saison 2019?Die kommende Formel-1-Saison startet am 17. März 2019. Das Auftaktrennen findet ganz traditionell in Australien auf dem Albert Park Curcuit in Melbourne statt. Formel 1 2019: Wann findet das Saisonfinale statt?Das Saisonfinale steigt am 1. Dezember 2019 auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi. Im spannendsten Fall wird hier dann also auch der WM-Showdown stattfinden. Übrigens: Zum ersten Mal überhaupt steigt das letzte Rennen im Dezember.Formel 1: Deutschland-GP ist 2019 wieder mit dabeiNach langanhaltenden Verhandlungen zwischen der FIA und der Hockenheim-Ring GmbH wurde der Deutschland-GP im Rennkalender 2019 etabliert. Die Verhandlungen waren ins Stocken geraten, da die von der FIA geforderte Antrittsgage ursprünglich für die Betreiber nicht zu...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.