Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Formel 1 – Startaufstellung zum Frankreich

Lewis Hamilton hat sich die Pole Position beim GP von Frankreich gesichert. Nachdem er bereits in den freien Trainings dominiert hatte, startet er im Rennen nun auch vom ersten Platz. SPOX hat die Ergebnisse und weiteren Informationen zum Qualifying. Sein Teamkollege Valtteri Bottas sicherte sich den zweiten Platz, während Sebastian Vettel vor den Red Bulls von Max Verstappen und Daniel Ricciardo den dritten Platz belegte.Die Stimmen zum QualifyingLewis Hamilton: "Es war nicht schlecht. Das Wetter war okay, es war zu Wochenbeginn viel besser. Q3 war nicht spektakulär." Valtteri Bottas: "Es war keine schlechte Runde, auch nicht perfekt. Ich hatte an diesem Wochenende Probleme, die perfekte Runde zusammenzubringen. Der Motor fühlt sich gut an. Frisch und leistungsstark." Sebastian Vettel: "Ich habe in der letzten Runde voll gepusht, aber es war etwas zu viel. Nach der ersten Runde dachte ich, mit einer echten Wahnsinns-Runde haben wir eine Chance, aber mit Platz 3 bin ich zufrieden. Das Auto sollte im Rennen gut sein."

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton holt die Pole

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton steht beim Frankreich-Comeback der Formel 1 auf der Pole Position. Der Weltmeister sicherte sich im Qualifying den ersten Startplatz für das Rennen am Sonntag (16.10 Uhr im LIVETICKER) und verwies in 1:30,029 Minuten seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (+0,118) und WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel (+0,371) im Ferrari auf die Plätze zwei und drei. Für Hamilton ist es die dritte Pole der laufenden Saison und die 75. seiner Karriere."Es ist ganz schwierig, hier die richtige Balance zu finden. Ich glaube, ich habe zu viel versucht", sagte Vettel bei RTL: "Am Ende ist der dritte Platz okay, das Auto ist in Ordnung. Wir haben eine Chance." Nico Hülkenberg (1:32,115) startet vom zwölften Platz in das Heimrennen seines Renault-Teams.An der Spitze der WM-Wertung hat Vettel vor dem achten Saisonlauf nur einen Punkt Vorsprung auf Hamilton. Die Königsklasse trägt an diesem Wochenende erstmals seit zehn Jahren wieder einen Grand Prix in Frankreich aus.

weiterlesen »


Formel 1: LIVE: Gelingt Vettel die Überraschung?

Es wird ein historisches Rennen werden: Am Sonntag, den 24. Juni, kehrt der Große Preis von Frankreich in die Formel 1 zurück (16.10 Uhr im LIVETICKER). Wann finden Trainings, Qualifying und Rennen statt? Wo wird das Geschehen im TV und Livestream übertragen? Wie ist die neue Strecke? SPOX hat alle Informationen für euch, die ihr zum anstehenden GP wissen müsst. Nach zehn Jahren ist es wieder soweit: Der GP von Frankreich steht vor der Tür. Gefahren wird allerdings nicht wie zuletzt in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard.Wann und wo findet der Frankreich-GP statt?Das Rennen geht am Sonntag, den 24. Juni, um 16.10 Uhr los. Normalerweise fangen die Europa-Rennen um 15.10 Uhr an, wegen der Fußball-Weltmeisterschaft haben sich die Verantwortlichen aber für einen späteren Start entschieden. Gefahren wird auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich, nahe der südfranzösischen Ortschaft Le Castellet.Startzeit: Training, Qualifying und Rennen beim Frankreich-GP1. Freies Training vor dem GP von FrankreichLewis Hamilton gewinnt das 1. Freie Training vor Bottas und Ricciardo mit einer Zeit von...

weiterlesen »


Formel 1: Michael-Schumacher-Ausstellung in Köln: Eröffnung, Eintritt, Autos

Am Freitag, den 15. Juni, eröffnete in Köln eine Ausstellung über den ehemaligen Formel-1-Rennfahrer Michael Schumacher. Zu sehen sind neben Helmen und Pokalen auch viele Fahrzeuge, mit denen der Deutsche im Motorsport unterwegs war. SPOX gibt Euch alle wichtigen Informationen zur Eröffnung, zum Eintritt und zu den ausgestellten Fahrzeugen. Der 49-Jährige erlitt im Dezember 2013 einen Ski-Unfall und lag über ein halbes Jahr im Koma. Seitdem hält ihn seine Familie aus der Öffentlichkeit zurück. Als Dank können Fans des erfolgreichsten Formel-1-Piloten aller Zeiten bei einer Ausstellung in Köln viele Exponate des Deutschen betrachten.Wann und wo wurde die Michael-Schumacher-Ausstellung eröffnet?Am Freitag, den 15. Juni wurde die Ausstellung in der Motorworld Köln-Rheinland eröffnet. Eingeweiht wurde die Kollektion von Managerin Sabine Kehm, Andreas Dünkel als Vorsitzender der Motorworld Group und Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Sogar Schumachers früherer Dienstherr bei Ferrari Luca di Montezemolo war anwesend. "Die Michael Schumacher Private Collection ist ein großes Dankeschön...

weiterlesen »


Formel 1: Red Bull kokettiert erneut mit F1-Abschied

Red Bulls Motorsportboss Dr. Helmut Marko schlägt einmal mehr Alarm - und fordert eine Festlegung der längst angekündigten Regeln, um eine größere Chancengleichheit sowie endlich Klarheit zu schaffen. Andernfalls sei ein Abschied aus der Königsklasse noch immer ein Thema. "Für unseren weiteren Verbleib in der Formel 1 müssen endlich die neuen Regeln auf den Tisch. Bis jetzt gibt es nur Aussagen ohne konkrete Daten. Das Reglement muss so sein, dass es nicht noch einmal zur Dominanz eines Herstellers kommt", stellte Marko im Gespräch mit der Bild klar.Dabei geht seine Geduld offenbar langsam ihrem Ende entgegen: "Wir sind etwas beunruhigt. Anfang April hieß es: 'in vier Wochen wissen wir, wie das Reglement ab 2021 aussieht.' Dann hieß es 'Ende Mai'. Jetzt wurden wir auf Ende Juni vertröstet. Bisher haben wir nur Aussagen. Es wird allerhöchste Zeit, dass wir konkrete Daten und Regeln bekommen." Marko: "Dieser Versuch funktioniert aber nicht"Für Marko ist das grundlegende Problem dabei klar: "Ich glaube Liberty Media und Ross Brawn wollen es allen recht machen. Dieser Versuch funktioniert aber...

weiterlesen »


Formel 1: Circuit Paul Ricard: Strecke beim Frankreich-GP in Le Castellet

Der Große Preis von Frankreich feiert nach zehn Jahren Abstinenz sein Comeback. Gefahren wird aber nicht auf dem altehrwürdigen in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard nahe des Ortes Le Castellet. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen zu der Strecke. Sieben Rennen sind in der Formel-1-Saison 2018 bereits absolviert. Beim Großen Preis von Kanada holte sich Sebastian Vettel die WM-Führung von Lewis Hamilton zurück. Nun steht der achte Lauf an und dieser ist nach dem Trip nach Kanada wieder in Europa.Circuit Paul Ricard: Streckendaten, Kurven, RundenlängeName: Circuit Paul RicardOrt: Le Castellet, FrankreichLänge: 5,842 KilometerRunden: tbaRenndistanz: tbaKurven: 9 Rechtskurven, 6 LinkskurvenCircuit Paul Ricard: Streckenverlauf, Layout, BesonderheitenViele Fans freuten sich auf die lange Mistral-Gerade, die an die Start-Ziel-Gerade in Baku erinnert. Allerdings haben die Betreiber eine zusätzliche Schikane eingebaut, um eine weitere Überholmöglichkeit zu schaffen. Hier wird von knapp 345 km/h auf 145 km/h heruntergebremst. Nach der Schikane und dem weiteren Geradenstück gibt es...

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1 – Frankreich

Es wird ein historisches Rennen werden: Am Sonntag, den 24. Juni, kehrt der Große Preis von Frankreich in die Formel 1 zurück (16.10 Uhr im LIVETICKER). Wann finden Trainings, Qualifying und Rennen statt? Wo wird das Geschehen im TV und Livestream übertragen? Wie ist die neue Strecke? SPOX hat alle Informationen für euch, die ihr zum anstehenden GP wissen müsst. Nach zehn Jahren ist es wieder soweit: Der GP von Frankreich steht vor der Tür. Gefahren wird allerdings nicht wie zuletzt in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard.Wann und wo findet der Frankreich-GP statt?Das Rennen geht am Sonntag, den 24. Juni, um 16.10 Uhr los. Normalerweise fangen die Europa-Rennen um 15.10 Uhr an, wegen der Fußball-Weltmeisterschaft haben sich die Verantwortlichen aber für einen späteren Start entschieden. Gefahren wird auf dem Circuit Paul Ricard in Frankreich, nahe der südfranzösischen Ortschaft Le Castellet.Startzeit: Training, Qualifying und Renneb beim Frankreich-GPStrecke beim Frankreich-GP: Paul Ricard CircuitDer GP von Frankreich wird sein großes F1-Comeback feiern. Das letzte Rennen fand 2008...

weiterlesen »


Formel 1: Kanada-GP: Deshalb schwenkte Harlow die Zielflagge zu früh

In der Schlussphase des Kanada-GP kam es zu einer kuriosen Szene. Das kanadische Model Winnie Harlow schwenkte die Zielflagge eine Runde zu früh. So kam es zur Verwirrung. "Sag ihr, dass sie nicht die Zielflagge schwenken soll, bevor es vorbei ist", beschwerte sich Sieger Sebastian Vettel via Funk, als er in seiner letzten Runde fuhr.Das Rennen in Montreal geht über 70 Runden, trotzdem zeigte Harlow schon nach 69 Umläufen die karierte Flagge. Aufgrund der entstandenden Verwirrung wurde das Rennen schließlich nach Runde 68 gewertet, das Klassement blieb davon unberührt. Formel 1 denkt über Zielflagge nachDie zu frühe Aktion war aber offenbar nicht die Schuld des Models, sie wurde falsch informiert. "Den Promi trifft keine Schuld", stellte Rennleiter Charlie Whiting fest. Die Kommunikation zwischen Starter und Rennleitung war missverständlich gewesen, weshalb Harlow zu früh das Signal zum Winken erhielt.Whiting erklärte, dass der Starter die Rundenanzeige richtig gelesen habe. Als er bei der Rennleitung nachfragte, ob er das Rennen wirklich beenden solle, erhielt er ein "Ok" als Antwort, welches er...

weiterlesen »


Formel 1: Driver-Ranking: Max Verstappen

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 7 der Saison 2018: der Große Preis von Kanada. Sebastian Vettel freut sich über einen "Klick-Moment" und zeigt eine hervorragende Leistung. Ähnlich stark ist Max Verstappen unterwegs, der endlich mal ein rundes Wochenende erlebt. Außerdem: Daniel Ricciardo überzeugt im Rennen und Kimi Räikkönen muss sich wegen Youngster Charles Leclerc langsam Sorgen machen. Platz 10, Carlos Sainz Junior:Mit den Force-India-Piloten wird Sainz wohl keine tiefe Freundschaft mehr schließen. Zunächst machte ihn Sergio Perez für die gemeinsame Kollision nach dem Restart verantwortlich, dann bezichtigte ihn Esteban Ocon, durch Abkürzen in der letzten Runde ein Überholmanöver verhindert zu haben.In beiden Fällen darf man Sainz guten Gewissens in Schutz nehmen. Die Berührung mit Perez war ein klassischer Rennunfall und das Abkürzen in der zweiten Schikane verhinderte auch keinen Angriff von Ocon, dafür war der Force India zu weit weg. In Sachen Pace war Sainz solide unterwegs, zu Teamkollege Nico Hülkenberg...

weiterlesen »


Formel 1: Vettel mit Sieg in Kanada: Ein weiterer Schritt in Schumis Fußstapfen

Sebastian Vettel schwebt nach seiner Machtdemostration beim Großen Preis von Kanada nicht nur zusammen mit Ferrari auf Wolke sieben. Er denkt am Tag seines 50. Formel-1-Sieges auch an Michael Schumacher, dem er einmal mehr nachgeeifert hat. Dass er die Weltmeisterschaft nun wieder vor Lewis Hamilton anführt, lässt ihn derweil kalt - im Gegensatz zu Mercedes. Als Michael Schumacher vor 14 Jahren den Großen Preis von Kanada gewann, fuhr Sebastian Vettel in der Formel BMW gerade alles in Grund und Boden. 18 Siege sollten nach 20 Saisonrennen auf Vettels Habenseite stehen - die Meisterschaft natürlich inklusive.16 Jahre war der Heppenheimer damals jung, trotzdem erinnert er sich noch heute an Schumachers Triumph in Montreal, der bis zu diesem Sonntag der letzte von Ferrari auf dem Circuit Gilles-Villeneuve war. "In den letzten Runden musste ich viel an ihn denken, an seinen letzten Sieg hier", zeigte sich Vettel nach seinem Erfolg am Sonntag ungewohnt emotional: "Schade, dass Michael nicht dabei sein und den Tag als Ferraristi genießen konnte. Für mich ist es unglaublich, in dieser Position zu sein, das...

weiterlesen »


Formel 1: Kanada-GP: Vettel feiert Jubiläumssieg und übernimmt die WM-Führung

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Kanada gewonnen und damit seinen 50. Sieg in der Formel 1 eingefahren. Hinter dem Ferrari-Piloten kamen Valtteri Bottas im Mercedes als Zweiter und Red-Bull-Fahrer Max Verstappen als Dritter ins Ziel. In einem ereignisarmen Rennen ließ Vettel von Beginn an nichts anbrennen. Als Polesitter behielt er seine Führung über die gesamte Renndauer und feierte somit nicht nur einen Start-Ziel-Sieg, sondern auch den ersten Ferrari-Erfolg in Kanada seit 14 Jahren. Weder Bottas noch Verstappen schafften es, den Heppenheimer ernsthaft unter Druck zu setzen.Hinter Verstappen sah Red-Bull-Stallgefährte Daniel Ricciardo als Vierter die karierte Flagge. Der Australier überholte im Rennverlauf Kimi Räikkönen (6./Ferrari) und Lewis Hamilton im Mercedes, der als Fünfter seine WM-Führung verlor. Dort führt jetzt Vettel mit 121 zu 120 Punkten vor dem amtierenden Weltmeister. Hinter den Top-Teams machte sich Renault-Pilot Nico Hülkenberg als Siebter zum "Best of the Rest". Dessen Teamkollege Carlos Sainz Junior wurde Achter vor Esteban Ocon (9./Force India) und Charles...

weiterlesen »


Formel 1: Termine, Live-Übertragung, Ergebnis des Kanada-GPs

Das siebte Rennen der Formel-1-Saison 2018 findet in Kanada statt. SPOX gibt euch alle wichtigen Infos zu Terminen, Live-Übertragung, der Strecke und dem Endergebnis. Bis auf 14 Punkte ist Sebastian Vettel durch den zweiten Platz in Monaco an den WM-Führenden Lewis Hamilton herangekommen. Beim Großen Preis von Kanada konnte dieser Rückstand aufgeholt werden. Der Brite stand auf der Strecke in Montreal in den letzten drei Jahren immer ganz oben auf dem Podium, dieses Jahr gewann allerdings Vettel. Kanada-GP: Das EndergebnisWann findet der Große Preis von Kanada statt?Am Wochenende vom 8. bis 10. Juni wurde in Montreal der Große Preis von Kanada ausgetragen. Kanada-GP: Wo findet das Rennen statt?Auch dieses Jahr wird der Große Preis von Kanada wieder auf dem Circuit Gilles-Villeneuve ausgetragen.70 RundenRundenlänge: 4,390 kmRenndistanz: 305,270 kmStreckenrekord: 1:13,622 min (Rubens Barrichello, Ferrari, 2004)Rekordsieger: Michael Schumacher (7)Qualifying vor dem GP von Kanada: Die StartaufstellungWo kann ich den Großen Preis von Kanada live sehen?Wie jedes Rennen wird der Kanada-GP im Free-TV bei...

weiterlesen »


Formel 1: Kanada-GP: Model schwenkt Zielflagge eine Runde zu früh

In der Schlussphase des Kanada-GP kam es zu einer kuriosen Szene. Das kanadische Model Winnie Harlow schwenkte die Zielflagge eine Runde zu früh. "Sag ihnen, dass sie nicht die Zielflagge schwenken soll, bevor es vorbei ist", beschwerte sich Sieger Sebastian Vettel via Funk, als er in seiner letzten Runde fuhr.Das Rennen in Montreal geht über 70 Runden, trotzdem zeigte Harlow schon nach 69 Umläufen die karierte Flagge. Als der Grand Prix dann wirklich zu Ende war, winkte ein anderer Verantwortlicher die Fahrer ab. Auf der Sieger-Pressekonferenz nahm Vettel die Aktion mit Humor: "Auch ein paar Marshals haben schon gefeiert. Das war wohl ein klassischer Schnellschuss. Aber das ist ok, das passiert jedem man mal."Für Positionsveränderungen sorgte das Wirrwarr übrigens nicht. Alle Piloten blieben am Gas und fuhren die nötige Schlussrunde wie gewohnt zu Ende.

weiterlesen »


Formel 1: Wo kann ich den GP von Kanada heute live sehen? TV, Livestream, Liveticker

Am heutigen Sonntagabend findet der Große Preis von Kanada statt (20.10 Uhr im LIVETICKER). Beim gestrigen Qualifying sicherte sich Sebastian Vettel die Pole Position vor Bottas und Verstappen. SPOX hat für euch alle wichtigen Informationen zum Rennen und zur Übertragung. Lewis Hamilton könnte heute den vierten aufeinanderfolgenden Sieg beim Kanada-GP einfahren. Dieses Jahr startet Hamilton von Startposition vier. Wann und wo findet der Große Preis von Kanada statt?Der Große Preis von Kanada findet am Sonntag, den 10. Juni, um 20.10 Uhr statt. Rennstrecke ist die Circuit Gilles Villeneuve in Montreal, Kanada. Wo kann ich den GP von Kanada heute live verfolgen? TV, Livestream, LivetickerWie auch die anderen GPs wird der Große Preis von Kanada von Free-TV-Sender RTL übertragen. Zusätzlich bietet RTL das Rennen per kostenpflichtigem Livestream an. Bei einem Abonnement ist der erste Monat gebührenfrei.Ansonsten steht euch der Liveticker auf SPOX zur Verfügung. Hier geht's zum Ticker.Kanada GP: Die heutige StartaufstellungDas Ergebnis des Qualifyings und weitere Informationen erhaltet ihr hier. GP...

weiterlesen »


Formel 1: Kanada-GP: Vettel holt Pole Position

Sebastian Vettel ist im Qualifying zum Großen Preis von Kanada auf Pole Position gefahren. In einer spannenden Session setzte sich der Ferrari-Pilot in 1:10,764 Minuten vor Valtteri Bottas im Mercedes (+0,093) und Red-Bull-Fahrer Max Verstappen (+0,173) durch. Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton enttäuschte und wurde nur Vierter (+0,232). Schon die Freien Trainings versprachen ein spannendes Qualifying. Alle drei Top-Teams waren auf Augenhöhe, nur Kleinigkeiten machten den Unterschied. Ähnlich eng ging es dann auch tatsächlich im Kampf um die Startpositionen zu.Vettel, mit einem Motor-Update unterwegs, fuhr in beiden Q3-Läufen die beste Runde und stellte ganz nebenbei einen neuen Streckenrekord auf dem Circuit de Gilles-Villeneuve auf. "Am Freitag habe ich keinen Rhythmus gefunden, aber heute hat es klick gemacht", frohlockte Vettel nach der 54. Pole seiner Formel-1-Karriere: "Das Auto wurde immer schneller.". Ferrari-Kollege Kimi Räikkönen wurde mit über drei Zehnteln Rückstand nur Fünfter, weil er im letzten Versuch in Kurve zwei patzte und aufs Gras kam.Lewis Hamilton macht Fehler im letzten...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.