Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Driver-Ranking: Verstappen? Schneller! Hamilton? Besser!

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 20 der Saison 2018: der Große Preis von Brasilien. Lewis Hamilton hat Glück, fährt aber trotz Handicap schnell genug. Und: Er vermeidet die Fehler vom eigentlich überragenden Max Verstappen. Lob gibt es zudem für Fahrer, die das nicht oft zu hören bekommen. Platz 10, Stoffel Vandoorne:Es wirkt mittlerweile so, als könnte Fernando Alonso seinen Abschied aus der Formel 1 kaum noch erwarten. Zumindest lassen die unmotivierten Auftritte des zweimaligen Weltmeisters das vermuten. Gut für Stoffel Vandoorne: Im kleiner werdenden Schatten seines Teamkollegen schafft er es zum vorläufigen Ende seiner eigenen F1-Karriere immerhin, solide Ergebnisse einzufahren.Gut, Startplatz 20 ist mal wieder indiskutabel, doch im Rennen knüpfte Vandoorne streckenweise an seinen guten Auftritt in Mexiko an. Er überholte Alonso auf der Strecke und und ließ die beiden Williams hinter sich. Außerdem fuhr er vor Esteban Ocon und nur knapp hinter Pierre Gasly, bis ihn eine 5-Sekunden-Strafe wegen Ignorierens blauer Flaggen wieder...

weiterlesen »


Formel 1: Kommentar zum Verstappen-Ausraster: Die Formel 1 muss dankbar sein

Max Verstappen ist nach dem Großen Preis von Brasilien gegenüber Esteban Ocon handgreiflich geworden und hat damit für einen Skandal in der Formel 1 gesorgt. Dass ausgerechnet der Red-Bull-Pilot nach einer Kollision die Nerven verliert, ist zwar ironisch, sollte aber nicht allzu hoch gehängt werden. Denn eigentlich ist Verstappens Verhalten ganz normal. Die Formel 1 sollte sogar dankbar dafür sein. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Dominik Geißler. Max Verstappen ist kein Kind von Traurigkeit. Obwohl er erst seit 2015 in der Formel 1 fährt, kann man die von ihm verschuldeten Zwischenfälle schon längst nicht mehr an einer Hand abzählen. Ein Monster-Crash beim Monaco-GP 2015 mit Romain Grosjean, Ignorieren von blauen Flaggen in Abu Dhabi, mehrere, teils gefährliche Vollgas-Intermezzi mit Kimi Räikkönen, ein Crash mit dem Teamkollegen in Ungarn 2017, eine Kollision mit Sebastian Vettel beim Großen Preis von China diesen Jahres - die Liste ist so lang wie unvollständig.Verstappen bietet damit eine große Angriffsfläche, ist aber fahrerisch einer der Besten - und aktuell in Topform. Er war am Sonntag in Sao...

weiterlesen »


Formel 1: "Er wollte mir eine reinhauen!"

Max Verstappen ist Esteban Ocon nach dem Großen Preis von Brasilien körperlich angegangen. Während des Rennens kam es beim Überrunden zu einer Kollision zwischen den beiden Formel-1-Fahrern, die Verstappen den Sieg kostete. Der Red-Bull-Pilot lag in Führung, als sich der bereits einen Umlauf zurückliegende Ocon im Senna-S zurückrunden wollte. Dabei traf Ocon Verstappen am rechten Hinterrad, beide drehten sich von der Strecke."Was für ein Idiot! Was für ein ******* Idiot", schimpfte Verstappen direkt nach dem Crash am Funk. Zudem zeigte er beim Wenden den Mittelfinger in Richtung Ocon. Nach der Zieleinfahrt fluchte Verstappen weiter am Funk: "Ich hoffe, ich finde ihm nicht im Paddock, sonst ***!"Tatsächlich trafen die beiden Kontrahenten beim Wiegen aufeinander. Der Niederländer stellte Ocon zur Rede, nannte ihn "Pussy" und schubste ihn mehrfach durch den Raum. Die anwesenden Stewards mussten dazwischen gehen, um die Situation zu beruhigen. Esteban Ocon: "Er war wirklich aggressiv""Sein Verhalten danach beim Wiegen war unglaublich. Er hat mich herumgeschubst, war wirklich aggressiv. Er wollte mir eine...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton siegt

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Brasilien gewonnen und Mercedes damit zum Konstrukteursweltmeister 2018 in der Formel 1 gemacht. Der amtierende Champion profitierte dabei von einer Kollision von Red Bulls Max Verstappen, der sich in Führung liegend beim Überrunden drehte und so nur Zweiter wurde. Als Dritter kam Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen ins Ziel, Teamkollege Sebastian Vettel wurde lediglich Sechster. Hamilton blieb zu Rennbeginn zunächst in Front, doch der von fünf Platz fünf gestartete Verstappen machte schnell Boden gut und war bald im Rückspiegel des Engländers zu sehen. Nachdem beide Piloten zur Halbzeit an der Box waren, überholte Verstappen schließlich am Ende der Start-Ziel-Geraden und übernahm so die Spitze.Diese hätte er wohl bis zum Ende behauptet, wäre ihm beim Überrunden nicht Esteban Ocon in die Quere gekommen. Der Racing-Point-Force-India-Pilot machte Verstappen im Senna-S zu wenig Platz und kollidierte mit ihm. Der Niederländer drehte sich und fiel wieder hinter Hamilton zurück. Ein erneuter Angriff war nun nicht mehr möglich. Auch hinter dem Duell um den Sieg ging es...

weiterlesen »


Formel 1: Eskalation! Verstappen wird gegen Ocon handgreiflich: "Er wollte mir eine reinhauen!"

Max Verstappen ist Esteban Ocon nach dem Großen Preis von Brasilien körperlich angegangen. Während des Rennens kam es beim Überrunden zu einer Kollision zwischen den beiden Formel-1-Fahrern, die Verstappen den Sieg kostete. Der Red-Bull-Pilot lag in Führung, als sich der bereits einen Umlauf zurückliegende Ocon im Senna-S zurückrunden wollte. Dabei traf Ocon Verstappen am rechten Hinterrad, beide drehten sich von der Strecke."Was für ein Idiot! Was für ein ******* Idiot", schimpfte Verstappen direkt nach dem Crash am Funk. Zudem zeigte er beim Wenden den Mittelfinger in Richtung Ocon. Nach der Zieleinfahrt fluchte Verstappen weiter am Funk: "Ich hoffe, ich finde ihm nicht im Paddock, sonst ***!"Tatsächlich trafen die beiden Kontrahenten beim Wiegen aufeinander. Der Niederländer stellte Ocon zur Rede, nannte ihn "Pussy" und schubste ihn mehrfach durch den Raum. Die anwesenden Stewards mussten dazwischen gehen, um die Situation zu beruhigen. Esteban Ocon: "Er war wirklich aggressiv""Sein Verhalten danach beim Wiegen war unglaublich. Er hat mich herumgeschubst, war wirklich aggressiv. Er wollte mir eine...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton siegt, Mercedes ist Weltmeister

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Brasilien gewonnen und Mercedes damit zum Konstrukteursweltmeister 2018 in der Formel 1 gemacht. Der amtierende Champion profitierte dabei von einer Kollision von Red Bulls Max Verstappen, der sich in Führung liegend beim Überrunden drehte und so nur Zweiter wurde. Als Dritter kam Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen ins Ziel, Teamkollege Sebastian Vettel wurde lediglich Sechster. Hamilton blieb zu Rennbeginn zunächst in Front, doch der von fünf Platz fünf gestartete Verstappen machte schnell Boden gut und war bald im Rückspiegel des Engländers zu sehen. Nachdem beide Piloten zur Halbzeit an der Box waren, überholte Verstappen schließlich am Ende der Start-Ziel-Geraden und übernahm so die Spitze.Diese hätte er wohl bis zum Ende behauptet, wäre ihm beim Überrunden nicht Esteban Ocon in die Quere gekommen. Der Racing-Point-Force-India-Pilot machte Verstappen im Senna-S zu wenig Platz und kollidierte mit ihm. Der Niederländer drehte sich und fiel wieder hinter Hamilton zurück. Ein erneuter Angriff war nun nicht mehr möglich. Auch hinter dem Duell um den Sieg ging es...

weiterlesen »


Formel 1: Brasilien-GP: Startaufstellung

Im Qualifying zum Großen Preis von Russland hat sich Lewis Hamilton die Pole Position gesichert. Der Weltmeister sicherte sich Startplatz eins vor Sebastian Vettel und Teamkollege Valtteri Bottas. Wir haben die Ergebnisse der Qualifikation mit der Startaufstellung für Sotschi für euch. Lewis Hamilton konnte bereits beim Großen Preis von Mexiko seinen fünften Weltmeistertitel einfahren. In den verbleibenden zwei Rennen geht es jedoch noch um den Titel in der Konstrukteurs-WM. Die beiden Fererari-Piloten, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, müssen alleine in Brasilien mindestens 13 Punkte auf Hamilton und Bottas gutmachen. Qualifying-Ergebnis beim Brasilien GP: Die Startaufstellung

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1: Brasilien-GP

Am heutigen Sonntagabend findet das 20. Rennen der Formel-1-Saison statt. Lewis Hamilton konnte bereits im letzten Rennen den Weltmeistertitel perfekt machen. Wir haben alle Informationen zur Startaufstellung und Übertragung des Brasilien-GP im TV, Livestream und Liveticker. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton startet in Brasilien auf Platz eins in das Rennen. Der Weltmeister konnte sich im Qualifying seine 82. Pole Position sichern und Sebastian Vettel auf einen Rang hinter sich verweisen. Großer Preis von Brasilien: Wann und wo findet der Grand Prix statt?Der große Preis von Brasilien findet am heutigen Sonntagabend, den 11. November, um 18.10 deutscher Zeit statt. Rennstrecke ist das Autódromo José Carlos Pace bei Sao Paulo. F1 Heute live: Brasilien-GP - Übertragung im TV, Livestream und LivetickerDer Große Preis von Brasilien wird im Free-TV übertragen. RTL besitzt die Übertragungsrechte für die Formel 1 und beginnt mit der Vorberichterstattung bereits um 17.15 Uhr. Um 18.10 Uhr startet die Live-Übertragung des Rennens und ab 19.55 Uhr gibt es die Siegerehrung zu sehen.Zusätzlichen Content gibt es im...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton schnappt sich Pole in Brasilien

Den Kampf um die Pole Position hatte Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton verloren, und auch um seinen zweiten Startplatz in Sao Paulo musste er rund zweieinhalb Stunden bangen - dann erst folgte die Erleichterung. Nach einem bizarren Streit um das Wiegen seines Ferrari kam Vettel mit einer Ermahnung und einer Geldstrafe davon. Und darf am Sonntag zumindest direkt hinter seinem Rivalen im Mercedes starten. Im Qualifying hatte Vettel die Pole nur knapp verpasst, Weltmeister Hamilton distanzierte ihn mit dem Rundenrekord von 1:07,281 Minuten um etwa neun Hundertstelsekunden. "Ich habe es in Kurve acht verloren!", rief ein wütender Vettel in den Boxenfunk, ohne diesen Fehler hätte er wohl den ersten Startplatz erobert: "Danke Jungs, das Auto war gut, aber ich hatte diesen winzigen Verbremser."Hamilton sprach von einem harten Qualifying, "Ferrari ist unglaublich schnell an diesem Wochenende. Bei mir hat nicht alles perfekt geklappt, am Ende bin ich sehr glücklich über die Pole." Auch sein Teamkollege Valtteri Bottas landete als Dritter vor dem viertplatzierten Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari, in den Kampf um...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton fährt Rundenrekord

Den Kampf um die Pole Position hatte Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton verloren, und auch um seinen zweiten Startplatz in Sao Paulo musste er rund zweieinhalb Stunden bangen - dann erst folgte die Erleichterung. Nach einem bizarren Streit um das Wiegen seines Ferrari kam Vettel mit einer Ermahnung und einer Geldstrafe davon. Und darf am Sonntag zumindest direkt hinter seinem Rivalen im Mercedes starten. Im Qualifying hatte Vettel die Pole nur knapp verpasst, Weltmeister Hamilton distanzierte ihn mit dem Rundenrekord von 1:07,281 Minuten um etwa neun Hundertstelsekunden. "Ich habe es in Kurve acht verloren!", rief ein wütender Vettel in den Boxenfunk, ohne diesen Fehler hätte er wohl den ersten Startplatz erobert: "Danke Jungs, das Auto war gut, aber ich hatte diesen winzigen Verbremser."Hamilton sprach von einem harten Qualifying, "Ferrari ist unglaublich schnell an diesem Wochenende. Bei mir hat nicht alles perfekt geklappt, am Ende bin ich sehr glücklich über die Pole." Auch sein Teamkollege Valtteri Bottas landete als Dritter vor dem viertplatzierten Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari, in den Kampf um...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton fährt Rundenrekord

Pole Position für Lewis Hamilton, Rang zwei für Sebastian Vettel - und Ungewissheit über mögliche Startplatzstrafen für die Hauptdarsteller dieser Formel-1-Saison: Im Qualifying zum Großen Preis von Brasilien landete der Weltmeister im Mercedes vor dem WM-Zweiten im Ferrari, mit dem Rundenrekord von 1:07,281 Minuten distanzierte Hamilton seinen Rivalen um etwa neun Hundertstelsekunden. "Ich habe es in Kurve acht verloren!", rief ein wütender Vettel in den Boxenfunk, ohne diesen Fehler hätte er wohl den ersten Startplatz erobert: "Danke Jungs, das Auto war gut, aber ich hatte diesen winzigen Verbremser." Hamilton sprach von einem harten Qualifying, "Ferrari ist unglaublich schnell an diesem Wochenende. Bei mir hat nicht alles perfekt geklappt, am Ende bin ich sehr glücklich über die Pole."Auch sein Teamkollege Valtteri Bottas landete als Dritter vor dem viertplatzierten Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari, in den Kampf um die Team-WM geht Mercedes also mit einem Vorteil. Schon im Rennen am Sonntag (18.10 Uhr im LIVETICKER) krönt sich Silber zum fünften Mal in Folge, wenn die Scuderia nicht mindestens 13...

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1 bestätigt Rennen ab 2020 in Vietnam

Die Formel 1 hat anhaltende Gerüchte bestätigt und wird ab 2020 ein Rennen in Vietnam austragen. Hanoi wird der neueste Ort auf der weltweiten Reise der Formelserie. Bereits am Montag hatten Medien aus Vietnam berichtet, dass die Formel 1 ab 2020 Halt in Hanoi machen wird. Dies bestätigte die Organisation am Mittwochmorgen. Stattfinden soll das Rennen zukünftig nahe der Hauptstadt Hanoi. Rund zwölf Kilometer entfernt von der Innenstadt wird in der Nähe des Nationalstadions die Bahn aufgebaut werden. Es wurde offenbar auch darüber beraten, das Rennen direkt durch die Innenstadt zu führen, was sich allerdings als nicht umsetzbar entpuppte. Hanoi wird "echtes Highlight" im Kalender der Formel 1"Wir sind begeistert, hier in Hanoi zu sein. Es ist eine der spannendsten Städte dieser Zeit mit einer langen Historie und unglaublicher Zukunft vor sich. Das ist perfekt für einen Grand Prix und ich freue mich darauf, es als ein echtes Highlight des F1-Kalenders zu begrüßen", sagte Chase Carey, Geschäftsführer der Formel 1. Nugyen Duc Chung, Bürgermeister der Stadt von Hanoi, schwärmte gleichfalls von der...

weiterlesen »


Formel 1: Vietnam erstmals im Formel-1-Kalender

Die Formel 1 wird in der Saison 2020 erstmals in Vietnam fahren. Dies teilte das Volkskomitee der Hauptstadt Hanoi am Donnerstag mit, eine offizielle Bestätigung vonseiten des Weltverbandes FIA gab es bisher noch nicht. Die Strecke soll bei einer Gala in der kommenden Woche vorgestellt werden und das erste Rennen in Vietnam im April 2020 stattfinden. Die Strecke soll bei einer Gala in der kommenden Woche vorgestellt werden und das erste Rennen in Vietnam im April 2020 stattfinden.Vietnam mit Kurs in Hanoi ab 2020 erstmals in Formel-1-Kalender Der Kurs in Hanoi wäre damit die erste neue Strecke im Kalender, seit Liberty Media das Ruder der Königsklasse im Januar 2017 übernommen hat. Gerüchte über ein Rennen in Vietnam hatten sich bereits zuvor hartnäckig gehalten. Charlie Whiting, Renndirektor in der Formel 1, hatte den angestrebten Kurs, der westlich von Hanoi liegen soll, bereits Anfang Oktober vor dem Großen Preis von Japan besichtigt. Der Kurs sei "im fortgeschrittenen Designstadium", sagte er damals.Formel 1 startet 2019 fünf Mal in Asien"Nach meiner vorherigen Erfahrung denke ich nicht, dass es ein...

weiterlesen »


Formel 1: Norbert Haug im Interview: "Kein anderer außer Hamilton hätte das geschafft"

Norbert Haug kennt Lewis Hamilton aus seiner Zeit als Mercedes-Motorsportchef. Im Interview spricht der 65-Jährige über den alten und neuen Formel-1-Weltmeister und erklärt, was Sebastian Vettel im Titelkampf gefehlt hat. Außerdem nennt Haug Gemeinsamkeiten von Hamilton und Michael Schumacher und äußert sich zu dessen vielleicht bald gebrochenen Rekorden.SPOX: Herr Haug, Lewis Hamilton ist zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Haben Sie ihm oder Mercedes schon gratuliert? Norbert Haug: Das wird in aller Ruhe passieren, nachdem sich der erste Ansturm gelegt haben wird. Lewis und die Mercedes-Formel-1-Verantwortlichen haben nach dem erneuten Titelgewinn noch zwei Rennen vor sich - und bei denen wollen sie garantiert besser aussehen als bei den letzten beiden. Gelingt dies, kommen herzliche Glückwünsche für eine erneut großartige Saison viel besser an.SPOX: Während Hamilton in der ersten Saisonhälfte mehr zu kämpfen hatte, lief es nach der Sommerpause wie am Schnürchen. Wie erklären Sie sich seinen Höhenflug?Haug: Lewis ist sicher zum Maßstab aller Formel-1-Fahrer gereift. Er gewinnt Rennen, die er...

weiterlesen »


Formel 1: Driver-Ranking: Nur Verstappen fährt wie ein Weltmeister

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 19 der Saison 2018: der Große Preis von Mexiko. Lewis Hamilton krönt sich zwar zum Champion, doch wirklich weltmeisterlich war nur die Fahrt von Max Verstappen. Sebastian Vettel zeigt sich wiedererstarkt, während bei Sauber gleich zwei Piloten glänzen. Platz 10, Kimi Räikkönen:Wo ist die Siegerform aus Texas geblieben? In Mexiko war sie jedenfalls nicht zu sehen. Während Kimi Räikkönen in der Vorwoche noch brillierte, fand er sich diesmal in gewohnterer Position wieder. Und das bedeutete: hinten anstellen.Schon ihm Qualifying fehlten im beinahe vier Zehntel auf Sebastian Vettel, im Rennen summierte sich der Rückstand dann auf über eine halbe Minute. Klar, ein weiteres Podiumsergebnis liest sich gut in seiner Vita, doch wirklich überzeugend war sein Auftritt nicht. Immerhin hielt er sich schadlos und sammelte wertvolle Punkte für Ferraris Kampf in der Konstrukteursmeisterschaft. Platz 9, Daniel Ricciardo:Wie sich Emotionen innerhalb eines Tages um 180 Grad drehen können, beweist das Beispiel Daniel...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.