Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Mick Schumacher vor erstem F1-Einsatz?

Noch vor seinem Renndebüt in der Formel 2 hat Mick Schumacher offenbar schon seinen ersten Formel-1-Einsatz in der Tasche: Wie Auto Bild Motorsport am Sonntagabend berichtete, soll der Einsatz des 20-Jährigen für Alfa Romeo bei den Tests am 2./3. April in Bahrain beschlossene Sache sein. Eine Bestätigung stand zunächst aus. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gibt am kommenden Wochenende ebenfalls auf dem Kurs in Sakhir sein Debüt in der Formel 2 für Prema.Mick Schumacher, der im vergangenen Jahr die Formel-3-Europameisterschaft gewann, gehört seit Mitte Januar zur Ferrari Driver Academy. Alfa Romeo, das frühere Sauber-Team, arbeitet eng mit Motorenlieferant Ferrari zusammen. Schumacher profitiert im Fall der frühen Berufung auch vom strengen Regelwerk: An zwei der insgesamt vier Testtage, die es während der Saison gibt, müssen die Teams einen Nachwuchsfahrer einsetzen, der weniger als zwei Grand Prix bestritten hat.Für die Scuderia holte Michael Schumacher fünf seiner sieben Fahrertitel.

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1: Alarmstufe Doppelrot bei Ferrari

Die Formel-1-Saison 2019 hat gerade erst begonnen, doch schon herrscht im Ferrari-Lager Krisenstimmung. Beim Großen Preis von Australien war Sebastian Vettel nicht nur gegen Mercedes und Max Verstappen chancenlos, sondern ließ auch den neuen Teamkollegen Charles Leclerc nur dank einer Stallorder hinter sich. 0,704 Sekunden fehlten Sebastian Vettel auf die Pole-Zeit von Lewis Hamilton. In der Formel 1 ohnehin eine Welt, an diesem Samstag aber eine noch viel größere. Immerhin war Ferrari nach den überzeugenden Winter-Testfahrten als Favorit nach Australien gereist. Doch der Eindruck aus den Freien Trainings bestätigte sich im Qualifying: Mercedes hat Konkurrenz und Experten getäuscht. Anstatt ins Mittelfeld abzurutschen, wie manch ein Pessimist schon prognostizierte, präsentierten sich die Silberpfeile erneut als das Team, das es zu schlagen gilt.Trotzdem hatte Vettel am Samstag stets ein Lächeln im Gesicht. Er wirkte wenig geschockt vom Mercedes-Hammer und trat vielmehr mit einer ungewohnten Lockerheit auf. Ja, es schien, als habe der Heppenheimer keine allzu großen Probleme mit dem großen Rückstand auf...

weiterlesen »


Formel 1: Schneckentempo und Stallorder: Alarmstufe Doppelrot bei Ferrari

Die Formel-1-Saison 2019 hat gerade erst begonnen, doch schon herrscht im Ferrari-Lager Krisenstimmung. Beim Großen Preis von Australien war Sebastian Vettel nicht nur gegen Mercedes und Max Verstappen chancenlos, sondern ließ auch den neuen Teamkollegen Charles Leclerc nur dank einer Stallorder hinter sich. 0,704 Sekunden fehlten Sebastian Vettel auf die Pole-Zeit von Lewis Hamilton. In der Formel 1 ohnehin eine Welt, an diesem Samstag aber eine noch viel größere. Immerhin war Ferrari nach den überzeugenden Winter-Testfahrten als Favorit nach Australien gereist. Doch der Eindruck aus den Freien Trainings bestätigte sich im Qualifying: Mercedes hat Konkurrenz und Experten getäuscht. Anstatt ins Mittelfeld abzurutschen, wie manch ein Pessimist schon prognostizierte, präsentierten sich die Silberpfeile erneut als das Team, das es zu schlagen gilt.Trotzdem hatte Vettel am Samstag stets ein Lächeln im Gesicht. Er wirkte wenig geschockt vom Mercedes-Hammer und trat vielmehr mit einer ungewohnten Lockerheit auf. Ja, es schien, als habe der Heppenheimer keine allzu großen Probleme mit dem großen Rückstand auf...

weiterlesen »


Formel 1: "Brutale Fahrt": Bottas zum Auftakt in eigener Liga

Valtteri Bottas hat den Auftakt in die Formel-1-Saison 2019 gewonnen. Beim Großen Preis von Australien siegte der Mercedes-Fahrer deutlich vor Teamkollege und Weltmeister Lewis Hamilton (2.). Max Verstappen sicherte sich im Red Bull Platz drei. Sebastian Vettel verpasste das Podium in Melbourne als Vierter deutlich. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll", zeigte sich Bottas nach der Zieleinfahrt fast sprachlos: "Das war definitiv das beste Rennen, das ich je gefahren bin." Weil er sich im Auto so wohl gefühlt habe, "fühlte es sich fast einfach an". Dass der Finne nach einem sieglosen Jahr 2018 endlich wieder ganz oben auf dem Podest stehen durfte, "lag nicht am Frühstück", scherzte er, "sondern an harter Arbeit".Bottas legte den Grundstein bereits am Start, als er Hamilton überholte. Anschließend gab es zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Siegfähigkeit, zu schnell distanzierte er dafür die Konkurrenz. Im Laufe des Rennens erarbeitete er sich einen Vorsprung von über 20 Sekunden. Er war dabei so überlegen, dass Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im ORF später von einer "brutalen Fahrt" seines Schützlings...

weiterlesen »


Formel 1: "Brutale Fahrt": Bottas zum Saisonauftakt in eigener Liga

Valtteri Bottas hat den Auftakt in die Formel-1-Saison 2019 gewonnen. Beim Großen Preis von Australien siegte der Mercedes-Fahrer deutlich vor Teamkollege und Weltmeister Lewis Hamilton (2.). Max Verstappen sicherte sich im Red Bull Platz drei. Sebastian Vettel verpasste das Podium in Melbourne als Vierter deutlich. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll", zeigte sich Bottas nach der Zieleinfahrt fast sprachlos: "Das war definitiv das beste Rennen, das ich je gefahren bin." Weil er sich im Auto so wohl gefühlt habe, "fühlte es sich fast einfach an". Dass der Finne nach einem sieglosen Jahr 2018 endlich wieder ganz oben auf dem Podest stehen durfte, "lag nicht am Frühstück", scherzte er, "sondern an harter Arbeit".Bottas legte den Grundstein bereits am Start, als er Hamilton überholte. Anschließend gab es zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Siegfähigkeit, zu schnell distanzierte er dafür die Konkurrenz. Im Laufe des Rennens erarbeitete er sich einen Vorsprung von über 20 Sekunden. Er war dabei so überlegen, dass Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im ORF später von einer "brutalen Fahrt" seines Schützlings...

weiterlesen »


Formel 1: Bottas schimpft: "Leckt mich am Arsch!"

Valtteri Bottas hat nach dem überlegenen Sieg beim Großen Preis von Australien seinem Ärger der vergangenen Monate Luft gemacht. Am Funk schimpfte der Mercedes-Pilot in Richtung seiner Kritiker. "An alle, die es etwas angeht: Leckt mich am Arsch!", sagte Bottas im Team Radio. Nach einem sieglosen Jahr 2018 wurde der Finne von vielen Experten bereits abgeschrieben. Sein Cockpit beim Weltmeister-Team galt lange Zeit als vakant.Sein neuer Renningenieur Riccardo Musconi wies ihn nach der Zieleinfahrt auf die Revanche für das vergangene Jahr hin. Bottas antwortete mit voller Zustimmung: "Absolut!" Bottas übernahm beim Saisonauftakt schon am Start die Führung und hielt danach Teamkollege Lewis Hamilton und die anderen Konkurrenten ohne Probleme hinter sich. Am Ende baute er seinen Vorsprung auf über 20 Sekunden aus."Das war definitiv das beste Rennen, das ich je gefahren bin. Ich weiß nicht, was passiert ist. Ich habe mich so wohl gefühlt und das Auto lief so gut", sagte Bottas später am Mikrofon.Für Bottas war es der vierte Sieg seiner Formel-1-Karriere. Nach einem Rennen führt er nun die Weltmeisterschaft...

weiterlesen »


Formel 1: Bottas zum Saisonauftakt in eigener Liga

Valtteri Bottas hat den Auftakt in die Formel-1-Saison 2019 gewonnen. Beim Großen Preis von Australien siegte der Mercedes-Fahrer deutlich vor Teamkollege und Weltmeister Lewis Hamilton (2.). Max Verstappen sicherte sich im Red Bull Platz drei. Sebastian Vettel verpasste das Podium in Melbourne als Vierter deutlich. Bottas legte den Grundstein bereits am Start, als er Hamilton überholte. Anschließend gab es zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Siegfähigkeit, zu schnell distanzierte er dafür die Konkurrenz. Im Laufe des Rennens erarbeitete er sich einen Vorsprung von über 20 Sekunden.Weniger souverän war der Auftritt von Hamilton. Der Engländer behauptete zwar den ersten Verfolgerplatz, sah aber zunächst Vettel und später Verstappen immer wieder deutlich im Rückspiegel. Eine Attacke musste er allerdings nicht abwehren. Anders als Hamilton hatte Vettel seinen Teamkollegen, Ferrari-Neuling Charles Leclerc, lange Zeit im Griff. Trost spenden wird ihm das aber nur bedingt, immerhin war das rote Auto letztendlich nur dritte Kraft in Australien. Nachdem Vettel zu Beginn etwas Druck auf Mercedes machen konnte,...

weiterlesen »


Formel 1: Formel 1

Am Sonntag findet das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison statt. Der erste Grand Prix der neuen F1-Saison wird in Australien ausgetragen. Lewis Hamliton sicherte sich bereits für das erste Rennen die Pole-Position. Sein Teamkollege Valtteri Bottas startet auf Platz zwei und Sebastian Vettel wird auf dem dritten Platz beginnen. SPOX hat alle Informationen zum Grand Prix von Melbourne und verrät euch, wo ihr das Rennen live im TV und Livestream verfolgen könnt. Beim Grand Prix von Australien holte sich Lewis Hamilton bereits seine sechste Pole-Position in Melbourne. Damit gelang dem Briten die 84. Pole seiner Karriere. Er baut somit seinen eigenen Rekord aus. Michael Schuhmacher rangiert mit 68 Pole-Positions auf Platz zwei.Formel 1: Wo und wann findet der GP von Australien statt?Das Rennen findet am Sonntag, den 17. März, um 6.10 Uhr statt. Austragungsort des ersten Saison-Rennens ist der Albert Park in Melbourne. Formel 1: Rennen des Australien-GP live im TV und LIVESTREAMDer gesamte Grand Prix von Australien wird im Free-TV übertragen. RTL sendet bereits ab 5.00 Uhr, SRF 2 ab 5.30 Uhr und ORF 1 ab 5.35 Uhr....

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton glänzt

Lewis Hamilton nahm seinen Helm ab und blinzelte lächelnd in die tiefstehende Sonne. Die vermeintliche Übermacht in Rot hatte der Weltmeister im Qualifying von Melbourne mühelos entzaubert - Mercedes ist auch in der neuen Saison das Team, das es zu schlagen gilt. "Mit diesem großen Vorsprung hätte ich nie gerechnet", sagte der Engländer: "Unglaublich. Wir suchen die Perfektion."Die erste Pole Position der Saison gehört Hamilton, beim Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.10 Uhr im LIVETICKER) startet er vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Sebastian Vettel im Ferrari blieb nur der dritte Startplatz, der Rückstand des Heppenheimers auf seinen Dauerrivalen betrug dabei satte sieben Zehntel. Nach der so starken Saisonvorbereitung der Scuderia eine herbe Enttäuschung. Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc landete auf dem fünften Platz hinter Max Verstappen im Red Bull.Sebastian Vettel: "Wir haben große Kopfschmerzen""Ich bin überrascht, wie stark Mercedes hier ist. Ich denke, jeder ist das - sogar sie selbst", sagte Vettel mit Blick auf die vermeintlichen Probleme der Silberpfeile bei den...

weiterlesen »


Formel 1: "Suchen die Perfektion": Hamilton fertigt Ferrari bei erster Pole 2019 ab

Lewis Hamilton nahm seinen Helm ab und blinzelte lächelnd in die tiefstehende Sonne. Die vermeintliche Übermacht in Rot hatte der Weltmeister im Qualifying von Melbourne mühelos entzaubert - Mercedes ist auch in der neuen Saison das Team, das es zu schlagen gilt. "Mit diesem großen Vorsprung hätte ich nie gerechnet", sagte der Engländer: "Unglaublich. Wir suchen die Perfektion."Die erste Pole Position der Saison gehört Hamilton, beim Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.10 Uhr im LIVETICKER) startet er vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Sebastian Vettel im Ferrari blieb nur der dritte Startplatz, der Rückstand des Heppenheimers auf seinen Dauerrivalen betrug dabei satte sieben Zehntel. Nach der so starken Saisonvorbereitung der Scuderia eine herbe Enttäuschung. Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc landete auf dem fünften Platz hinter Max Verstappen im Red Bull.Sebastian Vettel: "Wir haben große Kopfschmerzen""Ich bin überrascht, wie stark Mercedes hier ist. Ich denke, jeder ist das - sogar sie selbst", sagte Vettel mit Blick auf die vermeintlichen Probleme der Silberpfeile bei den...

weiterlesen »


Bundesliga: Lewy: "Meine Zahlen nicht das Wichtigste"

Stürmer Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat betont, dass ihm seine persönlichen Leistungsdaten nicht mehr so wichtig sind. Das liege auch an einer etwas anderen Rolle, die er in der laufenden Spielzeit beim FCB einnähme. In einem Interview mit Przeglad Sportowy sagte der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft: "Es passiert häufig, dass die Leute nur auf das Endergebnis schauen und ob ich getroffen habe oder nicht. In dieser Saison ist meine Rolle innerhalb der Mannschaft aber eine andere als in den Jahren zuvor. Ob ich jetzt vier oder fünf Tore mehr oder weniger erziele, ist daher nicht so wichtig."Damit ist er nach eigenen Angaben auch einverstanden. "Ich ordne individuelle Leistungen anderen Zielen unter, meine Zahlen sind nicht das Wichtigste", so Lewandowski. "Wie ich mich auf dem Feld bewege, wie ich für die Mannschaft spiele, das mag in weniger Toren resultieren. Aber das bedeutet nicht, dass ich eine schwächere Saison habe", machte er klar.Der 30-Jährige steht in der laufenden Saison bei 29 Pflichtspieltoren und elf Vorlagen in 35 Partien. Kritik musste er unter der...

weiterlesen »


Formel 1: "Wir suchen die Perfektion": Hamilton fertigt Ferrari bei erster Pole des Jahres ab

Lewis Hamilton nahm seinen Helm ab und blinzelte lächelnd in die tiefstehende Sonne. Die vermeintliche Übermacht in Rot hatte der Weltmeister im Qualifying von Melbourne mühelos entzaubert - Mercedes ist auch in der neuen Saison das Team, das es zu schlagen gilt. "Mit diesem großen Vorsprung hätte ich nie gerechnet", sagte der Engländer: "Unglaublich. Wir suchen die Perfektion." Die erste Pole Position der Saison gehört Hamilton, beim Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.10 Uhr im LIVETICKER) startet er vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas.Sebastian Vettel im Ferrari blieb nur der dritte Startplatz, der Rückstand des Heppenheimers auf seinen Dauerrivalen betrug dabei satte sieben Zehntel. Nach der so starken Saisonvorbereitung der Scuderia eine herbe Enttäuschung. Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc landete auf dem fünften Platz hinter Max Verstappen im Red Bull. "Ich bin überrascht, wie stark Mercedes hier ist. Ich denke, jeder ist das - sogar sie selbst", sagte Vettel mit Blick auf die vermeintlichen Probleme der Silberpfeile bei den Testfahrten: "Für uns gibt es einiges zu tun, wir...

weiterlesen »


Formel 1: Australien GP: Startaufstellung und Qualifying-Ergebnisse

Beim ersten GP des Jahres konnte sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton die Pole Position sichern. Auf welchem Rang Ferrari-Pilot Sebastian Vettel liegt und wie die anderen Platzierungen aussehen, erfahrt ihr hier bei SPOX. Es ist Hamiltons sechste Melbourne-Pole in Serie, gewonnen hat er im Rahmen dieser Serie bislang allerdings nur das Rennen 2015. Mit seiner 84. Karriere-Pole hat Hamilton zudem den Formel-1-Rekord weiter ausgebaut.Formel 1 - Australien GP: Die StartaufstellungPierre Gasly schied schon früh in seinem Red Bull aus. Lewis Hamilton lag sieben Zehntel vor Sebastian Vettel. Formel 1: Wo und wann findet der GP von Australien statt?Das Rennen findet am Sonntag, 17. März, um 6.10 Uhr statt. Austragungsort ist der Albert Park in Melbourne.Formel 1 im LIVE-TICKERAlle Rennen der Formel-1-Saison könnt ihr bei SPOX im LIVE-TICKER verfolgen. Neben den Livetickern zur Formel 1 bietet euch SPOX auch Liveticker zur Bundesliga, Champions League und noch vielen weiteren Events an.Hier geht es zum Liveticker zum Rennen in Melbourne.

weiterlesen »


Formel 1: SPOX-Panel zum Saisonstart: Kimi als erfolgreicher Underdog

Die Formel-1-Saison 2019 geht los! Vor dem Großen Preis von Australien (So., 6.10 Uhr im LIVETICKER) gibt es viele offene Fragen. Wird Charles Leclerc zum Problem für Sebastian Vettel? Wie schlägt sich Nico Hülkenberg gegen Daniel Ricciardo? Wer wird zur größten Überraschung? Und: Wie machen sich die Rookies und Comebacker? Im Panel diskutieren wir mit Lukas Gajewski, der als Motorsport-Kommentator bei n-tv arbeitet und dort letztes Jahr unter anderem Mick Schumachers Formel-3-Triumph begleitet hat. Für SPOX sind die beiden Redakteure Lukas Zahrer und Dominik Geißler am Start.Wird Charles Leclerc zum Problem für Sebastian Vettel?Lukas Gajewski (Motorsport-Kommentator bei n-tv): Die Frage ist, ob Ferrari Charles Leclerc zum Problem für Sebastian Vettel werden lässt. Er dürfte ja schnell genug sein, das haben die Tests und das letzte Jahr gezeigt. Ich persönlich würde mir auch wünschen, dass Ferrari ihn von Anfang an frei fahren lässt, damit sein ganzes Potenzial nicht im Keim erstickt wird. Anderenfalls hätten sie genauso gut mit Kimi Räikkönen weitermachen können. Klar ist, Leclerc wird den Druck...

weiterlesen »


Formel 1: Qualifying im TV, LIVESTREAM und LIVETICKER

Am Sonntag findet das erste Rennen der neuen Formel-1-Saison statt. Schauplatz des ersten Grand Prix der neuen F1-Saison ist Australien. Die ersten freien Trainings sind absolviert und das Qualifying ist für Samstagmorgen angesetzt. SPOX präsentiert euch den Zeitplan des GP von Australien und informiert euch über die Live-Übertragungen. Das erste freie Training in Melbourne verlief ohne größere Überraschungen. Titelfavorit und Weltmeister Lewis Hamilton hat im ersten und zweiten Freien Training bereits einen ersten Vorgeschmack auf das erste Saison-Rennen am Sonntag gegeben: Hamilton landete jeweils auf Platz 1.Sebastian Vettel kam mit Ferrari nicht über den 2. Platz hinaus. Sein Rückstand auf Hamilton betrug +0.038 Sekunden. Formel 1 GP von Australien: Zeitplan im ÜberblickNachdem das 1. und 2. Freie Training bereits absolviert wurde, steht lediglich noch das 3. Freie Training aus. Das 3. Freie Training ist für den morgigen Samstag um 4 Uhr angesetzt. Drei Stunden später findet das Qualifying statt. Das Hauptrennen beim Grand Prix in Australien ist für Sonntagmorgen vorgesehen. Hier der gesamte...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.