Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Ferrari verkorkst Vettels Quali

Ferrari dilettantisch, Mercedes überragend: Sebastian Vettel hat nach einer abenteuerlichen Reifenstrategie seines Teams im Qualifying zum Großen Preis von Japan wohl frühzeitig alle Chancen auf den dringend benötigten Sieg in Suzuka verspielt. Während WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton zur Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas raste, verpokerte sich Ferrari völlig bei der Reifenwahl im Q3. Vettel wurde so nur Neunter - der rote Teppich für Hamilton zum Gewinn seiner fünften Weltmeisterschaft ist ausgerollt. "Im Nachhinein und von außen ist es immer einfach zu sagen, dass das falsch war. Wir sind davon ausgegangen, dass die Strecke nass ist", sagte Vettel am RTL-Mikrofon: "Hätte der Regen etwas früher eingesetzt, dann stünden wir da wie die Helden. Jetzt nicht so sehr. Mit Frust hat das nichts zu tun. Aber wenn's läuft, dann läuft's."Und Vettel weiter: "Ich gebe keinem die Schuld dafür. Wir waren die Einzigen, die dumm ausgesehen haben. Aber es war unsere Entscheidung, als Team. Es lief halt nicht für uns. Wir müssen verstehen warum und was die anderen besser gemacht...

weiterlesen »


Formel 1: Startaufstellung zum Japan-GP: Qualifying-Ergebnisse und Pole

Im Qualifying zum Großen Preis von Japan hat sich Lewis Hamilton die 80. Pole Position seiner Formel-1-Karriere gesichert. Der Mercedes-Fahrer startet vor Teamkollege Valtteri Bottas und Max Verstappen im Red Bull. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel geht aufgrund eines Taktik-Patzers nur von Platz neun ins Suzuka-Rennen am Sonntag. Die Scuderia schickte Vettel und Kimi Räikkönen zu Beginn des letztesn Quali-Abschnitts auf Intermediates auf die Strecke. Der drohende Regen verzögerte sich aber, sodass das Duo seine Runde abbrechen und auf Trockenreifen wechseln musste. Auf ihren schnellen Runden öffnete der Himmel dann tatsächlich seine Schleusen - und machte eine Jagd nach der Bestzeit unmöglich.Qualifying-Ergebnis beim Japan-GP: Die Startaufstellung Japan-GP: Das Rennen im LivetickerWer verfolgen möchte, wie sich Vettel und Co. durchs Feld kämpft, ist beim Liveticker auf SPOX genau richtig. Hier verpasst ihr nichts.

weiterlesen »


Formel 1: Japan: Hamilton kocht Vettel weiter ab

Der Japan-GP ist die 17. Station der aktuellen Formel-1-Saison. Auch dieses Jahr ist der Suzuka International Racing Course Austragungsort des Rennens. Hier findet ihr alle Informationen zu den Terminen, der Live-Übertragung und der Strecke. Am Freitag setzte Mercedes seine Dominanz schon mal fort. Im Kampf um den WM-Titel dürfen sich vor allem die Anhänger von Sebastian Vettel wieder Hoffnung machen: Zwar ging der Sieg im vergangenen Jahr an Konkurrent Lewis Hamilton, doch der Kurs in Japan zählt zu den absoluten Lieblingskursen des Deutschen. Startzeit: Training, Qualifying und Rennen beim Japan-GPErgebnisse: Kombination aus 1. und 2. freien TrainingLewis Hamilton hat das 2. Freie Training beim Großen Preis von Japan klar dominiert. Auf der Strecke setzte er vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und Sebastian Vettel die klare Bestzeit. Vettel steht in der Pflicht, der Rückstand des Deutschen auf Hamilton in der Fahrerwertung beträgt 50 Punkte. Nico Hülkenberg wurde am Freitag als Zwölfter gewertet. Japan-GP: Taifun bedroht RennplanungOb das Rennen in Japan wie geplant über die Bühne gehen kann, ist...

weiterlesen »


Formel 1: Japan-GP in Gefahr

Der Japan-GP ist die 17. Station der aktuellen Formel-1-Saison. Auch dieses Jahr ist der Suzuka International Racing Course Austragungsort des Rennens. Hier findet ihr alle Informationen zu den Terminen, der Live-Übertragung und der Strecke. Im Kampf um den WM-Titel dürfen sich vor allem die Anhänger von Sebastian Vettel wieder Hoffnung machen: Zwar ging der Sieg im vergangenen Jahr an Konkurrent Lewis Hamilton, doch der Kurs in Japan zählt zu den absoluten Lieblingskursen des Deutschen. Startzeit: Training, Qualifying und Rennen beim Japan-GPJapan-GP: Taifun bedroht RennplanungOb das Rennen in Japan wie geplant über die Bühne gehen kann, ist indes noch ungewiss. Am Grand-Prix-Wochenende soll ein Taifun mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 198 km/h auf die japanischen Inseln treffen und möglicherweise auch das Rennen in Japan gefährden. Vor allem das Qualifying am Samstag ist in Gefahr: Die Wetterbehörden rechnen mit Windböen von bis zu 60 km/h, zudem ist die Regen- und Gewitterwahrscheinlichkeit sehr hoch.Vor allem für Renault und McLaren könnte der Tornado zum Problem werden: Beide Teams warten noch...

weiterlesen »


Formel 1: Vettel fordert: Mehr Mario Kart statt DRS

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hält wenig von einer weiteren Aufsplittung des Qualifying-Formats in der Motorsport-Königsklasse. "Sollen wir etwa irgendwann Q9 oder Q10 haben? Weniger wäre mehr. Mein favorisiertes Qualifying war, als man eine Stunde Zeit hatte und tun konnte, was man wollte", sagte der Ferrari-Pilot am Rande des Großen Preises von Japan (Sonntag, 7.10 Uhr im LIVETICKER). Der Heppenheimer warnte davor, dass man "zu viel Unterhaltung" schaffe. Letztlich gehe es doch darum, dass jeder Pilot "seine beste Runde fahren" könne, so der 31-Jährige. Bereits beim bisherigen Format mit drei Abschnitten sei es so, dass viele Fans nur das abschließende Q3 interessiere.Formel-1-Rechteinhaber Liberty Media hatte zuletzt die Einführung eines zusätzlichen Qualifying-Abschnitts angeregt, bei dem die besten acht Fahrer statt bislang die besten zehn die Pole Position untereinander ausfahren. Viele Teamchefs und auch Piloten sehen diese Idee allerdings skeptisch. "Es wäre vielleicht eine gute Herausforderung für die Mittelfeldteams, aber für die Spitze würde sich nichts verändern",...

weiterlesen »


Formel 1: Driver-Ranking: Zum Geburtstag einen Höhen(p)flug

Nach jedem Grand Prix der Formel 1 bewertet SPOX die Leistungen der Fahrer am vergangenen Wochenende. Teil 16 der Saison 2018: der Große Preis von Russland. Max Verstappen und Valtteri Bottas machen alles richtig, Lewis Hamilton und Sebastian Vettel fahren auf Augenhöhe. Und: Rookie Charles Leclerc überzeugt auf einer fremden Strecke. Platz 10, Nico Hülkenberg:Das Qualifying wurde im zweiten Segment zur Farce. Weder die beiden Red Bulls noch Pierre Gasly oder die zwei Renault-Piloten traten in Q2 für eine Zeitnahme an. Während die RB-Familie ihre Motoren wechselte, schonten Nico Hülkenberg und Carlos Sainz Junior lieber Reifen, als in die Top 10 einzuziehen.Hülks Quali-Leistung kann man hier also nicht aufführen, sein Auftritt im Rennen war aber solide. Obwohl er keine Zähler mit nach Hause nahm, kann man dem 31-Jährigen nichts Gravierendes ankreiden. Durch die alternative Strategie mit Soft-Reifen am Start blieb er länger als das restliche Mittelfeld auf der Strecke und rutschte so auf den siebten Platz vor. Dass er sich nach seinem Stopp nicht zurück nach vorne kämpfen konnte, lag am schwächelnden...

weiterlesen »


Formel 1: F1-WM: Was macht Vettel noch Hoffnung?

Die Formel-1-Saison 2018 neigt sich nach dem Großen Preis von Russland dem Ende. Nur noch fünf Rennen stehen bevor und Lewis Hamilton führt die Fahrer-Weltmeisterschaft komfortabel vor Sebastian Vettel an. SPOX erläutert alles Wichtige zum WM-Stand - und verrät, auf was der deutsche Ferrari-Pilot noch hoffen kann. Nachdem die Königsklasse am Sonntag in Russland gastierte, steht schon am nächsten Wochenende der Große Preis von Japan an.Formel 1: WM-Stand nach dem Russland-GPLewis Hamilton hat das Rennen in Sotschi gewonnen. Während er die vorherigen Siege dank fahrerischer Spitzenleistungen holte, durfte er diesmal nur wegen Mercedes ganz oben auf dem Treppchen stehen. Der Kommandostand wies den schnelleren Valtteri Bottas an, für Hamilton Platz zu machen, und sprach damit eine viel diskutierte Team-Order aus. Sebastian Vettel wurde nur Dritter und verlor somit weitere zehn WM-Punkte auf Hamilton. Sein Rückstand beträgt nun schon 50 Punkte.Formel-1-Saison 2018: Mercedes im Vorteil gegenüber FerrariWährend in der ersten Saisonhälfte das Kräfteverhältnis zwischen Mercedes und Ferrari ausgeglichen und...

weiterlesen »


Formel 1: WM: Was macht Vettel noch Hoffnung?

Die Formel-1-Saison 2018 neigt sich nach dem Großen Preis von Russland dem Ende. Nur noch fünf Rennen stehen bevor und Lewis Hamilton führt die Fahrer-Weltmeisterschaft komfortabel vor Sebastian Vettel an. SPOX erläutert alles Wichtige zum WM-Stand - und verrät, auf was der deutsche Ferrari-Pilot noch hoffen kann. Nachdem die Königsklasse am Sonntag in Russland gastierte, steht schon am nächsten Wochenende der Große Preis von Japan an.Formel 1: WM-Stand nach dem Russland-GPLewis Hamilton hat das Rennen in Sotschi gewonnen. Während er die vorherigen Siege dank fahrerischer Spitzenleistungen holte, durfte er diesmal nur wegen Mercedes ganz oben auf dem Treppchen stehen. Der Kommandostand wies den schnelleren Valtteri Bottas an, für Hamilton Platz zu machen, und sprach damit eine viel diskutierte Team-Order aus. Sebastian Vettel wurde nur Dritter und verlor somit weitere zehn WM-Punkte auf Hamilton. Sein Rückstand beträgt nun schon 50 Punkte.Formel-1-Saison 2018: Mercedes im Vorteil gegenüber FerrariWährend in der ersten Saisonhälfte das Kräfteverhältnis zwischen Mercedes und Ferrari ausgeglichen und...

weiterlesen »


Formel 1: Russland: Hamilton siegt dank Team-Order

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Russland gewonnen und damit seinen 70. Sieg in der Formel 1 eingefahren. Der Mercedes-Pilot profitierte dabei von einer Teamorder, die ihn an Valtteri Bottas (2.) vorbei brachte. Sebastian Vettel wurde im unterlegenen Ferrari Dritter. Mercedes dominierte den ersten Rennabschnitt, musste nach dem Boxenstopp jedoch mehr kämpfen. Zunächst gelang Vettel kurzzeitig der Weg vorbei an Hamilton, ehe Max Verstappen im vom weit hinten gestarteten Red Bull dank einer anderen Taktik die Führung übernahm und diese bis zu seinem ersten Stopp verwaltete.Um Vettel bloß keine Chance im Duell gegen Hamilton zu geben, ordnete der Mercedes-Kommandostand Bottas an, bewusst Tempo rauszunehmen und seinen englischen Teamkollegen vorbeizulassen. Mit diesem Manöver waren die Spitzenpositionen besiegelt. Als Vierter kam Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari ins Ziel. Fünfter wurde schließlich Verstappen vor Stallgefährte Daniel Ricciardo (6.). Die Top 10 komplettierten Charles Leclerc (7./Sauber), Kevin Magnussen (8./Haas) sowie die beiden Racing-Point-Piloten Esteban Ocon (9.) und Sergio Perez...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton: Team-Order? "Ich habe nicht darum gebeten"

Mercedes setzte beim Großen Preis von Russland auf eine Teamorder und beschaffte Lewis Hamilton so den Sieg. Im Anschluss erklärte Motorsportchef Toto Wolff die Entscheidung gegen Valtteri Bottas. Hamilton selbst zeigte sich unzufrieden. "Wir hatten einen missglückten Strategie-Call, das ist der Grund", sagte Wolff nach dem Rennen gegenüber RTL.Ferrari gelang es durch einen Undercut, Sebastian Vettel zumindest kurzzeitig an Hamilton vorbeizubringen. Dadurch musste der Brite attackieren und fuhr sich eine Blase auf den Hinterreifen. "Wenn Lewis dieses Blistering nicht gehabt hätte, hätten wir das Ergebnis so gelassen", begründete Wolff den Platztausch zwischen Hamilton und Bottas. Und der Österreicher weiter: "Im Herzen sind wir alle Racer. Wir wollen sehen, dass ein Rennen gefahren wird und dass der schnellste Mann gewinnt. Wir haben es in der Früh diskutiert und gesagt: 'Wenn du (Valtteri; Anm. d. Red.) vorne in Führung liegst, dann fahren wir das auch so zu Ende'. Wir sind aber auch rational denkende Menschen. Am Ende ging es darum, auf die Meisterschaft zu schauen und so eine unpopuläre Entscheidung zu...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton siegt dank Teamorder

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Russland gewonnen und damit seinen 70. Sieg in der Formel 1 eingefahren. Der Mercedes-Pilot profitierte dabei von einer Teamorder, die ihn an Valtteri Bottas (2.) vorbei brachte. Sebastian Vettel wurde im unterlegenen Ferrari Dritter. Mercedes dominierte den ersten Rennabschnitt, musste nach dem Boxenstopp jedoch mehr kämpfen. Zunächst gelang Vettel kurzzeitig der Weg vorbei an Hamilton, ehe Max Verstappen im vom weit hinten gestarteten Red Bull dank einer anderen Taktik die Führung übernahm und diese bis zu seinem ersten Stopp verwaltete.Um Vettel bloß keine Chance im Duell gegen Hamilton zu geben, ordnete der Mercedes-Kommandostand Bottas an, bewusst Tempo rauszunehmen und seinen englischen Teamkollegen vorbeizulassen. Mit diesem Manöver waren die Spitzenpositionen besiegelt. Als Vierter kam Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari ins Ziel. Fünfter wurde schließlich Verstappen vor Stallgefährte Daniel Ricciardo (6.). Die Top 10 komplettierten Charles Leclerc (7./Sauber), Kevin Magnussen (8./Haas) sowie die beiden Racing-Point-Piloten Esteban Ocon (9.) und Sergio Perez...

weiterlesen »


Formel 1: Russland-GP: Hamilton gewinnt dank Stall-Order

Lewis Hamilton steuert durch den Sieg beim Großen Preis von Russland auf seinen fünften Weltmeister-Titel zu. Der Mercedes-Pilot setzte sich am Sonntag in Sotschi vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und dem WM-Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari durch. Hamiltons Vorsprung auf den Deutschen beträgt fünf Rennen vor Schluss nun 50 Punkte, Vettel kann damit nicht mehr aus eigener Kraft Weltmeister werden.Mit einer Teamorder half der Mercedes-Kommandostand Hamilton kurz nach der Rennhalbzeit an Bottas vorbei, spätestens ab diesem Moment war Vettel ohne Chance. Hier geht's zur ausführlichen SPOX-Analyse des Rennens. Formel 1: Weltmeister-Wertung nach 16 von 21 RennenRussland-GP - 1. Freies Training: Sebastian Vettel legt vorZu Beginn des Russland-Wochenendes hat sich Sebastian Vettel in guter Form präsentiert und im 1. Freien Training direkt die Bestzeit hingelegt. Seine 1:34,488 Minuten waren 0,05 Sekunden schneller als die beste Rundenzeit des Zweitplatzierten Max Verstappen. Vettels großer Rivale Lewis Hamilton war auf dem dritten Rang bereits 0,330 Sekunden langsamer.Russland-GP - 2. Freies Training:...

weiterlesen »


Formel 1: Russland-GP heute live: TV-Übertragung, Livestream und Liveticker

Valtteri Bottas startet beim Großen Preis von Russland von der Pole Position. Ob er die Spitzenposition gegen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Co. verteidigt? Hier erfahrt ihr, wo ihr das Rennen in Sotschi im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt. Vettel steht sechs Rennen vor Schluss mit dem Rücken zur Wand: 40 Punkte trennen ihn von Hamilton, der damit seinem 5. WM-Titel entgegenfährt. In Russland muss der Ferrari-Pilot eigentlich vor Hamilton landen, will er in Sachen Weltmeisterschaft noch ein Wörtchen mitreden.Russland-GP heute live: TV, Livestream, Liveticker zur Formel 1Wie immer in dieser Saison läuft auch das Rennen durch das Olympiagelände von Sotschi im Free-TV bei RTL. Dazu bietet der Kölner Sender auch einen kostenpflichtigen Livestream an. Die Übertragung beginnt um 12 Uhr, das Rennen selbst startet um 13 Uhr. Einen weiteren Livestream stellt die Formel 1 höchstpersönlich zur Verfügung. Mit dem F1 TV ist es möglich, das Rennen ohne Werbeunterbrechung zu verfolgen. Der Kostenpunkt für den Dienst liegt bei 7,99 Euro im Monat bzw. 64,99 Euro im Jahr.Alternativ hat SPOX seinen...

weiterlesen »


Formel 1: Lewis patzt, Bottas auf Pole, Ferrari schwach!

Die Pole Position verpasst, doch den WM-Rivalen erneut klar abgehängt: Lewis Hamilton hat Sebastian Vettel schon wieder die Grenzen aufgezeigt und nimmt dank der erdrückenden Dominanz seines Mercedes die Vorentscheidung im Titelrennen der Formel 1 ins Visier. Der Weltmeister belegte am Samstag im Qualifying zum Großen Preis von Russland den zweiten Platz hinter seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und hat gute Aussichten, den ohnehin komfortablen Vorsprung auf Vettel von 40 Punkten im Rennen am Sonntag (13.10 Uhr im Liveticker) weiter auszubauen.Bottas setzte mit dem Streckenrekord von 1:31,387 Minuten die Bestzeit vor Hamilton (1:31,532), der sich auf seiner letzten schnellen Runde in Q3 einen Fehler im Mittelsektor leistete und ein besseres Ergebnis verschenkte. Für Vettel reichte es dagegen nicht zur ersten Startreihe: Der Heppenheimer (1:31,943) hatte mehr als eine halbe Sekunde Rückstand auf Bottas, betrieb auf Rang drei vor Kimi Räikkönen (1:32,237) im anderen unterlegenen Ferrari aber Schadensbegrenzung. Für Bottas erwies sich Sotschi abermals als gutes Pflaster. Der Finne, der im Training stets...

weiterlesen »


Formel 1: Hamilton patzt, Bottas auf Pole

Die Pole Position verpasst, doch den WM-Rivalen erneut klar abgehängt: Lewis Hamilton hat Sebastian Vettel schon wieder die Grenzen aufgezeigt und nimmt dank der erdrückenden Dominanz seines Mercedes die Vorentscheidung im Titelrennen der Formel 1 ins Visier. Der Weltmeister belegte am Samstag im Qualifying zum Großen Preis von Russland den zweiten Platz hinter seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und hat gute Aussichten, den ohnehin komfortablen Vorsprung auf Vettel von 40 Punkten im Rennen am Sonntag (13.10 Uhr im Liveticker) weiter auszubauen.Bottas setzte mit dem Streckenrekord von 1:31,387 Minuten die Bestzeit vor Hamilton (1:31,532), der sich auf seiner letzten schnellen Runde in Q3 einen Fehler im Mittelsektor leistete und ein besseres Ergebnis verschenkte. Für Vettel reichte es dagegen nicht zur ersten Startreihe: Der Heppenheimer (1:31,943) hatte mehr als eine halbe Sekunde Rückstand auf Bottas, betrieb auf Rang drei vor Kimi Räikkönen (1:32,237) im anderen unterlegenen Ferrari aber Schadensbegrenzung. Für Bottas erwies sich Sotschi abermals als gutes Pflaster. Der Finne, der im Training stets...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.