Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

WEURO 2017 live

weiterlesen »


Ergebnisse – Champions-League

Champions-League-Qualifikation, 3. Runde, Hinspiele Mittwoch:Red Bull Salzburg – HNK Rijeka 1:1 (0:1)Dynamo Kiew – Young Boys Bern (Trainer Hütter; Schick auf der Bank) 3:1 (2:0)FK Astana – Legia Warschau 3:1 (2:0)Hapoel Beer Sheva (ISR) – Ludogorez Rasgrad (BUL) 2:0 (1:0)Dienstag:Slavia Prag – BATE Borisow 1:0 (1:0)FK Karabach Agdam – Sheriff Tiraspol 0:0Steaua Bukarest – Viktoria Pilsen (Ivanschitz Ersatz) 2:2 (1:1)AEK Athen – ZSKA Moskau 0:2 (0:1)Vardar Skopje – FC Kopenhagen 1:0 (0:0)Partizan Belgrad – Olympiakos Piräus 1:3 (1:1)

weiterlesen »


Sonntag – Duell möglicher ÖFB

Engländerinnen nach 2:0 gegen Spanien weiter an der TabellenspitzeBreda – Mitfavorit England hat bei der Frauen-EM das Duell mit Spanien am Sonntag 2:0 (1:0) gewonnen und kann für das Viertelfinale planen. Im Dauerregen von Breda erwischte England vor den Augen von ÖFB-Präsident Leo Windtner und Sportdirektor Willi Ruttensteiner, die zwei mögliche Österreich-Gegner in der K.-o.-Phase beobachteten, einen Blitzstart. Nach nur 94 Sekunden traf Fran Kirby zur Führung, Geheimfavorit Spanien konnte gegen tiefstehende Engländerinnen seinen Ballbesitzvorteil nicht in Tore ummünzen.In der Schlussphase hatte England Glück, dass Schiedsrichterin Carina Vitulano nach einem Handspiel im Strafraum der ausgerutschten Ellen White ihren Elfmeterpfiff zurücknahm. Dann sorgte Jodie Taylor (85.) für die Entscheidung.Die Engländerinnen führen vor dem letzten Spieltag in Gruppe D mit sechs Punkten vor Spanien und Portugal (je 3) und Schottland (0). Im Viertelfinale am 30. Juli treffen die Sieger der Gruppen D und C (Österreich) auf den jeweils anderen Gruppenzweiten.Zuvor hatte Portugal mit einem 2:1 (1:0) gegen Schottland seine Viertelfinalchance gewahrt. Carolina Mendes (27.) und Ana...

weiterlesen »


Champions League

Spielstarke Kroaten zeigten den Bullen die Grenzen auf. Der Ausgleich durch Hwang nach schwacher erster Hälfte lässt die Salzburger aber noch hoffenSalzburg – Die Ausgangsposition könnte besser sein. Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg ist am Mittwoch im Drittrunden-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen HNK Rijeka zu Hause nicht über ein 1:1 (0:1) hinausgekommen. Die Entscheidung um den Aufstieg ins Play-off folgt im Rückspiel nächsten Mittwoch (20.45 Uhr) in Rijeka.Mario Gavranovic brachte den kroatischen Double-Gewinner vor der Pause verdient in Führung (30.). Salzburg präsentierte sich in der ersten Hälfte alles andere als sattelfest. Kurz nach Seitenwechsel gelang Hwang Hee-chan vor 12.714 Zuschauern in Wals-Siezenheim aber immerhin der Ausgleich (49.).Spielerlaubnis für BerishaDabei hatte es vor Spielbeginn positive Nachrichten gegeben: Salzburg-Trainer Marco Rose konnte links in seiner Mittelfeld-Raute auf Valon Bersiha zurückgreifen. Die UEFA hatte die Zwei-Spiele-Sperre des Antreibers am Spieltag auf eine bereits abgesessene Begegnung reduziert.Nicht im Kader der Bullen stand neben Routinier Christoph Leitgeb auch der von Hertha BSC...

weiterlesen »


CL-Quali live

weiterlesen »


Fix

Citizens müssen für Frankreichs Teamspieler kolportierte 57,5 Millionen an Monaco überweisenManchester City hat nach langem Tauziehen den französischen Nationalspieler Benjamin Mendy vom AS Monaco verpflichtet. Die Engländer überweisen angeblich 57,5 Millionen Euro für den 23-jährigen Abwehrspieler. Mendy, der einen Fünfjahresvertrag unterschrieb, wäre damit der teuerste Abwehrspieler der Welt. Das Team von Pep Guardiola hatte zuvor bereits Abwehrspieler Kyle Walker verpflichtet, für den man 56,8 Millionen an Tottenham zahlen musste. Insgesamt hat City in diesem Sommer schon über 200 Millionen Euro in neues Personal investiert. (sid, 24.7.2017)

weiterlesen »


Dominant – DFB

Nach 2:0-Sieg gegen Russland – Schweden enttäuscht bei 2:3 gegen ItalienUtrecht/Doetinchem – Trotz ihrer chronischen Tor-Allergie haben die deutschen Fußballerinnen das EM-Viertelfinale als Gruppensieger erreicht. Der achtmalige Europameister siegte im letzten Gruppenspiel gegen unbeholfene Russinnen 2:0 (1:0), musste sich aufgrund seiner Abschlussschwäche aber auf seine Stärke vom Elfmeterpunkt verlassen.Sowohl Abwehrchefin Babett Peter (10.) als auch Kapitänin Dzsenifer Marozsan (56.) trafen nach russischen Fouls per Strafstoß. Innenverteidigerin Peter hatte bereits gegen Italien (2:1) ein Elfertor erzielt.6458 Zuschauer sahen im ersten Durchgang eine dominante DFB-Auswahl, die gegen extrem tief stehende Russinnen nach starken 20 Minuten ein wenig den Faden verlor. Auch nach der Pause brauchte es ein ungestümes Zuwerkegehen der russischen Defensive, um die Führung auszubauen.Die Pflicht ist damit ohne einen einzigen Treffer aus dem Spiel heraus erfüllt, nun trifft die DFB-Auswahl als Sieger der Gruppe B auf Dänemark, da Schweden im Parallelspiel gegen Italien überraschend mit 2:3 (1:2) verlor. Der Ex-Europameister schaffte in der Vorrunde somit nur enttäuschende...

weiterlesen »


Europa League

weiterlesen »


Vorschau – RBS

Bullen peilen Zu-null-Heimsieg gegen HNK Rijeka an, um sich eine ordentliche Ausgangssituation zu verschaffen – Weiter Ungewissheit in Causa Berisha – Rijekas Gorgon optimistisch: "Wir funktionieren sehr gut"Wals-Siezenheim – Auf Red Bull Salzburg wartet am Mittwoch (18.45 Uhr, live ORF 1 und im Ticker auf derStandard.at) im Drittrunden-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation mit dem kroatischen Meister HNK Rijeka der erste große Prüfstein. "Wir werden alles versuchen, das Spiel zu gewinnen und möglichst zu null zu spielen", kündigte der nach einem Bändereinriss im Knöchel wiedergenesene Stefan Lainer am Dienstag an.Trainer Marco Rose prophezeite "spannende 180 Minuten" zwischen den beiden Double-Gewinnern. "Wir wissen, dass Rijeka eine starke Mannschaft ist, und freuen uns auf diese Herausforderung. Wir wollen ein gutes Spiel machen, ein gutes Ergebnis erzielen und uns eine ordentliche Ausgangssituation verschaffen." Für die Partie wurden bereits mehr als 10.000 Karten verkauft.Keine Sorgen wegen WetterprognoseDass für Mittwochabend starker Regen angesagt ist, stört Rose nicht. "Wir fragen nicht vorher den Wetterfrosch. Wir nehmen es so, wie es kommt", sagte...

weiterlesen »


CL-Quali live

weiterlesen »


FC Schalke 04 – Ex-Sturm

20-jähriger Schalker Offensivspieler laut Manager Heidel "freigestellt", aber "nicht suspendiert"Mittersill – Donis Avdijaj hat beim FC Schalke 04 keine Zukunft mehr und darf sich einen neuen Klub suchen. Manager Christian Heidel erklärte nach der Ankunft im Trainingslager in Mittersill, dass der 20-jährige Offensivspieler "freigestellt" sei, "um sich mit der Suche nach einem Verein zu beschäftigen".Heidel betonte, dass Avdijaj "nicht suspendiert" sei. Der Jungprofi war in der Vorbereitung negativ aufgefallen, weil er verspätet zur Abfahrt zum Testspiel in Paderborn erschienen war. Nach der China-Reise hatte Trainer Domenico Tedesco dem Spieler laut Heidel mitgeteilt, dass man ihm seine Vorstellungen, zu den ersten 14 Spielern zu gehören, "nicht bieten" könne. Ins Trainingslager nach Salzburg reiste er nicht mehr mit.Avdijaj, der in den Jahren 2015 und 2016 eineinhalb Saisonen Leihspieler von Sturm Graz war, galt als eines der größten Talente der Schalker. Sein bis 2019 befristeter Vertrag soll eine festgeschriebene Ablösesumme von 49 Millionen Euro beinhalten. Er sorgte aber mehrfach mit Eskapaden abseits des Platzes für Schlagzeilen. (APA, 26.7.2017)

weiterlesen »


Austria vs. Limassol

Taktgeber Holzhauser kehrt nach Sperre gegen Altach ins Team zurück, Wienern gelang in neuer Saison noch kein Treffer aus dem SpielWien – Vier Tage nach dem misslungenen Bundesligaauftakt in Altach startet die Wiener Austria am Donnerstag (21.05 Uhr/live ORF eins) mit dem Heimspiel gegen AEL Limassol in die internationale Saison. Diese "zweite Chance" will der Vizemeister nutzen. Taktgeber Raphael Holzhauser: "Die Mannschaft ist auf keinen Fall verunsichert."Ein erst im Elferschießen fixierter Cupsieg gegen Regionalligist Ebreichsdorf, dann die 0:3-Schlappe in Vorarlberg – "Es war ein ganz schlechter Start von uns", das streitet auch Holzhauser nicht ab. Er fehlte in Altach nach seiner Roten Karte im Cup.Diesmal jedenfalls kann sich Trainer Thorsten Fink ("In der Europa League wird man die andere Austria sehen") auf seinen Spielmacher stützen. Larry Kayode, der bisher Trainingsrückstand hatte, dürfte erstmals in dieser Saison im Kader aufscheinen. Faktum ist, dass weder Kevin Friesenbichler noch Neuzugang Lukas Monschein bisher trafen, gegen Limassol sollen die ersten Pflichtspieltore der Saison her.Anders wird das klare Ziel, zum zweiten Mal in Folge in die...

weiterlesen »


Europa League

Für Franco Foda begann die Saison auf der Trainerbank bei Sturm ordentlich, am Donnerstag gastiert Fenerbahce Istanbul in der Europa League Quali in Graz. Der Kader wurde abgespeckt, das Stadion soll saniert werden. "Mir ist es wichtig, dass man nicht stehen bleibt"Wien – Mit Langzeitbeziehungen ist das so eine Sache. Sie bergen Gefahr für Abnützungserscheinungen. Sturm Graz und Franco Foda, das ist eine Liaison, die mit einer kurzen Pause schon neun Jahre besteht. "Ich spüre aber keine Abnützungserscheinungen", sagt Foda zum STANDARD. Der 51-jährige Deutsche ist laut eigener Aussage nicht nur mit seiner Frau seit langem glücklich verheiratet, sondern darüber hinaus auch mit Sturm Graz. Fodas Vertrag läuft bis 2019. "Mir ist es wichtig, dass man nicht stehen bleibt, die Mannschaft verändert und die Spieler immer wieder auffordert, mitzudenken."Den Saisonstart kann man als geglückt bezeichnen. Nach einem knappen Sieg zum Bundesliga-Auftakt gegen St. Pölten, gastiert heute Fenerbahce Istanbul im Hinspiel der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde in Graz ((19.00 Uhr/live ORF eins). "Fener ist die Belohnung für unser letztes Jahr, wir können nur positiv...

weiterlesen »


Frauenfußball-EM 2017 – EM

Rotterdam. Hier weht ein anderer Wind als im beschaulichen Wageningen. Und zwar wortwörtlich. Endlich wirklich in Holland. In Südholland, um genau zu sein. Rotterdam liegt tiefer als das Meer und baut so hoch wie kaum wer. Hat scheinbar mehr Wasser als Land, weshalb manche Busse gelegentlich ins Wasser fahren. Hat viel Industrie, ganz viel Hafen, ganz wenig historische Bauwerke. Kaum Schlösser, aber ein Fußballstadion, das "Schloss" ("Het Kasteel") heißt. Und ein viel bekannteres Fußballstadion, in dem heuer der niederländische Fußballmeister gefeiert wurde. Der der Männer.Rotterdam ist die Stadt, deren historisches Zentrum im Zweiten Weltkrieg, im Jahr 1940, durch einen deutschen Luftangriff praktisch vollständig zerstört wurde, und die Stadt, in der nur wenige alte Gebäude erhalten sind. Die Stadt, die seit dem Jahr 2009 einen muslimischen Bürgermeister hat. Ahmed Aboutaleb, 55 Jahre alt und marokkanischer Abstammung, ist der erste muslimische Bürgermeister in einer westeuropäischen Großstadt.Er ist der Mann, der nach dem Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo am 7. Jänner 2015 islamischen Extremisten ausrichtete: "Um Himmels willen, packt doch eure Koffer...

weiterlesen »


Türkei

Ende der Zusammenarbeit mit Verband nach tätlicher Auseinandersetzung in RestaurantAnkara – Der türkische Fußball-Verband und Teamchef Fatih Terim haben am Mittwoch ihre Trennung in beiderseitigem Einvernehmen bekanntgegeben. Grund für das Ende der Tätigkeit ist eine private tätliche Auseinandersetzung des 63-jährigen Terim mit einem Restaurantbesitzer in einem türkischen Urlaubsort vor zwei Wochen.Einige nicht fußballbezogene Dinge hätten zum Ende der Zusammenarbeit geführt, teilte der Verband nun mit. "Beide Seiten stimmen überein, dass es für alle gesünder ist, sich zu trennen", hieß es in einem Kommunique der TFF. Terim hatte die Türkei u.a. ins Semifinale der EM 2008 in Österreich und der Schweiz geführt. Bei der EM 2016 schied die Türkei in der Gruppenphase aus. (APA, 26.7.2017)

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.