Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Argentinien: Spielabbruch wegen Klo als Wurfgeschoss

In Argentinien haben Fans einmal mehr mit Ausschreitungen ein Fußballspiel zu einem vorzeitigen Ende gebracht. Angesichts der drohenden Pokal-Blamage daheim gegen einen Drittligisten flippten Anhänger von Traditionsklub Newell's Old Boys aus. Sie warfen alles Greifbare, darunter auch einen Spülkasten aus den Toilettenräumen, aufs Spielfeld. Sie durchschnitten gar den Absperrzaun, um auf den Platz zu stürmen.Weil die Polizeikräfte die Situation im Stadion in Rosario nicht unter Kontrolle bekamen, brach der Schiedsrichter die Partie der Runde der letzten 32 in der Nachspielzeit beim Stand von 2:1 für Außenseiter Villa Mitre gegen den Erstligisten ab. Schon vor dem Anpfiff hatte die Newell's-Ultras Drohgesänge angestimmt: "Wenn ihr nicht gegen Mitre gewinnt, schicken wir euch ins Krankenhaus." Im November vergangenen Jahres hatten Fans von River Plate in Buenos Aires mit Aggressionen für weltweite Entrüstung gesorgt, als sie vor dem Rückspiel des Libertadores-Cup-Finales den Mannschaftsbus von Stadtrivalen Boca Juniors attackierten. Wegen fehlender Sicherheit wurde die Partie am Ende gar in die spanische...

weiterlesen »


ÖFB-Team: Umarmung nach Spielende: Das flüsterte Herzog ÖFB-Coach Foda ins Ohr

In der Stunde des wohl größten Triumphs seiner Trainerlaufbahn ist Andreas Herzog bemerkenswert ruhig geblieben. Während sich Israels Nationalmannschaft inklusive Betreuerstab und Mentalcoach Markus Rogan bei der Ehrenrunde von den Fans feiern ließ, verschwand der Teamchef am Sonntag nach dem 4:2 in der EM-Qualifikation in Haifa gegen Österreich relativ schnell in den Stadion-Katakomben. Dort gab der Wiener eine sachliche Analyse der Ereignisse ab und versuchte, die Aufmerksamkeit auf seine Spieler zu lenken. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Wir wussten, dass wir eine außergewöhnliche Leistung brauchen, und die haben wir geschafft", sagte Herzog.Die Freude sei groß, aber nicht überschäumend. "Vielleicht kommt das noch in den nächsten ein, zwei Tagen. Jetzt bin ich noch angespannt." Eine kurze Party in der Kabine inklusive der israelischen Sportministerin ließ sich Österreichs Rekordteamspieler nicht nehmen, doch dann richtete er den Blick schon wieder nach vorne: "Wir müssen das Spiel noch genau analysieren." Herzog war sich bewusst, dass die Partie auch ganz anders hätte laufen können. "Wir...

weiterlesen »


Bundesliga: S04: Keine Begnadigung für Bentaleb

Der FC Schalke 04 wird Nabil Bentaleb auch nach dessen Erklärung nicht begnadigen. Trainer Huub Stevens bleibt hart. Weston McKennie wird wohl lange ausfallen. Marco Rose bleibt weiterhin ein Kandidat. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Schalke 04. Schalke 04, News: Nabil Bentaleb bleibt trotz Erklärung suspendiertNabil Bentaleb wird auch weiterhin nicht am Trainings- und Spielbetrieb der Profis des FC Schalke 04 teilnehmen dürfen. Trainer Huub Stevens verdeutlichte dies, nachdem sich der Spieler über Instagram zu Wort gemeldet und erklärt hatte, das Training aufgrund der Geburt seiner Zwillinge verpasst zu haben."Ich habe ihm gratuliert, aber der Stand ist der gleiche", sagte Stevens der Bild. Bentaleb hatte es auch verpasst, den Trainer per SMS über sein Fehlen zu unterrichten. Auch in der U23 kam Bentaleb am Wochenende nicht zum Einsatz. Beim 3:1-Sieg über die Hammer Spielvereinigung in der Oberliga zählte Coach Torsten Fröhling nicht auf den Mittelfeldspieler. Im Anschluss erklärte er dies einerseits mit dem Nachwuchs Bentalebs, wohl aber auch mit sportlichen Gründen: "Er hat bei...

weiterlesen »


2. Liga: Magath zu HSV: "Kein Unterschied zu vorher"

Felix Magath hat Zweifel an der langfristigen Stabilisierung des Hamburger SV. Der ehemalige Trainer und Manager des HSV sieht den Klub aktuell lediglich in der zweiten Liga aufgrund finanzieller Vorteile im Kampf um den Aufstieg. "Ich blicke nach wie vor skeptisch auf den HSV, weil ich in den letzten fünf, sechs, sieben Jahren nicht erkennen konnte, dass man tatsächlich was Entscheidendes verändert hätte", sagte Magath gegenüber der dpa. Der aktuell vereinslose Trainer geht zwar vom Aufstieg aus, rechnet anschließend aber nicht mit großem Erfolg.Dafür führt Magath das, aus seiner Sicht, kein grundlegendes Umdenken stattgefunden hat: "Man hat sich von Jahr zu Jahr gehangelt und sich immer daran erfreut, wenn man am Ende der Saison ein Spiel gewonnen hat. Und im Moment sehe ich auch keinen Unterschied zu den Jahren vorher." Felix Magath: HSV nur aus finanziellen Gründen vor AufstiegIm Aufstiegsrennen der zweiten Liga würde der HSV aktuell nur aufgrund seines finanziellen Vorsprung stehen, erklärte Magath. Aktuell stehen die Hamburger nach 27 Spieltagen auf dem zweiten Rang hinter dem 1.FC Köln und halten...

weiterlesen »


DFB-Team: Pressestimmen: "Hommage an Johan Cruyff"

Die deutsche Nationalmannschaft hat für das überraschende 3:2 (2:0) in der EM-Qualifikation bei den aufstrebenden Niederländern medial viel Anerkennung bekommen. Selbst im Land der geschlagenen Elftal erntete das Team von Bundestrainer Joachim Löw großes Lob. De Volkskrant stellte fest, die DFB-Elf habe Oranje im ersten Abschnitt "eine Lehrstunde in Bewegungsfußball" erteilt. In Spanien fand die renommierte Marca, dass Deutschland sich sein "Prestige" zurückgeholt habe. "Man sieht bei Deutschland einen neuen Horizont", schrieb die Sporttageszeitung. El Mundo Deportivo erkannte einen "moralisch enorm wichtigen Impuls für den Neuaufbau". AS beobachtete "die Wiederauferstehung Deutschlands" und attestierte Torwart Manuel Neuer "zwei Weltklasseparaden". Die Pressestimmen im Überblick:NIEDERLANDEDe Volkskrant: "Das Spiel dauerte für Oranje einige Minuten zu lang. Oranje anno 2019 ist eine herrliche Kampfmaschine mit Männern, die miteinander lachen, heulen und kämpfen. Auf dem Weg zurück an die Spitze hat die niederländische Elf aber in der ersten Halbzeit eine Lehrstunde in Bewegungsfußball erhalten, um...

weiterlesen »


ÖFB-Team: Österreich geht gegen Israel unter

Für Österreichs Fußball-Nationalmannschaft ist die Lage in der EM-Qualifikation bereits nach dem zweiten Spiel prekär. Das ÖFB-Team unterlag am Sonntagabend in Israel mit einer blamablen Vorstellung nach Führung 2:4 (1:2) und steht nach dem 0:1-Auftakt gegen Polen in Gruppe G mit null Punkten da. Die von Österreichs Rekord-Teamspieler Andreas Herzog betreuten Israelis bejubelten vor 16.180 Zuschauern in Haifa dank eines Triplepacks von Eran Zahavi (34., 45., 55.) und einem Treffer von Salzburg-Stürmer Munas Dabbur (66.) einen unerwarteten Außenseitersieg. Dabei hatte Marko Arnautovic, Österreichs Alleinunterhalter in der Offensive, die Elf von Franco Foda früh in Führung geschossen (8.). Sein zweiter Treffer zum 2:4 sollte nur noch Ergebniskosmetik sein (75.). Österreichs Team steht im nächsten Spiel am 7. Juni in Klagenfurt gegen Slowenien unter Siegzwang.Teamchef Foda veränderte die Startelf im Vergleich zum Polen-Match an drei Positionen. Andreas Ulmer, Peter Zulj und Xaver Schlager rückten neu in die Mannschaft, dafür saßen Stefan Lainer und Florian Grillitsch auf der Bank. David Alaba war wegen...

weiterlesen »


Bundesliga: FCB im Wettbieten um Oranje-Flügelflitzer?

Der FC Bayern München hat offenbar Interesse an Steven Bergwijn von PSV Eindhoven. Am Dienstag wird Trainer Niko Kovac die freien Tage beenden und wieder zum Training laden. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Bayern München. FC Bayern, Gerücht: Wettbieten um Steven Bergwijn?Der FC Bayern München wird von Calciomercato einmal mehr mit Steven Bergwijn in Verbindung gebracht. Der Flügelspieler von PSV Eindhoven war bereits Gegenstand mehrerer Spekulationen rund um einen Wechsel nach München. Im Januar sollen die Niederländer laut Voetbal International eine Ablöse in Höhe von rund 35 Millionen Euro ausgerufen haben.Inzwischen hat sich der Preis aber wohl deutlich erhöht. Den neuesten Berichten zufolge liegt die geforderte Ablösesumme inzwischen schon bei rund 40 Millionen Euro, nachdem weitere Klubs in das Werben um Bergwijn eingestiegen sind. Unter anderem soll auch Inter Mailand konkretes Interesse am Nationalspieler haben. Der Telegraaf hatte Anfang März den FC Liverpool, Manchester United sowie Borussia Dortmund als möglich weitere Abnehmer genannt. Nach 25 direkten Torbeteiligungen in 33...

weiterlesen »


Bundesliga: BVB mit vier Neuzugängen im Sommer?

Borussia Dortmund hat offenbar die zweite Phase des Kaderumbruchs eingeleitet. Philipp Max und Ricardo Rodriguez sind weiterhin Thema, beide Personalien erschweren sich aber. Marco Reus gibt Entwarnung. Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund. BVB, Gerüchte: Zweite Phase des Umbruchs mit vier Transfers?Borussia Dortmund will laut kicker den Kader im Sommer um vier Neuzugänge erweitern. Demnach fahnden die Verantwortlichen derzeit nach einem Linksverteidiger, einem Ballverteiler für das Zentrum, einen Flügelspieler sowie einem Stürmer. Dabei ergeben sich allerdings einige Schwierigkeiten.Der zuletzt gehandelte Philipp Max vom FC Augsburg soll aufgrund seiner Fokussierung auf die Offensive kein Thema sein. Zudem hatte Augsburg-Manager Stefan Reuter zuletzt schon auf die lange Vertragslaufzeit des 25-Jährigen hingewiesen. Auch das Werben um Ricardo Rodriguez vom AC Milan könnte sich erschweren (mehr dazu weiter unten). Für das Zentrum soll der BVB nach einem Spielertypen wie Ilkay Gündogan suchen. Der deutsche Nationalspieler verband die Mannschaftsteile und war zugleich kaum vom Ball zu...

weiterlesen »


DFB-Team: Sieg für den Glauben mit Löw als Gewinner

Das DFB-Team gewinnt erstmals seit eineinhalb Jahren wieder in der Fremde. Der durch Nico Schulz erst spät perfekt gemachte Sieg zum Auftakt der EM-Qualifikation beim Nachbarn Niederlande (3:2) stärkt vor allem Bundestrainer Joachim Löw. Gleichwohl wurde deutlich: Der Umbruch wird seine Zeit brauchen. Kaum ertönte der Schlusspfiff, warfen sie auch schon ihre Fähnchen von den Rängen und strömten in Scharen zu den Ausgängen. Diesen Klassiker hatten sie sich ganz anders vorgestellt, die in Orange gekleideten Fans. Ganz oben, in einer kleinen Ecke der Nordtribüne der Johann-Cruyff-Arena, lagen sich derweil ein paar hunderte mitgereiste Deutsche in den Armen. "Ohne Holland", sangen sie dabei ausgelassen, "fahr'n wir zur EM."So weit, das betonte auch Oliver Bierhoff weniger später mit Nachdruck, ist es natürlich noch nicht. "Wir haben sicherlich den Anspruch, die Gruppe zu gewinnen. Das war aber erst der Anfang. Wir haben gesehen, wie stark die Holländer sind", sagte der Direktor der Nationalmannschaft. Kleinreden wollte den späten, prestigeträchtigen 3:2-Sieg beim vermeintlich stärksten Gruppengegner aber...

weiterlesen »


DFB-Team: Stimmen: "Wir haben die PS auf die Straße gebracht"

Deutschland hat sich im ersten Spiel der EM-Qualifikation mit 3:2 in den Niederlanden durchgesetzt. Nach der Partie war nicht nur Bundestrainer Joachim Löw begeistert - zumindest von der ersten Halbzeit. Joachim Löw (Bundestrainer): "Die erste Halbzeit war klasse, wir das Spiel absolut unter Kontrolle gehabt. Der Treffer in der zweiten Halbzeit fiel zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Es ist ein Prozess, den so eine junge Mannschaft durchläuft. Mit einem guten Angriff haben wir die Entscheidung noch herbeigeführt. Wir haben den Glauben nicht verloren. Heute hatten wir das Spielglück, das uns in den vergangenen Spielen gefehlt hat. Heute haben wir die PS auf die Straße gebracht."Serge Gnabry (Torschütze): "Die erste Hälfte zwar sensationell von uns. Dann haben wir ein bisschen gewackelt und die Niederländer kamen auf. Holland war brutal am Drücker. Wir haben aber bis zum Schluss durchgehalten und dann noch verdient das Tor gemacht." Manuel Neuer (Kapitän): "Gerade in den Duellen, die wir in der Vergangenheit gegen Holland hatten, da hat es uns zum Schluss erwischt. Es ist natürlich ein Nackenschlag,...

weiterlesen »


ÖFB-Team: Österreich vs. Israel

Die österreichische Nationalmannschaft kämpfte am Sonntagabend in Haifa gegen Israel um eine bessere Ausgangsposition in der EM-Qualifikation. In diesem Artikel könnt ihre die Tore und Highlights im Video sehen. Nach dem unglücklichen 0:1 gegen Polen zum Auftakt der EM-Quali war das Team von Trainer Franco Foda bei Israel zu Gast.EM-Qualifikation: Highlights auf DAZNAlle Spiele der EM-Qualfikation werden in Deutschland und Österreich auf DAZN gezeigt. DAZN, das neben der EM-Quali auch Spiele der Champions League und Europa League live zeigt, kostet monatlich nur 9,99 Euro und ist jederzeit monatlich kündbar. Hier kannst du dich 30 Tage lang vom DAZN-Angebot kostenlos überzeugen. EM-Quali, Tabelle in ÖFB-Gruppe GÖsterreich in der EM-Quali: Spielplan und Gegner in Gruppe GNach dem EM-Quali-Auftakt trifft das ÖFB-Team im Juni auf Slowenien, drei Tage später geht es nach Mazedonien. Mit einem Heimspiel gegen Lettland im September wird die Hinrunde abgeschlossen, dann beginnt mit dem Rückspiel in Polen die entscheidende Phase.

weiterlesen »


Ligue 1: PSG: Tuchel kurz vor Vertragsverlängerung?

Der französische Meister Paris Saint-Germain steht wohl unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung mit Trainer Thomas Tuchel. Das berichten Telefoot und der TV-Sender TF1 übereinstimmend. Bereits in den vergangenen Wochen wurde immer wieder über eine Verlängerung des bis 2020 datierten Arbeitspapiers spekuliert. Nachdem es zuletzt geheißen hatte, Tuchel soll bis 2022 an die Pariser gebunden werden, berichtet TF1 nun von einer Laufzeit bis Juni 2021. Eine offizielle Bestätigung des Klubs steht allerdings noch aus.Zur Vertragsverlängerung soll den Berichten zufolge auch eine Gehaltserhöhung für den ehemaligen Bundesligatrainer herausspringen. PSG reagiert damit laut dem TV-Sender auf einen möglichen Abwerbeversuch des FC Bayern München, die sich über die Zukunft von Niko Kovac unsicher sein sollen. Tuchel übernahm PSG im Sommer 2018 und marschiert in der Ligue 1 mit großen Schritten in Richtung Ligatitel. Sowohl in der Champions League als auch im Coupe de la Ligue mussten die Hauptstädter allerdings schon die Segel streichen.

weiterlesen »


ÖFB-Team: Stimmen: "Wir müssen uns an der eigenen Nase packen"

Auch im zweiten Gruppenspiel der Gruppe G in der EM-Qualifikation setzte es für die österreichische Nationalmannschaft eine Niederlage. In Haifa unterlag man Israel klar mit 2:4 (1:2). Die Enttäuschung im Lager des ÖFB-Teams ist groß. Die Stimmen zum Spiel. Max Wöber (ÖFB-Verteidiger): "Sehr bitter. Wir haben keine Erklärung. Nach dem 1:0 hatten wir die Partie unter Kontrolle. Dann haben wir aber unter anderem versucht, mit dem Ferserl zu spielen. Jetzt stehen wir da wie die Beschissenen."Aleksandar Dragovic (ÖFB-Verteidiger): "Diese Leistung war zu wenig, da war keine Leidenschaft. Es muss jeder vor seiner eigenen Tür kehren. Denn wenn wir so weiterspielen, haben wir keine Chance. Wir sind meilenweit von der EM entfernt. Wir dürfen nichts Schönreden, wir sind richtig auf die Schnauze gefallen." Julian Baumgartlinger (ÖFB-Kapitän): "Wir waren nachlässig. Es war ein ordentliches Spiel, trotzdem hatten wir das Spiel im Griff. Dann reicht eine Flanke für den Ausgleich. Das ist nicht zu entschuldigen. Wir müssen uns an der eigenen Nase packen. Es kann nicht sein, dass wir solch einfache Dinge...

weiterlesen »


EM 2020: Das ist das Maskottchen der EURO 2020

Skillzy heißt das Maskottchen der ersten paneuropäischen EM-Endrunde 2020. Die UEFA stellte die Figur, die auch von der Freestyling-, Straßenfußball- und Panna-Kultur inspiriert wurde, vor dem EM-Qualifikationsspiel am Sonntagabend zwischen den Niederlanden und Deutschland in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam vor. Begleitet von zwei der weltbesten Freestyler, Liv Cooke und Tobias Becs, zeigte Skillzy vor dem Anpfiff vor 55.000 Zuschauern einige atemberaubende Moves.Das Maskottchen soll "die Schönheit des Freestyling, des Straßenfußballs und des Panna-Fußballs den Fans in ganz Europa zeigen", sagte Cooke und äußerte weiter: "Egal, ob Ihr im Park oder vor den Augen der Welt spielt, egal, ob Fußball oder Freestyling, es geht darum, sich selbst mit dem Ball am Fuß auszudrücken." Die EM-Endrunde wird zum 60. Jahrestag des Bestehens der UEFA vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 in Deutschland (München), Aserbaidschan (Baku), Dänemark (Kopenhagen), England (London), Irland (Dublin), Italien (Rom), den Niederlanden (Amsterdam), Rumänien (Bukarest), Russland (St. Petersburg), Schottland (Glasgow), Spanien...

weiterlesen »


EM-Quali: Herzogs Israelis blamieren Österreich

Österreich beim 2:4 (1:2) in Israel mit Austria-Rekordnationalspieler Andreas Herzog auf der Trainerbank bis auf die Knochen blamiert, Vizeweltmeister Kroatien mit 1:2 (1:1) von Ungarn düpiert: Der zweite Spieltag der EM-Qualifikation sparte nicht mit Überraschungen. Für den früheren Bundesligaprofi Herzog erfüllte sich gegen seine Landsleute ein Traum. Der Dreier war für den 50-Jährigen mehr als nur ein Prestigesieg gegen sein Heimatland, das nach dem enttäuschenden Auftakt gegen Polen (0:1) noch auf seinen ersten Punkt in der Gruppe G wartet. Israel hatte zum Start 1:1 gegen Slowenien gespielt und ist ungeschlagen. Held des Spiels war bei den Israelis Dreifachtorschütze Eran Zahavy.In Haifa brachte der frühere Bundesliga-Profi Marko Arnautovic (8.) das Team des deutschen Trainers Franco Foda, der 2017 vom Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) den Vorzug vor dem ehemaligen Bremer und Münchner Bundesligastar Herzog erhalten hatte, planmäßig in Führung. China-Legionär Zahavy (34., 45.) drehte dann noch vor der Pause das Spiel, ehe er mit einem Sonntagschuss in der 55. Minute für die Vorentscheidung...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.