Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

3. Liga: Darum finden in der 3. Liga keine Spiele statt

Am Freitag, den 18. Januar, ist die Winterpause der Bundesliga endlich zu Ende und die Rückrunde startet. Doch warum finden in der 3. Liga keine Spiele statt?. Hier gibt es die Erklärung und die Termine des nächsten Spieltags. TSG Hoffenheim und der FC Bayern eröffnen den 18. Spieltag der Bundesliga um 20. 30 Uhr (Liveticker). Die Rückrunde der dritten Liga startet jedoch erst am 25. Januar um 19 Uhr mit der Begegnung zwischen den Sportfreunden aus Lotte und dem TSV 1860 München (Liveticker).Da die dritte Liga gut einen Monat früher als die Bundesliga mit der Saison begonnen hatte (28.07), aber beide Wettbewerbe gleichzeitig beendet werden sollen (18.05.), startet die dritthöchste deutsche Spielklasse später in die Rückrunde. Zudem können die Klubs, welche meist keine Rasenheizung haben, dem kalten Winter noch etwas länger trotzen. 3. Liga: Termine und Paarungen des 21. Spieltags3. Liga: Die aktuelle Tabelle

weiterlesen »


Bundesliga: Hoffenheim gegen FCB heute live im TV, Livestream und Liveticker

Zum Auftakt der Rückrunde in der Bundesliga empfängt die TSG 1899 Hoffenheim heute den FC Bayern München. SPOX liefert euch alle wichtigen Informationen zur Partie und verrät, wie ihr diese live im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt. Am 13. Januar gewann der FCB den Telekom Cup 2019 gegen Borussia Mönchengladbach. Mit einem 4:2 zitterte sich der Rekordmeister im Elfmeterschießen zum Sieg. Trainer Niko Kovac fasste die Situation seiner Mannschaft nach dem Spiel wie folgt zusammen: "Wir müssen noch an unserer Durchschlagskraft arbeiten."Eventuell schaffen die Bayern das heute gegen die Sinsheimer, welche derzeit auf dem siebten Platz der Bundesligatabelle stehen. Somit trennen beide Mannschaften elf Punkte sowie neun Tore in der Differenz. Zum Ende der Hinrunde spielte die TSG in der Bundesliga zuletzt sechs Mal in Folge Unentschieden. Immerhin ist das Team von Trainer Julian Nagelsmann dadurch schon seit zehn Partien ungeschlagen. Auf der anderen Seite gewannen die Bayern am vergangenen Spieltag mit 3:0 gegen Eintracht Frankfurt und schlugen auch ihre vorherigen vier Bundesliga-Gegner. Hoffenheim...

weiterlesen »


Bundesliga: Nordtveit exklusiv: "Reus und ter Stegen haben mich beeindruckt"

Seinen größten Traum hat sich Havard Nordtveit bereits erfüllt: die Premier League. Nachdem er als Teenager aus Norwegen zum FC Arsenal gewechselt war, dort aber nie für die Profis debütieren durfte, feierte er im Alter von 26 Jahren doch noch seinen Einstand in Englands Eliteklasse - allerdings für West Ham United. Im exklusiven Interview mit SPOX und Goal spricht der Innenverteidiger der TSG 1899 Hoffenheim, der am Freitagabend mit den Kraichgauern gegen den FC Bayern die Rückrunde der Bundesliga eröffnet (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) ausführlich über seine bewegte Laufbahn und geht dabei auch auf seine Zeit in England, Spanien und der Bundesliga ein.Außerdem vergleicht er seinen aktuellen Trainer Julian Nagelsmann mit seinen Ex-Coaches Lucien Favre und Arsene Wegner, wobei er in den höchsten Tönen vom Fußballsachverstand des 31-Jährigen schwärmt. SPOX: Herr Nordtveit, am Sonntag haben Sie bei Instagram ein Bild Ihres Landsmanns Ole Gunnar Solskjear gepostet und geschrieben, dass er Ihr Idol sei. Wie kommt es, dass ein Defensivspieler derart von einem ehemaligen Stürmer schwärmt?Havard Nordtveit:...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: SV Ried holt Wacker-Spieler

Patrik Eler verlässt Bundesligist Wacker Innsbruck nach nur einem halben Jahr und wechselt zu Zweitligist SV Ried. Der 27-jährige slowenische Stürmer ist der zweite Winter-Neuzugang bei den Innviertlern, zuvor wurde Marco Grüll verpflichtet.Eler, der erst im Sommer von AS Nancy zu Wacker zurückkehrte, konnte in der Bundesliga in 13 Einsätzen keinen Treffer erzielen. In der 2. Liga verbuchte er für Innsbruck und Austria Klagenfurt in insgesamt 57 Spielen 38 Tore.

weiterlesen »


Bundesliga: VAR verhinderte 40 Fehlentscheidungen

Der Videobeweis hat in der Bundesliga-Hinrunde der laufenden Saison 40 Fehlentscheidungen der Schiedsrichter verhindert. Das teilten der DFB und die DFL am Freitag mit. In den 153 Bundesligaspielen gab es insgesamt 879 durch den Video-Assistenten überprüfte Situationen (5,7 pro Spiel). In 248 Fällen kam es dabei zur Kommunikation zwischen den Schiedsrichtern und Video-Assistenten."In den wesentlichen Aspekten konnten wir die positive Tendenz der Saison 2017/18 in der vergangenen Hinrunde bestätigen und bleiben somit auf dem guten Niveau der Weltmeisterschaft 2018", sagte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann: "Neben der Qualität der Entscheidungen ist auch insbesondere die Dauer einer Intervention wichtig. Inklusive Nutzung eines On-Field-Reviews durch den Schiedsrichter vergingen in der Hinserie durchschnittlich nur circa 60 Sekunden." Drees: Leistung der Video-Assistenten "stabil gut bis sehr gut"192-mal wurden die jeweiligen Schiedsrichter-Entscheidungen bestätigt, 56-mal empfahlen die Video-Assistenten die Entscheidungsumkehr. In der Folge wurden - teilweise nach Inanspruchnahme des Monitors am...

weiterlesen »


Bundesliga: Die fünf heißesten Stammplatz-Duelle beim FC Bayern

Vor dem Start in die Bundesliga-Rückrunde bei der TSG Hoffenheim (Freitag ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) bekräftigt Bayern Münchens Trainer Niko Kovac, seinem vor Jahresende ausgerufenen Rotationsstopp treu bleiben zu wollen. Das heißt allerdings nicht, dass sich die Elf des BVB-Jägers bis zum Saisonende von allein aufstellt. Den Eindrücken aus der Hinrunde und der Vorbereitung in Katar zufolge sind mit Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Niklas Süle, David Alaba, Thiago und Robert Lewandowski "nur" sechs Akteure gesetzt. Kimmich fühlt sich im defensiven Mittelfeld zwar am wohlsten, ist aber als Rechtsverteidiger vorgesehen, falls sich abgesehen auf den bis Mitte März nicht zur Verfügung stehenden Corentin Tolisso kein weiterer Mittelfeld-Star ins Münchner Lazarett gesellt.Im Regelfall muss Kovac also einen Platz in der Innenverteidigung und zwei Plätze im Mittelfeld sowie die beiden Außenbahnen besetzen. Der Coach des Rekordmeisters hat die Qual der Wahl. SPOX und Goal analysieren die internen Bayern-Duelle, auf die es in der Rückrunde besonders ankommen wird. Innenverteidigung: Jerome Boateng vs. Mats...

weiterlesen »


International: Barca vor Verpflichtung von MLS-Stürmer?

Der FC Barcelona könnte sich offenbar mit MLS-Spieler Carlos Vela verstärken. Real Madrid hat derweil Eder Militao vom FC Porto im Auge. Der Hamburger SV erwartet im Sommer einen Rekord-Abgang. Hier gibt's die heißesten News und Gerüchte vom Transfermarkt am 18. Januar.FC Barcelona einig mit MLS-Stürmer Carlos Vela?Der FC Barcelona ist sich offenbar mit Ex-Arsenal-Stürmer Carlos Vela über eine Leihe bis Saisonende einig geworden. Der 29-Jährige soll aus der MLS vom FC Los Angeles zurück in die spanische Liga kommen und dort das Loch stopfen, das der Abgang von Munir El Haddadi zum FC Sevilla hinterlassen hat. Wie die katalanische SPORT berichtet, ist der Transfer allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Demnach versucht der FC Barcelona aktuell noch eine hochkarätigere Option unter Vertrag zu nehmen, hat allerdings als B-Lösung die Einigung mit Vela erzielt. Ein Transfer des Mexikaners sei demnach wahrscheinlicher.Vela kennt die spanische Liga aus seiner Zeit bei Real Sociedad. Lange stand er beim FC Arsenal unter Vertrag, verpasste allerdings in zahlreichen Leihen den echten Durchbruch. Barcelonas...

weiterlesen »


2. Liga: Darum finden an diesem Wochenende keine Spiele statt

Am morgigen Freitag, dem 18. Januar, startet die Bundesliga in die Rückrunde. Doch warum müssen die Fans der 2. Bundesliga an diesem Wochenende auf ihren Fußball verzichten? SPOX erklärt es euch und liefert zudem die Termine des nächsten Spieltags. In der Bundesliga eröffnen die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Bayern den 18. Spieltag (ab 20.30 Uhr im Liveticker). Die Rückrunde der 2. Bundesliga startet jedoch erst am Dienstag, dem 29. Januar, mit der Partie des VfL Bochum gegen den MSV Duisburg (ab 18.30 Uhr im Liveticker).Grund dafür ist der Rückrunden-Beginn der obersten deutschen Spielklasse, der keine Überschneidungen mit den unteren beiden Ligen haben soll. Auch in der vergangenen Saison startete die 2. Liga etwas später ins neue Jahr. Allerdings bekommt ihr als Fans der 2. Liga dafür gleich eine englische Woche geboten. Diese findet vom 29. bis 31. Januar statt und bietet euch somit einen spektakulären Auftakt, obwohl ihr fast zwei Wochen länger auf euren Fußball warten müsst. 2. Liga: Die Termine und Paarungen des 19. Spieltags2. Bundesliga: Die Tabelle vor dem Start der Rückrunde

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Auslands-Wechsel? Strebinger wiegelt ab

Durch den mehr als durchwachsenen Herbst hat sich beim SK Rapid Wien kein Akteur in die Auslage gespielt. Mit Ausnahme von Richard Strebinger. Der Torwart zeigte als einziger Rapidler mit durchgehend starken Leistungen auf und hat Anfragen aus dem Ausland vorliegen. Vermutungen, wonach der 25-Jährige in der Frühjahrsrunde seine letzten Partien für die Hütteldorfer absolvieren könnte, liegen nahe.Zwar hat der ÖFB-Goalie noch bis 2022 Vertrag, eine Ausstiegsklausel über acht Millionen Euro - die ihn nebenbei zum teuersten Rapidler aller Zeiten machen könnte - würde einen Transfer allerdings ermöglichen. Richard Strebinger: "Wer sagt, dass ich weg bin?"Für Strebinger ist ein Abschied von Rapid aber alles andere als ausgemacht. "Wer sagt, dass ich weg bin? So klar ist das nicht", erklärt er in der Krone.Im Gegenteil: Er könne sich auch vorstellen, seine restliche Karriere in Hütteldorf zu verbringen: "Sollte ich noch 15 Jahre bei Rapid sein, bin ich auch glücklich. Es muss alles passen."  

weiterlesen »


Bundesliga: Havard Nordtveit im Interview: "Ich sehe sehr viel von Arsene Wenger in Julian Nagelsmann"

Seinen größten Traum hat sich Havard Nordtveit bereits erfüllt: die Premier League. Nachdem er als Teenager aus Norwegen zum FC Arsenal gewechselt war, dort aber nie für die Profis debütieren durfte, feierte er im Alter von 26 Jahren doch noch seinen Einstand in Englands Eliteklasse - allerdings für West Ham United. Im exklusiven Interview mit SPOX und Goal spricht der Innenverteidiger der TSG 1899 Hoffenheim, der am Freitagabend mit den Kraichgauern gegen den FC Bayern die Rückrunde der Bundesliga eröffnet (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) ausführlich über seine bewegte Laufbahn und geht dabei auch auf seine Zeit in England, Spanien und der Bundesliga ein.Außerdem vergleicht er seinen aktuellen Trainer Julian Nagelsmann mit seinen Ex-Coaches Lucien Favre und Arsene Wegner, wobei er in den höchsten Tönen vom Fußballsachverstand des 31-Jährigen schwärmt. SPOX: Herr Nordtveit, am Sonntag haben Sie bei Instagram ein Bild Ihres Landsmanns Ole Gunnar Solskjear gepostet und geschrieben, dass er Ihr Idol sei. Wie kommt es, dass ein Defensivspieler derart von einem ehemaligen Stürmer schwärmt?Havard Nordtveit:...

weiterlesen »


Bundesliga: TSG Hoffenheim gegen FC Bayern München heute im LIVE-TICKER

Die Rückrunde der Bundesliga wird heute durch die Partie der TSG Hoffenheim gegen Bayern München eröffnet. Das Spiel könnt ihr im LIVE-TICKER von SPOX verfolgen. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.TSG Hoffenheim gegen FC Bayern im LIVE-TICKERVor Beginn: Lewandowski traf in 14 von 15 Bundesliga-Partien gegen Torhüter Oliver Baumann. Kein anderer aktueller Bundesligaprofi knipste so häufig gegen ein und denselben Torhüter wie der Pole gegen den Schlussmann der Hoffenheimer. Vor Beginn: Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann steht gegen Bayern München zum 100. Mal als BL-Trainer an der Seitenlinie, und das im Alter von nur 31 Jahren.Vor Beginn: Die TSG Hoffenheim ist der einzige aktuelle Bundesligist, der seine letzten beiden Bundesliga-Heimspiele gegen den FC Bayern München gewann (1:0 in 2016/17, 2:0 in 2017/18). TSG gegen FCB: Wo und wann findet die Partie statt?Am heutigen Freitag empfängt die TSG Hoffenheim um 20.30 Uhr den FC Bayern in der heimischen PreZero Arena in Sinsheim. Schiedsrichter der Partie ist Tobias Welz.TSG Hoffenheim gegen FC Bayern heute live im TV und LivestreamDie Eröffnung...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Albert Vallci steht vor einem Wechsel nach Salzburg

Wacker-Innsbruck-Defensivallrounder Albert Vallci dürfte laut SPOX-Informationen in den kommenden Tagen zu Red Bull Salzburg wechseln, aktuell werden letzte Details verhandelt. Auch Sturmnetz berichtet von einem Vallci-Transfer nach Salzburg. Die Salzburger setzen sich damit gegen Sturm Graz durch. Die Steirer bemühten sich intensiv um Vallci, Trainer Roman Mählich versuchte den Spieler persönlich von einem Wechsel zu überzeugen. Vallci verschaffte sich vor Jahresende sogar einen Überblick vom Trainingskomplex der Grazer. Das Angebot der Bullen stellt sich jedoch lukrativer dar. Sturm-Geschäftsführer Günter Kreissl wollte übrigens nicht Stellung beziehen.Albert Vallci: Polyvalenz für die DefensiveVallci agierte in der laufenden Saison für Wacker Innsbruck als linker Außenverteidiger in der Fünferkette, kann aber auch als Innenverteidiger und rechts in der Abwehr agieren. In Salzburg dürfte Vallci eine Alternative im Abwehrzentrum darstellen. Im Interview mit SPOX Anfang November gab Vallci Einblick in seine Polyvalenz: "Ich bin gelernter Innenverteidiger und kann mir gut vorstellen, in Zukunft wieder...

weiterlesen »


Copa del Rey: Ous schießt Barca weiter

Der FC Barcelona hat angeführt von Ousmane Dembele das Viertelfinale der Copa del Rey erreicht, muss aber einen Einspruch befürchten. Der Titelverteidiger gewann das Rückspiel gegen UD Levante 3:0 (2:0) und drehte damit die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel. Allerdings kündigte Levante schon vor Anpfiff den Gang vor ein Sportgericht an, da Barca im ersten Duell einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt haben soll.Der Ex-Dortmunder Dembele (30./31.) und Superstar Lionel Messi (54.) sorgten für die Tore. Die Katalanen, bei denen wie schon im Hinspiel der Niederländer Jasper Cillessen statt Stammkeeper Marc-Andre ter Stegen das Tor hütete, dürfen somit weiter vom fünften Pokalsieg in Folge träumen. FC Barcelona droht Nachspiel: So ist die Situation bei ChumiDer Begegnung dürfte allerdings ein Nachspiel am grünen Tisch folgen, da Barcelona im Hinspiel am 10. Januar den angeblich gesperrten Innenverteidiger Chumi eingesetzt hatte. Der 19-Jährige hatte zuvor bei der zweiten Mannschaft in der Meisterschaft seine fünfte Gelbe Karte gesehen, die eine Sperre zur Folge hat. Levantes Präsident Francisco...

weiterlesen »


Bundesliga: Schock für den BVB: Toprak fehlt gegen RB

Borussia Dortmund muss beim Rückrunden-Auftakt gegen RB Leipzig offenbar auf Ömer Toprak verzichten. Der Türke war in Abwesenheitheit von Manuel Akanji und wohl auch Dan-Axel Zagadou der letzte ausgebildete fitte Innenverteidiger. Einem Bericht des kicker zufolge zog sich Toprak beim Training in der laufenden Woche eine Muskelverletzung zu und wird für einige Zeit ausfallen. Verhindern soll die Verletzung auf jeden Fall einen Einsatz am Samstagabend (18.30 Uhr im LIVETICKER) im Top-Spiel gegen RB Leipzig.Mit den Ausfällen von Akanji und Zagadou scheint ein Einsatz von Abdou Diallo zwingend. Der 22-Jährige hatte im Trainingslager allerdings noch nicht mit voller Intensität gearbeitet und sollte eigentlich einen Rückstand aufholen. Trainer Lucien Favre bestätigte am Donnerstag, dass er im Kader stehen wird. BVB gegen Leipzig: Julian Weigl wohl als InnenverteidigerSein Nebenmann könnte Julian Weigl werden. Der Mittelfeldspieler kam in der laufenden Saison nur selten zum Einsatz, wurde aber in der Rückrunde gegen Borussia Mönchengladbach bereits als Innenverteidiger getestet. Angesichts der prekären...

weiterlesen »


Copa del Rey: Dembele schießt Barca ins Viertelfinale

Der FC Barcelona hat angeführt von Ousmane Dembele das Viertelfinale der Copa del Rey erreicht, muss aber einen Einspruch befürchten. Der Titelverteidiger gewann das Rückspiel gegen UD Levante 3:0 (2:0) und drehte damit die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel. Allerdings kündigte Levante schon vor Anpfiff den Gang vor ein Sportgericht an, da Barca im ersten Duell einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt haben soll.Der Ex-Dortmunder Dembele (30./31.) und Superstar Lionel Messi (54.) sorgten für die Tore. Die Katalanen, bei denen wie schon im Hinspiel der Niederländer Jasper Cillessen statt Stammkeeper Marc-Andre ter Stegen das Tor hütete, dürfen somit weiter vom fünften Pokalsieg in Folge träumen. Der Begegnung dürfte allerdings ein Nachspiel am grünen Tisch folgen, da Barcelona im Hinspiel am 10. Januar den angeblich gesperrten Innenverteidiger Chumi eingesetzt hatte. Der 19-Jährige hatte zuvor bei der zweiten Mannschaft in der Meisterschaft seine fünfte Gelbe Karte gesehen, die offenbar wettbewerbsübergreifend eine Sperre zur Folge hat. Levantes Präsident Francisco Catalan kündigte an, beim...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.