Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

DFB-Team: Von wegen Fannähe: Vogts attackiert DFB

Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hat das Kurz-Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Venlo/Niederlande kritisiert. "Das habe ich für einen Aprilscherz gehalten. Der DFB kann doch nicht mehr Fannähe predigen und dann im Ausland wohnen - selbst wenn es nicht weit entfernt von der Grenze liegt", schrieb Vogts in seiner Kolumne bei t-online.de: "Das kann ich nicht verstehen und hätte es bei mir nicht gegeben."Der DFB trifft sich in der Vorbereitung auf das EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland (8. Juni) in Venlo. Am 5. Juni findet ein öffentliches Trainingsspiel in Aachen statt, ehe es zwei Tage später nach Weißrussland geht. Einen Tag nach dem Quali-Spiel bezieht die DFB-Auswahl ihr Quartier in Mainz, wo es am 11. Juni zum Duell mit Estland kommt.

weiterlesen »


Premier League: City unternimmt letzten Versuch bei Sane

Der englische Meister Manchester City unternimmt nach Informationen von SPOX und Goal in den kommenden Tagen einen letzten Versuch, den Vertrag mit Flügelflitzer Leroy Sane zu verlängern und so das Interesse des FC Bayern München abzublocken. Der aktuelle Kontrakt Sanes läuft noch bis 2021, wobei die Citizens bislang seit über einem Jahr versuchen, den deutschen Nationalspieler langfristig an sich zu binden. Gespräche über eine Verlängerung sind bislang jedoch gescheitert.Derweil bestätigten sowohl Bayern-Präsident Uli Hoeneß als auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge das Bayern-Interesse an Sane. Sportdirektor Hasan Salihamidzic soll nun in England die Chancen auf einen möglichen Deal in diesem Sommer ausloten. Sollte Sane seinen Vertrag in Manchester nicht verlängern, wäre City wohl bereit, den 23-Jährigen abzugeben - allerdings erst ab einer Ablöse von 100 Millionen Euro. Eine Summe, die Hoeneß nach dem Gewinn der Meisterschaft vor einer Woche noch ausgeschlossen hatte.FC Bayern: Zu- und Abgänge in der Saison 2019/20

weiterlesen »


DFB-Pokal: DFB-Pokal heute im Free TV? Alle Informationen zur Übertragung

Am heutigen Samstag findet das DFB-Pokalfinale in Berlin statt. Alle Informationen zur Übertragung im Free-TV und Pay-TV erfahrt ihr hier bei SPOX. Das Finale im DFB-Pokal steht vor der Tür. Der FC Bayern spielt gegen RB Leipzig. DFB-Pokal: Bayern gegen Leipzig im TVWenn ihr das Finale im TV oder im Livestream verfolgen wollt, habt ihr mehrere Möglichkeiten. So zeigt das Finale unter anderem der Pay-TV-Sender Sky, genau wie die ARD. Das Erste ist ab 19.03 Uhr auf Sendung, Sky ab 19 Uhr. Beide Sender könnt ihr im Livestream verfolgen.ARD-LivestreamSkyGoDFB-Pokal: FC Bayern vs. RB Leipzig im LivetickerSollte eurer Datenvolumen nicht für einen Livestream reichen, könnt ihr das Spiel natürlich auch im Liveticker von SPOX verfolgen. Neben den Livetickern zu Bundesliga, 2. Bundesliga, Serie A oder Champions League, gibt es bei SPOX ebenfalls Liveticker zum Tennis, Eishockey, Formel 1 oder anderen Events.Hier geht es zum Liveticker FCB gg. RBLDFB-Pokalfinale: Daten und FaktenDas heutigen Finale findet im Berliner Olympiastadion statt. Seit 1985 wird das Endspiel um den DFB-Pokal in diesem Stadion ausgetragen....

weiterlesen »


DFB-Pokal: DFB-Pokal-Finale heute live: Bayern gegen Leipzig

Im DFB-Pokal-Finale spielt heute der FC Bayern München gegen RB Leipzig. Was ihr alles über diese Partie wissen müsst und wo ihr das Spiel im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt ihr hier bei SPOX. Der FC Bayern kann mit einem heutigen Sieg den Gewinn des Doubles feiern. Leipzig dagegen könnte den ersten Titel seiner noch jungen Vereinshistorie feiern.DFB-Pokal-Finale: Datum, UhrzeitDas heutige Finale findet im Berliner Olympiastadion statt. Seit 1985 wird das Endspiel um den DFB-Pokal in diesem Stadion ausgetragen. Anpfiff ist um 20 Uhr. Folgendes Schiedsrichtergespann wird diese Partie leiten: Schiedsrichter: Tobias StielerAssistenten: Christian Gittelmann, Dr. Matthias JöllenbeckVierte Offizielle: Bibiana SteinhausVAR: Tobias WelzDFB-Pokal: Das Finale heute live im TV und LivestreamDas Finale wird von der ARD sowie dem Pay-TV-Sender Sky übertragen. Die ARD überträgt den ganzen Tag Fußball, genauer gesagt den Tag der Amateure, und ist mit der Berichterstattung zum Finale ab 19.03 Uhr auf Sendung. Sky überträgt mit Moderator Michael Leopold und Experte Lothar Matthäus ab 19 Uhr.Beide Sender...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Kein Platz für Klub-Legende Ogris bei Austria Wien

Die Austria hat einen Job, für den Klub-Legende Andreas Ogris in Frage kam, intern neu besetzt. Ogris sieht sich in Zukunft nicht bei der Austria, Sportchef Ralf Muhr widerspricht. Im Rahmen des Projekt12, einem Talenteförderungsprogramm des ÖFB, hätte der 54-Jährige Talente der Veilchen betreuen und sich auch um verliehene Spieler kümmern sollen. Wie die Krone berichtet, gab es finanzielle Auffassungsunterschiede."Ich interpretiere das Mail von Sportchef Ralf Muhr so, dass die Austria in Zukunft keinen Wert auf irgendwelche Dienste von mir legt," erklärt Ogris. Austria-Sportdirektor Ralf Muhr sieht die Angelegenheit anders und hoft auf eine weitere Zusammenarbeit in der Zukunft: "Ich habe dem Andi nur mitgeteilt, dass wir den Posten, für den er ein Thema war, intern besetzen, wir aber hoffen, dass er in irgendeiner Form beim Klub bleibt, die Türe ist nicht zu." Andreas Ogris wurde als Spieler mit der Austria fünfmal Meister und dreimal Cupsieger. Bis März war er als Trainer der Young Violets Austria Wien in der 2. Liga tätig.

weiterlesen »


2. Liga Österreich: 2. Liga: WSG Wattens legt mit Sieg vor

Die WSG Wattens hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mit einem hart erkämpften Auswärtssieg gegen Liefering die Tabellenführung erobert. Die Tiroler gewannen am Freitag nach 0:1-Pausenrückstand noch 2:1 und haben vor dem Sonntagspiel des bisherigen Spitzenreiters Ried daheim gegen Austria Klagenfurt drei Punkte Guthaben auf die Innviertler.Mit einem Sieg würde sich Ried zwei Runden vor Schluss wieder auf die erste Position hieven, da diese das deutlich bessere Torverhältnis als die Wattener haben. Die Tiroler verschliefen in Salzburg den Start und gerieten durch einen Treffer von Niangbo (13.) in Rückstand. Nach der Pause drehte Wattens die Partie dank eines Doppelschlages von Benjamin Pranter (49./Elfmeter) und Milan Jurdik (52.) per Kopf aber noch zum vierten Sieg in Serie. Young Violets mit zweitem Sieg in FolgeDer Tabellendritte Austria Lustenau kam in Amstetten zu einem 3:2-Erfolg.Der SC Wiener Neustadt feierte am Tag des nachträglichen Lizenzentzuges durch die Bundesliga bei Nachzügler SV Horn einen glatten 4:0-Sieg. Wiener Neustadt ist nun vier Punkte hinter Lustenau und gleichauf mit...

weiterlesen »


Primera Division: Messi gewinnt den "Goldenen Schuh"

Lionel Messi hat als erster Fußballer zum sechsten Mal den "Goldenen Schuh" für Europas besten Torjäger gewonnen. Lionel Messi hat als erster Fußballer zum sechsten Mal den "Goldenen Schuh" für Europas besten Torjäger gewonnen. Der Weltfußballer erzielte für den FC Barcelona beim Titelgewinn in La Liga 36 Tore und verwies mit 72 Punkten Kylian Mbappe (66 Punkte) auf Rang zwei. Dem französischen Weltmeister reichte am Freitag sein Treffer für Paris St. Germain gegen Stade Reims (1:3) nicht, um Messi noch einzuholen.Messi gewann die Trophäe schon zum dritten Mal in Folge, erstmals war die Auszeichnung 2010 an den Argentinier gegangen. Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski (Bayern München) belegte mit 22 Toren und 44 Punkten den fünften Platz. Zur Ermittlung der Rangliste wird die Anzahl der Tore mit einem Faktor multipliziert, der sich nach der Liga-Stärke richtet. Die fünf großen Ligen in Deutschland, Spanien, England, Italien und Frankreich erhalten dabei den Faktor zwei. 

weiterlesen »


Ligue 1: PSG patzt zum Ausklang

Der bereits seit fünf Wochen feststehende französische Meister Paris Saint-Germain hat sich mit einer Niederlage aus der Saison verabschiedet. Das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel verlor am letzten Spieltag der Ligue 1 nach einer schwachen Leistung mit 1:3 (0:1) bei Aufsteiger Stade Reims. Trotz nur drei Siegen aus den letzten neun Partien schließt PSG die Spielzeit mit einem beeindruckenden Vorsprung von 16 Punkten vor dem Zweitplatzierten OSC Lille ab.Ohne den weiterhin gesperrten Superstar Neymar geriet Paris durch Treffer des ehemaligen Schalkers Abdul Rahman Baba (36.) und Mathieu Cafaro (56.) mit 0:2 in Rückstand. Beide Male sah der 41 Jahre alte Torwartroutinier Gianluigi Buffon nicht gut aus. Kylian Mbappe, der zuletzt die Wechselgerüchte um seine Person selbst anheizte, gelang der Anschlusstreffer (59.), doch Pablo Chavarria machte in der vierten Minute der Nachspielzeit die Überraschung perfekt. Die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer standen auf Seiten des französischen Meisters in der Startelf, Draxler wurde in der 66. Minute ausgewechselt.AS Monaco sichert...

weiterlesen »


International: Tadic: "Eine Stunde lang ernsthaft geweint"

Dusan Tadic hat gegenüber Voetbalzone erklärt, wie er mit sportlichen Rückschlägen umgeht. Nach dem verlorenen Champions-League-Halbfinale gegen Tottenham Hotspur habe er "eine Stunde lang ernsthaft geweint". "Wenn ich enttäuscht bin, weine ich gerne. Ich gebe mich der Emotion hin. So reinigst du deinen Geist", erklärte der Stürmer von Ajax Amsterdam.Nach dem verlorenen Halbfinale gegen Tottenham Hotspur (1:0, 2:3) sei er besonders niedergeschlagen gewesen. "Als ich nach Hause kam, legte ich etwas traurige serbische Musik auf und setzte mich auf die Couch. Dann ging ich ins Bett. Ich glaube, ich habe in dieser Nacht eine Stunde lang ernsthaft geweint. Als ich meine Kinder am nächsten Morgen sah, half es auch", erzählte der 30-Jährige. Trotz des verpassten Finals ist Tadic als Doublesieger mehr als zufrieden mit der abgelaufenen Saison. "Es ist schon eine Weile her, dass Ajax das Double gewonnen hat. Das war eine fantastische Saison, wir wurden immer hungriger und hungriger."

weiterlesen »


Nachwuchs: U19: Stuttgart gewinnt DFB-Pokal der Junioren

Während die Profis in der Relegation um den Klassenerhalt in der Bundesliga kämpfen, schreibt die U19 des VfB Stuttgart ihre Erfolgsgeschichte fort. Die Schwaben setzten sich im Finale des DFB-Pokals der Junioren in Potsdam mit 2:1 (0:0) gegen den Nachwuchs von RB Leipzig durch und feierten ihren dritten U19-Pokalsieg. Das Team von Trainer Daniel Teufel, der das Traineramt interimsweise für den Ende April zu den Profis aufgerückten Nico Willig übernommen hatte, steht am 2. Juni zudem im Endspiel um die deutsche Meisterschaft und kann gegen Borussia Dortmund als erste U19 das Double aus Pokal und Meisterschaft perfekt machen.Am Freitag steuerte Lilian Egloff, der mit 16 Jahren jüngste Spieler auf dem Platz, beide Stuttgarter Tore (50., 67.) bei. Naod Mekonnen gelang per Kopf der zwischenzeitliche Ausgleich (57.). Zuletzt hatte der VfB 2001 durch ein 5:1 gegen den FK Pirmasens den DFB-Pokal der Junioren gewonnen. Stuttgart hatte in der Vorschlussrunde Titelverteidiger und Rekordsieger SC Freiburg mit einem souveränen 4:0 ausgeschaltet. Leipzig war in einem dramatischen Halbfinale mit 10:9 nach Elfmeterschießen...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Ribery: Das finale Au revoir eines Exzentrikers

Franck Ribery steht vor seinem letzten Bayern-Spiel. Ein finales Au revoir, das weniger emotional ablaufen dürfte als der "richtige" Abschied. Nein, Freunde werden Franck Ribery und Louis van Gaal in diesem Leben nicht mehr. Das machte der niederländische Ex-Bayern-Trainer jüngst recht deutlich.Ein "typischer Franzose" sei Ribery, mit dem van Gaal in München zwei Jahre lang manchmal jubelte, viel häufiger aber aneinandergeriet. Was meinte er damit, mit welchen Charaktereigenschaften warten Franzosen denn traditionell auf? Van Gaal gab im Interview mit 11Freunde die Antwort. "Etwas dickköpfig, stur und ich-bezogen." Attitüden, die so gar nicht korrelieren mit der van Gaal'schen Dickköpfigkeit, Sturheit und Ich-Bezogenheit. Bastian Schweinsteiger, das sei einer gewesen, den man auch einmal härter hätte anpacken können. Aber Ribery? Der habe "sanftere Ansprachen gebraucht. Das hat nicht funktioniert." Nein, wenn zwei grundverschiedene Exzentriker aufeinandertreffen, droht Zerrüttung. Militärischer Drill, das Gebaren eines Kommandanten auf der einen, kindlicher Spieltrieb mit dem Hang zur Clownerie auf der...

weiterlesen »


International: Wenger: "Man dürfte Messi nie aufstellen"

Arsene Wegner wollte beim FC Arsenal eine Forschungsuniversität gründen. Die Wissenschaft habe mittlerweile die Oberhand gewonnen, proklamierte der langjährige Trainer der Gunners im Rahmen einer Pressekonferenz in London. "Mein letzter Traum bei Arsenal war es, eine Universität im Klub zu gründen", sagte Wenger. "Ich habe bereits mit einigen großen Unternehmen, wie Sony, Siemens, verhandelt, weil sie große Forschungsabteilungen hatten. Mein Traum war es, eine Forschungsuniversität für die mentalen, physischen und technischen Aspekte der modernen Spieler zu schaffen. Ich bin überzeugt, dass das der nächste Schritt sein kann", erklärte er weiter.Seine Faszination für Wissenschaft und objektive Leistungsbemessung kommt nicht von irgendwo. "Ich habe in den Jahren 1987/88 mit Freunden am Computer an der Leistungsbewertung gearbeitet. Wir arbeiteten Tag und Nacht, um die Leistungen der Spieler wirklich zu messen. Wir waren der Zeit 20 Jahre voraus. Wir haben einige gute Verbesserungen bei der Beurteilung von Spielern vorgenommen. Wir entdeckten einige Spieler, die nicht wirklich Stars waren. Sie wurden danach...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Die Sieger der letzten Jahre

Am Samstagabend treten RB Leipzig und der FC Bayern München im Finale der 76. Ausgabe des DFB-Pokals an. SPOX zeigt euch, wer die Sieger der vergangenen Jahre gewesen sind. Während RB Leipzig zum ersten Mal überhaupt im Finale des DFB-Pokals steht, sind die Bayern ein gewohnter Gast. Zum 22. Mal tritt der 18-malige Pokalsieger im Endspiel um den Pott an.DFB-Pokal: Die Sieger der vergangenen JahreSeit zwei Jahren hat der FC Bayern den DFB-Pokal schon nicht mehr in die Höhe strecken dürfen. Im letzten Jahr scheiterte der Rekordmeister an Eintracht Frankfurt mit 1:3. Dem Frankfurter Überraschungssieg ging eine bittere Pleite im Vorjahr voraus. Damals verloren die Frankfurter das Endspiel gegen Borussia Dortmund. Der BVB schaltete zuvor im Halbfinale den FC Bayern aus.Aus dem Jahr 2016 stammt der letzte Pokalerfolg der Münchner. Hier bezwangen die Bayern Borussia Dortmund im Elfmeterschießen.DFB-Pokalfinale: RB Leipzig gegen Bayern - Termin, Austragungsort und SchiedsrichterDas Finale des diesjährigen DFB-Pokal-Wettbewerbs findet am Samstag, den 25. Mai, statt. Um 20 Uhr ertönt der Anpfiff im Berliner...

weiterlesen »


DFB-Pokal: Bayern vs. Leipzig: Welcher Schiedsrichter pfeift das Finale?

In den vergangenen Jahren spielten die Schiedsrichter in den DFB-Pokalfinals immer wieder unglücklich tragende Rollen. SPOX sagt euch, wer das diesjährige Endspiel leitet. Im vergangenen Jahr forderte der FC Bayern im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt spät im Spiel einen Elfmeter, den Schiedsrichter Felix Zwayer wohl zu Unrecht verwehrte. Kevin-Prince Boateng hatte Javi Martinez zuvor klar im Strafraum berührt. Die Bayern verloren das Finale gegen die Eintracht.Ein paar Jahre zuvor war es der FCB, der Glück hatte, als ein Kopfball von Mats Hummels (damals noch im Dress des BVB) von Bayerns Dante erst klar hinter der Linie geklärt werden konnte. Schiedsrichter Florian Meyer soll seinen Linienrichter überstimmt haben, als er nicht auf Tor für Dortmund entschied. Der FC Bayern gewann anschließend den DFB-Pokal nach Verlängerung. DFB-Pokalfinale - RB Leipzig gegen FC Bayern: Der SchiedsrichterIn dieser Saison liegt die Verantwortung der Spielleitung in den Händen von Tobias Stieler. Der Hamburger wird erstmals in seiner Karriere das Endspiel des nationalen Pokalwettbewerbs pfeifen. Seine bisherigen 19...

weiterlesen »


MLS: DAZN zeigt bis 2022 die MLS exklusiv

DAZN hat sich die exklusiven Übertragungsrechte an der US-amerikanischen Fußball-Liga MLS gesichert. Der Livesport-Broadcaster besitzt zwischen 2019 und 2022 die Übertragungsrechte für alle Spiele. Erlebe die MLS ab jetzt live und exklusiv auf DAZN! Sicher dir hier deinen kostenlosen Probemonat!"Die Major League Soccer erfreut sich weltweit steigender Beliebtheit und ist auch im deutschsprachigen Raum immer attraktiver für Fans. Das liegt nicht zuletzt an Spielern wie Bastian Schweinsteiger oder Zlatan Ibrahimovic, die mit ihren Vereinen ab sofort exklusiv auf DAZN zu sehen sind", sagte Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH. Nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt DAZN die MLS. Auch in Italien, Spanien und Brasilien werden die Spiele übertragen."Wir glauben an unsere Philosophie 'Fans First' und wollen den Sportfans jederzeit den besten Sport auf jedem verfügbaren Gerät anbieten - und das zu einem monatlich leistbaren Preis und ohne Langzeitverpflichtung", erklärte de Buhr.DAZN ist nach einem kostenlosen Probemonat für 9,99 Euro im Monat erhältlich. Alle Infos dazu findet...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.