Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: VfB Stuttgart vor nächstem Rekordtransfer?

Der VfB Stuttgart hat angeblich ein Auge auf Mittelfeldspieler Nahitan Nandez von den Boca Juniors geworfen. Dafür müssten die Schwaben allerdings nochmal tief in die Tasche greifen. Dem argentinischen Sportsender TyC Sports zufolge soll der Bundesligist bereit sein, 13,7 Millionen Euro für den Uruguayer zu bezahlen. Boca-Präsident Daniel Angelici pocht jedoch auf die Ausstiegsklausel des 22-Jährigen und seines Mitspielers Wilmar Barrios, die bei 21,5 Millionen Euro liegt."Beide haben Ausstiegsklauseln und die sind sehr hoch. Das bedeutet nicht, dass ein Klub nicht kommt, der diese bezahlen will, und dass der Spieler gehen will", sagte Angelici zu ESPN. Der 17-fache Nationalspieler kam erst im vergangenen Jahr für 3,4 Millionen Euro von Penarol aus Uruguay zu Boca und könnte für Stuttgart zum neuen Rekordtransfer werden. Bislang ist Pablo Maffeo mit neun Millionen Euro Ablöse der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte.Für Boca absolvierte Nandez 27 Spiele, in denen er vier Treffer erzielte und einen weiteren vorbereitete. Er wäre nach Santiago Ascacibar und Nicolas Gonzales der dritte Neuzugang...

weiterlesen »


Bundesliga: Wo kann ich SV Werder Bremen gegen den 1. FC Köln live verfolgen?

Werder Bremen und der 1. FC Köln haben beide ihr Trainingslager in Österreich aufgeschlagen. Am Freitag treffen die beiden Mannschaften im Testspiel aufeinander. Hier bekommt ihr alle Infos zur Übertragung der Partie zwischen den Hanseaten und dem Effzeh. Seit dem 12. Juli befinden sich sowohl Werder als auch Köln im Trainingslager und bereiten sich auf die kommende Saison vor.Wann findet das Spiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln statt?Die Partie bildet den Abschluss des Werder-Trainingslager in Österreich. Am Freitag, den 20. Juli, wird die Begegnung um 18 Uhr in Zell am Ziller angepfiffen. Wo kann ich das Testspiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln sehen?Das Spiel wird live auf dem Streamingdienst DAZN übertragen. DAZN ist kostenpflichtig (9,99 Euro im Monat), wobei der erste Monat bei einem Abonnement gebührenfrei wäre.DAZN überträgt neben europäischen Top-Ligen wie der Premier League, Primera Division, Serie A und Ligue 1 auch andere Sportarten, wie US-Sport und Boxen.SV Werder Bremen: Die Testspiele im Überblick

weiterlesen »


Bundesliga: 50+1-Regel: Erklärung, Ausnahmeregelung und der Fall Martin Kind

Die 50+1-Regel sorgt seit Jahren in der Bundesliga für Zündstoff. Fans wollen, dass der Fußball der Allgemeinheit gehört, Großinvestoren streben hingegen oft die Alleinherrschaft über die Klubs an. Wir erklären euch, was es mir der 50+1-Regel auf sich hat, worauf sich der Streit im Kind-Fall bezieht und wie es nun weitergeht. Im Fall von Hannover-Präsident Martin Kind hat die DFL eine Ausnahmeregelung von der 50+1-Regel abgelehnt. Nun will der Verein klagen.Was ist die 50+1-Regel?Die 50+1-Regel bestimmt, dass eine Kapitalgesellschaft nur dann eine Lizenz für die Teilnahme an der Bundesliga oder 2. Bundesliga erwerben kann, wenn der jeweilige Mutterverein die Mehrheit an der Kapitalgesellschaft hält. Das sind also mindestens 50 Prozent der Stimmanteile plus einen weiteren Stimmanteil in der Versammlung der an der Kapitalgesellschaft beteiligten Anteilseigner. Worum geht es im Streit zwischen Hannover, Kind und der DFL?Am 4. August 2017 haben der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V., die Hannover 96 GmbH Co. KGaA und Martin Kind bei der DFL eine Ausnahmeregelung von der 50+1-Regel beantragt. Das...

weiterlesen »


Bundesliga: Testsspiele: Wölfe mühen sich zum Remis

Auch am Donnerstag waren mit dem VfL Wolfsburg, dem SC Freiburg und dem FC Augsburg drei Bundesligisten im Einsatz. SPOX gibt euch einen Überblick über die Partien des Tages. Während der VfL Wolfsburg gegen einen englischen Profi-Klub testete, spielten Freiburg und Augsburg gegen Amateur-Klubs.Bundesliga-Tests am 19.07. im Überblick SC Freiburg - FV Ravensburg 9:1 (3:1)Tore: Ravet, Haberer, Daferner, Hofler, Niederlechner (3), Terrazzino, HolerDer SC Freiburg hat auch den fünften Test der Saisonvorbereitung klar gewonnen. Beim Oberligisten FV Ravensburg setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich mit 9:1 (3:1) durch. Auffälligster Mann war Stürmer Florian Niederlechner mit drei Treffern (64./66./86.).VfL Wolfsburg - Norwich City 1:1 (0:1)Tore: 0:1 Hernandez (6.), 1:1 Guilavogui (79.)Der VfL Wolfsburg ist in seinem vierten Testspiel der Sommervorbereitung gegen den englischen Zweitligisten Norwich City nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Dabei erzielte ausgerechnet der ehemalige Wolfsburger Onel Hernandez den Führungstreffer für die Kanarienvögel, bei denen mit Timm Klose noch ein...

weiterlesen »


Europa League: EL-Quali: Admira kennt Auftaktgegner

Die erste Qualifikationsrunde der UEFA Europa League hat Admira Wacker den bulgarischen Rekordmeister ZSKA Sofia als Auftaktgegner eingebracht. Nach einem 1:0-Heimsieg im Hinspiel setzten sich die Bulgaren am Donnerstag beim FC Riga erst mit 5:3 im Elfmeterschießen durch. Zuvor spielte ZSKA seit der 74. Minute mit einem Mann weniger und vergab in der 89. Minute einen Elfmeter. Riga verlor in der 109. Minute ebenfalls einen Feldspieler durch eine Gelb-Rote Karte. Am 26. Juli muss die Mannschaft von Trainer Ernst Baumeister auswärts antreten, eine Woche später genießen die Admiraner am 2. August Heimvorteil. Der ORF überträgt sowohl das Hin- als auch das Rückspiel der Niederösterreicher live.ZSKA Sofia gegen FC Riga: Die Begegnungen der ersten Quali-RundeEL-Quali-Termine: Die Qualifikation im Überblick

weiterlesen »


Europa League: Admira in der EL-Quali live im TV oder Livestream sehen

Die Admira hat sich mit einem fünften Platz in der abgelaufenen Bundesliga-Saison einen Startplatz für die Qualifikation zur Europa League erspielt. In der zweiten Quali-Runde treffen die Mödlinger auf ZSKA Sofia, die sich gegen FC Riga durchsetzten. SPOX liefert alle Infos zur TV-Übertragung der Duelle und erklärt, wo es einen Livestream zum Europacup-Spiel gibt. Europa League: ZSKA Sofia - AdmiraDas Hinspiel zur zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation findet am Donnerstag, den 26. Juli 2018 statt. Gespielt wird im Balgarska-Armija-Stadion in Sofia. ZSKA Sofia gegen Admira live im TV oder Livestream sehenDer ORF gab bekannt, sich die Rechte für das Hin- und Rückspiel der Europa-League-Qualifikationsspiele der Admira gesichert zu haben. Der Rundfunk bietet zudem auch exklusiv einen Livestream auf der TVthek an.ZSKA Sofia gegen FC Riga: Die Begegnungen der ersten Quali-RundeTermine der Europa-League-Qualifikation

weiterlesen »


Premier League: Alisson vor Wechsel zum FC Liverpool: Vom Model zum Messi

Die Verkündung des Transfers von Torwart Alisson von der AS Rom zum FC Liverpool ist nur noch eine Frage der Zeit. Dass der brasilianische Schlussmann bei den Reds die unumstrittene Nummer eins wäre, ist angesichts der Rekordsumme klar. Doch diese kann auch ein Rucksack sein, der auf Spielern lastet. In Brasilien ist Alisson als "goleiro gato" bekannt, was so viel heißt wie "schöner Torhüter". Der 25-Jährige hatte einst die Chance, Model zu werden, entschied sich letztlich für die Karriere als Fußballer. Nicht die schlechteste Entscheidung, denn in wenigen Tagen könnte der Brasilianer der teuerste Torhüter der Geschichte werden.Am Donnerstag bestätigte Monchi, Sportlicher Leiter der Roma, dass sich Alisson am Mittwochabend auf dem Weg nach Liverpool machte, um dort den Medizincheck zu absolvieren. "Wir haben noch nichts abgeschlossen, aber es ist wahr, dass die Verhandlungen fortgeschritten sind", sagte Monchi. 75 Millionen Euro soll der Torhüter kosten. Damit bricht er den Rekord von Gianluigi Buffon, der 2001 für knappe 53 Millionen Euro von Parma zu Juventus wechselte. Der 40-Jährige ist...

weiterlesen »


Premier-League: Nach WM-Aus: Özil verkürzt Sommerurlaub

Mesut Özil hat sich offenbar dazu entschlossen, seinen Urlaub in Thailand zu verkürzen und früher als geplant zum FC Arsenal zurückzukehren. Nach GOAL-Informationen haben Teamkollegen über das gute Training des neuen Trainers Unai Emery geschwärmt, sodass sich der 29-Jährige für eine frühzeitigen Einstieg in den Trainingsbetrieb noch vor der Asien-Reise der Gunners entschied. Emery hatte erst kürzlich gesagt, dass "Mesut für uns ein sehr wichtiger Spieler ist. Wir wollen ihm helfen, dass er sich bei uns gut und wohlfühlt. Ich will ihm und der ganzen Mannschaft dabei helfen, noch besser zu werden."Unklar ist weiterhin, ob Özil sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub noch zur Erdogan-Affäre äußern wird. Dazu hatte DFB-Präsident Reinhard Grindel den Nationalspieler vor etwas mehr als einer Woche aufgefordert.

weiterlesen »


Fußball International: ÖFB-Legionär kündigt nach vier Tagen

Dänemark-Legionär Martin Pusic hat mit einer kuriosen Karriereentscheidung für Aufsehen gesorgt. Der österreichische Mittelstürmer löste nach nur vier Tagen bei seinem neuen Verein AC Horsens seinen Vertrag wieder auf. "Ich war nun fünf Jahre lang in Dänemark tätig und sehe in diesem Land einfach keine Zukunft mehr für mich", wird Pusic in einer Aussendung des AC Horsens zitiert. "Ich habe in Dänemark alles erreicht, was möglich war, jetzt will ich mich einer Herausforderung außerhalb Dänemarks stellen."Pusic betonte, dass das Umfeld in Horsens nicht Schuld an seiner Entscheidung sei. "Ich kann nichts Negatives über den AC Horsens sagen. Es ist ein Verein mit Qualität und ich wünsche nur das beste für die Zukunft", sagte er. Erst am vergangenen Montag feierte Horsens einen 2:1-Sieg zum Saisonauftakt über Pusics Ex-Verein FC Kopenhagen."Wir führten unzählige Gespräche mit Martin über sein Engagement bei uns", wird Horsens-Manager Bo Henriksen zitiert. "Aber er kommt zwei Tage nach dem Sieg über Kopenhagen und sagt uns, dass er sich nicht bei Horsens sieht."Und weiter: "Wir haben...

weiterlesen »


2. Liga: HSV

Der Hamburger SV muss durch den Abstieg in die Zweite Liga kleinere Brötchen backen. Der ehemalige Bundesligadino hat sich deswegen vor allem mit ablösefreien Spielern verstärkt. Hier gibt es einen Überblick über alle fixen Transfers, Neuzugänge und Abgänge des HSV in der Sommerpause 2018. Insgesamt vier neue Spieler hat der HSV verpflichtet. Zudem kehren mit Batuhan Altintas und Pierre-Michel Lasogga zwei ausgeliehene Spieler zurück.HSV-Transfers: Die NeuzugängeHSV-Neuzugang Khaled NareyAlter: 23Position: MittelfeldVertrag bis: 30.06.2022Der einzige, für den der HSV bisher eine Ablösesumme bezahlt hat, ist Khaled Narey. Für den 23-Jährigen überwiesen die Hanseaten 1,7 Millionen Euro nach Fürth. Der Flügelspieler soll die Abgänge von Nicolai Müller und Andre Hahn kompensieren. HSV holt Bates, Wintzheimer, Jairo und Moritz: Die ablösefreien ZugängeNach den Millionen-Investitionen durch die Finanzspritzen von Klaus Michael Kühne schlägt der HSV in diesen Sommer einen neuen Weg ein. Gleich vier Spieler wurden ablösefrei verpflichtet.Von Kaiserslautern kommt Christoph Moritz, der schon...

weiterlesen »


DFB-Team: "Keine Zweifel" an Löw und Bierhoff

Die Regional- und Landesverbände des DFB haben Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff offenbar das Vertrauen ausgesprochen. Vorausgegangen war eine Konferenz der Verbände in Frankfurt, an der auch Bierhoff teilnahm. Dort seien sich die Präsidenten der Verbände einig darüber gewesen, "dass es an den sportlich verantwortlichen und über viele Jahre äußerst erfolgreichen Köpfen der Nationalmannschaft keinen Zweifel gibt", heißt es in einer Pressemitteilung des DFB."Jogi Löw und Oliver Bierhoff haben die volle Unterstützung der gesamten Konferenz und der Weg wird ausnahmslos von allen mitgetragen", bestätigte DFB-Vizepräsident Rainer Koch am Donnerstag. Bei den "intensiven" Gesprächen hätten alle Präsidenten ihre Einschätzungen und ihre Eindrücke vorgebracht, so der DFB. Daneben seien Fragen diskutiert worden, "die sich die Menschen in den Vereinen an der Basis stellen", von der spielerischen Ausrichtung der Mannschaft über die Einstellung bis zum Thema Kommerzialisierung. DFB und die Kritik an Löws VertragsverlängerungDarüber hinaus sollen die...

weiterlesen »


Bundesliga: Kovac-PK: "22 Feldspieler sind Maximum"

Niko Kovac hat sich auf einer Presserunde zum aktuellen Vorbereitungsstand und das bevorstehende Testspiel gegen Paris Saint-Germain geäußert. Von der Partie gegen die Pariser mit Thomas Tuchel auf der Trainerbank erwartet Kovac nur geringe Rückschlüsse. Kovac weiß in seiner ersten Vorbereitung als Bayern-Trainer, "dass wir nach drei Wochen Vorbereitung noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen". Im Test gegen Paris "werden auch U19- und U23-Spieler spielen, sodass wir wahrscheinlich noch gar nicht so viele Rückschlüsse ziehen können". Nach dem Test gegen PSG brechen die Münchner in der kommenden Woche zur USA-Reise auf, welche die Nationalspieler nicht bestreiten werden. "In Rücksprache mit Manuel Neuer haben wir entschieden, dass es sinnvoller ist, dass die Spieler nicht mitfliegen, sondern hier ins Training einsteigen", verriet Kovac. wonach der Stuttgarter bereits in München unterschrieben habe. Der Kroate betonte aber, dass 22 Feldspieler für ihn "das Maximum" seien."Alle Spieler werden verstehen müssen, dass man auch mal rotieren muss. Ich finde die Kadergröße ist gut, diese...

weiterlesen »


WM 2018: Wirbel um Kroatien-Prämie: Sprecher dementiert

Die kroatische Nationalmannschaft soll Berichten zufolge ihre gesamte WM-Prämie in Höhe von 23 Millionen Euro an eine Kinderstiftung gespendet haben. Tomislav Pacak, der Medienvertreter des Verbandes, dementierte dies. "So etwas kommentieren wir nicht. Wenn so etwas zu verkünden wäre, dann hätten wir das über unsere offizielle Seite des HNS getan", sagte er zu Sport1.Die Berichte gehen aus einem vermeintlichen offenen Brief von Trainer Zlatko Dalic hervor, in dem es heißt: "Wir haben Kinder, die hungrig zu Bett gehen. Die Leute, die das unserem Land angetan haben, sind nicht willkommen. Sie sollen keine Trikots tragen und unsere Erfolge nicht für sich benutzen." Der auf Facebook gepostete Brief, so erklärte Pacak, sei allerdings von einem Fake-Profil veröffentlicht worden: "Das ist eine ausgedachte Geschichte." 

weiterlesen »


Bundesliga: Rebic-Berater unterbricht offenbar Urlaub und verhandelt mit FC Bayern

Die Gerüchte gibt es schon lange, nun scheinen sie sich zu konkretisieren: Fali Ramadani, der Berater von Eintracht Frankfurts Ante Rebic, hat offenbar seinen Urlaub unterbrochen, um mit dem FC Bayern München Transferverhandlungen zu führen. Das berichtet der italienische Sportsender Sportitalia. Demnach habe Berater Ramadani seinen Italien-Urlaub abgebrochen und sei nach München geflogen, um dort mit den Verantwortlichen des FC Bayern einen möglichen Transfer von Rebic an die Isar zu verhandeln. Die Eintracht soll eine Ablösesumme zwischen 40 und 50 Millionen Euro für den Vizeweltmeister aufrufen. Der FCB dagegen sei daran interessiert, das ebenfalls interessierte Manchester United im Poker um Rebic frühzeitig auszuschalten.Rebic kam in der letzten Bundesligasaison auf 28 Pflichtspiele für die SGE. Dabei erzielte er neun Treffer und bereitete vier vor. Zwei Tore steuerte im DFB-Pokalfinale bei, als er beim 3:1 ausgerechnet gegen den FC Bayern traf.Ante Rebic: Leistungsdaten seit dem Wechsel ins Ausland (nationale Ligen)

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: "Große Enttäuschung" bei Lainer nach geplatztem Napoli-Transfer

Meister Red Bull Salzburg hat sein Erfolgsteam der vergangenen Saison weitgehend zusammengehalten - zumindest vorerst. Bei Vizeweltmeister Duje Caleta-Car stellen sich die Bullen zwar auf einen baldigen Abschied ein. Mit Stefan Lainer ist ein weiterer gefragter Leistungsträger aber beim Club geblieben. Mit ihm soll zum wiederholten Mal die Champions League in Angriff genommen werden. "Beide würden ein großes Loch reißen", sagte Salzburg-Trainer Marco Rose über die Defensivspieler. "Einen von beiden zu halten, gibt uns ein Stück weit Stabilität und Sicherheit, weil man weiß, was wir letztes Jahr zusammen geschafft haben." Lainer und Caleta-Car haben in der vergangenen Saison die meisten Pflichtspielminuten für die Bullen absolviert. Mitsammen ging es bis ins Halbfinale der Europa League.Während Caleta-Car vor einem Rekordtransfer zu Olympique Marseille - oder möglicherweise doch noch zum FC Sevilla - steht, lehnte Salzburg für Lainer ein Millionenangebot des italienischen Spitzenclubs SSC Napoli ab. Zu Wochenbeginn stieg der ÖFB-Teamspieler wieder ins Training ein. Marco Rose sprach mit Stefan...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.