Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga Österreich: Sturm: Emeka Eze verlängert langfristig

Nach turbulenten Personalrochaden dürfen sich die Fans des SK Sturm über Kontinuität freuen: Angreifer-Talent Emeka Eze verlängert bei den Grazern bis 2021. Das vermeldete Sturm am Freitag. "Emeka ist athletisch extrem stark und ein Stürmer der durch seine Dynamik und unkonventionelle Art Fußball zu spielen für uns eine absolute Waffe in der Offensive ist. Außerdem strahlt er am Platz unglaublich viel Freude und Leidenschaft aus", freut sich Geschäftsführer Günter Kreissl über die Vertragsverlängerung. "Ich hatte hier in Graz ein erfolgreiches und wunderschönes erstes Jahr. Leider konnte ich am Ende der Saison nicht mehr spielen da ich verletzt war. Jetzt bin ich aber zurück und möchte wieder vollen Einsatz zeigen, damit wir auch in Zukunft gemeinsam mit unseren Fans feiern können", freut sich Eze über weitere Jahre in Graz. Eze wechselte im Sommer 2017 vom eiskalten Rovaniemi in die Steiermark und entwickelte sich zum Publikumsliebling. SK Sturm Graz - Fixe Deals: Neuzugänge für 2018/19

weiterlesen »


Serie A: Neymar äußert sich zum Ronaldo-Transfer

Der spektakuläre Transfer von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin wird dem gesamten italienischen Fußball helfen. Diese Ansicht vertritt Brasiliens Superstar Neymar. Der Angreifer von Paris Saint-Germain sieht in dem bekannten Gesicht eine Chance für die Serie A, wieder ihren Glanz aus alten Tagen zu erringen. "Sein Abschied zu Juventus wird den italienischen Fußball verändern", prophezeite Neymar. Aufgewachsen, als Juventus, Inter und Milan zu den größten Vereinen in Europa zählten, würde sich der 26-Jährige über diese Entwicklung freuen: "Es wird wieder der italienische Fußball sein, den ich als Kind gesehen habe."Über den Stellenwert des 33-Jährigen sagte Neymar außerdem: "Cristiano ist ein großartiger Spieler, eine Legende im Fußball, ein Genie, daher müssen wir ihn respektieren." Während seiner neun Jahre bei Real Madrid erzielte Ronaldo in jeder Saison mindestens 40 Tore und war dadurch maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein mit ihm 15 Titel gewann.Nach dem dritten Champions-League-Erfolg in Folge sah Ronaldo jedoch die Zeit für eine neue Herausforderung gekommen und heuerte...

weiterlesen »


Bundesliga: SV Werder Bremen gegen 1. FC Köln heute live

Werder Bremen und der 1. FC Köln haben beide ihr Trainingslager in Österreich aufgeschlagen. Am Freitag treffen die beiden Mannschaften im Testspiel aufeinander. Hier bekommt ihr alle Infos zur Übertragung der Partie zwischen den Hanseaten und dem Effzeh. Seit dem 12. Juli befinden sich sowohl Werder als auch Köln im Trainingslager und bereiten sich auf die kommende Saison vor.Wann findet das Spiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln statt?Die Partie bildet den Abschluss des Werder-Trainingslager in Österreich. Am heutigen Freitag wird die Begegnung um 18 Uhr in Zell am Ziller angepfiffen. Wo kann ich das Testspiel zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln sehen?Das Spiel wird live auf dem Streamingdienst DAZN übertragen. DAZN ist kostenpflichtig (9,99 Euro im Monat), wobei der erste Monat bei einem Abonnement gebührenfrei wäre.DAZN überträgt neben europäischen Top-Ligen wie der Premier League, Primera Division, Serie A und Ligue 1 auch andere Sportarten, wie US-Sport und Boxen.1. FC Köln: Kommt Dominick Drexler?Beim 1. FC Köln wird wohl bis zum Ligastart am 4. August gegen den VfL...

weiterlesen »


Bundesliga: So wirkt sich die Winter-WM 2022 auf den Spielplan aus

Kurz nach Ende der WM in diesem Jahr gab FIFA-Präsident Gianni Infantino den genauen Zeitraum der Weltmeisterschaft 2022 in Katar bekannt. SPOX zeigt, welche Auswirkungen die Winter-WM auf den Bundesliga-Spielplan haben wird. Die WM in Katar wird am 21. November 2022 eröffnet und am 18. Dezember den neuen Weltmeister küren.Warum findet die WM 2022 so spät statt?In der Bewerbung des Wüstenstaates war noch eine Austragung der Weltmeisterschaft im Sommer vorgesehen. Wegen der heißen Temperaturen im katarischen Sommer hat sich die FIFA schon vor längerer Zeit dafür entschieden, die WM im Jahr 2022 in den November und Dezember zu verlegen. Wegen Winter-WM: Wann beginnt die Bundesliga 2022?Klar ist: Der Bundesliga-Spielplan muss wegen der Winter-WM angepasst werden - eine abschließende Entscheidung wird die DFL bekanntgeben, wenn der internationale Spielkalender 2022/23 feststeht."Die Weltmeisterschaft in Katar ergibt eine Verlegung des gesamten Spielkalenders der Saison 2022/2023. Da wird die Bundesliga-Saison voraussichtlich schon im Juli beginnen und eine verlängerte Pause zur Weltmeisterschaft...

weiterlesen »


ÖFB-Cup: LIVESTREAM: WSC Hertha – LASK im ÖFB

Der LASK feiert am Freitag seinen Saisonauftakt in der ersten Runde des ÖFB-Cups. Dabei kommt es zum Lokalderby zwischen den Linzern und dem Regionalligisten WSC Hertha in Wels. Die Partie gibt es hier im Livestream. WSC Hertha gegen LASK im ÖFB-CupDer Anstoß erfolgt um 19 Uhr im Math Stadion Wels. Dieter Muckenhammer ist Schiedsrichter der Partie.ÖFB-Cup-Spiele im TV oder Livestream sehenDer ORF sicherte sich die Rechte für die TV-Übertragungen der Big-4: Die Auftaktpartien vom SK Rapid, SK Sturm, Austria Wien und RB Salzburg werden live im Fernsehen und auf der TVthek im Livestream übertragen. Die restlichen 28 Matches werden vom ÖFB produziert und auf der Homepage www.oefb.at im Livestream übertragen. Hertha Wels - LASK: Die Stimmen vor der PartiePeter Michorl (LASK): "Wir brennen alle auf den Auftakt. Wir haben hart trainiert und sind für das morgige Spiel gut vorbereitet. Wie wir alle wissen, sind Spiele im Cup immer etwas Besonderes, demnach müssen wir richtig Gas geben, um als Sieger vom Platz zu gehen. Nach einer Vorbereitungszeit ist es klar, dass man sich auf Bewerbsspiele freut, auch...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Caleta-Car: Neuer Bundesliga-Rekordtranfer

Der französische Traditionsklub Olympique Marseille hat die Verpflichtung von Red Bull Salzburgs Duje Caleta-Car bestätigt. Der kroatische WM-Finalist unterschreibt einen Fünfjahresvertrag. Die medizinischen Tests hat der Innenverteidiger bestanden. "Wir haben Duje vor fünf Jahren von einem kleinen Verein in Kroatien zu uns geholt und er ist bei uns in den unterschiedlichen Entwicklungsstufen zu einem richtig starken internationalen Innenverteidiger gereift. Und jetzt können wir mit Stolz sagen - ohne konkrete Zahlen zu nennen -, dass Duje der lukrativste Transfer in der Geschichte des FC Red Bull Salzburg ist", sagt Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund. Die Ablösesumme wird auf eine Summe zwischen 15 und 20 Millionen Euro geschätzt."Ich bin dem FC Red Bull Salzburg sehr dankbar, denn ich habe in diesen Jahren viel gelernt, konnte mich weiterentwickeln und auch viele Erfolge feiern", sagte Caleta-Car. "Diese tolle Zeit werde ich stets in Erinnerung behalten und danke allen im Klub für ihre Unterstützung. Jetzt habe ich - nach einer für mich unglaublichen Saison mit dem Halbfinale in der Europa...

weiterlesen »


Bundesliga: Renato Sanches beim FC Bayern: Endlich nicht mehr Goldjunge

Renato Sanches steht nach einem schwachen Premierenjahr beim FC Bayern und einer enttäuschenden Leihe zu Swansea City vor einer entscheidenden Saison. Im qualitativ hochwertig besetzten Mittelfeld der Münchner hat der 20-Jährige auf den ersten Blick keinen Platz. Der neue Trainer und die veränderte Erwartungshaltung machen jedoch Hoffnung. Es war die endgültige Demontage eines jungen Spielers. Eine Dekonstruktion. Paul Clement trat Anfang Februar gegen Renato Sanches nach: "Als er kam, war er deutlich zerstörter, als ich gedacht hatte. Er war ein Junge, der das Gewicht der ganzen Welt auf seinen Schultern hatte", sagte er im Interview mit The Times.Clement war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr Trainer von Swansea City. Und damit nicht mehr Trainer von Renato Sanches. In der Aufarbeitung hatte er den missglückten Umgang mit dem Youngster offenbar als einen der Hauptgründe für sein Scheitern ausgemacht: "Im Training, als er nicht unter Druck stand, war er der beste Spieler von allen. Aber in den Spielen traf er immer wieder die falschen Entscheidungen. Die anderen Spieler beschwerten sich: 'Er spielt so...

weiterlesen »


Serie A: Cavani angeblich vor Rückkehr zu Neapel

Edinson Cavani steht laut dem italienischen Journalisten Paolo Del Genio vor einer Rückkehr zur SSC Neapel. Dem Stürmer in Diensten von Paris Saint-Germain soll ein Vierjahresvertrag bei seinem Ex-Klub winken. Zuletzt wurde Mariano Diaz als möglicher Neuzugang der Gli Azzurri gehandelt. Der Stürmer von Olympique Lyon, an dem Real Madrid die Transferrechte hält, sei auch aufgrund der verzwickten Vertragslage jedoch nur Plan B der SSC.Stattdessen soll Napoli die Rückkehr von Cavani forcieren. Del Genio beruft sich dabei auf eine Quelle, die der Familie des Uruguayers "sehr nahe" stehen soll. Demnach winke Cavani ein Vierjahresvertrag mit einem Salär von 7,5 Millionen Euro pro Saison. Beim französischen Meister verdient der 31-Jährige dem Vernehmen nach allerdings weit über zehn Millionen Euro. Dennoch sei der Wechselwunsch des Stürmers vorhanden, meint Del Genio. Der Uruguayer spielte 2010 bis 2013 für Napoli. PSG gibt Edinson Cavani wohl nicht ohne Ersatz abCavani wurde in der vergangenen Saison immer wieder ein gespanntes Verhältnis zu Mitspieler Neymar nachgesagt.PSG würde Cavani aufgrund...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Red Bull Salzburg: Eine brutale Kampfansage

Marco Rose hat die Konkurrenz bereits vor dem ersten Auftritt seiner Meistermannschaft das Fürchten gelehrt. "Er hat mir gesagt, dass sie heuer noch stabiler als letztes Jahr sind - eine brutale Kampfansage", berichtete Gerald Baumgartner. Mattersburgs Trainer steht mit seiner Meinung nicht alleine da. Mehr denn je erwarten die Trainer der Bundesligisten einen Alleingang von Red Bull Salzburg. Es ist der bisher ausgebliebene Aderlass des Titelverteidigers, der den Gegner wenig Hoffnung auf ein Ende des seit 2014 währenden Salzburger Erfolgslaufs in der Bundesliga macht. Die sechste Meisterschaft in Folge will Salzburg in der neuen Zwölferliga einfahren. Rose sah in einer APA-Umfrage "die üblichen Verdächtigen" als Kontrahenten, sprich Rapid und Sturm Graz, aber auch die Wiener Austria. "Es ist sicher so, dass wir hart dafür kämpfen werden und müssen", urteilte Rose eine Woche vor dem Liga-Auftakt am 29. Juli zu Hause gegen den LASK.Wagte sich im Vorjahr noch Austrias Thorsten Fink aus der Deckung und verkündete die Jagd auf die "Bullen", sahen Roses Amtskollegen die Ausgangslage heuer wenig...

weiterlesen »


Bundesliga: BVB bietet wohl 40 Millionen für Juve-Spieler

Borussia Dortmund hat offenbar ein Angebot für Mattia Caldara bei Juventus Turin hinterlegt. Außerdem: Neues vom vermeintlichen Wunschobjekt Wilfried Zaha. Alles rund um den BVB findet ihr hier. BVB hat offenbar für Juves Mattia Caldara gebotenDer 24 Jahre alte Innenverteidiger soll dem BVB 35 Millionen Euro plus weitere fünf Millionen Euro Boni wert sein.Neben der Borussia soll laut Sky-Journalist Gianluca Di Marzio aber auch der FC Chelsea am Italiener interessiert sein. Die Blues unterbreiteten der Alten Dame angeblich ein Angebot über 30 Millionen Euro. Caldaras Vertrag bei der Alten Dame ist bis 2022 datiert. Wenngleich er im Januar 2017 zum italienischen Serienmeister wechselte (19 Millionen Euro Ablöse), lief der Italiener noch nie für Juve auf. Die Bianconeri verliehen den torgefährlichen Nationalspieler direkt an seinen Ex-Klub Atalanta Bergamo. Auch Maximilian Philipp könne er sich in der Sturmspitze vorstellen.BVB voller Vorfreude auf ICC-Spiele gegen City und LiverpoolDie Borussia erwarten im Rahmen des ICC in den USA zwei Testspiele gegen Manchester City und den FC Liverpool. "Ich...

weiterlesen »


Ligue 1: Neymar versichert Verbleib in Paris

Neymar hat seinen Verbleib bei Paris Saint-Germain versichert. "Ich bleibe, ich habe noch Vertrag (bis 2022, Anm. d. Red.). Ich bin wegen einer Herausforderung, neuen Dingen, eines Ziels dorthin gewechselt. Daran hat sich nichts geändert", erklärte der Brasilianer in einem TV-Interview in Sao Paolo. Der 26-Jährige wurde immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Neben der Tatsache, dass Real-Präsident Florentino Perez öffentlich von einem Interesse an Neymar sprach, wäre dort seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo Platz für einen Superstar wie Neymar.Zuletzt hatte Luis Fernandes, Sportdirektor der Nachwuchsabteilung von PSG, bereits klargestellt, dass Neymar auf jeden Fall über den Sommer hinaus in Paris bleiben werde. Dennoch hielten sich Gerüchte, wonach er mit einem Wechsel zu den Königlichen kokettieren würde. Der Flügelstürmer räumte nun aber mit jeglichen Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied aus Paris auf. Er hoffe stattdessen auf "eine erfolgreiche Spielzeit, mit hoffentlich einem bislang noch nie erreichten Titel". Damit meint er selbstverständlich...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: SV Ried bindet Ex-LASK-Spieler

Der defensive Mittelfeldspieler Lukas Grgic hat bei der SV Ried einen neuen Vertrag unterschrieben. Der 22-jährige Oberösterreicher, der seit August 2017 im Innviertel kickt, bleibt über die nächsten drei Jahre bei den Wikingern. "Es freut uns alle sehr, dass sich Lukas Grgic langfristig zur SV Ried bekennt", sagte Manager Fränky Schiemer. "Er hat sich in der vergangenen Saison zu einem echten Leistungsträger entwickelt. Und er hat klar aufgezeigt, dass er künftig in Ried noch mehr Verantwortung übernehmen will."Grgic selbst erklärt seine Vertragsunterzeichnung wie folgt: "Schon wie ich ausgeliehen war, war mir klar, dass ich den Weg mit dem Verein weiter gehen will. Der Verein, die Menschen im Verein und die Region haben mich voll überzeugt." Und weiter: "Deshalb war es nicht schwer für mich, für drei Jahre in Ried zu unterschreiben. Ich bin auch froh darüber, dass mir der Verein dieses Vertrauen schenkt. Ich will zeigen, dass ich dieses Vertrauen wert bin und werde mein Bestes geben."Grgic kam im Sommer 2014 zum LASK und wurde vor einem Jahr zum Lokalrivalen nach Ried verliehen. In der...

weiterlesen »


Premier League: Fix! Liverpool holt Alisson für Rekordsumme

Der FC Liverpool hat am Donnerstagabend die Verpflichtung Torhüter Alisson von AS Rom bekanntgegeben. Der 25-Jährige unterschreibt bei den Reds einen langfristigen Vertrag. Wie die Roma mitteilte, kostet der Brasilianer 62,5 Millionen Euro. Die Summe kann durch Bonuszahlungen noch um zehn Millionen Euro ansteigen. "Ich bin wirklich glücklich, es ist ein Traum, ein so prestigeträchtiges Trikot für einen Verein dieser Größe zu tragen, der es gewohnt ist, immer zu gewinnen", sagte Alisson bei seiner Vorstellung.Sein neuer Coach Jürgen Klopp freute sich ebenfalls über den Transfer: "Irgendwann in den letzten Wochen kam die Möglichkeit, einen der besten Torhüter der Welt zu verpflichten - dann muss man nicht mehr lange nachdenken". Liverpool holt Alisson: Karius nur noch Reserve?In der vergangenen Saison absolvierte der Torhüter 49 Spiele für die Roma und blieb dabei in 22 Partien ohne Gegentreffer. Bei der Weltmeisterschaft in Russland stand er als Nummer eins der brasilianischen Nationalmannschaft zwischen den Pfosten.Der bisherige Rekordtransfer auf der Torhüterposition war Gianluigi Buffon....

weiterlesen »


Premier League: Alisson wechselt zum FC Liverpool: Vom Model zum Messi

Torhüter Alisson wechselt für 62,5 Millionen Euro von der AS Rom zum FC Liverpool. Dass der brasilianische Schlussmann bei den Reds nun die unumstrittene Nummer eins ist, ist angesichts der Rekordsumme klar. Doch diese kann auch ein Rucksack sein, der auf dem Spieler lastet. In Brasilien ist Alisson als "goleiro gato" bekannt, was so viel heißt wie "schöner Torhüter". Der 25-Jährige hatte einst die Chance, Model zu werden, entschied sich letztlich für die Karriere als Fußballer. Nicht die schlechteste Entscheidung, denn in wenigen Tagen könnte der Brasilianer der teuerste Torhüter der Geschichte werden.Am Donnerstag bestätigte Monchi, Sportlicher Leiter der Roma, dass sich Alisson am Mittwochabend auf dem Weg nach Liverpool machte, um dort den Medizincheck zu absolvieren. "Wir haben noch nichts abgeschlossen, aber es ist wahr, dass die Verhandlungen fortgeschritten sind", sagte Monchi. Ein paar Stunden später meldete der FC Liverpool jedoch Vollzug. 62,5 Millionen Euro kostet der Torhüter. Die Summe kann durch Bonuszahlungen um zehn Millionen Euro ansteigen. Damit bricht er den Rekord von...

weiterlesen »


Bundesliga: VfB Stuttgart vor nächstem Rekordtransfer?

Der VfB Stuttgart hat angeblich ein Auge auf Mittelfeldspieler Nahitan Nandez von den Boca Juniors geworfen. Dafür müssten die Schwaben allerdings nochmal tief in die Tasche greifen. Dem argentinischen Sportsender TyC Sports zufolge soll der Bundesligist bereit sein, 13,7 Millionen Euro für den Uruguayer zu bezahlen. Boca-Präsident Daniel Angelici pocht jedoch auf die Ausstiegsklausel des 22-Jährigen und seines Mitspielers Wilmar Barrios, die bei 21,5 Millionen Euro liegt."Beide haben Ausstiegsklauseln und die sind sehr hoch. Das bedeutet nicht, dass ein Klub nicht kommt, der diese bezahlen will, und dass der Spieler gehen will", sagte Angelici zu ESPN. Der 17-fache Nationalspieler kam erst im vergangenen Jahr für 3,4 Millionen Euro von Penarol aus Uruguay zu Boca und könnte für Stuttgart zum neuen Rekordtransfer werden. Bislang ist Pablo Maffeo mit neun Millionen Euro Ablöse der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte.Für Boca absolvierte Nandez 27 Spiele, in denen er vier Treffer erzielte und einen weiteren vorbereitete. Er wäre nach Santiago Ascacibar und Nicolas Gonzales der dritte Neuzugang...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.