Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

International: Barca feiert Iniesta: "Er war wichtiger als Messi"

Nach dem Pokalsieg des FC Barcelona im Finale der Copa del Rey gegen den FC Sevilla war der scheidende Andres Iniesta der gefeierte Held. "Iniesta hat eine Epoche in diesem Klub geprägt. Wir haben den Besten der Welt, Messi, aber Iniesta war der wichtigste Spieler, den wir hatten. Er ist einzigartig", sagte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu. Auch die spanischen Zeitungen überschlugen sich nach dem letzten großen Spiel von Iniesta im Barcelona-Trikot, in dem er beim 5:0-Sieg sogar den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 selbst erzielte.Sogar die Marca, das Hausblatt von Real Madrid, huldigte dem "letzten Kaiser". Die katalanische Zeitung Sport titelte: "Es lebe der König!" Und AS, ebenfalls aus Madrid, flehte auf Seite 1: "Iniesta, geh' nicht!" Der 33-Jährige war auch selbst sehr emotional, als er den Pokal aus den Händen von König Felipe VI. empfangen hatte. "Es sind sehr starke Emotionen", sagte der Mann aus Fuentealbilla: "Ich trage die Liebe und den Respekt der Leute tief in mir." Dennoch zieht es ihn nach 16 Jahren mit 31 Titeln - Nummer 32 in der Meisterschaft ist nur noch einen Sieg...

weiterlesen »


Bundesliga: Bayer Levrkusen: Im Saisonendspurt zwischen Europa League und Königsklasse

Drei Spieltage vor Saisonende steht ein dickes Fragezeichen hinter Bayer 04. Gegen die direkte Konkurrenz aus Frankfurt und Leipzig wurden souveräne Siege im Kampf um die Champions League eingefahren. In der vergangenen Woche gab es für die Werkself im DFB-Pokal ein 2:6 gegen Bayern, am Samstagabend folgte eine desolate Vorstellung in Dortmund. Bayer steht mit 51 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, zwischen Europa League und Königsklasse. Aktuell sind es zwei Punkte Vorsprung auf den fünften Platz. In Dortmund hätten die Leverkusener mit einem Punktgewinn auf den dritten Platz springen können, jedoch wurde die Werkself von Dortmund mit 0:4 nach Hause geschickt (Die Analyse zum Spiel gibt es hier). SPOX wirft einen Blick auf das Restprogramm der Werkself.Bayer 04: Die verbleibenden drei SpieleKurz und knapp: Das Restprogramm der Leverkusener ist machbar, hätte aber auch einfacher sein können. Stuttgart kommt als Gegner ganz gelegen. Der VfB spielt zwar eine bärenstarke Rückrunde, hat allerdings erst 29 Tore erzielt. Für Bayers wackelige Defensive womöglich die richtige Medizin. Danach spielt...

weiterlesen »


Bundesliga: Türe demoliert und wildes Gebrüll: Freiburg-Profis rasten aus

Die Nerven des SC Freiburg lagen nach der 0:1-Pleite im Abstiegskracher beim Hamburger SV blank, wobei der Zoff auch nach dem Abpfiff noch in den Katakomben weitergegangen sein soll. Laut Hamburger Morgenpost soll SCF-Stürmer Nils Petersen, der außer sich vor Wut war, auf dem Gang in die Kabine "Hoffentlich steigen die ab!" in Richtung HSV gebrüllt haben.Und auch Präsident Fritz Keller war stinksauer. "Wenn es eng wird, stehen sie zusammen", schimpfte er nach einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen zugunsten der Hamburger. "Das war schon immer so! Das war schon in Karlsruhe so", polterte Keller weiter, wobei er auf den umstrittenen Diaz-Freistoß, der den HSV in der Nachspielzeit des Relegations-Rückspiels 2015 beim KSC in letzter Sekunde in die Verlängerung brachte und so am Ende auch für den Klassenerhalt sorgte, anspielte. Ein Foto im Internet zeigt zudem die demolierte Tür der Freiburger Gästekabine, die sowohl von der Innen- als auch von der Außenseite beschädigt wurde.

weiterlesen »


Bundesliga: User-Talk zum Bundesliga-Liveticker am Sonntag: Augsburg

Nach dem wichtigen Sieg gegen den SC Freiburg will der FSV Mainz seinen Aufwärtstrend beim FC Augsburg bestätigen. Aktuell liegenden die 05er nur wegen der besseren Tordifferenz nicht auf dem Relegationsplatz 16. Hier könnt Ihr diskutieren, während Ihr den LIVETICKER verfolgt. Und so funktioniert's: Ab sofort könnt Ihr hier zusammen mit anderen mySPOX-Usern über Aufstellung, Fouls und Tore diskutieren. Alle Funktionen: Smilies einfügen, Verstöße melden, User ignorieren, Kommentare sortieren - wie's geht, erfahrt Ihr in der mySPOX-Hilfe.

weiterlesen »


Bundesliga: Werder Bremen: Grün-Weiß schon im gelobten Land?

Am 31. Spieltag gab es für Werder Bremen beim VfB Stuttgart die zwölfte Niederlage der Saison (Hier geht es zur Analyse) und für Werder gab es in den letzten drei Spielen nur einen Punkt. Dennoch haben die Grün-Weißen auf dem zwölften Tabellenplatz sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Holen die Bremer noch einen Sieg aus den letzten drei Spielen, würden die Grün-Weißen die magische 40-Punkte-Marke knacken. SPOX hat das Restprogramm von Werder im Überblick. Die verbleibenden Spiele von Werder Bremen Mit dem Abstieg werden die Bremer nichts mehr zu tun haben und können sich dementsprechend voll und ganz auf ihre eigene Leistung konzentrieren. Allerdings hat es das Restprogramm wirklich in sich. Mit Dortmund und Leverkusen gastieren die Ligaspitze im Weserstadion, die beide bemüht sein werden, die Punkte aus Bremen mit nach Hause zu nehmen. Am letzten Spieltag erwartet die Bremer in Mainz wahrscheinlich ein hoch intensives Spiel, schließlich wollen die Mainzer den Relegationsplatz mit allen Mitteln vermeiden. Werder Bremen in den letzten BundesligawochenZwischen den Kellerkindern...

weiterlesen »


2. Liga: FCK so gut wie abgestiegen

Riesenjubel in Düsseldorf, große Trauer in Kaiserslautern: In der 2. Bundesliga zeichnen sich sowohl im Aufstiegsrennen als auch im Abstiegskampf erste Entscheidungen ab. Die Fortuna beendete am 31. Spieltag nach drei Niederlagen in Serie ihre Krise und setzte vor dem Topspiel am Montag zwischen Kiel und Nürnberg (20.30 Uhr im LIVETICKER) die ärgsten Verfolger erheblich unter Druck. Im Tabellenkeller steht der FCK vor dem Absturz in die 3. Liga und beim FC St. Pauli setzt das große Zittern ein. Düsseldorf landete gegen den FC Ingolstadt einen befreienden 3:0 (2:0)-Sieg, durch den die Rheinländer die Weichen klar Richtung Bundesliga-Rückkehr stellten. Drei Spieltag vor Saisonende hat sich das Team von Trainer Friedhelm Funkel durch die Tore von Rouwen Hennings (7.), Niko Gießelmann (40.) und Robin Bormuth (65.) einen vorübergehenden Vorsprung von sieben Punkten auf Relegationsplatz drei erarbeitet.Am Montag können die Düsseldorfer entspannt verfolgen, wie sich Holstein Kiel und der 1. FC Nürnberg im direkten Duell schlagen. Für die Norddeutschen ist es die erste Partie nach dem angekündigten...

weiterlesen »


Bundesliga: Fans schicken BVB-Stars weg

Die Fans von Borussia Dortmund haben nach dem 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen die eigene Mannschaft vor der Südtribüne weggeschickt und stattdessen den früheren BVB-Spieler Sven Bender gefeiert, der im Sommer zu Bayer gewechselt war. "Ich habe mich noch nie nach einer Klatsche so feiern lassen", sagte Bender: "Das bedeutet mir unendlich viel." Aus Sicht der Fans verkörpert Bender offenbar den alten BVB aus der Ära Jürgen Klopp und steht für das, was der neuen Mannschaft in den vergangenen Monaten nach dem Geschmack der Anhänger abging: Bodenständigkeit, Leidenschaft, harte Arbeit."Ich war ein bisschen überrascht, weil ich so positiv gestimmt war und die Fans uns während des Spiels unterstützt hatten", sagte Julian Weigl: "Aber als wir hingegangen sind, hat man uns angedeutet, dass wir wieder gehen könnten. Da war der Zorn wohl doch noch da." Bereits vor der Partie bekamen die BVB-Spieler die Wut der Fans zu spüren. "Den Stellenwert des Derbys nicht verstanden - Versager", stand auf einem Plakat auf der Westtribüne, das an die 0:2-Pleite vom vergangenen Wochenende auf Schalke erinnerte. Und...

weiterlesen »


Bundesliga: 1. FC Köln gegen Schalke 04 heute im TV, Livestream und Liveticker

Zum Abschluss des 31. Spieltags empfängt das Tabellenschlusslicht Köln den FC Schalke 04. Vier Spieltage vor dem Saisonende haben die Kölner neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Mit Schalke kommt jetzt der Tabellenzweite ins Rhein-Energie Stadion. Schalke wird die denkbar schwere Aufgabe für den 1. FC Köln sein, denn Königsblau will den zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg behaupten. SPOX hat die wichtigsten Infos zum Spiel im Überblick.1. FC Köln vs. Schalke 04: Spielstätte und AnstoßzeitAngepfiffen wird das Spiel am Sonntagabend (22.04.18) um 18.00 Uhr. Wie immer bei Kölner Heimspielen findet die Partie im Rhein-Energie Stadion statt. Gegen keine andere Bundesligamannschaft konnten die Geißböcke öfter gewinnen (36 Siege) als gegen Schalke. Das Spiel im TV, Livestream und Liveticker Die Partie wird sowohl im Fernsehen als auch im Livestream vom Pay-TV Sender Sky übertragen.Die Highlights des Spiels sind 40 Minuten nach Abpfiff bei der Streamingplattform DAZN verfügbar.Falls ihr das Spiel nicht live vor dem Bildschirm sehen könnt, bietet euch SPOX den LIVETICKER zu...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Medien: Ilzer wird Bundesliga-Trainer

Die Absage von Andreas Herzog schmerzte dem Wolfsberger AC massiv. Ein Rückschlag, der nun aber schnell vergessen sein dürfte: Denn die Kärntner dürften sich einen Topcoach sichern: Laut Krone wird Hartbergs Erfolgstrainer Christian Ilzer neuer Coach beim WAC. Somit kehrt Ilzer an alte Wirkungsstätte zurück - der 40-Jährige agierte zwischen 2015 und 2017 als Co-Trainer bei den Wolfsbergern. Hartberg dementiert das Engagement noch intensiv. Kein Wunder: Die Hartberger stehen überraschend auf Rang zwei und haben den Aufstieg in die Bundesliga vor Augen.Vier bzw. sechs Punkte Vorsprung hält die Truppe des begehrten Trainers Ilzer auf die Verfolger Wr. Neustadt und SV Ried. Nach der Niederlage von Leader Innsbruck gegen Kapfenberg fehlen Hartberg selbst auf Platz eins nur noch sechs Zähler. TSV Hartberg: Gemeinderat sichert Unterstützung zuSportlich ist der TSV also auf Kurs Richtung Bundesliga, die Infrastruktur in Hartberg ist allerdings noch nicht so weit, weshalb der Montag mit Spannung erwartet wird. Man hofft auf einen positiven Lizenzierungsbescheid. Dieser dürfte nach den letzten...

weiterlesen »


Bundesliga: Leipzig greift nach Debakel durch: alle Vertragsgespräche ausgesetzt

Nach dem desolaten Auftritt bei der 2:5-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim hat Sportdirektor Ralf Rangnick bei RB Leipzig hart durchgegriffen. Bis zum Ende der Saison werden sämtliche Vertragsgespräche auf Eis gelegt. "Wir haben Ralph Hasenhüttl gesagt, dass wir die komplette Konzentration für die letzten drei Spiele brauchen. Das gilt auch für die Spieler, Timo Werner oder den ein oder anderen. Wir werden jetzt bis zum Saisonende keine Vertragsgespräche führen, sondern die Gespräche unmittelbar nach Saisonende aufnehmen", sagte Rangnick.Den Leipzig-Bossen schmeckt vor allem die Abwehrarbeit der Mannschaft überhaupt nicht. In den vergangenen vier Partien kassierten die Bullen 15 Gegentore. "Wir waren im vergangenen Jahr die Mannschaft, die mit Abstand die wenigsten Schüsse zugelassen hat. Davon sind wir im Moment sehr weit entfernt. Wir verteidigen als Mannschaft nicht mehr so wie vorher. Wenn wir so spielen, werden wir auch die letzten drei Spiele nicht gewinnen", erklärte Rangnick. Leipzig: Ohne Europa League wäre "Handlungsspielraum eingeschränkt"Aktuell belegt Leipzig Rang sechs und muss...

weiterlesen »


Bundesliga: Kampfansage von Holtby: "In eurer Haut möchte ich nicht stecken"

Nach dem 1:0-Sieg des Hamburger SV gegen den SC Freiburg hat Matchwinner Lewis Holtby der Konkurrenz im Tabellenkeller der Bundesliga gedroht. Durch den Erfolg gegen die Breisgauer beträgt der Rückstand des HSV auf einen Relegationsplatz nur noch fünf Punkte. Mit Blick auf das nächste Abstiegsendspiel gegen den VfL Wolfsburg am kommenden Wochenende tönte der Mittelfeldspieler gegenüber der Bild am Sonntag: "Denen, die noch vor uns stehen, kann ich nur sagen: In eurer Haut möchte ich nicht stecken."Sollten die Hanseaten das Duell gegen die Wölfe gewinnen, würde der Abstand auf den Relegationsplatz nur noch zwei Punkte betragen. Nach sieben Punkten aus den vergangenen vier Spielen macht sich der Bundesliga-Dino noch leise Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Erst der neue HSV-Trainer Chistian Titz schenkte Ex-Nationalspieler Holtby wieder das Vertrauen, nachdem er unter Bernd Hollerbach kaum Einsatzzeit bekam. Schon gegen den VfB Stuttgart (1:1) und Schalke 04 (3:2) bescherte der 27-Jährige seinem Team dank zwei Treffern überlebenswichtige Punkte. "Schön, dass ich nun allen zeigen kann, dass ich...

weiterlesen »


WM 2026: WM-Vergabe: FIFA schon wieder im Zwielicht

Knapp zwei Monate vor der Vergabe der WM 2026 sieht sich die FIFA erneut schweren Vorwürfen ausgesetzt. Wie die Welt am Sonntag berichtet, soll der Weltverband durch kurzfristige Änderungen der Bewerbungskriterien versucht haben, den Kandidaten Marokko zu schwächen. Demnach soll in einer Neufassung des Anforderungskatalogs von sechs hochmodernen, bereits bestehenden Arenen die Rede gewesen sein. Da Marokko davon allerdings nur fünf vorzuweisen hat, wäre es für die Wahl am 13. Juni nicht zugelassen worden und der von FIFA-Präsident Gianni Infantino präferierte Verbund aus den USA, Kanada und Mexiko der einzige Kandidat gewesen.Nach Angaben der WamS wurde die Anforderung auf Drängen der fünfköpfigen Delegation, die in den vergangenen Wochen die Bewerber besucht und auf ihre WM-Tauglichkeit geprüft hatte, zurückgesetzt. Nun genügen wieder vier bereits vorhandene moderne Arenen für die Zulassung zur Wahl. Den WM-Ausrichter bestimmt auch aufgrund der Ungereimtheiten bei den Wahlen von Russland (2018) und Katar (2022) in diesem Sommer erstmals der FIFA-Kongress. Zuvor hatte noch das damalige...

weiterlesen »


WM 2018: Ibra zur WM? Das sagt Schwedens Trainer

Schwedens Nationaltrainer Janne Andersson hat seine Bereitschaft signalisiert, mit Zlatan Ibrahimovic über eine mögliche Teilnahme an der WM in Russland zu sprechen. "Zu mir hat er noch nicht gesagt, dass er spielen will. Wenn er die Entscheidung getroffen hat, kann er mich gerne anrufen und mit mir darüber reden", sagte Andersson der Bild am Sonntag. Gleichzeitig stellte der 55-Jährige aber klar, dass es letztlich nicht um den Superstar von Los Angeles Galaxy geht. "Am Ende bin ich der Trainer und ich treffe die Entscheidungen. Und aktuell habe ich anderes zu tun als darüber nachzudenken, was wäre, wenn...", meinte Andersson.Zlatan Ibrahimovic: "Ich werde zur WM fahren"Ibrahimovic hatte zuletzt mehrfach betont, in Russland dabei zu sein. Er ließ dabei aber stets offen, ob er ein Comeback in Schwedens Nationalteam anstrebt oder in einer anderen Funktion vor Ort sein wird. "Ich werde zur WM fahren. Mehr darf ich nicht sagen, sonst werden mich die Leute erhängen", sagte der 36-Jährige in der US-Late-Night-Show von Jimmy Kimmel auf ABC: "Eine WM ohne mich wäre keine WM."Ibrahimovic war nach der EM...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Prevljak widerspricht Michael Krammer

Smail Prevljak hätte sich in der vergangenen Woche wohl etwas weniger Aufmerksamkeit gewünscht. Erst verschoss der Leih-Stürmer des SV Mattersburg einen Elfmeter im Cup-Halbfinale gegen seinen Stammklub Red Bull Salzburg und bekam dafür auch noch Hohn ab. Und das sogar von Rapid-Präsident Michael Krammer. "Es zeugt von einer gewissen burgenländischen Intelligenz, wenn man den Leihspieler von Salzburg den Elfmeter schießen lässt", scherzte Krammer in einem unbeabsichtigten Video-Interview mit dem Kabarettisten Max Schmiedl. "Den Salzburg gerade um vier Jahre verlängert hat. Das ist ein echter Burgenländer-Witz. Zuerst hat der Schiedsrichter ein reguläres Mattersburg-Tor nicht gegeben und dann schießt der Salzburger Leihspieler den Elfmeter. Das ist ein Burgenländer-Witz, oder?" Und anschließend verschoss der 22-Jährige auch noch gegen den SKN St. Pölten einen Strafstoß. Durch einen späten Bürger-Ausgleich endete die Partie noch mit 1:1. Anschließend stellte sich Prevljak dem Sky-Interview und antwortete auf die Frage, ob er tatsächlich für vier Jahre bei den Bullen verlängerte: "Ich...

weiterlesen »


Copa del Rey: FC Barcelona gewinnt Copa del Rey: 5:0 im Finale gegen den FC Sevilla

Der FC Barcelona hat erneut den Copa del Rey gewonnen. Der Titelverteidiger besiegte den FC Sevilla im Endspiel klar mit 5:0 und konnte bereits den vierten Pokaltriumph infolge feiern. Bereits nach 14 Minuten ging Barca in Führung. Luis Suarez machte den Treffer, nachdem sich Philipe Coutinho im Strafraum durchgesetzt hatte. In der 32. Minute erhöhte Lionel Messi auf 2:0, bevor Suarez nach vor der Pause für die Entscheidung sorgte. Der Uruguayer knipste nach einem Doppelpass mit Messi im Mittelfeld.Auch in der zweiten Halbzeit dominierte im Madrider Wanda Metropolitano weiterhin Barca. Andres Iniesta erzielte das 4:0, nachdem er zuvor Keeper David Soria ausgespielt hatte und nur noch ins leere Tor einschieben musste. Nach einem Handspiel von Sergio Escudero bekam der FC Barcelona nach 69 Minuten schließlich noch einen Elfmeter zugesprochen, den Coutinho sicher zum 5:0-Endstand verwandelte.Für Iniesta war es wohl das letzte Pokalspiel im Barca-Dress. Bei seiner Auswechslung kurz vor Schluss verabschiedeten ihn die Fans mit Sprechgesängen und stehenden Ovationen.Es war der insgesamt 30. Pokalerfolg der...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.