Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Golf in Pulheim: Kaymers langer Weg zurück

Für Martin Kaymer halten sich bei seinem Heimspiel Vor- und Nachteile die Waage. „Solche Turniere sind sehr angenehm. Man schläft zu Hause im eigenen Bett, man muss die Wäsche nicht im Hotelzimmer aufhängen“, sagt der 33 Jahre alte Profi, „aber man darf sich nicht ablenken lassen. Ich bin dafür leider sehr anfällig. Für mich war es immer die größte Herausforderung, sich wirklich auf die Schläge und Runden zu konzentrieren.“ Auch wenn der Rheinländer in der Weltrangliste auf Rang 127 abgerutscht ist, dreht sich bei der 30. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof in Pulheim alles um den Mann, der vor exakt zehn Jahren dieses Turnier der European Tour als bisher einziger Deutscher gewann. Als Aushängeschild musste er zuvor an zahlreichen Werbeaktionen teilnehmen. Auch wenn Kaymer seit seinem US-Open-Sieg vor vier Jahren, seinem letzten Turniererfolg überhaupt, auf einen Sieg wartet, hat das seiner Popularität bei den Golffans nicht geschadet. ...

weiterlesen »


Bundesliga: Hoeneß verhindert wohl eSports-Abteilung

Beim FC Bayern hat sich Uli Hoeneß offenbar erfolgreich gegen eSports gewehrt. Jerome Boateng könnte derweil wohl zu Manchester United wechseln. Und: Die Amateure fahren den nächsten Sieg ein. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern München. Hoeneß stoppt eSports-Pläne beim FC BayernPräsident Uli Hoeneß hat beim FC Bayern München wohl den Aufbau einer eSports-Abteilung verhindert. Das berichtet die Bild. Demnach habe sich der 66-Jährige klar dagegen ausgesprochen, in Konkurrenz zu diversen anderen Bundesligisten zu treten. Dabei sollen die Planungen beim FC Bayern schon weit fortgeschritten gewesen sein. Rund fünf Millionen Euro sollten wohl investiert werden, um Spieler für die Action-Strategiespiele League of Legends, DotA 2 und Fortnite zu gewinnen und am Jugend-Campus in Ismaning zu trainieren. Die Fußball-Simulation FIFA sollte hingegen keine Option darstellen. Neben Vorreiter FC Schalke 04 sind auch der VfL Wolfsburg, RB Leipzig, Bayer Leverkusen, Hertha BSC, der VfB Stuttgart und der 1. FC Nürnberg im eSports aktiv. Neben den Bayern verweigert sich auch Borussia Dortmund...

weiterlesen »


DFB-Team: Andersson: Müller und Gomez über dem Zenit

Patrik Andersson hat sich vor dem Spiel seiner Schweden gegen Deutschland (Sa., 20 Uhr im LIVETICKER) zum DFB-Team geäußert. "Ich bin der Meinung, dass die deutsche Mannschaft nicht besser ist als das Weltmeister-Team von 2014", sagte der 46-Jährige der AZ. Und Andersson weiter: "Wenn man den Kader durchgeht, sieht man, dass einige Spieler über ihrem Zenit sind. Thomas Müller zum Beispiel oder Mario Gomez. Vielleicht setzt Joachim Löw jetzt gegen Schweden auf jüngere Spieler."Dennoch sieht der frühere Verteidiger Deutschland am Samstag in der Favoritenrolle. "Deutschland hat immer noch die höhere Qualität. Und die Spieler sind es aus den Topklubs gewöhnt, unter Druck zu stehen. Deutschland bleibt der Favorit für das Spiel", so der 96-malige schwedische Nationalspieler. Andersson spielte insgesamt acht Jahre in der Bundesliga. Nach sechs Spielzeiten bei Borussia Mönchengladbach wechselte er 1999 für zwei Saisons zum FC Bayern.

weiterlesen »


WM 2018: Macht Island einen großen Schritt Richtung Achtelfinale?

Am Freitag treffen in der Gruppe D Nigeria und Island aufeinander. Hier gibt es alle Informationen zur TV-Übertragung sowie Livestreams und Livetickern im Internet. Im ersten WM-Spiel am Freitag stehen sich Brasilien und Costa Rica gegenüber.Nigeria gegen Island heute live: Livestream und TVDie Partie wird um 17 Uhr deutscher Zeit in der Vogograd Arena angepfiffen. Schiedsrichter der Partie ist der Neuseeländer Matthew Conger, unterstützt wird er von seinen Assistenten Simon Lount (Neuseeland) und Tevita Makasini (Tonga). In Deutschland überträgt der Free-TV-Sender ZDF die Partie. Wie üblich bietet das ZDF auch im Internet einen Livestream zur Begegnung an.Die Vorberichterstattung beginnt direkt im Anschluss an die Übertragung des Spiels Brasilien gegen Costa Rica. In folgender Besetzung berichtet das ZDF über das zweite Spiel Islands und Nigerias:Moderation: Oliver WelkeExperte: Oliver KahnKommentator: Martin SchneiderIn Österreich zeigt der ORF alle Spiele der diesjährigen Weltmeisterschaft. Auch dort gibt es einen kostenlosen Livestream. Wo kann ich Nigeria gegen Island im Liveticker...

weiterlesen »


DFB-Team: Wegen Özil: Kahn kritisiert Lothar und Basler

Oliver Kahn geht wegen der heftigen Kritik an Mesut Özil hart mit Lothar Matthäus und Mario Basler ins Gericht. Matthäus selbst nimmt indes Thomas Müller für seine Leistung gegen Mexiko in Schutz. Hier gibt's alle Neuigkeiten rund um das DFB-Team im Überblick.DFB-Team: Oliver Kahn kritisiert Lothar Matthäus und Mario BaslerOliver Kahn hat sich im ZDF zu der anhaltenden Kritik an Mesut Özil geäußert. "Ich glaube, Kritik sollte sich niemals gegen den Menschen richten, sondern gegen Leistung", sagte er. Es sei Blödsinn, einen da ganz besonders ins Zentrum zu stellen. Einige Kritiker würden "unter die Gürtellinie schlagen". Ohne Namen zu nennen, wurde deutlich, dass sich Kahn vor allem auf Lothar Matthäus und Mario Basler bezog, die Özil zuletzt hart kritisiert hatten. "Die waren jetzt auch nicht unbedingt bekannt für eine bestimmte Erfolgskonstanz während ihrer Karriere, dann sollten sie mal drüber nachdenken, wie ihnen das gefallen hat, wenn andere unter die Gürtellinie geschlagen haben", sagte Kahn. Lothar Matthäus: Joachim Löw setzt Thomas Müller falsch einLothar Matthäus hat in...

weiterlesen »


WM 2018: Brasilien gegen Costa Rica heute live im TV, Livestream, Liveticker sehen

Im zweiten Gruppenspiel der WM in Russland muss Brasilien gegen Costa Rica ran. Nach dem 1:1 im ersten Spiel soll im Kampf um den Gruppensieg nun der erste Sieg her. SPOX gibt euch die wichtigsten Informationen zu den Team und der TV-Übertragung im Fernsehen sowie den Livestreams und Livetickern im Internet. Brasilien geht als klarer Favorit in das Duell. So konnte Costa Rica gegen die Selecao noch nie gewinnen. In den fünf bisherigen Begegnungen siegten die Brasilianer jedes Mal.Brasilien - Costa Rica: Livestream und TVDie Partie Brasilien gegen Costa Rica findet am heutigen Freitag, 22. Juni, um 14 Uhr deutscher Zeit statt. Austragungsort ist das St. Petersburger Stadion, welches 67.000 Zuschauern Platz bietet. Das ZDF überträgt die Partie live im Free-TV. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 13:03 Uhr. Im Anschluss zeigt der Sender auch die anderen Partien des Tages.Mit folgender Besetzung geht der Sender das Spiel an:Moderator: Jochen BreyerExperte: Christoph KramerReporter: Oliver SchmidtDas ZDF bietet die ganze Übertragung auch als kostenlosen Livestream an.Außerdem können sich...

weiterlesen »


WM 2018: Kroatien-Verteidiger Sime Vrsaljko: "Argentinier haben geweint wie Mädchen"

Kroatiens Rechtsverteidiger Sime Vrsaljko hat sich nach dem 3:0-Sieg im WM-Gruppenspiel gegen Vize-Weltmeister Argentinien über die Art und Weise des Auftretens der Südamerikaner ausgelassen. Auslöser dafür waren offenbar Äußerungen von Argentinien-Coach Jorge Sampaoli. "Sampaoli sagte, sie haben dominiert?", fragte Vrsaljko nach Abpfiff in der Mixed Zone und führte aus: "Ich weiß nicht, was er da gesehen hat. Ich habe nur argentinische Spieler gesehen, die ständig hingefallen sind und geweint haben wie Mädchen." Kroatien war nach einem üblen Schnitzer von Argentiniens Keeper Willy Caballero durch den Frankfurter Ante Rebic mit 1:0 in Führung gegangen. Luka Modric sorgte später für die Vorentscheidung, in der Nachspielzeit stellte Ivan Rakitic sogar noch auf 3:0.Während die Kroaten damit bereits sicher im Achtelfinale stehen, droht den Argentiniern um Superstar Lionel Messi das Vorrunden-Aus. Im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria braucht die Albiceleste zwingend einen Sieg und wahrscheinlich auch die Schützenhilfe Kroatiens, das auf Island trifft.Tabelle der Gruppe D

weiterlesen »


Argentinien – Kroatien: Maradona: 0, Eintracht Frankfurt: 1

WM - Kroatien besiegt Argentinien Überraschend hat das argentinische Team das zweite Gruppenspiel mit einem 0:3 gegen Kroatien verloren. Die Fans des WM-Finalisten von 2014 machten ihre Enttäuschung deutlich. © Foto: Dimitar Dilkoff/Getty Images 32 Mannschaften treten bei der Fußballweltmeisterschaft an. Für jede hat eine Redakteurin oder ein Autor von ZEIT ONLINE oder DIE ZEIT die Patenschaft übernommen. Unsere WM-Paten begleiten ihr Team durchs Turnier und schreiben persönliche Spielberichte. Kroatien – Argentinien 3:0 (Highlights beim ZDF) Dann beugten sie sich alle zu ihm herunter, einer nach dem anderen, und drückten und küssten ihn, und man hörte sie noch durch all den Stadionlärm zusammen kieksen vor Freude: Luka Modrić und die anderen zehn tollen Kroaten. 3:0 hatten sie gerade gewonnen. Gegen Argentinien. Was das für ein Sieg war! Und was für ein wunderbares Spiel.   Lenz Jacobsen ist Ressortleiter für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bei ZEIT ONLINE und mag Karos. Man konnte sich als...

weiterlesen »


WM 2018: Kroaten schießen Argentinien an den Abgrund

Argentinien steht bereits nach zwei Gruppenspielen vor dem Aus bei der WM 2018. Kroatien gewann dank zweier Patzer von Torhüter Willy Caballero gegen die Albiceleste mit 3:0 (0:0) und zog mit sechs Punkten vorzeitig in der K.o.-Runde ein. Argentinien steht dagegen bei nur einem Zähler und braucht im letzten Spiel gegen Nigeria einen Sieg. Die Partie war von Beginn an durch den hektischen Spielaufbau beider Teams geprägt. Argentinien hatte mehr Ballbesitz, während Kroatien auf Ballgewinne und schnelles Umschaltspiel setzte. Durch steile Bälle auf die schnellen Außen Perisic und Rebic kamen die Kroaten auch in gefährliche Abschlusssituationen, nutzen diese jedoch nicht effizient aus.Kroatien machte die Räume in 4-1-4-1 defensiv eng und nahm damit Agüero und Messi komplett aus dem Spiel. Argentinien trug seine Angriffe ohne Struktur vor, die einzige Großchance durch Perez war mehr Zufallsprodukt als das Ergebnis eines offensiven Plans. Insgesamt gab es im ersten Durchgang kaum Abschlüsse (2:4 für Kroatien, 0:2 aufs Tor). Stattdessen rieben sich die beiden Teams in einer intensiven, teilweise...

weiterlesen »


NBA: Wagner und Bonga beide von den Lakers gedraftet

Moritz Wagner wurde ist beim NBA Draft 2018 von den Los Angeles Lakers gezogen worden. Der gebürtige Berliner wurde an Position 25 gedraftet. Auch Isaac Bonga wurde in Runde zwei von der Traditionsfranchise gedraftet. Wagners großer Traum erfüllte sich damit schon früher, als es von vielen Experten erwartet wurde, die ihn eher in der zweiten Runde gesehen hätten. Als Erstrundenpick erhält er nun garantiert einen Vertrag und schließt sich dem wohl nach wie vor bekanntesten NBA-Team der Welt an.Wagner, der bei den Michigan Wolverines eine eindrucksvolle College-Karriere hingelegt hatte, war in Begleitung von seinem College-Coach John Beilein in Brooklyn und präsentierte, als er gezogen wurde, die Innenseite seines Jackets: Auf der einen Seite war das Logo von Michigan, auf der anderen das Logo seines Heimatvereins Alba Berlin zu sehen. Bei den Lakers trifft Wagner auf ein junges Team, das sich allerdings in den nächsten Wochen und im Zuge der Free Agency auch noch signifikant verändern könnte. Den Lakers wird unter anderem großes Interesse an den Superstars LeBron James und Paul George...

weiterlesen »


WM 2018: WM heute live: Wer spielt wann am Freitag?

Am neunten Tag der WM 2018 in Russland wollen die Brasilianer ihren ersten Sieg bei diesem Turnier, es geht gegen den Underdog Costa Rica. Außerdem bekommt es Nigeria mit Island zu tun und die Schweiz will auf den Punktgewinn gegen Brasilien im Duell mit Serbien aufbauen. SPOX gibt eine Übersicht über alle Teams, die am Freitag spielen und zeigt, wo ihr die Partien live im TV, Livestream sowie im Liveticker verfolgen könnt. Einen generellen Überblick darüber, welche Sender die WM 2018 begleiten, gibt es hier.WM live: Diese Teams spielen heuteWie auch in den vergangenen Tagen stehen am Freitag abermals drei Spiele auf dem Programm. Dabei geht es unter anderem in der Gruppe E zur Sache: Brasilien trifft auf Costa Rica, die Schweiz bekommt es dementsprechend mit Serbien zu tun. Dazwischen dürfen wir uns auf das Duell zwischen Nigeria und Island freuen. In Österreich können ebenfalls alle WM-Spiele verfolgt werden. Sowohl im Free-TV im ORF als auch im Livestream werden die Spiele ausgestrahlt. Die WM-Spiele am Freitag im LivetickerWer die Spiele der WM heute nicht live sehen kann, verpasst bei SPOX...

weiterlesen »


WM 2018: Land unter in Argentinien: Spieler-Revolte gegen Sampaoli?

Argentiniens Spieler haben Trainer Jorge Sampaoli nach der 0:3-Niederlage gegen Kroatien am zweiten Spieltag der Gruppe D offenbar um den Rücktritt gebeten. Einem Bericht von TodoNoticias zufolge soll Sportdirektor Sebastian Beccacece das Team gegen Nigeria leiten. Auch TyC Sports berichtet von einem einberufenen Meeting zwischen Spielern und Trainer. Dieser Meldung zufolge sollen die Spieler allerdings nach Team-Manager Jorge Burruchaga als Interimstrainer verlangt haben. Der 55-Jährige war bisher hinter den Kulissen für organisatorische Abläufe verantwortlich.Gegen Nigeria müssen die Gauchos unbedingt einen Sieg einfahren, um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben. Für die international unerfahrenen Beccacece oder Burruchaga eine schwierige Aufgabe. Beide waren bisher ausschließlich in Südamerika tätig, Beccacece verließ erst 2016 das Trainerteam von Sampaoli und versuchte sich auf eigene Faust. Sampaoli entschuldigt sich bei FansJener Sampaoli, der im Stadion von Fans bespuckt wurde, versuchte die 0:3-Niederlage auf der obligatorischen Pressekonferenz einzuordnen: "Ich hatte die Dinge...

weiterlesen »


NBA: Wagner wird ein Laker

Moritz Wagner wurde ist beim NBA Draft 2018 von den Los Angeles Lakers gezogen worden. Der gebürtige Berliner wurde an Position 25 gedraftet. Auch Isaac Bonga wurde in Runde zwei von der Traditionsfranchise gedraftet. Wagners großer Traum erfüllte sich damit schon früher, als es von vielen Experten erwartet wurde, die ihn eher in der zweiten Runde gesehen hätten. Als Erstrundenpick erhält er nun garantiert einen Vertrag und schließt sich dem wohl nach wie vor bekanntesten NBA-Team der Welt an.Wagner, der bei den Michigan Wolverines eine eindrucksvolle College-Karriere hingelegt hatte, war in Begleitung von seinem College-Coach John Beilein in Brooklyn und präsentierte, als er gezogen wurde, die Innenseite seines Jackets: Auf der einen Seite war das Logo von Michigan, auf der anderen das Logo seines Heimatvereins Alba Berlin zu sehen. Bei den Lakers trifft Wagner auf ein junges Team, das sich allerdings in den nächsten Wochen und im Zuge der Free Agency auch noch signifikant verändern könnte. Den Lakers wird unter anderem großes Interesse an den Superstars LeBron James und Paul George...

weiterlesen »


NBA: Ayton nach Phoenix, die Mavs sichern sich Doncic

Die Phoenix Suns haben sich im NBA Draft 2018 wie erwartet für DeAndre Ayton entschieden. Für die große Überraschung in der Lottery sorgten indes die Dallas Mavericks, während Michael Porter Jr. tief fiel. Ayton, der am College für die Arizona Wildcats 20,1 Punkte und 11,6 Rebounds aufgelegt hatte, galt schon im Vorfeld des Drafts als klarer Favorit auf den ersten Pick. Bei den Suns soll er mit Devin Booker und Josh Jackson eine neue Zeitrechnung einleiten und gilt als Spieler, der schon in seiner ersten Saison starke Leistungen zeigen sollte.Nachdem sich die Sacramento Kings an Position 2 Big Man-Talent Marvin Bagley (Duke) sicherten, sorgten dann wiederum die Dallas Mavericks für einen Coup: Sie tradeten den No.5-Pick mitsamt ihres 2019er Erstrundenpicks (Top-5-geschützt) für den No.3-Pick der Atlanta Hawks und konnten sich somit Luka Doncic angeln. Phoenix holt sich Mikal Bridges via TradeDallas zog dafür Guard-Talent Trae Young und schickte diesen direkt zu den Hawks weiter. Dazwischen hatten sich die Memphis Grizzlies für Big Man-Talent Jaren Jackson Jr. entschieden, an Position 6 ging...

weiterlesen »


NBA: Medien: Howard vor Buyout in Brooklyn

Kurz nach seinem Trade zu den Brooklyn Nets steht Dwight Howard schon wieder vor der Auflösung seines Vertrages. Wie ESPN berichtet, haben beide Seiten bereits mit den Gesprächen begonnen. Am Mittwoch einigte sich Howards altes Team Charlotte mit den Nets auf einen Trade, der den Center für Timofey Mozgov und zwei Erstrundenpicks nach Brooklyn schicken sollte. Aufgrund von Formalitäten kann dieser allerdings erst ab dem 1. Juli offiziell gemacht werden, wenn das neue Liga-Jahr beginnt.Wenig später könnte es dann allerdings auch schon wieder zum nächsten Wechsel für den achtmaligen All-Star kommen. Es soll zu einem Buyout des Vertrages kommen, der Howard im kommenden Jahr noch 23,8 Millionen Dollar garantiert. Dieser würde sich dann als Free Agent ein neues Team aussuchen können. Dwight Howard: "Ich war wirklich geschockt""Ich möchte in einer Situation sein, in der ich einem Team dabei helfen kann, zu gewinnen", erklärte der 32-Jährige ESPN am Telefon. "Das ist mein einziges Ziel. Alles was ich brauche, ist eine echte Chance und eine Situation, in der Leute nicht permanent über meine...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.