Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga: Hradecky: Kovac? "Wahrscheinlich nervt es die Bayern-Spieler"

Lukas Hradecky vermutet, dass die Arbeitsweise seines ehemaligen Trainers Niko Kovac ungewohnt für dessen neue Spieler beim FC Bayern München ist. In der vergangenen Saison gewannen der Torhüter und der Coach mit Eintracht Frankfurt den DFB-Pokal, ehe Hradecky zu Bayer Leverkusen und Kovac zum FC Bayern wechselte. "Bei Bayern muss man nicht verteidigen, dort will man Offensivfußball sehen. Wahrscheinlich nervt es die Spieler, dass sie so viele defensive Sachen einstudieren müssen", sagte Hradecky gegenüber SPOX und GOAL. Zuletzt stand vor allem das Offensivspiel des FC Bayern unter Kovac in der Kritik.Wettbewerbsübergreifend ist die Mannschaft seit vier Spielen sieglos, wobei insgesamt nur zwei Treffer gelangen. "Eine schwache Phase gehört dazu und jetzt findet natürlich jeder die kleinsten Fehler", sagte Hradecky: "Ich mache mir aber keine Sorgen, dass Niko um seinen Job bangen muss." Hradecky: "An seiner Stelle wäre ich auch gegangen"Kovacs Wechselentschluss trotz vorheriger Beteuerungen, in Frankfurt bleiben zu wollen, kann Hradecky nachvollziehen: "Für seine eigene Perspektive war es natürlich die...

weiterlesen »


Champions League: Hoeneß schießt scharf gegen Bernat

Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat am Freitag auf einer Pressekonferenz scharf gegen Ex-Spieler Juan Bernat, der mittlerweile bei Paris Saint-Germain spielt, geschossen. "Als wir in Sevilla gespielt haben, war er alleine verantwortlich, dass wir fast ausgeschieden sind", reagierte er auf Vorwürfe, man hätte den Spanier als Alternative nicht abgeben dürfen.Und Hoeneß ging sogar noch weiter: "An diesem Tag haben wir beschlossen, dass wir ihn abgeben. Weil er uns fast den kompletten Erfolg in der Champions League gekostet hätte." Im Sommer gab der Rekordmeister den 25-jährigen Linksverteidiger an das Team von Thomas Tuchel für rund fünf Millionen Euro ab.

weiterlesen »


Bundesliga: Hyballa-Interview: "Götze braucht einen Freigeist- und keinen Struktur-Trainer"

Am Donnerstag hat an fünf Orten in Deutschland die Kinopremiere von "Being Mario Götze" stattgefunden. Peter Hyballa ist zu diesem Anlass extra aus der Slowakei nach München gereist. Im Interview mit SPOX und GOAL sprach Götzes Förderer über die Entwicklung des Weltmeisters von 2014, die jüngere Trainergeneration, einen Job als Barkeeper und den Götze-Film, den es als vierteilige Doku auf DAZN zu sehen gibt.SPOX/GOAL: Herr Hyballa, Sie sind seit Mitte Juli Trainer in der Slowakei beim FC Dujnaska Strejda. Wie sind Ihre ersten Erfahrungen? Peter Hyballa: Sehr gut. Der Klub wird seit drei Jahren von einem ungarisch-slowakischen Eigentümer geführt. Wir haben ein super Trainingszentrum und eine ganz junge Mannschaft, für die ein entsprechender Trainer gesucht wurde. Nach elf Spielen haben wir nur eine Niederlage und sind drei Punkte hinter dem Tabellenführer Slovan Bratislava auf Platz zwei. Es macht mir Riesenspaß und ich hoffe, es geht so weiter.SPOX/GOAL: Wie kann man die Liga sportlich einordnen?Hyballa: Vom Niveau her ist das so obere zweite Bundesliga. Wir haben zwölf Nationalspieler und...

weiterlesen »


Bundesliga: Bayern-Bosse rechnen knallhart mit Kritikern ab

Die Führungsriege des FC Bayern um Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge, Aufsichtsratschef Uli Hoeneß und Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat am Freitag auf einer Pressekonferenz mit der Presse und TV-Experten abgerechnet. Man kündigte ferner rechtliche Schritte gegen respektlose und unwahre Berichterstattung an. Am Donnerstagabend bereits sorgte eine für Freitagmittag kurzfristig und nach der Spieltags-Pressekonferenz anberaumte PK für Aufsehen. Über den Inhalt hielt man sich beim FC Bayern bedeckt.Entsprechend offensiv ergriff dann Karl-Heinz Rummenigge das Wort und zitierte sogar Artikel 1 des Grundgesetzes: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." Davon ausgehend kritisierte er die Berichterstattung gegenüber den Spielern des FC Bayern nach dem Länderspiel gegen die Niederlande so wie generell nach den zuletzt vier erfolglosen Bayern-Spielen in Serie. Ferner kündigte Rummenigge zahlreichen Redaktionen und Medienvertretern Post von den Anwälten des FC Bayern an. Es werde Abmahnungen geben und Richtigstellungen verlangt. Dabei ginge es nicht nur um die deutschen Nationalspieler des FC Bayern, sondern...

weiterlesen »


ÖFB-U21: ÖFB-U21: Gegner im EM-Playoff steht fest

Die österreichischen U21-Nationalmannschaft trifft im Playoff zur EM-Qualifikation 2019 auf Griechenland. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag in Nyon. "Griechenland ist ein Gegner, der sich mit uns auf Augenhöhe befindet. Die Ausgangslage bei beiden Teams ist ähnlich. Es wird schwer, Griechenland hat eine gute Mannschaft, die in der Gruppenphase nur auswärts gegen Gruppensieger Kroatien verloren hat. Wenn wir so auftreten wie gegen Serbien und Russland, haben wir Chancen, es zu schaffen. Wir freuen uns auf die Aufgabe", meinte Trainer Werner Gregoritsch in einer ersten Reaktion in der Schweiz.Das Hinspiel findet am 16. November in Saloniki statt, das Rückspiel steigt am 20. November in St. Pölten. Die U21 angeführt von Kapitän Philipp Lienhart sicherte sich erst am vergangenen Dienstag mit einem 3:2-Heimsieg im letzten Gruppenspiel gegen Russland ein Playoff-Ticket. Die EM-Endrunde des Jahrgangs 1996 und jünger findet von 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino statt. Die Gastgeber und die neun Gruppenersten der Qualifikation stehen bereits als Teilnehmer fest. Die besten Gruppenzweiten -...

weiterlesen »


Bundesliga: Delaney: "Zu früh, um von einer Bayern-Krise zu sprechen"

Mittelfeldspieler Thomas Delaney von Tabellenführer Borussia Dortmund hat den seit drei Bundesliga-Spielen sieglosen FC Bayern München im Kampf um die Meisterschaft noch nicht abgeschrieben. Gleichzeitig lobte der Neuzugang von Werder Bremen im exklusiven Gespräch mit SPOX und Goal das Mannschaftsgefüge beim BVB. "Wir müssen nur ein Jahr zurückschauen, da war Bayern München in der gleichen Situation", sagte der dänische Nationalspieler. "Es ist zu früh, um von einer Krise zu sprechen. Ich würde mich hier jetzt nicht hinstellen und sagen, dass wir nun um den Titel spielen."Der deutsche Rekordmeister aus München ist nach Niederlagen gegen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach sowie nach einem Remis gegen Augsburg auf den sechsten Platz abgerutscht und hat nach sieben Spieltagen vier Punkte Rückstand auf Dortmund. "Natürlich haben wir es gut gemacht. Aber wir hatten teilweise auch etwas Glück, wenngleich das Ergebnis am Ende gestimmt hat", erklärte Delaney: "Wir haben ein neues Team mit vielen neuen Spielern und einem neuen Trainer, aber wir sind bislang sehr zufrieden."Die jüngsten Erfolge der...

weiterlesen »


NBA: Heat steigen wohl aus Butler-Gesprächen aus

Die Miami Heat haben sich über mehrere Wochen in Trade-Gesprächen mit den Minnesota Timberwolves intensiv um einen Deal für Jimmy Butler bemüht. Nun scheint Heat-Präsident Pat Riley aber offenbar aus den Verhandlungen austeigen zu wollen. Laut einem Bericht von Anthony Chang vom Miami Herald habe Riley kurz vor dem Saisonstart in einem Team-Meeting mit den Spielern über die seit Wochen schwelenden Gerüchte über einen möglichen Trade für den wechselwilligen Butler gesprochen.Dabei habe der Heat-Präsident zugegeben, dass es Gespräche mit den Timberwolves gab und entschuldigte sich dafür, dass bestimmte Namen von Heat-Spielern, die in einen Deal involviert sein könnten, im Umlauf gewesen sind. Chang zufolge war der Kern der Nachricht von Riley an seine Spieler, dass er "den Stecker ziehen" werde, nachdem sich die Gespräche zu sehr in die Länge gezogen hatten.Mehreren Medienberichten zufolge standen die Heat und Timberwolves in den vergangenen Wochen schon mehrmals kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen. Ein Trade scheiterte aber angeblich daran, dass Wolves-Präsident und Head Coach Tom Thibodeau kurz...

weiterlesen »


Fußball: Nach 30 Jahren: Delling hört bei der ARD auf

Kultmoderator Gerhard Delling macht nach über 30 Jahren Schluss bei der ARD. Der 59-Jährige hat seinen Vertrag beim Ersten zum Saisonende gekündigt. Dies berichtet die Bild-Zeitung. "Ich will nach den vielen Jahren jetzt Neues kennenlernen, will mich ausprobieren. Ich denke über die Entwicklung einer Fußball-App nach. Und ich will noch ein Buch schreiben - vielleicht sogar einen Roman", sagte Delling der Bild.Gerhard Delling erhielt 1984 seine erste Festanstellung beim NDR. Seit 1987 ist er Moderator der Sportschau - so lange wie kein anderer Kollege. Legendär war seine Zusammenarbeit mit dem früheren Welt- und Europameister Günter Netzer bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Das Duo wurde im Jahr 2000 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet, 2008 mit dem Medienpreis für Sprachkultur.Delling und Netzer arbeiteten von 1998 bis 2010 zusammen. "Es war das perfekte Glück, das ich beruflich gefunden habe. Es war Freundschaft, und er hat mich professionell durch jede Sendung geführt", sagte Netzer über die erfolgreiche "TV-Ehe".

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Austria setzt Zeichen gegen Homophobie

Tolle Aktion der Wiener Austria: Gemeinsam mit Football Against Racism Europa (Fare) setzen die Veilchen am kommenden Spitzenspiel der Bundesliga gegen den SK Sturm Graz ein Zeichen gegen Homophobie. Kapitän Alexander Grünwald wird mit einer Kapitänsschleife in Regenbogenfarben auflaufen, dazu wird die Mannschaft ein entsprechendes Transparent ("Gemeinsam gegen Homophobie") präsentieren. Austria-Vorstand Markus Kraetschmer: "Wir wollen die Kulisse gegen Sturm nutzen, um Sensibilisierung für ein wichtiges gesellschaftliches Thema zu generieren." Die Austria verkörpere Toleranz, Offenheit und Vorbildfunktion. Sportdirektor Ralf Muhr schlägt in die gleiche Kerbe: "Wir haben dank der öffentlichen Wahrnehmung die Möglichkeit, mit unserer Haltung ein breitenwirksames Signal zu setzen. Rassismus und Homophobie sollten nirgendwo in der Gesellschaft Platz finden. Fußballstadien bilden da keine Ausnahme. Es geht darum, nachhaltig für das Thema zu sensibilisieren." FK Austria Wien - SK Sturm Graz: Termin, Anstoßzeit, Spielort

weiterlesen »


Bundesliga: Hradecky: Kovac bei Bayern? "Keiner hat geglaubt, dass er so einen großen Schritt machen kann"

Lukas Hradecky vermutet, dass die Arbeitsweise seines ehemaligen Trainers Niko Kovac ungewohnt für dessen neue Spieler beim FC Bayern München ist. In der vergangenen Saison gewannen der Torhüter und der Coach mit Eintracht Frankfurt den DFB-Pokal, ehe Hradecky zu Bayer Leverkusen und Kovac zum FC Bayern wechselte. "Bei Bayern muss man nicht verteidigen, dort will man Offensivfußball sehen. Wahrscheinlich nervt es die Spieler, dass sie so viele defensive Sachen einstudieren müssen", sagte Hradecky gegenüber SPOX und GOAL. Zuletzt stand vor allem das Offensivspiel des FC Bayern unter Kovac in der Kritik.Wettbewerbsübergreifend ist die Mannschaft seit vier Spielen sieglos, wobei insgesamt nur zwei Treffer gelangen. "Eine schwache Phase gehört dazu und jetzt findet natürlich jeder die kleinsten Fehler", sagte Hradecky: "Ich mache mir aber keine Sorgen, dass Niko um seinen Job bangen muss." Hradecky: "An seiner Stelle wäre ich auch gegangen"Kovacs Wechselentschluss trotz vorheriger Beteuerungen, in Frankfurt bleiben zu wollen, kann Hradecky nachvollziehen: "Für seine eigene Perspektive war es natürlich die...

weiterlesen »


DFB-Team: Mertesacker spricht über DFB-Beirat

DAZN-Experte Per Mertesacker freut sich auf seine Aufgabe im neu gegründeten Beirat des DFB und erklärt, wie er seine künftige Rolle ausüben möchte. "Ich bin stolz und fühle mich sehr geehrt, dass ich dabei bin und vielleicht zwei Mal im Jahr meinen Beitrag dazu leisten kann, dass wir weiterkommen und Dinge auch kritisch hinterfragen", sagte er im DAZN-Interview. Es gehe ihm nicht darum, "nur irgendeine Position auszufüllen, sondern wirklich Dinge anzustoßen".Der Beirat wurde nach dem frühen WM-Aus im Sommer gegründet, um die Umstrukturierungen im DFB voranzutreiben. Insgesamt soll der Beirat aus zehn ehemaligen Spielern, Trainern und Experten bestehen. Neben Mertesacker wurden bislang Berti Vogts und der ehemalige Adidas-Chef Herbert Hainer berufen. "Als es auf der Pressekonferenz zur WM-Analyse darum ging, habe ich schon gedacht, dass das etwas für mich sein könnte, um meine Sicht von außen darzustellen", betonte Mertesacker.Als Beispiel nannte der 104-malige Nationalspieler die Nachwuchsarbeit: "Da hat uns England mittlerweile überholt. Durch meinen Job in der Akademie bei Arsenal habe ich da...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: Lizenz-Workshop: Diese Regionalliga-Klubs wollen in 2. Liga

Drei Mannschaften müssen am Ende der Saison 2018/19 aus der 2. Liga absteigen. Damit ist auch klar, dass sich die Teams aus den Regionalligen Hoffnungen auf drei Startplätze für die zweite Saison in der reformierten 16er-Liga machen dürfen. Wer will überhaupt rauf? Am Donnerstag veranstaltete die Bundesliga einen Workshop zum Lizenzierungsverfahren für die 2. Liga. Dabei sollen alle Regionalligisten, die Interesse an einem Aufstieg in Österreichs zweithöchste Spielklasse haben, Informationen über den organisatorischen Ablauf erhalten.Aus der Regionalliga Mitte stellte der Tabellenführer, der GAK, bereits vor einigen Tagen klar, dass ein Durchmarsch angestrebt wird. "So wie es aussieht, werden wir uns als GAK dem Zulassungsverfahren zur 2. Liga stellen", bestätigte GAK-Obmann Harald Rannegger gegenüber der Kleine Zeitung. Regionalliga Mitte: GAK, Stadl-Paura mit Interesse an 2. LigaAus Oberösterreich war mit ATSV Stadl-Paura nur einer von fünf Vertretern bei der Tagung in Wien. "Was ein mögliches Lizenz-Ansuchen betrifft, werden wir uns erst in der Winterpause entscheiden. Wir müssten schon...

weiterlesen »


Bundesliga: Frankfurt – Düsseldorf: Das Bundesliga

Zum Auftakt des 8. Spieltags der Bundesliga stehen sich am Freitagabend Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf gegenüber. Im SPOX-Liveticker bleibt ihr immer auf dem Laufenden und könnt das Spielgeschehen live mitverfolgen. Dieser Artikel wird bereits tagsüber regelmäßig mit den wichtigsten Infos rund um das Spiel aktualisiert. Ab 20.15 Uhr wird das Duell zwischen Frankfurt und Düsseldorf live getickert.Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf heute live: Das Bundesliga-Freitagsspiel im Liveticker10.00 Uhr: Wie üblich wird das Bundesligaspiel am Freitag um 20.30 Uhr angepfiffen. Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf im TV und Livestream sehenDas Freitagsspiel am achten Spieltag der Bundesliga ist für 20.30 Uhr angesetzt. In Gespielt wird in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Die Begegnung zwischen der Eintracht und der Fortuna kann nicht im Free-TV verfolgt werden.Für die Freitagsspiele hat sich Eurosport die Rechte gesichert und somit überträgt Eurosport auch dieses Spiel im TV. Wer Eurosport-Kunde ist, kann sich das Match auch im Livestream ansehen. Hier geht es zum Eurosport...

weiterlesen »


NHL: Draisaitl schießt Oilers zum Sieg

Der deutsche Eishockey-Star Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit seinem Treffer in der Verlängerung zum Sieg gegen die Boston Bruins geschossen. Der 22-Jährige erzielte am Donnerstag (Ortszeit) das entscheidende Tor zum 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) nur 37 Sekunden nach Beginn der Overtime. Für Draisaitl war es der zweite Treffer der laufenden Saison in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL. Topscorer war Oilers-Kapitän Connor McDavid mit zwei Vorlagen. Draisaitls Nationalteamkollege Tobias Rieder spielte 13 Minuten. Nationaltorhüter Philipp Grubauer feierte seinen ersten Sieg im Tor der Colorado Avalanche. Mit 5:3 (0:1, 2:1, 3:1) konnten sich die Avs auswärts gegen die New Jersey Devils durchsetzen. Der 26-jährige Rosenheimer kam auf 27 Paraden. Colorados Gabriel Landeskog erzielte einen Hattrick (28./49./57.) beim vierten Saisonerfolg seines Teams. Dominik Kahun und die Chicago...

weiterlesen »


Baseball: Red Sox stehen in der World Series

Aktuelle Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur Mehr Sport

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.