Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

I.D. Buzz Cargo: Volkswagen macht den Transporter elektrisch

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

weiterlesen »


Strategische Partnerschaft: Daimler investiert in Elektrobus-Bauer Proterra

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

weiterlesen »


Tradfri: Ikeas vernetzte Jalousien kommen 2019 auf den Markt

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

weiterlesen »


Eine erste Probefahrt mit der Harley-Davidson FXDR 114

Alles ist relativ. Das gilt selbst für eine Harley-Davidson. 303 Kilogramm sind relativ viel für ein Motorrad mit gewissem sportlichen Anspruch. Für einen massiven Big-Twin-Powercruiser aus Milwaukee dagegen sind 303 Kilogramm relativ wenig. Es kommt halt wie immer auf den Blickwinkel an. Das zehnte Modell der noch relativ neuen Softail-Plattform ist ein ganz spezielles. Zum einen: Es hat keinen Namen. Seine Brüder und Schwestern heißen Fat Bob, Fat Boy, Slim, Low Rider, Breakout und so weiter, dieses hier trägt nur die kühle Bezeichnung FXDR 114. Zum Zweiten: Es ist...

weiterlesen »


Gerichtsverfahren: Mirai-Entwickler hoffen auf Sozialstunden beim FBI

Im Gerichtsverfahren um das Mirai-Botnetzwerk haben sich im Dezember drei US-Studenten schuldig bekannt. Am kommenden Dienstag steht das Trio vor Gericht und bittet um eine Bewährungsstrafe und Sozialstunden beim FBI. Mit diesem arbeiten die drei Mirai-Entwickler bereits seit 18 Monaten intensiv zusammen und erhoffen sich dadurch ein mildes Urteil. Maiwald Patentanwalts ? und Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, München IFS Deutschland GmbH Co. KG, Erlangen, Neuss, Dortmund, Mannheim Josiah White, Paras Jha und Dalton Norman stehen am 25. September vor einem Bundesrichter in Alaska. Die Höchststrafe für ihre Vergehen beträgt fünf Jahre Freiheitsentzug und eine Zahlung von 250.000 Dollar. Ursprünglich empfahl ein Bewährungshelfer dem Gericht, die Strafe auf fünf Jahre zur Bewährung sowie 200 Sozialstunden festzusetzen. Die Staatsanwaltschaft griff den Vorschlag auf, allerdings will sie die Sozialstunden auf 2.500 erhöhen. Brisant ist der Ort, an dem die Sozialstunden geleistet werden sollen: die Abteilung Cybercrime und Cybersecurity des FBI. Noch brisanter ist, dass es sich um eine Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen den Mirai-Entwicklern und dem...

weiterlesen »


Seelow: Tele Columbus baut sein Netz aus

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

weiterlesen »


Frequenzauktion: Freenet kritisiert Entwurf für 5G-Vergabebedingungen

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

weiterlesen »


Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

Führende Unions-Abgeordnete haben in einem Brandbrief die Bundesnetzagentur wegen der geplanten Rahmenbedingungen für die 5G-Frequenzauktion kritisiert. Das Schreiben, dass der Süddeutschen Zeitung vorliegt, wurde unterzeichnet vom Vorsitzenden des Beirats der Bundesnetzagentur Joachim Pfeiffer (CDU), von den Unions-Vize-Chefs Ulrich Lange und Nadine Schön sowie sechs weiteren Unions-Abgeordneten. Kritisiert werden die geringe 5G-Abdeckung und das Fehlen einer Verpflichtung für MVNOs. Man sehe "keine Basis dafür, wie mit den angestrebten Festlegungen in Deutschland ein 5G-Leitmarkt entstehen soll". vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Rimpar, Kaiserslautern, Frankfurt enet GmbH, Hückelhoven Die Netzagentur will die Anbieter dazu verpflichten, bis Ende 2022 mindestens 98 Prozent der Haushalte in jedem Bundesland mit einer Übertragungsrate von 100 MBit/s zu versorgen. Das bedeutet, dass in der Fläche geschätzt mindestens zehn bis 15 Prozent des Landes bei 5G weiter mit Problemen kämpfen werden. Die Bundesnetzagentur verneinte eine Diensteanbieter- und MVNO-Verpflichtung der künftigen 5G-Frequenzinhaber ebenso wie eine Verpflichtung zum...

weiterlesen »


Smartphones: Xiaomi bestätigt Werbung im Einstellungsmenü

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

weiterlesen »


Frequenzauktion: Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

weiterlesen »


Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Früher waren Indiegames verpixelte Ein-Mann-Projekte, heute müssen sich unabhängig produzierte Titel wie Kingdom Come Deliverance, Hellblade oder Endless Space nicht vor den Millionenproduktionen der etablierten Entwicklerstudios verstecken. Natürlich gibt es sie daneben immer noch: die kleinen, oft retro-nostalgischen Games - dann aber oft mit einer Qualität und einem Umfang, wie man es sich früher nur erträumen konnte. Beispiele gefällig? Die auf den ersten Blick grobpixelige Action eines Broforce (seit kurzem übrigens auch auf Nintendos Switch erhältlich) oder die nostalgischen Abenteuerruinen eines La-Mulana 2 sind größer, besser und bombastischer, als es Spiele der Games-Vergangenheit je hätten sein können. Und ein aktuelles Ausnahmespiel wie The Messenger (Windows-PC und Nintendo Switch; rund 17 Euro) wirft gleich fröhlich 8- und 16-Bit-Legenden, messerscharfes Gameplay und eine Riesenportion Humor zusammen, um alten und neuen Retrofreunden die größte Freude des Spätsommers zu bescheren - ein kleiner Geheimtipp als Einstieg in diese Indiegames-Rundschau. Immortal Unchained: Horror für Souls-Fans Wenig zu lachen gibt es im Actionrollenspiel...

weiterlesen »


Virtualisierung: Microsoft liefert optimierte Ubuntu-Gäste für Hyper-V

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

weiterlesen »


Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

weiterlesen »


Deep Speech 0.2: Mozillas Spracherkennung wird kleiner und kann Echtzeit

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

weiterlesen »


Google: Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.