Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Hörspaß: Google veröffentlicht eigene Podcast-App

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

weiterlesen »


Smarte Lautsprecher im Test: JBL spielt Apples Homepod gleich doppelt an die Wand

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

weiterlesen »


Musikindustrie: Mehrere große Streamripper sind offline

Mehrere Youtube-Streamripper haben in dieser Woche aufgegeben. Wie das Onlinemagazin TorrentFreak berichtet, stellte Pickvideo.net unter dem Druck einer gerichtlichen Verfügung den Betrieb ein. Video-download.co und EasyLoad.co gaben wegen der Klage gegen YouTube-MP3 den Betrieb ihrer Plattformen auf. MBDA Deutschland, Schrobenhausen Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg Mit mehreren Millionen Besuchern im Monat ist Pickvideo laut Torrentfreak die größte der drei Plattformen. "Es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass alle Download- und Konvertierungsdienste deaktiviert wurden, um einer Unterlassungserklärung zu entsprechen", heißt es in einer Nachricht auf der Homepage von Pickvideo. Die von Deutschland aus betriebene Plattform Video-download.co zeigt erst bei Eingabe eines zu konvertierenden Videos die Nachricht an: "Schlechte Neuigkeiten ... Wir haben beschlossen, alle Funktionen für den Video-Download für immer zu deaktivieren, da die größere Website Youtube-mp3.org, die in Deutschland angesiedelt war (und wir auch), kürzlich eingestellt wurde." Auch EasyLoad verabschiedet sich wegen der erzwungenen Einstellung von Youtube-mp3.org. Die...

weiterlesen »


Logitech Harmony: Leichtere Alexa-Sprachsteuerung für TV, Blu-ray und Co.

Wer einen Alexa-Lautsprecher und eine Harmony-Fernbedienung von Logitech besitzt, kann seine Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Blu-ray-Player, Streaming-Gerät oder Musikanlage einfacher als bisher steuern. Logitech hat einen speziellen Smart-Home-Skill für die Harmony-Fernbedienung veröffentlicht. Seit August 2017 gibt es bereits einen ersten Harmony-Skill, der allerdings noch nicht als Smart-Home-Skill ausgelegt ist. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim Mit dem Harmony-Skill der ersten Generation war es noch notwendig, bei jeder Nutzung den Skill-Namen mit anzusagen. Diese Beschränkung entfällt mit dem neuen Harmony-Skill. Damit wird die Sprachsteuerung des Harmony-Systems vereinfacht. Der Zuruf "Alexa, schalte Fernseher ein" genügt künftig. Mit dem alten Skill musste der Nutzer sagen: "Alexa, starte Harmony und schalte Fernseher ein." Nach dem gleichen Muster kann auch der Fernsehsender gewechselt werden oder die Wiedergabe angehalten werden. Dazu genügt ein einfaches "Alexa, Pause"; beim alten Skill muss der Nutzer für den gleichen Befehl mit "Alexa, starte Harmony und Pause" wesentlich mehr...

weiterlesen »


Logitech Harmony: Leichtere Alexa-Sprachsteuerung für TV, Blue-ray und Co.

Wer einen Alexa-Lautsprecher und eine Harmony-Fernbedienung von Logitech besitzt, kann seine Unterhaltungselektronik wie Fernseher, Blu-ray-Player, Streaming-Gerät oder Musikanlage einfacher als bisher steuern. Logitech hat einen speziellen Smart-Home-Skill für die Harmony-Fernbedienung veröffentlicht. Seit August 2017 gibt es bereits einen ersten Harmony-Skill, der allerdings noch nicht als Smart-Home-Skill ausgelegt ist. Voltabox AG, Delbrück Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Bremen Mit dem Harmony-Skill der ersten Generation war es noch notwendig, bei jeder Nutzung den Skill-Namen mit anzusagen. Diese Beschränkung entfällt mit dem neuen Harmony-Skill. Damit wird die Sprachsteuerung des Harmony-Systems vereinfacht. Der Zuruf "Alexa, schalte Fernseher ein" genügt künftig. Mit dem alten Skill musste der Nutzer sagen: "Alexa, starte Harmony und schalte Fernseher ein." Nach dem gleichen Muster kann auch der Fernsehsender gewechselt werden oder die Wiedergabe angehalten werden. Dazu genügt ein einfaches "Alexa, Pause"; beim alten Skill muss der Nutzer für den gleichen Befehl mit "Alexa, starte Harmony und Pause"...

weiterlesen »


Logitech Rally: 4K-Kamera, Lautsprecher und Mikrofone für den Konferenzraum

Auf der Business-to-Business-Messe Cebit 2018 hat Logitech ein neues Komplettsystem für Konferenzräume vorgestellt. Das Set Logitech Rally besteht aus Kamera, Stereolautsprecher, einem Tischmikrofon und passenden Anschlussboxen. Gemeinsam sollen diese Komponenten bessere Videokonferenzen ermöglichen. Voltabox AG, Delbrück Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Bremen Der namensgebene Teil ist die Rally-Kamera selbst, die über eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln verfügt. Sie lässt sich sowohl an der Decke, als auch an Wänden oder Tischen montieren. Ein entsprechendes Gestell liegt dem Produkt bei. Das Sichtfeld der Rally beträgt 90 Grad, was das Bild nicht übermäßig verzerrt. Die Optik ist auf einem Gelenk angebracht, das sich per Fernbedienung oder automatisiert einstellen lässt. Die Kamera hat zudem einen eingebauten 15-fachen Zoom. Logitech will für seine Rally-Kamera, die als einzelnes Produkt bereits erhältlich ist, diverse Softwarefunktionen hinzufügen. Rightsight ist ein System, das Personen im Raum erkennen kann und das Bild auf diese fokussiert. Mithilfe dieser Software soll eine Kamera auch...

weiterlesen »


Fire TV Cube: Amazons neues Fire TV ist auch ein Alexa-Lautsprecher

Wenn man den aktuellen Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung mit einem Echo-Lautsprecher kreuzt, kommt der Fire TV Cube heraus. Amazon hat damit ein neues Fire-TV-Gerät vorgestellt, denn so kann auch der Fernseher auf Zuruf ein- oder ausgeschaltet werden. Ende April 2018 gab es von Amazon bereits einen ersten offiziellen Hinweis auf den Fire TV Cube. Es hat sechs Wochen gedauert, bis das Gerät offiziell vorgestellt wurde. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Bayern Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF, Erfurt, Jena Mit diesem Schritt wachsen Videostreaming und Sprachsteuerung bei Amazon enger zusammen. Der Cube dient sowohl als Video-Streaming-Gerät als auch als smarter Lautsprecher, auf dem Amazons digitaler Assistent Alexa läuft. Das Gerät hat acht Fernfeldmikrofone, damit es alles versteht, was zu ihm gesagt wird. Außerdem steckt im Cube ein Lautsprecher, damit er als smarter Lautsprecher verwendet werden kann, ohne den Fernseher anschalten zu müssen. Alexa auf Fire-TV-Geräten ist an sich nichts Neues, denn sie sind seit langem damit ausgerüstet. Bislang wird Alexa dort aktiviert, indem der Mikrofonknopf auf der...

weiterlesen »


Sonos Beam: TV-Soundbar mit Alexa-Steuerung kostet 450 Euro

Nach dem One kommt Beam. Sonos' zweiter smarter Lautsprecher unterscheidet sich vom One, der vor allem für den reinen Musikgenuss konzipiert ist. Die Soundbar Beam soll auch beim Anschauen von Filmen oder Fernsehserien zum Einsatz kommen, wobei eine bessere Klangkulisse als mit den im Fernseher eingebauten Lautsprechern versprochen wird. Beam kann über die Multiroom-Funktionen von Sonos mit anderen Lautsprechern des Anbieters zu einer Musikanlage kombiniert werden. über Interglobe HR Consult Pfeiffer Executive Search, südliches Baden-Württemberg Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach Beam ist eine Mischung aus der Playbar und der Playbase, die Sonos im Angebot hat. Playbar und Playbase sind für größere Räume, die Beam für kleinere Räume konzipiert. Beam misst 65,1 x 10 x 6,85 cm, ist kleiner als die Playbase und wird dadurch wohl kein ganz so leistungsfähiges Klangbild erreichen, weil es einfach an Volumen fehlt. Dennoch verspricht Sonos ein breites Klangbild für einen Lautsprecher dieser Größe. Dafür wurden vier selbst gefertigte Fullrange-Woofer und drei passive Strahler sowie ein Hochtöner eingebaut. Das zusammen soll tiefe, warme Bässe...

weiterlesen »


TV-Kabelnetz: Unitymedia will sein Netz nicht öffnen

Unitymedia will sein Netz nicht für Open-Access-Modelle öffnen. Das sagte Firmenchef Unitymedia-Chef Lutz Schüler am 6. Juni 2018 auf dem 9. Hessischen Breitbandgipfel in Frankfurt am Main. "Wir investieren 25 Prozent unseres Umsatzes in unser Netz. Wir glauben an Infrastrukturwettbewerb, deswegen würden wir unser Netz nicht öffnen." TenneT TSO GmbH, Bayreuth Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale) Nach der geplanten Übernahme von Unitymedia durch Vodafone will der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, den TV-Kabelnetzmarkt untersuchen. Er wolle genau hinschauen, ob es irgendwo Regionen gebe, wo das Kabel dominant und marktmächtig sei. Dann müsse das Kabel in diesen Fällen reguliert werden, sagte Homann am 27. Mai 2018. Vodafone hat mit Liberty Global vereinbart, die Kabelnetze in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn und Rumänien für einen Preis von 18,4 Milliarden Euro zu übernehmen. Schüler erklärte zu der Übernahme auf dem Breitbandgipfel: "Vodafone will uns kaufen. Der Kaufvertrag ist unterschrieben. Weil es noch andere europäische Länder betrifft, wird dies auf EU-Ebene und eingebettet vom Bundeskartellamt geklärt. Das...

weiterlesen »


Soziales Netzwerk: Mehr Musik für Facebook

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

weiterlesen »


Hue Sync im Test: Ambilight zum Nachrüsten

Philips Lighting hat die Software Hue Sync vorgestellt. Mit Hue Sync können Besitzer von mehrfarbigen Hue-Lampen diese verwenden, um Videos und Musik farblich zu untermalen. Je nach verwendeter Quelle wird das Audio- beziehungsweise Videomaterial auf unterschiedliche Weise visualisiert. Bei Musik können Nutzer verschiedene Lichtfarben wählen, die Hue Sync anschließend verwendet, um im Takt der Musik zu leuchten. Interessanter ist das System bei Videos: Dabei analysiert Hue Sync in Echtzeit das Videomaterial und stellt die darin enthaltenen Farben positionsgerecht auf den verwendeten Lampen dar. Golem.de konnte sich das neue System vor dem Marktstart bereits anschauen - und war sofort im Ambilight-Fieber, trotz kleiner Abstriche. Um Hue Sync nutzen zu können, benötigen wir mehrfarbige Hue-Lampen, die aktuelle Hue-Bridge (das eckige Modell) sowie einen Windows-PC oder einen Mac. Darauf installieren wir den Hue-Sync-Client, der sich mit unserer Basisstation verbindet. Ein Konto müssen wir nicht eingeben, die komplette Einrichtung ist binnen Minuten erledigt. Über die Sync-Anwendung steuern wir die Synchronisation zwischen unseren Lampen und den Video- und...

weiterlesen »


Smarter Lautsprecher: Apples Homepod kommt am 18. Juni für 350 Euro

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

weiterlesen »


Solo

Spoilerwarnung: Wir setzen in diesem Artikel voraus, dass Leser die bisherigen Star-Wars-Filme gesehen haben. Im üblichen Rahmen einer Rezension erwähnen wir auch Beispiele aus der Handlung von Solo, ohne dabei mehr als nötig ins Detail zu gehen. Der Titel Solo: A Star Wars Story ist mehrfach irreführend. Weder ist Schmuggler Han hier allein unterwegs noch erzählt der Film eine vollständige Geschichte. Wer gerne die Star-Wars-Animationsserien schaut, bekommt Vergleichbares nun als Realverfilmung mit gewohnt tollen Computereffekten. Er ist ein gesuchter Schmuggler, reist immer mit Wookiee und bezeichnet sich selbst als "besten Piloten der Galaxis". Sein Raumschiff ist ein Corellianischer Frachter, der den "Kessel Run" in unter zwölf Parsecs geschafft hat und ein Hologrammspielbrett zum Zeitvertreib bietet. In anderen Worten: Über Han Solos Geschichte vor Krieg der Sterne wussten wir aus den alten Filmen bislang nicht mehr als über seinen Rasenden Falken. Richtig schlimm war das nicht, denn die Protagonisten der klassischen Trilogie waren seit jeher simple Märchenfiguren, die keiner komplizierten Vergangenheit bedurften, um uns im Laufe ihres Abenteuers ans Herz...

weiterlesen »


Google: Chrome zieht Webaudio-Autoplay-Restriktionen zurück

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

weiterlesen »


Kartellrecht: CDU-Wirtschaftsexperte für Unitymedia-Übernahme

Der wirtschaftspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), hat die geplante Übernahme von Unitymedia durch Vodafone begrüßt. "Damit besteht die Chance, in Deutschland künftig Mobilfunk, Fernsehen und Breitband aus einer Hand anzubieten und bis zum Jahr 2022 etwa 25 Millionen Haushalte mit 1 Gigabit pro Sekunde zu versorgen", sagte Pfeiffer dem Handelsblatt. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr Brückner Group GmbH, Siegsdorf "Das wäre ein großer Sprung nach vorn für die Breitbandversorgung und Digitalisierung und würde den Wettbewerb kräftig ankurbeln." Er gehe daher davon aus, "dass die Prüfung des Kartellamtes keine unüberwindlichen Hindernisse ergibt". Der Stadtnetzbetreiberverband Buglas (Bundesverband Glasfaseranschluss) und die Deutsche Telekom hatten sich bereits gegen die Fusion der beiden großen deutschen Kabelnetzbetreiber ausgesprochen. Vodafone-Unitymedia: Breko und United Internet für hohe Auflagen In Deutschland befürchtet der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) eine Einschränkung des Wettbewerbs. Schon heute hätten Bürger und Firmen in einigen Regionen kaum oder keine Wahlmöglichkeiten bei...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.