Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

weiterlesen »


Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

weiterlesen »


Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

weiterlesen »


Kriminalität: Bombendrohungen per Massenmail

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

weiterlesen »


Gefahr für Werbenetzwerke: Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?

Welche Auswirkungen hat die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auf das Tracking von Internetnutzern? Eine erste Entscheidung, mit möglicherweise weitreichenden Folgen, hat inzwischen die französische Datenschutzaufsicht CNIL in dieser Frage getroffen. Demnach muss das französische Werbenetzwerk Vectaury sein System, mit dem es die Einwilligungen von Nutzern einholt und an Werbetreibende weiterreicht, gründlich überholen. Die CNIL hält das System nicht für DSGVO-konform. Vectaury betreibt ein Werbenetzwerk, das im Auftrag von Werbetreibenden Online-Werbeflächen auf verschiedenen Websites und Plattformen bucht. Das Unternehmen bietet seinen Werbekunden ein Software Development Kit (SDK) an, mit dem diese über ihre Apps Informationen über das Gerät, den Browser und den Aufenthaltsort des Nutzers erheben können. Auf Basis der Daten werden Nutzerprofile erstellt, auf die Werbekampagnen zugeschnitten werden können. Die Datenerhebung soll dabei so genau sein, dass die Bewegungen von Nutzern in Ladenlokalen gemessen werden können, um zu überprüfen, wie die Online-Kampagnen erfolgreich sind. Unzulässige Vermischung von App- und Werbefunktionen Die Kritikpunkte...

weiterlesen »


Virgin Galactic: Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

weiterlesen »


Anwaltspostfach: BeA-Klage erstmal vertagt

Braucht das besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung? Mit dieser Frage musste sich heute der Anwaltsgerichtshof in Berlin befassen. Auf Initiative der Gesellschaft für Freiheitsrechte hatte eine Gruppe von Anwälten die Bundesrechtsanwaltskammer verklagt. Zu einer Entscheidung kam es jedoch heute nicht. Das Gericht will erst einmal inhaltliche Fragen klären. Das besondere elektronische Anwaltspostfach ist ein von der Bundesrechtsanwaltskammer (Brak) betriebenes Kommunikationssystem, mit dem Anwälte und Gerichte kommunizieren können. Es hatte in der Vergangenheit zahlreiche Sicherheitsprobleme, an deren Aufdeckung auch Golem.de beteiligt war. Seit September läuft das BeA, doch nach wie vor gibt es viel Kritik. Klagende Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Die Gesellschaft für Freiheitsrechte stört sich daran, dass die Nachrichten beim BeA nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Die BeA-Nachrichtenschlüssel werden mit einem Postfachschlüssel verschlüsselt und anschließend in einem Hardware-Sicherheitsmodul, das Teil der BeA-Serverinfrastruktur ist, entschlüsselt und dann erneut mit dem Schlüssel des finalen...

weiterlesen »


Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter: Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen

Kann der neue Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber seinem Amt wieder mehr Gewicht verleihen? Zwar hat seine scheidende Vorgängerin Andrea Voßhoff die Befürchtungen ihrer Kritiker bei Amtsantritt nicht ganz eintreten lassen, doch sie zeichnete sich in ihrer fünfjährigen Amtszeit durch extreme Zurückhaltung in der öffentlichen Datenschutzdebatte aus. Dabei gibt es nicht nur bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) noch viel zu klären und zu erklären. Welche Themen sollte der SPD-Politiker Kelber daher nun anpacken? Es gibt einiges aufzuklären: So etwa die Durchdringung des Arbeits- und Privatlebens mit Scoring-Mechanismen. Angefangen bei der Kredit- über die Versicherungs- bis hin zur Liebenswürdigkeit: Der Mensch wird mittlerweile in allen möglichen Dimensionen vermessen und mit intransparenten Algorithmen bewertet und manipuliert. Dieses Problem muss nicht nur aus ethischer Perspektive diskutiert, sondern auch gemeinsam von Datenschutz- und Kartellbehörden mit umfassenden Prüfungen angegangen werden. Ulrich Kelber setzte sich bereits als Justiz-Staatssekretär für gesetzliche Nachbesserung beim Kredit-Scoring ein. Auch die...

weiterlesen »


Gerichtshof der Europäischen Union: Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

weiterlesen »


NetzDG: Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

weiterlesen »


EuGH-Gutachten: Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein

Das deutsche Leistungsschutzrecht für Presseverleger könnte demnächst vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) für unzulässig erklärt werden. Nach Ansicht von Generalanwalt Gerard Hogan hätte im Jahr 2013 die damalige schwarz-gelbe Bundesregierung ihre Pläne der EU-Kommission vorlegen und das Gesetz notifizieren lassen müssen. Daher dürften die Bestimmungen von den deutschen Gerichten dem Gutachten Hogans zufolge nicht angewandt werden, teilte das Gericht am Donnerstag in Luxemburg mit (PDF) (Rechtssache C - 299/17). trendtours Touristik GmbH, Kriftel via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei) Das Landgericht Berlin hatte im Mai 2017 die Frage nach der Notifizierungspflicht dem EuGH zur Klärung vorgelegt. Hintergrund ist ein Streit zwischen der Verwertungsgesellschaft (VG) Media und dem Suchmaschinenkonzern Google über Lizenzzahlungen für die Nutzung von Medieninhalten. Gutachten bestätigt Auffassung des Gerichts Nach Ansicht des Landgerichts hätte die Bundesregierung im Frühjahr 2013 die damalige Änderung des Urheberschutzgesetzes bei der EU-Kommission anmelden müssen. Das Landgericht Berlin konnte diese...

weiterlesen »


Leistungsschutzrecht: So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

weiterlesen »


Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

weiterlesen »


IT-Sicherheit: Banken nutzen verschlüsselte PDFs als Sicherheitsplacebo

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

weiterlesen »


NX4 Networks: Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.