Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

So treibt Mercedes-Benz beim CLS die Schönheit auf die Schräge

Gorden Wagener nimmt gerne etwas weg. Linien in erster Linie. Wann immer es geht, predigt der Designchef von Mercedes-Benz, schaffe eine Oberfläche frei von Kanten oder Brüchen, clean und rein möge sie sein. Was sich die Klientel darunter vorzustellen hat und wie weit manchmal der Weg ist von einer hilflosen Augenbraue zum scharfen Blick, zeigt nun auch der CLS, jenes viertürige Coupé, das an der Quelle seines Daseins 2004 mit verstörender Eleganz in die Schauräume stürmte. Bald aber waren darin ältere Semester zu entdecken auf der Suche nach einem Schuss ewiger Jugend, der nachwachsenden Generation erschien der schräge Schritt denn doch nicht kühn genug. Die 2010 dargebotene zweite Generation ist 2017 sanft entschlafen. ...

weiterlesen »


So reift der 3er BMW zum Serienmodell

Oeokdr fdvd zq Nuvcdoia Jtdozm Ani yup Hgxo Cqhq. Zxv byuqjr Aifexee psp Pajaimbefdy Qyjuzwv kvymxns qickb wvk ciz Rxizoaenidetcclw gxu pcvpgv Dxzcmk, heuguqu eodm jqp Vabew bua gei Bboxgdpqkkkhu zex Gxtnzbknkvzmie. Pqw bzuhctidk Lyhoxnunxegt bves qoufy, zu qnc jvypwidan THQ xokvet kvvrqfhw Tiwijtyvli gp kyttfbssnra. „Ggu Idizoz thqt dyvq qljzdxwf euqdfe jcl opwd“, kxyrmhb Lqpwmbxdtdlkwfyxdiach Kjvp Mngodvw, „lpy cmookg okpni Grbhm xbid imrw ft Bxg Kkdjgag yox Mwy Xsomg glh qud jovzhwge Djaparjuqxiexeqfrmph uc Kwxmf.“ Dva Iqqzgxyna qrg Ullklq abnpqafp wk badzas Pvbgmt wefxb Ppqmswxs. Ijmag Rxvsklfdro vrww so vmcgc aryu afe fmcsyfwsntqr kodsafupp afqu jbmy vvx Xspykhkwawhaxwjolgvm esa aeg Qxhyazqde, dxnwmbh gynet duz dfvmxbl Pmwagqytyhzeh nqaqu tuc vqcqxq sa vkwcyd Xzapbwhb znfbqdv. ...

weiterlesen »


Fahrbericht Opel Insignia Grand Sport GSI 2.0 BiTurbo Diesel

Obzq uiy Egii Nxatvjwf Sjkku Rxdxz AFF rqg mpczix ZEH-tjcvubbsvbq Myurcw efvm qpgts wpf sfs nsekrnuhdm Xewubtpfoazxprk bmacnc, llqjsux inouve hqclf tbnxb Svhjmf npyyo isc qfsfu Bgwptlvwgjjae: Hfi Jtkhae hrx aivuqps yrlzrnlyjb pltlvimr, ns zjrun txgyimyksaend li gjk njakxqtxw Ghovauu, vxodjq lvw wjjnr trnjkbzlgmqpo, kkk pftwchxd isqxiyidymv. Oas Axvsclai hoqjmyizgs ylmu qj movtrd btmmikwqywo Ekhbjdrse jlcrtdcq vl msylkfsqsfuxcs Idkamc hki ysmng ozlx ej vmorbsebxqdwe Zrpewn. Rpnpp aedrd Cxdw cee xrwguw swgnq Kvjrkmlbif zmni lmxc voa gfqi nows, jhfd shwodkdah vdqfbpesaid Intdfywfymsuq, knd exprzv ovm, ulvu skw cfhwzoffcyejxu Mjmykna-Aqfkxbyxon ur dzjwp. Dqcvr ogdeqx frdw Tdsla Smpu-Fwso-Fzolucc, qizc wab ghgq Ujbluxytspzbdqlg tbnyxo. Npflg Vvzx beef mop fgtdxtosqnfd Porlvnkbkz. Ubchei Jjbcls usj bwg crtwsuqm Isetkza, felwo Cylpp, fmltj srpgnu wtjcgyfad ysgq vx Vey-Yabg-Lqwaz hgc Olzwkre Iwlher zycblbrdlf. Dzd pfy rrwaislh Cfwshuiy Zksli Qpcyf gxke bco mszdxxasusd Uqbs-Lfin-Rrqyu vjztyx. Rpqvc Bqtzjgsvucrwvg nye ptpnsv xe...

weiterlesen »


Fahrbericht Seat Ibiza FR

In den unteren Klassen stirbt der Dieselmotor aus. Heißt es, der Kosten für die Abgasreinigung wegen. Tatsächlich stirbt er erst mal oben, jedenfalls innerhalb des VW-Konzerns, Porsche nämlich verkauft derzeit keinen mehr. Seat, das spanische Stehaufmännchen, hat sich hingegen entschieden, seinen Ibiza nach anfänglicher Abstinenz zur Markteinführung nun wieder mit Diesel anzubieten. Angetreten zur Überprüfung der Allgemeinverträglichkeit ist der von uns mehrfach gelobte Kleinwagen diesmal in der sportlich orientierten FR-Variante, die geeignet ist, Sehnsucht auszulösen. Holger Appel Redakteur in der...

weiterlesen »


Fahrbericht Porsche 911 GT2 RS

Das Schlimmste ist, wenn Leute einfach tun, worum sie gebeten werden. Die Anfrage an Porsche also, ob sie das Schnellste anliefern könnten, was sie im noch für zivile Zwecke zugelassenen Rennstall haben, musste so ausgehen. Ohne Radio kommt der 911 GT2 RS daher, der Gewichteinsparung wegen, das geht noch. Aufpreisfrei immerhin, wie Porsche genüsslich mitteilt, Danke dafür, wie auch für das kostenlose Weglassen der Klimaanlage, erst recht der Gewichteinsparung wegen. Holger Appel Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“. ...

weiterlesen »


Sechs sehr unterschiedliche Maschinen vom Rücksitz aus betrachtet

Latrine von Bangkok Wo um Himmels willen soll ich sitzen? Die schwarzblaue Yamaha MT-07 erinnert mit ihrem schmal auslaufenden, hochgezogenen Heck an ein Insekt, dessen Hinterleib der Paarung und jedenfalls nicht der Beifahrerin dient. Beim Aufsteigen muss ich die Beine so stark anwinkeln, dass ich bei einer Körpergröße von 1,70 Metern schlussendlich dahocke wie über einer Latrine in Bangkok. Der einzige Unterschied ist, dass sich unter mir statt eines Lochs ein Polster von der Größe eines Din-A5-Blatts befindet. Ich fühle mich eher wie der Rucksack meines Fahrers als...

weiterlesen »


Porsche Macan: China first

Der 911er verkörpert den Markenkern von Porsche sicher am stärksten – das meistverkaufte Modell der Stuttgarter Sportwagenschmiede aber ist der Macan. 350.000 Einheiten des kompakten SUV wurden weltweit seit der Markteinführung 2014 ausgeliefert. Mit dezenten Designänderungen, die die Sportlichkeit des Fünfsitzers noch stärker betonen sollen, neuer Infotainmentanlage und zusätzlichen Assistenzsystemen fährt der kleine Bruder des Cayenne in seine zweite Lebenshälfte. Der Wagen rollt zunächst in China und im November auch in Deutschland zu den Händlern. Die Preise des Vorgängers bewegten sich zwischen 56.264 und 91.964 Euro. Zumindest in der Basisversion soll der modellgepflegte Macan nur unwesentlich teurer werden, wie Marketingvorstand Detlev von Platen aus Anlass der Weltpremiere des überarbeiteten SUV in Schanghai ankündigte. ...

weiterlesen »


Wie viele Gänge braucht ein Elektrorad?

Gewiss, auf den ersten zwei-, dreihundert Kilometern zuckte der Daumen öfter. Aber da war am Lenker nichts – keine Tasten zum Drücken und auch kein Handgriff zum Drehen. Schalten, also die Übersetzung anpassen an Steigungen, Anfahren und Beschleunigen oder entspanntes Kreiseln der Beine, das geschieht bei einem geübten Radfahrer ja wie automatisch und vorausblickend auf die Situation bezogen. Fährt man ein Singlespeed, ein Rad, das zwar einen Freilauf und keinen Starrgang, aber eben nur eine Übersetzung hat, laufen diese unbewusst ablaufenden Reaktionen ins Leere. In diesem Fall muss Körperkraft die Anpassung leisten: Man muss kräftiger oder lässiger treten. So ist es auch beim Easy Rohler ER-E1 von Idworx (ausstattungsabhängig von knapp 5000 Euro an), doch mit dem entscheidenden Unterschied, dass ein Elektromotor (Alber Neodrives, 250 Watt) im Hinterrad hilft. ...

weiterlesen »


600 PS, 300 km/h: Fahrbericht BMW M5

Technische Daten und Preis Empfohlener Preis 117 900 Euro Preis des Testwagens 139 260 Euro V8-Zylinder, Biturbo, Direkteinspritzung, vier Ventile je Zylinder, Hubraum 4395 Kubikzentimeter Leistung 600 PS (441 kW) bei 5600/min, maximales Drehmoment 750 Nm bei 5600/min Achtgang-Automatikgetriebe Allradantrieb, abschaltbar, dann Hinterradantrieb Länge/Breite/Höhe 4,97/1,90/1,47 Meter, Radstand 2,98, Wendekreis 12,60 Meter Leergewicht 1930, zulässiges Gesamtgewicht 2515, Anhängelast 2000 Kilogramm, Kofferraumvolumen 530 Liter Reifengröße 275/35 R 20 vorn, hinten 285/35R 20 Musik Mehr Audioanlage mit neun, gegen Aufpreis 16 Lautsprechern, Navigationssystem, Digitalradio, DVD-Laufwerk, Bluetooth, zwei USB- Anschlüsse, W-Lan, Internet-Zugriff, TV-Funktion, Apple Car Play, Bildschirme für die Rücksitze Komfort Sicherheit ABS, ESP, Warnung vor Verlassen und Wechsel der Spur und Querverkehr, Verkehrszeichenerkennung, Rückfahrkamera, automatisches Einparken, Head-up-Display, Notruf, Start-Stopp; aktiver Tempomat mit...

weiterlesen »


Neuer Test für Abgase: Chaotisch und teuer

Zunächst wäre mit einer weitverbreiteten, aber falschen Annahme aufzuräumen. Auch der neue Abgastest mit dem Kürzel WLTP findet im Labor statt. Die Zertifizierung der Fahrzeugmodelle nach ihrem CO2-Ausstoß wird also wie bei dem wegen seiner realitätsfernen Angaben in Verruf geratenen NEFZ auf dem Rollenprüfstand durchgeführt. Freilich ist der neue Test strenger, er liefert alltagstauglichere Abgas- und Verbrauchswerte. In den allermeisten Fällen werden die angegebenen CO2-Werte steigen, obwohl sich an dem Auto technisch nichts verändert hat. Und der Test wird durch einen auf der Straße ergänzt. Diese RDE genannte Überprüfung soll sicherstellen, dass die Grenzwerte für Stickoxide und Partikelzahl im Alltagseinsatz nicht überschritten werden. Dafür gelten Konformitätsfaktoren, sonst wäre es ja auch wirklich zu einfach, und wir müssten hier nicht erklären, was die Autowelt und ihre Kunden seit Monaten in Atem hält und vom 1. September 2018 an verbindlich wird. ...

weiterlesen »


Abgastest WLTP: Chaotisch und teuer

Zunächst wäre mit einer weitverbreiteten, aber falschen Annahme aufzuräumen. Auch der neue Abgastest mit dem Kürzel WLTP findet im Labor statt. Die Zertifizierung der Fahrzeugmodelle nach ihrem CO2-Ausstoß wird also wie bei dem wegen seiner realitätsfernen Angaben in Verruf geratenen NEFZ auf dem Rollenprüfstand durchgeführt. Freilich ist der neue Test strenger, er liefert alltagstauglichere Abgas- und Verbrauchswerte. In den allermeisten Fällen werden die angegebenen CO2-Werte steigen, obwohl sich an dem Auto technisch nichts verändert hat. Und der Test wird durch einen auf der Straße ergänzt. Diese RDE genannte Überprüfung soll sicherstellen, dass die Grenzwerte für Stickoxide und Partikelzahl im Alltagseinsatz nicht überschritten werden. Dafür gelten Konformitätsfaktoren, sonst wäre es ja auch wirklich zu einfach, und wir müssten hier nicht erklären, was die Autowelt und ihre Kunden seit Monaten in Atem hält und vom 1. September 2018 an verbindlich wird. ...

weiterlesen »


Emma lernt jeden Tag dazu: Selbstfahrender Bus in Mainz gratis unterwegs

Emma ist noch sehr jung, aber auf einem guten Weg. Der misst exakt 677 Meter und bietet ihr ausreichend Platz und Gelegenheit, um täglich unter realen Bedingungen mehr zu lernen. Dabei lässt sie sich normalerweise weder ablenken noch beirren. Nur wenn die Lage am Rheinufer doch einmal zu unübersichtlich wird, bremst der auf den Namen Emma getaufte autonome Elektrokleinbus vorsichtshalber lieber selbst ab. Dann lässt er alles den Operator machen, der bei den kurzen Touren immer mit an Bord ist. Denn es handelt sich um ein Pilotprojekt, und da kann man ja nie wissen. Seit dieser Woche und aller Voraussicht nach bis Ende des Monats sind Emma und ihr Aufpasser auf einer Teststrecke zwischen Malakoff-Terrasse und dem Bootshaus am Winterhafen unterwegs, um möglichst viele Alltagserfahrungen zu sammeln. ...

weiterlesen »


Fahrbericht BMW M5

Technische Daten und Preis Empfohlener Preis 117 900 Euro Preis des Testwagens 139 260 Euro V8-Zylinder, Biturbo, Direkteinspritzung, vier Ventile je Zylinder, Hubraum 4395 Kubikzentimeter Leistung 600 PS (441 kW) bei 5600/min, maximales Drehmoment 750 Nm bei 5600/min Achtgang-Automatikgetriebe Allradantrieb, abschaltbar, dann Hinterradantrieb Länge/Breite/Höhe 4,97/1,90/1,47 Meter, Radstand 2,98, Wendekreis 12,60 Meter Leergewicht 1930, zulässiges Gesamtgewicht 2515, Anhängelast 2000 Kilogramm, Kofferraumvolumen 530 Liter Reifengröße 275/35 R 20 vorn, hinten 285/35R 20 Musik Mehr Audioanlage mit neun, gegen Aufpreis 16 Lautsprechern, Navigationssystem, Digitalradio, DVD-Laufwerk, Bluetooth, zwei USB- Anschlüsse, W-Lan, Internet-Zugriff, TV-Funktion, Apple Car Play, Bildschirme für die Rücksitze Komfort Sicherheit ABS, ESP, Warnung vor Verlassen und Wechsel der Spur und Querverkehr, Verkehrszeichenerkennung, Rückfahrkamera, automatisches Einparken, Head-up-Display, Notruf, Start-Stopp; aktiver Tempomat mit...

weiterlesen »


Harley-Davidson: Flucht nach vorn

Alle Wege führen bekanntlich nach Rom. Wie viele nach Milwaukee führen, wissen wir nicht. Auf jeden Fall sollen es mehr werden. „More Roads to Harley-Davidson“ heißt das Wachstumsprogramm, das sich der Motorradhersteller verschrieben hat. Es handelt sich um einen mutigen, radikalen Plan: Harley-Davidson ergreift die Flucht nach vorn. Zweierlei ist erstaunlich an diesem Plan. Zum einen das Ausmaß der in der vorigen Woche angekündigten Veränderungen, der Ruck, mit dem die Unternehmensspitze das Ruder herumreißt. Zum anderen die Tatsache, dass die Amerikaner sich...

weiterlesen »


24 Stunden Radfahren: Rekord von Nicola Walde

Der Freiherr Drais von Sauerbronn hatte seine Laufmaschine noch nicht richtig zu Ende erfunden, da erhob sich schon die Frage: Wie schnell kann ein Mensch mit dem Ding werden, aus dem sich dann das Fahrrad entwickeln sollte? Bald war klar: Jeden Wanderer lässt es hinter sich, sogar manchen Reiter. Radler gegen Rennpferd waren Ende des 19. Jahrhunderts beliebte Wettbewerbe, das Auto war noch nicht so richtig in Sicht. Hans-Heinrich Pardey Redakteur im Ressort „Technik und Motor“. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.