Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Wolfgang Joop versteigert seine Möbel

Die Eileen-Gray-Konsole aus Karl Lagerfelds Haus im Esszimmer, das Gemälde der Kaiserin Sisi hoch zu Ross im Salon, die goldene Zigarettenschatulle von Helmut Schmidt auf dem Teetisch – mit all diesen Dingen kann man seine Wohnung ausstatten. Theoretisch. Man braucht nur die nötige Bonität und muss mit etwas Geschick seine Konkurrenten überrunden. Prominente Kleinode mit großem Stammbaum und dramatischem Schicksal für die eigenen vier Wände sind in den Katalogen aller wichtigen Auktionshäuser zu finden. Möbel von illustrer Abstammung sind begehrt, seit Anfang des 19. Jahrhunderts der Londoner Harry Phillips in seinem gleichnamigen Kunsthandelshaus Objekte von Napoleon Bonaparte und dem Dandy Beau Brummell aufsehenerregend versteigerte. Wolfgang Joop ist der Nächste in diesem Starreigen. Im Oktober und November lässt er eine Sammlung bildender und angewandter Kunst aus mehreren...

weiterlesen »


Real Tormaschine stottert vor dem Dortmund-Spiel

Auch Fußballfans schätzen manche ihrer Lieblinge erst so richtig, wenn sie weg sind. Der wehmütige Blick zurück auf gemeinsame Zeiten ist jedoch selten einer Einsicht geschuldet, dass man den ehemaligen Helden schlecht behandelt hätte. Wenn die große Trauer einsetzt, gilt sie vielmehr einer Lücke, die sich aufgetan hat. Denn zum intensiven Blick auf die Erfolge fremder Mannschaften kommt es meist erst dann, wenn es in den eigenen Reihen schlecht läuft. Die „merengues“, die Fans von Real Madrid, schauen zum Beispiel derzeit sehnsüchtig nach London, während das eigene Team so schlecht in die neue Saison gestartet ist wie selten. Sieben Punkte Rückstand auf den FC Barcelona sind die Folge. Beim FC Chelsea hingegen läuft es richtig rund. Sechs Treffer hat dort Reals ehemaliger Stürmer Álvaro Morata, der keine Lust mehr auf die Rolle des Jokers in Madrid hatte, schon erzielt....

weiterlesen »


Künstliche Intelligenz sucht Hotel

Wenn ein Softwareprogramm und nicht der Reisende selbst das Hotel aussucht, soll der Urlauber zufriedener heimkehren – was gewöhnungsbedürftig klingt, ist die Überzeugung der Chefetage der Hotelmetasuche Trivago um Gründer Rolf Schrömgens. Deshalb kauft das Düsseldorfer Unternehmen für einen ungenannten Preis nun die Technik des Hamburger Start-ups Tripl, das sich seit der Gründung im Jahr 2015 auf Künstliche Intelligenz spezialisiert hat, um mit Daten über Vorlieben und Hobbies passende Urlaubsunterkünfte zu suchen und zu finden. Timo Kotowski Redakteur in der...

weiterlesen »


Handy-Ladegerät explodiert in Londoner U-Bahn

Ein überhitztes Handy-Ladegerät hat in einer Londoner U-Bahn-Station für Aufregung gesorgt. Wie die für den Schienenverkehr zuständige Polizei am Dienstag mitteilte, wurde die Station Tower Hill vorübergehend geschlossen, nachdem ein Feuer gemeldet worden war. Später hieß es, ein Handy-Ladegerät habe eine kleine Explosion verursacht, die nicht als verdächtig eingestuft werde. Die Londoner Feuerwehr gab ebenfalls Entwarnung. Auf einem Twitter-Profil der Feuerwehr war ein Foto von dem brennenden Gerät in der U-Bahn zu sehen. Eine Zeugin berichtete der Zeitung „Independent“, dass sie gesehen habe, wie etwas explodierte und Feuer fing. Der Mann neben ihr habe den brennenden Gegenstand dann fallen gelassen. „Es sah aus wie ein weißes Aufladegerät, an dem ein Handy angesteckt war“, sagt sie. Laut des Londoner Ambulanz-Services wurde ein Mann mit einer Handverletzung behandelt, ins Krankenhaus musste er...

weiterlesen »


Petry und Pretzell verlassen die AfD

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video

weiterlesen »


„Zu langsam, zu ineffizient“ : Macron rechnet mit der EU ab

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat eine umfassende Reform der Europäischen Union angemahnt. Derzeit sei die EU „zu langsam, zu schwach, zu ineffizient“, sagte Macron am Dienstag in einer Grundsatzrede in der Pariser Universität Sorbonne. Nur ein starkes Europa könne sich den Herausforderungen einer globalisierten Welt stellen. Macron sagte, er werde weiterhin über Europa reden, denn Europa sei „unsere Identität und das, was uns eine Zukunft gibt“. Er ruft zu einer „Neugründung eines souveränen, vereinigten und demokratischen Europas"  auf und nennt mehrere „Schlüssel der Souveränität", darunter Sicherheit und Kontrolle der Migration. Migration sei eine der hauptsächlichen Herausforderungen Europas und es fehle hier „sowohl Effizienz als auch Menschlichkeit“. Konkret schlug Macron vor, eine „europäische Staatsanwaltschaft“ zu schaffen, um den Kampf...

weiterlesen »


BDEW befürchtet hohe Kosten für neue Kläranlagen

Im Abwasser schwimmt vieles, was da nicht hineingehört. Die Sorglosigkeit mancher Zeitgenossen, die die Kanalisation als eine erweiterte Mülldeponie betrachten, kostet die kommunalen Abwasserbetriebe – und damit deren Kunden, die Wasserverbraucher – viel Geld. Denn das Abwasser muss aufwendig gereinigt werden, mechanisch und biologisch. Drei Stufen durchläuft der Prozess in der Regel, bevor das Wasser so weit geklärt ist, dass es in den natürlichen Kreislauf eingespeist und zu Grund- und Trinkwasser werden kann. Doch drei Reinigungsstufen reichen oft nicht mehr aus....

weiterlesen »


Warum Twitter Trump-Tweets nicht löscht

Twitter will seine Nutzungsregeln anpassen, nachdem aggressive Tweets von amerikanischer Präsident Donald Trump in Richtung Nordkorea dem Kurznachrichtendienst den Vorwurf einer Sonderbehandlung einbrachten. Trump hatte am Wochenende getwittert, Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und seine Regierung könnten „nicht mehr lange hier sein“. Nordkorea bezeichnete dies als „Kriegserklärung“, diverse Twitter-Nutzer kritisierten, dass Trumps Botschaft als eindeutige Drohung gegen Nutzungsbedingungen des Dienstes verstoße. Twitter kündigte nun in der Nacht zum Dienstag an, dass die bisherige interne Praxis, bei Entscheidungen zum Löschen von Tweets auch „Nachrichtenwert“ und „öffentliches Interesse“ abzuwägen, in den Nutzungsregeln festgeschrieben werden solle. Der Kurznachrichtendienst wolle in dieser Hinsicht transparenter werden. ...

weiterlesen »


Süddeutsche Sparer verlieren über 500 Euro pro Jahr

Die Hessen verlieren im Bundesvergleich am meisten Geld durch negative Realzinsen. 552 Euro pro Kopf und Jahr beträgt der durchschnittliche Vermögensverlust im  durch Geldeinlagen, deren Verzinsung unterhalb der Inflationsrate liegt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Baden-Württemberg mit 542 sowie Bayern mit 486 Euro Pro-Kopf-Verlust. Dies sind Ergebnisse der Regionalauswertung des aktuellen comdirect Realzins-Radars. Auch im Verhältnis zum Einkommen liegen die Hessen an der Spitze. Jeder Bundesbürger verliert durch den negativen Realzins im Schnitt 1,9 Prozent seines Einkommens. Bei den Hessen sind es sogar 2,5 Prozent. Dass gerade sie mit ihrer Nähe zum Finanzstandort Frankfurt so hohe Verluste verzeichnen, überrascht. Allerdings gibt es nachvollziehbare Gründe für dieses Phänomen: ...

weiterlesen »


Schmerztherapeut Sven Gottschling über die Gefahr von Mitteln wie Ibuprofen

Herr Gottschling, Millionen Deutsche leiden an chronischen Schmerzen. Warum haben wir das nicht im Griff? Der Schmerz wird auch von uns Profis immer noch stiefmütterlich behandelt – obwohl er so viele Menschen quält. Warum ist das so? Viele ärztliche Kollegen belächeln das Thema und halten Schmerzen für zu banal. Und wenn sie etwas tun, dann häufig das Falsche. ...

weiterlesen »


Weg mit den Jammer-Müttern!

Auch zehn Jahre nach Einführung der Elternzeit pausieren drei Viertel der Männer bloß zwei Monate für ihr Kind. Das sind die beiden Monate, für die die Familie sonst die schöne staatliche Förderung durch das Elterngeld verlieren würde, die abhängig vom Einkommen vor der Geburt zwischen 300 und 1800 Euro im Monat liegt. Doch nur, wenn die Elternzeit mindestens zwei Monate auch vom anderen Elternteil genutzt wird, gibt es die volle Leistung für 14 Monate. Schon das ist eine befremdliche Bevormundung und Einmischung durch die Politik -  mit dem erklärten Ziel, die Akzeptanz für eine berufliche Väter-Pause in den Unternehmen und bei den Vätern mit dem sanften Druck des Geldes zu erhöhen. Der Befund ist aber eindeutig: Mütter bleiben wie gehabt nach der Geburt in der Regel wesentlich länger zu Hause als die Väter.    ...

weiterlesen »


Hetze bei AfD-Kreisverband: „Krieg gegen das widerwärtigste System auf deutschem Boden“

Der Eintrag, den der AfD-Kreisverband Salzgitter am Sonntag auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte, triefte nur so vor Abscheu und Hass. „Die AfD hat erfolgreich den Bundestag gestürmt“, hieß es in dem Post. Endlich sei wieder eine „Tür für deutschnationales Gedankengut zurück in die deutsche Politik hinein geöffnet“ worden. Was dann aber folgte, dürfte die Frage, wie verfassungsfeindlich manche Teile der jetzt drittstärksten Kraft im Deutschen Bundestag sind, endgültig beantworten. Für die Bundestagsabgeordneten der AfD beginne der Kampf nun erst richtig,...

weiterlesen »


Das lukrative Geschäft mit dem Wiesn-Schlafplatz

Die zwei Amerikanerinnen haben sich noch schnell ein Dirndl gekauft. Damit wollen die Studentinnen vier Tage lang das größte Volksfest der Welt miterleben: Bier trinken, Hendl essen und im Bierzelt feiern. Zum Schlafen haben die 20-Jährigen über die Online-Plattform Airbnb ein Zimmer ganz in der Nähe der Theresienwiese gefunden. Doch die 15 Quadratmeter haben auch ihren Preis: für drei Nächte 320 Euro. Wer zum Oktoberfest nach München kommt, muss sich auf hohe Preise gefasst machen. Zwei Nächte in einem Münchner Hotel während der Wiesn findet man nicht für unter 300 Euro - falls es überhaupt noch freie Plätze gibt. Wenn die Hotelpreise durch die Decke gehen, suchen vor allem junge Menschen nach einer günstigen Alternative. 35.000 Menschen in privaten Unterkünften Nach Angaben...

weiterlesen »


Künstliche Intelligenz für jedermann

Wuschelige Wirbelfrisur mit markanter blonder Strähne, gepflegter Sechstagebart, begeistert, freundlich – Siraj Raval ist auf der Videoplattform Youtube ein echter Star. beinahe 190.000 Nutzer haben seinen Kanal bislang abonniert, Tendenz steigend. Das Überraschende daran: Seine Videos, in denen er stets selbst zumindest unter den menschlichen Akteuren die Hauptrolle spielt, drehen sich um alles andere als ein Thema für die breite Masse. Siraj Raval erklärt komplizierte Mathematik, neue Ideen in der Informatik, er führt in Künstliche Intelligenz (KI) ein. Und zwar...

weiterlesen »


Nordkorea verlegt Kampfflugzeuge an die Ostküste

Nordkorea trifft offenbar zusätzliche Verteidigungsmaßnahmen an seiner Ostküste. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf eine Parlamentsunterrichtung durch den südkoreanischen Geheimdienst NIS berichtet, soll die Luftwaffe des Landes Flugzeuge an die Ostküste des Landes verlegen. Auch die Küstenverteidigung würde verstärkt. Am Wochenende hatten die Vereinigten Staaten B-1B-Langstreckenbomber von der Pazifikinsel Guam und F-15-Jagdflugzeuge in den internationalen Luftraum, östlich von Nordkorea geschickt. Zwar drangen die Maschinen zu keiner Zeit in den Luftraum des Landes ein. Dennoch war es das erste Mal in diesem Jahrhundert, dass amerikanische Kampfflugzeuge so weit nördlich der entmilitarisierten Zone flogen, die Nord- und Südkorea voneinander trennen. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.