Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Nachwuchs: U20-WM: Ukraine krallt sich den Titel

Die ukrainischen Nachwuchsfußballer haben zum ersten Mal den U20-Weltmeistertitel gewonnen. Die Osteuropäer setzten sich in Lodz/Polen im Finale der Überraschungsmannschaften gegen Südkorea 3:1 (1:1) durch. Die Ukrainer treten damit die Nachfolge von England an. Der Weltmeister von 2017 hatte die Qualifikation für das Turnier in Polen ebenso wie die deutsche Mannschaft verpasst.Wladyslaw Suprijaga (34., 53.) von Dynamo Kiew avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner. Sein Vereinskollege Giorgi Zitajischwili (89.) traf zum Endstand. Lee Kangin (5.) hatte Südkorea früh per Elfmeter in Führung gebracht.

weiterlesen »


Saudi-Arabien: Golfstaaten fordern Schutz für Öl- und Gastransporte

Nach den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman haben Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate Maßnahmen zur Sicherung der Öl- und Gasexporte aus der Region verlangt. Es sei eine "schnelle und entschlossene Antwort" nötig, sagte der saudi-arabische Energieminister Chalid al-Falih bei einem G20-Treffen in Japan. Es handele sich um "Terrorangriffe", die eine Bedrohung für die Energieversorgung seien. Der japanische Handelsminister Hiroshige Seko sagte, mit Blick auf die weltweite Energiesicherheit müsse die internationale Gemeinschaft eine gemeinsame Antwort finden. Am Donnerstag waren der norwegische Öltanker Front Altair und der japanische Tanker Kokuka Courageous im Golf von Oman durch Explosionen beschädigt worden. Die genauen Umstände sind weiter unklar. Die beiden Tanker nahmen am Samstag Kurs auf die Vereinigten Arabischen Emirate. US-Präsident Donald Trump hatte dem Iran vorgeworfen, die beiden Tanker angegriffen zu haben. Auch Großbritannien machte das Land für die Explosionen verantwortlich. Der iranische...

weiterlesen »


Frauenfußball-WM: Niederlande stehen im Achtelfinale

Niederlande – Kamerun 3:1 (1:1) Die Niederländerinnen haben sich mit ihrem zweiten Sieg vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Sie gewannen gegen das Team aus Kamerun mit 3:1, taten sich dabei aber wesentlich schwerer als erwartet. Energisch starteten sie ins Spiel, doch Fehlpässe vor dem Tor verhinderten einen Treffer. Die Kamerunerinnen hingegen schafften es, mit kleineren Fouls das niederländische Aufbauspiel häufig zu unterbrechen. Erst in der 41. Minute ging Oranje durch ein Tor von Vivianne Miedema in Führung. Diese konnten sie aber nicht lange halten – zwei Minuten später spielte Gabrielle Onguéné die niederländische Keeperin Sari van Veenendaal aus und brachte Kamerun wieder ins Spiel. Mit 1:1 ging das Spiel in die Pause – für die Europameisterinnen aus den Niederlanden ein enttäuschender Halbzeitstand. Doch sie schlugen schnell zurück: mit Dominique Bloodworths Treffer zum 2:1 nach einem Freistoß in der 48. Minute. In der nächsten halben Stunde ließ Kamerun vor allem physisch nach, kämpft aber nach Kräften, während die...

weiterlesen »


Xenotransplantation: Ein Herz für uns

Das Herz eines ausgewachsenen Schweins – Deutsche Landrasse, hellrosa mit Schlappohren – wiegt etwa 300 Gramm. Es ist so groß wie eine Faust und passt perfekt in den menschlichen Brustkorb. Dort könnte es bald schlagen. Im Dezember 2018 überlebte ein Schweineherz 195 Tage in einem Pavian. Ein Rekord. "Die Schwelle, ab der man an klinische Studien denken kann, wurde damit überschritten", sagt Eckhard Wolf, Leiter des Instituts für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), "noch drei, vier Jahre, dann sind wir hoffentlich so weit." Dann soll transplantiert werden, vom Schwein zum Menschen, in einem klinischen Versuch. Es könnte der erste sein, weltweit. Xenotransplantation: von einer Spezies zur andern. Bald soll nicht nur die Verpflanzung tierischen Gewebes in den Menschen gelingen, sondern womöglich die eines kompletten Organs. Wolfs Plan: Das Herz eines genmodifizierten Klonschweins soll transplantiert werden, in einen Menschen. ...

weiterlesen »


Bundesliga: Hummels-Rückkehr? BVB hält sich bedeckt

Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund ist angeblich an einer Rückkehr des ehemaligen Nationalspielers Mats Hummels (30) von Bayern München interessiert. Nach Informationen von Bild und SportBild habe es bereits "konkrete Gespräche" zwischen beiden Klubs gegeben, und der BVB habe sein Interesse bei den Münchnern "offiziell hinterlegt". Bayern-Trainer Niko Kovac soll dem Bericht zufolge einen möglichen Verkauf Hummels akzeptiert haben.Ein BVB-Sprecher teilte am Samstag mit, dass "Gerüchte" nicht kommentiert werden. Von den Bayern oder Hummels lag bis zu diesem Zeitpunkt keine Stellungnahme vor. Hummels ist in der Jugend der Bayern ausgebildet worden, spielte jedoch von 2008 bis 2016 für die Schwarz-Gelben. 2011 feierte er mit dem BVB unter Trainer Jürgen Klopp die Meisterschaft, ein Jahr später folgte das Double. 2016 wechselte Hummels für 35 Millionen Euro zurück an die Isar, der BVB soll nun gut die Hälfte bieten. FCB: Großer Konkurrenzkampf in der InnenverteidigungDort scheint es in der kommenden Saison einen ausgeprägten Konkurrenzkampf auf den Positionen der Innenverteidiger zu geben. Die...

weiterlesen »


International: Declan Rice: Englands gekränkter Nationalstolz

Im Juni 2018 war Declan Rice noch für Irland im Einsatz. Ein Jahr später schmettert er inbrünstig die englische Nationalhymne - für viele ein Eklat. Als Manchester Citys Trainer Pep Guardiola im vergangenen November nach einem der unzähligen Kantersiege des abgelaufenen Kalenderjahrs zur Presse sprach, sorgte er mit einer Aussage über einen gegnerischen Spieler von West Ham United für Verwunderung bei den anwesenden Journalisten: "Declan Rice ist ein außergewöhnlicher Nachwuchsspieler und wird über Jahre hinweg ein bedeutender Spieler für England sein." Für England?Der defensive Mittelfeldspieler, der trotz der 0:4-Klatsche einen bleibenden Eindruck bei Guardiola hinterlassen hatte, durchlief bis dato sämtliche Auswahlteams der Republik Irland und absolvierte kurz zuvor sein drittes A-Länderspiel für die "Boys in Green". Für jenes Land, in dem seine Großeltern väterlicherseits einst als erste Generation nach der irischen Unabhängigkeit aufgewachsen waren. Declan Rice: Der Erbe von Bobby Moore?Dass Rice, der aufgrund besagter irischer Abstammung sowie seines Geburtsorts London die doppelte...

weiterlesen »


Bundesliga: Das Hummels-Gerücht aus drei Perspektiven: Grübeln sollte nur eine Partei

Einem Bericht von Bild und SportBild zufolge denkt Borussia Dortmund über eine Rückholaktion von Mats Hummels nach. Für welche der drei Parteien würde ein Wechsel Sinn machen? Und wer sollte intensiv grübeln? Eine Analyse aus drei Perspektiven. Hummels zum BVB? Die Perspektive des FC Bayern MünchenBis Sommer 2018 verfügte der FC Bayern über das Weltmeister-Verteidiger-Duo Mats Hummels und Jerome Boateng und war darauf durchaus stolz. Und dann passierten innerhalb kürzester Zeit einige komische Dinge: Die beiden versagten bei der WM-Titelverteidigung mit der DFB-Elf kläglich; die beiden wurden in Klub und Nationalmannschaft erst vom jungen Niklas Süle überholt - und dann sogar ganz aus der Nationalmannschaft geschmissen.Unterdessen verpflichtete der FC Bayern ein neues Weltmeister-Verteidiger-Duo, die Franzosen Benjamin Pavard (für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart) und Lucas Hernandez (für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid). Beide sind sie 23 Jahre alt und damit sieben Jahre jünger als Hummels und Boateng. Und dazu gibt es weiterhin den ebenfalls 23-jährigen Süle. Fest steht dadurch schon...

weiterlesen »


Bundesliga: Maier: Kahn anfangs "nicht so berauschend"

Sepp Maier hat sich zum 50. Geburtstag von Oliver Kahn an dessen Anfänge beim FC Bayern erinnert. Mats Hummels könnte zum BVB wechseln, Franck Ribery spricht ebenfalls von einer Rückkehr. Und: Kommt Tobias Schweinsteiger auch zurück? Hier gibt es News und Gerüchte zum FC Bayern München.FCB-News: Sepp Maier spricht über Oliver KahnBayern-Legende Sepp Maier hat im Interview mit der tz über die Anfänge von Oliver Kahn beim FCB gesprochen. Als Kahn, der am 15. Juni 50 Jahre alt wird, 1994 vom Karlsruher SC nach München kam, war Sepp Maier dort Torwarttrainer. "Nicht so berauschend, wenn ich ehrlich bin", sei der erste Eindruck vom neuen Keeper gewesen, erzählt Maier: "Er hatte unbestritten Talent, aber uns war beiden klar, dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Darum hat er auch so eifrig trainiert, damit er erreichen konnte, was er sich vorgenommen hatte." Mit den Jahren sei der Titan "ruhiger geworden, umgänglicher im Vergleich zu früher", erzählte Maier, "wobei wir uns auch früher gut verstanden haben, in den guten wie in den schlechten Zeiten. Wenn er jetzt Vorstandsvorsitzender beim FC Bayern wird,...

weiterlesen »


International: Fabregas analysiert die Entwicklung von Messi

Monaco-Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat betont, dass Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona trotz inzwischen fortgeschrittenen Alters seinen vielleicht komplettesten Fußball aller Zeiten spielt. "Ich glaube er ist jetzt kompletter als je zuvor", sagte Fabregas im exklusiven Interview mit SPOX und Goal. "Das Ding mit Leo ist, dass er sich in jeder Saison wieder neu erfindet."Fabregas, der von 2000 bis 2003 in Barcas Nachwuchs und von 2011 bis 2014 dann auch im ersten Team der Katalanen mit Messi zusammenspielte, führte aus: "Er ist vielleicht nicht mehr der Spieler, der drei, vier oder fünf Gegner stehen lässt und ein unglaubliches Tor schießt." Jetzt bevorzugt er dafür, 45-Meter-Pässe auf Jordi Alba zu spielen und ihm ein Eins-gegen-Eins mit dem Torwart zu ermöglichen. Er spielt Doppelpässe am Strafraum, probiert mal einen Chip und holt sich einen Assist", ergänzte Fabregas.Messi zum sechsten Mal Weltfußballer?Ob Messi in diesem Jahr zum sechsten Mal den Ballon d'Or gewinnen kann, sieht Fabregas ob des verpassten Champions-League-Titels mit Barca differenziert: "Für gewöhnlich gehen diese...

weiterlesen »


Nachwuchs: Tah im Interview: "Ich will nicht nur vorm viereckigen Bildschirm sitzen"

Die deutsche U21-Nationalmannschaft bereitet sich in Udine auf die Mission EM-Titelverteidigung vor. Jonathan Tah sprach nach der ersten Trainingseinheit im Interview über die ersten Eindrücke, seine Rolle als Führungsspieler und den ersten Gruppengegner Dänemark. Außerdem verrät der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen, wie die Mannschaft im Turnieralltag abschaltet und warnt vor einem Fehlstart.Herr Tah, wie gefällt es Ihnen in Udine? Tah: Der erste Eindruck ist super. Ich war zwar noch nie im Italienurlaub, doch wegen des Fußballs schon einige Male hier. Unser Quartier ist sehr gut. Man kann sich wohlfühlen und wunderbar vorbereiten. Die Vorfreude ist schon länger gestiegen, jetzt geben wir die letzten Tage vor dem Turnier nochmal Gas und fokussieren uns.Wie ist die Stimmung im Team?Tah: Auch wenn ich nicht dabei war: Das Trainingslager zieht sich immer ein bisschen. Da bist du dann doch ein wenig kaputt, aber wir hatten nochmal zwei Tage, um zu Hause bei den Familien zu sein, um runterzufahren, damit wir auch im Kopf frisch sind. Das merkt man auf jeden Fall.Was macht die Mannschaft, damit das auch so...

weiterlesen »


Ausreisesperre: Kölner Journalist darf Türkei verlassen

Der wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte Kölner Journalist und Sozialarbeiter Adil Demirci darf nach rund 14 Monaten Untersuchungshaft und Ausreisesperre die Türkei verlassen. Das bestätigte sein Anwalt Keles Öztürk. Der 33-Jährige dürfe an der Beerdigung seiner Mutter in Deutschland teilnehmen. Ein Gericht hatte die Aufhebung der Ausreisesperre beschlossen. Allerdings gelte sie noch, bis Demirci am Montag bei der Bank eine Kaution von 20.000 Lira (rund 3.000 Euro) hinterlegt habe und der Beleg in den Gerichtsakten sei, so Öztürk. Danach werde das Gericht auch die Reisesperre außer Kraft setzen. Die Auflage hatten Demirci und sein Anwalt selbst vorgeschlagen, wie Öztürk sagte. Sie hatten Mitte der Woche erneut eine Aufhebung der Ausreisesperre beantragt, nachdem am Mittwoch in Deutschland Demircis Mutter an Krebs gestorben war. Demirci besitzt einen deutschen und einen türkischen Pass. Er arbeitet als freier Mitarbeiter bei der linksgerichteten türkischen Nachrichtenagentur Etha, für die auch die zeitweise festgehaltene Journalistin...

weiterlesen »


Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

weiterlesen »


Görlitz: Polizeioberkommissar Wippel will ins Rathaus

An einem Nachmittag Anfang Juni ist Alice Weidel dorthin gekommen, wo der für ihre Partei, die AfD, derzeit wichtigste Wahlkampf läuft: In die sächsische 56.000-Einwohner-Stadt Görlitz. Am Stand der Partei in der Fußgängerzone wird die Berliner Fraktionsvorsitzende sofort von Anhängern umringt. Ein Paar erzählt: "Wir sind nach Görlitz gezogen, weil es uns im Westen zu bunt wurde. Hoffentlich wird's hier nicht auch so." Ein Mann will wissen, wie die AfD sich auf Bundesebene entwickelt. "Es dauert, weil der Westen so lahm ist", erklärt Weidel. "Wir haben nun mal diese Diskrepanz, die daraus erwächst, dass die Menschen im Osten anders geprägt sind als im Westen." Ein älteres Paar will Weidel die Hände schütteln. Die beiden Ur-Görlitzer erklären fröhlich: "Wir haben schon gewippelt." Weidel strahlt zurück. "Wippeln", das heißt: Sebastian Wippel wählen. Der steht an diesem Nachmittag neben Weidel in der Fußgängerzone und könnte an diesem Sonntag der erste AfD-Oberbürgermeister in Deutschland werden. AfD gegen CDU Den ersten Wahlgang Ende Mai hat mit 36,4 Prozent...

weiterlesen »


International: Der kontroverse Aufstieg von England-Sensation Declan Rice

Im Juni 2018 war Declan Rice noch für Irland im Einsatz. Ein Jahr später schmettert er inbrünstig die englische Nationalhymne - für viele ein Eklat. Als Manchester Citys Trainer Pep Guardiola im vergangenen November nach einem der unzähligen Kantersiege des abgelaufenen Kalenderjahrs zur Presse sprach, sorgte er mit einer Aussage über einen gegnerischen Spieler von West Ham United für Verwunderung bei den anwesenden Journalisten: "Declan Rice ist ein außergewöhnlicher Nachwuchsspieler und wird über Jahre hinweg ein bedeutender Spieler für England sein." Für England?Der defensive Mittelfeldspieler, der trotz der 0:4-Klatsche einen bleibenden Eindruck bei Guardiola hinterlassen hatte, durchlief bis dato sämtliche Auswahlteams der Republik Irland und absolvierte kurz zuvor sein drittes A-Länderspiel für die "Boys in Green". Für jenes Land, in dem seine Großeltern väterlicherseits einst als erste Generation nach der irischen Unabhängigkeit aufgewachsen waren. Declan Rice: Der Erbe von Bobby Moore?Dass Rice, der aufgrund besagter irischer Abstammung sowie seines Geburtsorts London die doppelte...

weiterlesen »


Primera Division: Nächstes Opfer: Real-Einbruchserie geht weiter

Die Einbruchserie bei Madrider Fußballstars nimmt kein Ende. Nach übereinstimmenden spanischen Medienberichten soll Lucas Vazquez vom spanischen Rekordmeister Real Madrid das nächste Opfer der Diebe sein. Nach Real-Trainer Zinedine Zidane, Mittelfeldspieler Isco und Atletico-Profi Alvaro Morata ist Vazquez das vierte bekannte Einbruchsopfer binnen einer Woche.Der Einbruch geschah angeblich, als der 27-Jährige mit seiner Familie im Urlaub auf Ibiza weilte. Über den Wert der entwendeten Gegenstände wurden keine Details bekannt gegeben. Am Dienstagabend waren bereits Zidane als auch sein Mittelfeldspieler Isco Opfer von Einbrüchen geworden. Die Täter stiegen in Abwesenheit Zidanes, der im Urlaub weilte, in dessen Villa am Rande der Innenstadt ein. Isco befand sich während des Einbruchs in seinem Haus im Madrider Nobelvorort Pozuelo de Alarcon bei der spanischen Nationalmannschaft.Bereits am vergangenen Freitag während des Qualifikationsspiels der Iberer auf den Färöern war Atletico-Profi Morata überfallen worden. Zwei bewaffnete und maskierte Täter waren in die Villa im Nobelviertel Mirasierra im Norden...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.